1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltmarktführer: Brand Eins bringt…

Nichts mit Apple zu tun

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts mit Apple zu tun

    Autor: micha_der_erste 30.07.07 - 11:21

    Diese DVDs sind NICHT Standardkonform und dürfen in KEINEM Slot-In Laufwerk benutzt werden.
    Dass Apple einer der wenigen Computerhersteller ist, der den Usern ein komfortables Laufwerk zu Verfügung stellt, ist doch nicht Apples problem...

  2. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: Hugo 30.07.07 - 11:35

    micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese DVDs sind NICHT Standardkonform und dürfen
    > in KEINEM Slot-In Laufwerk benutzt werden.
    > Dass Apple einer der wenigen Computerhersteller
    > ist, der den Usern ein komfortables Laufwerk zu
    > Verfügung stellt, ist doch nicht Apples problem...

    Jo, nen SlotIn hab ich auch an meinem WindowsRechner, weil ichs beim Zusammenstellen ganz witzig fand und nun nicht mehr missen möchte und hätte damit dann mit diesen tollen Scheiben ja auch Probleme. Wie damit dann die DVD ersetzt werden soll....

  3. Erst Artikel lesen, dann antworten.

    Autor: Frutiga 30.07.07 - 11:36

    "Apple-Slot-in-Drives [...] bestimmten Spezifikationen nicht genügen, die das DVD-Forum für Slot-in Laufwerke definiert hat."

    Das Problem ist also nicht, dass Apple "Slot-in"-Laufwerke benutzt, sondern dass diese nicht standardkonform sind. Mit anderen Einzug-Laufwerken hingegen scheint es ja keine Probleme zu geben.

  4. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: tralala 30.07.07 - 11:38

    micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese DVDs sind NICHT Standardkonform und dürfen
    > in KEINEM Slot-In Laufwerk benutzt werden.
    > Dass Apple einer der wenigen Computerhersteller
    > ist, der den Usern ein komfortables Laufwerk zu
    > Verfügung stellt, ist doch nicht Apples problem...

    hach wie süß. die apple fanatiker überlesen mal wieder die relevanten stellen...

  5. Re: Erst Artikel lesen, dann antworten.

    Autor: Sitox 30.07.07 - 11:40

    Frutiga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Problem ist also nicht, dass Apple
    > "Slot-in"-Laufwerke benutzt, sondern dass diese
    > nicht standardkonform sind. Mit anderen
    > Einzug-Laufwerken hingegen scheint es ja keine
    > Probleme zu geben.

    Trotzdem sonderbar - Apple verbaut auch hier nur Standard-Teile aus dem PC-Baukasten.

  6. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: supercruiser 30.07.07 - 11:41

    Die DVDs sind konform aber die Laufwerke die unter anderem Apple verbaut nicht! Diese Laufwerke sind Billigproduktionen und entsprechen nicht den aktuellen Spezifikationen. Dieses wurde Apple bereits nachgewiesen. Slot Laufwerke die den Spezifikationen entsprechen funktionieren problemlos mit der Disc. Der Hinweis auf der Disc ist einen reine Vorsichtsmaßnahme seitens des Herstellers.

    Andreas

    micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese DVDs sind NICHT Standardkonform und dürfen
    > in KEINEM Slot-In Laufwerk benutzt werden.
    > Dass Apple einer der wenigen Computerhersteller
    > ist, der den Usern ein komfortables Laufwerk zu
    > Verfügung stellt, ist doch nicht Apples problem...


  7. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: mobby83 30.07.07 - 11:42

    Ich habe ein SlotInLW bei dem es funktioniert! - soviel zu Apple - ich denke schon, dass da mal wieder gespart wurde. Denn so toll ist die Apple qualität nicht. Ich erinnere nur an die erste Notebookserie mit Intel CPUs!

  8. Re: Erst Artikel lesen, dann antworten.

    Autor: Black Smurf 30.07.07 - 11:43

    Frutiga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Apple-Slot-in-Drives [...] bestimmten
    > Spezifikationen nicht genügen, die das DVD-Forum
    > für Slot-in Laufwerke definiert hat."
    >
    > Das Problem ist also nicht, dass Apple
    > "Slot-in"-Laufwerke benutzt, sondern dass diese
    > nicht standardkonform sind. Mit anderen
    > Einzug-Laufwerken hingegen scheint es ja keine
    > Probleme zu geben.

    Die Erkärung erscheint mir aber suspekt: Apple baut die Slot-In-Laufwerke ja nicht selber sondern verwendet die gleichen wie der Rest der Welt - nur sind sie der einizge Hersteller, der die Dinger standardmäßig in fast allen Geräten verbaut. Bei "Rechnern mit Slot-In-Laufwerken" dürfte dementsprechend Apple gewaltigen Marktanteil haben ;-)

    Entweder sind also Slot-In-Laufwerke generell nicht Standard-konform, oder doch die etwas lapprigen Eco DVDs...

  9. Re: Erst Artikel lesen, dann antworten.

    Autor: mobby83 30.07.07 - 11:44

    >>Trotzdem sonderbar - Apple verbaut auch hier nur Standard-Teile
    >>aus dem PC-Baukasten.

    ...die Appel vorher nach ihren Zeichnungen in Auftrag gegeben hat...

  10. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: 554&/67 30.07.07 - 11:47

    Ich habe hier Macs mit Tray und Slot-in und PCs mit Tray. Was ist denn bitte an Slot-in komfortabler?

    Oft stelle ich das Gegenteil fest.

    Zum Beispiel wenn ich den Rechner runterfahre aber vergessen habe eine CD aus dem Laufwerk zu nehmen. Beim PC drücke ich auf den Knopf, Schublade fährt heraus, ich schnappe die CD umd schließe das Laufwerk bevor die Kiste herunter gefahren ist.

    An meinem Powerbook kann ich das nicht tun. Nun gut mangels Auswurfknopf kann ich das bei Apple-Geräten auch bei Tray-Laufwerken nicht.

  11. Re: Erst Artikel lesen, dann antworten.

    Autor: Grub 30.07.07 - 11:52


    > Trotzdem sonderbar - Apple verbaut auch hier nur
    > Standard-Teile aus dem PC-Baukasten.

    Da gibt es wohl solche und solche. Und Apple hat sich die falschen ausgesucht.

  12. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: CM 30.07.07 - 11:57

    tralala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > micha_der_erste schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese DVDs sind NICHT Standardkonform und
    > dürfen
    > in KEINEM Slot-In Laufwerk benutzt
    > werden.
    > Dass Apple einer der wenigen
    > Computerhersteller
    > ist, der den Usern ein
    > komfortables Laufwerk zu
    > Verfügung stellt,
    > ist doch nicht Apples problem...
    >
    > hach wie süß. die apple fanatiker überlesen mal
    > wieder die relevanten stellen...
    >
    > -------
    > www.boycottstarforce.net


    Ich denke, dass es nicht unbedingt an Apple liegt, aber wer sich mal das Einlegen einer Disk in ein Apple Slot-In Laufwerk angehört hat, denkt sich schon gleich so manches. Ich habe selber jahrelang mit Slot-In Laufwerken (IDE) gearbeitet und muss sagen, dass es da nicht jedesmal laut knackt, wenn man eine CD einlegt.

    Es klingt bei iMac's und MacBook's beispielsweise mehr nach einem "ich-drück-mit-gewalt-mechanisch-den-motor-dran" Geräusch. Wenn eine EcoDisc nun mal dünner ist kann das schon mal Probleme geben.

  13. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: -_-_.:l:._-_- 30.07.07 - 13:00

    Merkwürdig, dass in meinem Mac mini nen stinknormales Slot-In LW verbaut war, das ich erst kürzlich gegen ein ebenso stinknormales Slot-In LW ersetzt habe.

    Wo liegt nun also der Fehler? Bei Apple's angeblich "eigens" gebauten Slot-Ins, bei den Slot-Ins im Allgemeinen oder halt eben doch bei dieser Un-DVD.

    Ob man eher Schubladen-Laufwerke oder eben Slot-Ins bevorzugt ist egal. Wenn man mit dieser Eco-Disc Erfolg haben möchte, dann soll man gefälligst auch dafür sorgen, dass diese Scheiben in jedem Laufwerk funktionieren. Denn nicht nur Apple verbaut Slot-Ins.


  14. USB-Anschlüsse

    Autor: Graf Porno 30.07.07 - 13:08

    Das erinnert mich an die USB-Anschlüsse am PowerBook. Laut Spec müssen die 500 mw hergeben. Das tun die in den Powerbooks aber nicht. Folge ist, dass meine externe 2,5"-USB-Platte nicht genug Saft bekommt. OK, für den Fall hat der Hersteller der Platte einen Trick am Start: Über einen zweiten USB-Stecker kann ich an zwei Anschlüsse rangehen und so genug Saft ziehen. Nur doof, dass Apple meinte, dass ein USB-Anschluss auf jeder Seite ausreichend ist. So lang ist das Kabel dann noch nicht. Schöner Design-Fehler, Apple. Genauso wie die Hitze-Entwicklung bei den neuen MacBook Pro... aber gut jetzt.

  15. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: Supercruiser 30.07.07 - 13:24

    Es würde aussreichen wenn die Hersteller der Laufwerke sich an die entsprechenden Spezifikationen halten. Bei meinem Pioneer Slot-In läuft die Disc ohne Probleme!

    Wer sich so ein Laufwerk welches im Apple verbaut wird mal genauer anschaut ( aufschrauben.,... ;)) der weis wo das Problem liegt! Billige Mechanik.

