Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Der bessere wird vom…

Falsch, der bessere wird NICHT automatisch vom Markt belohnt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsch, der bessere wird NICHT automatisch vom Markt belohnt

    Autor: screne 30.07.07 - 09:49

    Siehe SEGA Gamegear vs Atari Lynx vs Nintendo Gameboy Anfang der 1990er. Das Produkt mit dem besseren Marketing hat sich durchgesetzt, nicht die Konsole mit der besseren Grafik, dem besseren Klang, Multiplayer-Fähigkeit etc. (vom hohen Energiebedarf der Farbkonsolen mal abgesehen).

  2. Re: Falsch, der bessere wird NICHT automatisch vom Markt belohnt

    Autor: GrinderFX 30.07.07 - 09:53

    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siehe SEGA Gamegear vs Atari Lynx vs Nintendo
    > Gameboy Anfang der 1990er. Das Produkt mit dem
    > besseren Marketing hat sich durchgesetzt, nicht
    > die Konsole mit der besseren Grafik, dem besseren
    > Klang, Multiplayer-Fähigkeit etc. (vom hohen
    > Energiebedarf der Farbkonsolen mal abgesehen).


    Loooooooooooooool.
    Sorry aber ich hab meinen gamegear noch und spiel auch manchmal noch damit aber bessere grafik ist nicht gleich wirklich besser.
    Meine akkus/batterien, ganze 6 stück, halten da gerade mal 10 mins. Damals waren die batterien auch noch nicht so günstig wie heute. Das teil war deswegen ne totgeburt.

  3. Offtopic...

    Autor: Unwichtig 30.07.07 - 11:29

    Offtopic:

    Schau Dir mal den GP2X an (www.gp2x.de). Wenn Du ein bisschen Interesse an Retro-Gaming hast, ist das das Nonplusultra. Damit spielt man NES, SNES, Gameboy, Gameboy Color, Gameboy Advanced, Gamegear, Lynx, Atari, MAME, Master System, Megadrive, Amiga, teilweise PSX...
    Das ganze packst auf eine SD-Card und daddelst dann mit 2 x 1.2AAA-Akkus so um die 4h.

  4. Re: Offtopic...

    Autor: GrinderFX 30.07.07 - 12:43

    Unwichtig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Offtopic:
    >
    > Schau Dir mal den GP2X an (www.gp2x.de). Wenn Du
    > ein bisschen Interesse an Retro-Gaming hast, ist
    > das das Nonplusultra. Damit spielt man NES, SNES,
    > Gameboy, Gameboy Color, Gameboy Advanced,
    > Gamegear, Lynx, Atari, MAME, Master System,
    > Megadrive, Amiga, teilweise PSX...
    > Das ganze packst auf eine SD-Card und daddelst
    > dann mit 2 x 1.2AAA-Akkus so um die 4h.
    >


    Kenn ich das teil. Hab auch bei der erscheinung damit geäugelt, hab mir dann aber doch nen nds mit supercard besorgt. Aber der GP2X ist wirklich sehr gut.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

  1. Deutschland: Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen
    Deutschland
    Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen

    Vodafone ist mit seinem eigenen Cloud-Angebot offenbar nicht erfolgreich und bringt den Bereich mit IBM zusammen. Auch in Deutschland werden viele Beschäftigte zu IBM wechseln, in eine vielleicht unsichere Zukunft als bisher.

  2. Gary Whitta: Rogue-One-Autor findet EAs Umgang mit Star Wars "peinlich"
    Gary Whitta
    Rogue-One-Autor findet EAs Umgang mit Star Wars "peinlich"

    Gary Whitta ist einer der Drehbuchautoren von Rogue One, neben der Welt der Filme kennt er sich auch mit Spielen aus. Jetzt hat er sich in einem Interview zum Umgang von Electronic Arts mit Star Wars geäußert - und deutliche Worte gefunden.

  3. Drahtlos-Netzwerke: Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen
    Drahtlos-Netzwerke
    Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen

    Ein Kernel-Hacker von Suse hat einen experimentellen Linux-Treiber für das Z-Wave-Protokoll vorgestellt. Seit einigen Monaten entstehen zudem Treiber für das LoRa-Protokoll. Beide Protokolle dienen zur drahtlosen Kommunikation von IoT-Geräten.


  1. 17:28

  2. 16:15

  3. 15:55

  4. 14:39

  5. 13:59

  6. 13:44

  7. 13:29

  8. 13:16