1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwicklung des WLAN-Sniffers…

Ein Gesetz ist ein Gesetz ist ein Gesetz

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Gesetz ist ein Gesetz ist ein Gesetz

    Autor: Montagsmaler 30.07.07 - 18:30

    Ein Gesetz ist ein Gesetz ist ein Gesetz, mehr nicht! Wer sich zwanghaft an Gesetze hält, kann dies nicht ohne sich gleichzeitig an die Definitionen zu klammern. Diese Vorraussetzung erfüllt nicht mal der Gesetzgeber.Das weiß er und das ist auch sein schwacher Punkt. Wir schaffen Gesetze mit der Vorgabe: "Wir wollen uns gemeinsam danach richten" und nicht "wir müssen uns danach richten". Einfach aufgeben und sich fügen hatten wir schon mal.

    Ein Softwareautor ist wie ein Buchautor. Wer Software verbieten will, würde am Ende auch Bücher oder Kunst verbieten und das ist abzulehnen. Aus gleichem Grund sind auch Patente auf Software klar abzulehnen, denn eine Monopolstellung für die Entwicklung von Algorithmen käme einem Verbot fast gleich.

    Ich empfehle zur Einführung in eine andere Denke mal den folgenden Artikel mit dem Titel "Freiwilligkeit als Grundlage einer funktionierenden Demokratie":

    http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2007/nr18-vom-752007/das-prinzip-der-freiwilligkeit-als-grundlage-einer-funktionierenden-demokratie/

  2. Re: Ein Gesetz ist ein Gesetz ist ein Gesetz

    Autor: amb_kosh 31.07.07 - 08:34

    Grundsätzlich gebe ich Dir recht, aber in der aktuellen rechtlichen "Großwetterlage" kann der Versuch auf Verdacht gegen ein Gesetz (nicht?) zu verstoßen sehr schnell, sehr teuer werden. Und ich kann voll verstehen, wenn jmd das Risiko nicht eingehen will.
    Mal abgesehen davon ist dieses Verhalten auch eine Form von Protest, der leider noch etwas zaghaft ist. Ich hätte an der Stelle der Entwickler mehr Wind um die Geschichte gemacht und dafür gesorgt, dass politische Entscheidungsträger davon erfahren.

    Gruß

    Kosh

  3. Re: Ein Gesetz ist ein Gesetz ist ein Gesetz

    Autor: Lall 31.07.07 - 10:36

    Montagsmaler schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ein Softwareautor ist wie ein Buchautor. Wer
    > Software verbieten will, würde am Ende auch Bücher
    > oder Kunst verbieten und das ist abzulehnen.

    Ein Programmierer ist ein Handwerker mit kreativen Elementen.

  4. Re: Ein Gesetz ist ein Gesetz ist ein Gesetz

    Autor: Spätzünder 31.07.07 - 11:15

    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ein Programmierer ist ein Handwerker mit kreativen
    > Elementen.

    Die Handwerker die ich kenne, wollen immer nur viel Geld für möglichst wenig Leistung sehen. Am schlimmsten sind die Schornsteinfeger. Einmal Besen runter und wieder rauf für 35 Euro.
    Für den Preis bleibt der Elektriker immerhin schon fast ne Stunde da. Dafür sind bei dem die Anfahrtskosten meist utopisch.

    Das einzig Kreative an Handwerkern ist die detailreiche Rechnung, in der auch das letzte 3-Cent-Schräubchen unten links noch seinen wohlverdienten Platz findet, wobei die gleichzeitige Erwartung an das Trinkgeld diesen Betrag um mehr als das 100-fache übersteigt.


  5. mag sein

    Autor: @ 31.07.07 - 12:20

    Mag sein, aber hier ging es nicht um Programmierer, sondern um Softwareautoren. (*)

    (*) wem diese Antwort zu blöd ist, der soll sich doch bitte selber die Mühe machen, mal zu schauen, wieviele unterschiedliche Arten der SW-Entwicklung (inkl. Outsourcing) es so gibt, und wie die Qualität aussieht

    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Montagsmaler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ein Softwareautor ist wie ein Buchautor.
    > Wer
    > Software verbieten will, würde am Ende
    > auch Bücher
    > oder Kunst verbieten und das ist
    > abzulehnen.
    >
    > Ein Programmierer ist ein Handwerker mit kreativen
    > Elementen.


  6. Re: mag sein

    Autor: Paddeldös 31.07.07 - 13:05

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mag sein, aber hier ging es nicht um
    > Programmierer, sondern um Softwareautoren. (*)
    >
    > (*) wem diese Antwort zu blöd ist, der soll sich
    > doch bitte selber die Mühe machen, mal zu schauen,
    > wieviele unterschiedliche Arten der SW-Entwicklung
    > (inkl. Outsourcing) es so gibt, und wie die
    > Qualität aussieht
    >


    Gähn... Man kann ein Thema auch künstlich verkomplizieren, nur damit man schön um den heißen Brei herumreden kann. Aus dem Artikel geht doch klar hervor, welche Art von Softwareentwicklung gemeint ist. Der Programmierer einer zeitgesteuerten Kaffeemaschine scheidet leider aus. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet), Home-Office
  2. WILO SE, Dortmund
  3. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  4. parcIT GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme