Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jimmy Wales' freie Suchmaschine…

Hab' ein komisches Gefuehl im Bauch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab' ein komisches Gefuehl im Bauch

    Autor: Private Paula 30.07.07 - 10:10

    Jede weitere Suchmaschine ist gut. Wenn diese hier aehnlich gute Ergebnisse wie Google liefert umso besser.

    Allerdings bekomme ich doch ein flaues Gefuehl im Magen.

    Da die PCs der Internetnutzer das Internet durchsuchen, werden die PCs der Internetnutzer in den Logfiles der Webserver auftauchen. Zumindest hier in Deutschland (aber auch sonst wo auf diesem Planeten) duerften sich dann Probleme mit dem Gesetz ergeben.

    Spaetestens dann, wenn man bei dieser Webseite auch nach Bildern suchen kann, und diese von den PCs der Intenetnutzer zwecks Indizierung heruntergeladen werden. Nicht auszudenken, wenn die Staatsanwaltschaft mal einen Server wegen KiPo unter die Lupe nimmt, und im Logfile hunderttausende Eintraege von Internetnutzern finden, die nur diese Suchmaschine unterstuetzen wollten.

    Sehr schnell koennte man auch auf Schaeubles Liste der zum Abschuss freigegebenen Gefaehrder landen, wenn im Hintergrund die Seite einer verfassungsfeindlichen Organisation indiziert wird.

    Ich moechte hoffen, dass man sich ernsthafte Gedanken um diese Problematik macht.

  2. Re: Hab' ein komisches Gefuehl im Bauch

    Autor: Private Paul 30.07.07 - 10:27

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich moechte hoffen, dass man sich ernsthafte
    > Gedanken um diese Problematik macht.


    Danke. Das war gerade einer der wenigen guten Beiträge bei Golem. Eigentlich dachte ich daran, dass ich ein wenig damit rumspielen könnte. Durch deinen Beitrag ist mir aber auch aufgefallen, dass es rechtlich doch sehr bedenklich ist dieses Projekte zu unterstützen (leider).

  3. Re: Hab' ein komisches Gefuehl im Bauch

    Autor: :-) 30.07.07 - 10:33

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jede weitere Suchmaschine ist gut. Wenn diese hier
    > aehnlich gute Ergebnisse wie Google liefert umso
    > besser.
    >
    > Allerdings bekomme ich doch ein flaues Gefuehl im
    > Magen.
    >
    > Da die PCs der Internetnutzer das Internet
    > durchsuchen, werden die PCs der Internetnutzer in
    > den Logfiles der Webserver auftauchen. Zumindest
    > hier in Deutschland (aber auch sonst wo auf diesem
    > Planeten) duerften sich dann Probleme mit dem
    > Gesetz ergeben.
    >
    > Spaetestens dann, wenn man bei dieser Webseite
    > auch nach Bildern suchen kann, und diese von den
    > PCs der Intenetnutzer zwecks Indizierung
    > heruntergeladen werden. Nicht auszudenken, wenn
    > die Staatsanwaltschaft mal einen Server wegen KiPo
    > unter die Lupe nimmt, und im Logfile
    > hunderttausende Eintraege von Internetnutzern
    > finden, die nur diese Suchmaschine unterstuetzen
    > wollten.
    >
    > Sehr schnell koennte man auch auf Schaeubles Liste
    > der zum Abschuss freigegebenen Gefaehrder landen,
    > wenn im Hintergrund die Seite einer
    > verfassungsfeindlichen Organisation indiziert
    > wird.
    >
    > Ich moechte hoffen, dass man sich ernsthafte
    > Gedanken um diese Problematik macht.


    Sicher, ein PC ist kein Fernglas, mit dem ich ins Internet schauen kann. Alles, was man auf dem Bildschirm sieht, ist vorher heruntergeladen worden, es wurde eine Kopie erstellt. Und es spielt keine Rolle, ob Papa surft, Sohnemann heimlich Papas PC zum sufen benutzt, oder ein Besucher mal schnell am eingeschalteten PC was bestimmtes aufruft.

    Langsam entwickelt sich der am Internet hängende PC zu einer Art Waffenbesitz, für den man einen Waffenschein braucht. Irgendwann sagt ein Richter: Ein PC gehört in einen verschließbaren Metallschrank, er muß dritten unzugänglich gemacht werden. :-)


  4. Re: Hab' ein komisches Gefuehl im Bauch

    Autor: adsdasgg 30.07.07 - 10:42

    ich finde ja, es sollte ein gesetz geben das alle daten im internet, die jeder runter laden kann, frei gibt

    macht doch heute eh jeder...und die ganzen leute kann man nich alle kriminalisieren

  5. Waffenbesitz

    Autor: Raven 30.07.07 - 10:55

    > Langsam entwickelt sich der am Internet hängende
    > PC zu einer Art Waffenbesitz, für den man einen
    > Waffenschein braucht. Irgendwann sagt ein Richter:
    > Ein PC gehört in einen verschließbaren
    > Metallschrank, er muß dritten unzugänglich gemacht
    > werden. :-)

    Ist das nicht so? Wenn ich meinen Internetzugang mit Unbekannten teile, bin ich doch anscheinend für deren Handeln verantwortlich. Ein öffentlich aufgestellter Rechner dürfte nichts anderes sein.

    Mitstörer, Gefährder ... Unter welchen Begriffen man wohl in Zukunft noch dafür verknackt werden wird, dass man ausdrücklich nichts verbrochen hat? .oO(Falschdenker? *oops*)

  6. Re: Waffenbesitz

    Autor: Whampa 30.07.07 - 11:25

    Raven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist das nicht so? Wenn ich meinen Internetzugang
    > mit Unbekannten teile, bin ich doch anscheinend
    > für deren Handeln verantwortlich.

    Das ursprünglich aufgeworfene Problem ist ein anderes: die Suchmaschine besteht ja zum großen Teil aus dem Crawler, der "alle" Webseiten absurft und in einen Index aufnimmt. Dabei werden alle gefundenen Links aufgerufen.
    Im Falle von KiPo läuft man damit quasi automatisiert in die Falle, dass die Seite vom Crawler aufgerufen und möglicherweise auch die Bilder zum auswerten auf deinen Privat-PC geladen werden. Da du diese aber per Gesetz dort nicht liegen haben darfst, wirst du unfreiwillig zum Kriminellen.

    Hier sollte es konfigurierbare Filter geben.

    Whampa

  7. Re: Hab' ein komisches Gefuehl im Bauch

    Autor: Teilzeit-Jedi 30.07.07 - 12:17

    adsdasgg schrieb:
    > ...und die ganzen leute
    > kann man nich alle kriminalisieren

    Schäuble kanns - SCNR

  8. Re: Waffenbesitz

    Autor: Raven 30.07.07 - 12:52

    > Das ursprünglich aufgeworfene Problem ist ein
    > anderes: die Suchmaschine besteht ja zum großen
    > Teil aus dem Crawler, der "alle" Webseiten absurft
    > und in einen Index aufnimmt. Dabei werden alle
    > gefundenen Links aufgerufen.
    > Im Falle von KiPo läuft man damit quasi
    > automatisiert in die Falle, dass die Seite vom
    > Crawler aufgerufen und möglicherweise auch die
    > Bilder zum auswerten auf deinen Privat-PC geladen
    > werden. Da du diese aber per Gesetz dort nicht
    > liegen haben darfst, wirst du unfreiwillig zum
    > Kriminellen.
    >
    > Hier sollte es konfigurierbare Filter geben.

    Ganz davon abgesehen, was ich von der Gesetzgebung halte, glaube ich nicht, dass der Crawler "alle Links", also Bilder, CSS, JS, Videos, Flash, ... herunterladen wird, auf die er stößt. Für Vorhandensein und Datenvolumen der Bilder dürfte ein HTTP-head reichen, die zur Suche relevanten Informationen sind ja der textuelle Kontext. Die Suche nach eingebetteten Metadaten oder gar Bildinhalten wäre dagegen schon recht speziell ...

  9. Re: Waffenbesitz

    Autor: OSS-Trampel 30.07.07 - 15:25

    Whampa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...]
    >
    > Hier sollte es konfigurierbare Filter geben.
    >
    > Whampa


    Ich denk, die Suche ist extra dafür da, um nicht komerzielle Suchen zu benutzen, wo eventuell die Suche zensiert wird!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  3. bib International College, Paderborn
  4. PLAKATUNION Außenwerbe-Marketing GmbH & Co.KG, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30