    Andreas

    -_-_.:l:._-_- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Merkwürdig, dass in meinem Mac mini nen
    > stinknormales Slot-In LW verbaut war, das ich erst
    > kürzlich gegen ein ebenso stinknormales Slot-In LW
    > ersetzt habe.
    >
    > Wo liegt nun also der Fehler? Bei Apple's
    > angeblich "eigens" gebauten Slot-Ins, bei den
    > Slot-Ins im Allgemeinen oder halt eben doch bei
    > dieser Un-DVD.
    >
    > Ob man eher Schubladen-Laufwerke oder eben
    > Slot-Ins bevorzugt ist egal. Wenn man mit dieser
    > Eco-Disc Erfolg haben möchte, dann soll man
    > gefälligst auch dafür sorgen, dass diese Scheiben
    > in jedem Laufwerk funktionieren. Denn nicht nur
    > Apple verbaut Slot-Ins.
    >
    >


  16. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: Gruß 30.07.07 - 13:28

    -_-_.:l:._-_- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man mit dieser
    > Eco-Disc Erfolg haben möchte, dann soll man
    > gefälligst auch dafür sorgen, dass diese Scheiben
    > in jedem Laufwerk funktionieren. Denn nicht nur
    > Apple verbaut Slot-Ins.

    Genau! Jeder Hersteller von Rohlingen möge doch ab morgen dafür sorgen, das seine Rohlinge dem Brenner angepasst werden - und nicht irgendwelche Vorgaben dafür sorgen, das alles geregelt ist.

    Ab nächster Woche gibts dann im Elektrogeschäft eine Ecke für Rohlinge, die dann nach Brenner-Hersteller geordnet ist.

    Schöne Idee, wenn man bedenkt, wie viele Laufwerkhersteller es gibt.

    Gruß


  17. Re: USB-Anschlüsse

    Autor: Abble 30.07.07 - 13:30

    Apple hält sich bekanntlicherweise ja nie an Industrievorgaben. Und dies kriegt nun mal der AppleUser zu spüren. Wer auf eine Insellösung setzt muss sich nicht wundern wenn mal was nicht geht.

  18. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: Plexington Steel 30.07.07 - 13:34

    Gruß schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > -_-_.:l:._-_- schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man mit dieser
    > Eco-Disc Erfolg
    > haben möchte, dann soll man
    > gefälligst auch
    > dafür sorgen, dass diese Scheiben
    > in jedem
    > Laufwerk funktionieren. Denn nicht nur
    > Apple
    > verbaut Slot-Ins.
    >
    > Genau! Jeder Hersteller von Rohlingen möge doch ab
    > morgen dafür sorgen, das seine Rohlinge dem
    > Brenner angepasst werden - und nicht irgendwelche
    > Vorgaben dafür sorgen, das alles geregelt ist.
    >
    > Ab nächster Woche gibts dann im Elektrogeschäft
    > eine Ecke für Rohlinge, die dann nach
    > Brenner-Hersteller geordnet ist.
    >
    > Schöne Idee, wenn man bedenkt, wie viele
    > Laufwerkhersteller es gibt.
    >
    > Gruß
    >
    >


    gar keine schlechte idee. den richtigen rohlinge für seinen brenner zu finden ist bei der heutigen rohling qualität gar nicht mal so einfach ...

  19. Re: Nichts mit Apple zu tun

    Autor: I doubt it 30.07.07 - 13:43

    > Denn so toll ist die Apple
    > qualität nicht. Ich erinnere nur an die erste
    > Notebookserie mit Intel CPUs!

    Das ist doch Blödsinn. Apple hat nicht mehr Probleme mit der Hardware als andere Hersteller auch. Nur bei Apple meint jeder immer, es müsse ja auf jeden Fall alles perfekt sein. Und nein, daran ist auch das Marketing von Apple nicht schuld. Wenn, dann überzogene Vorstellungen der Leute.

    Hier steht was recht zutreffendes: https://forum.golem.de/read.php?19250,1030673,1030728#msg-1030728

    Also, wenn überhaupt, dann liegt der Mist an der blöden DVD (Hallo? Bisher geht JEDE DVD in einem Apple Slot-In-Drive!!).

  20. Re: USB-Anschlüsse

    Autor: blub 30.07.07 - 14:08

    Abble schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple hält sich bekanntlicherweise ja nie an
    > Industrievorgaben. Und dies kriegt nun mal der
    > AppleUser zu spüren. Wer auf eine Insellösung
    > setzt muss sich nicht wundern wenn mal was nicht
    > geht.

    Schuld sind aber trotzdem die anderen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. epay, a Euronet Worldwide Company, Planegg / Martinsried bei München
  3. über duerenhoff GmbH, Ulm
  4. über experteer GmbH, Norddeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme