Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundespolizei: Mitarbeiter…

KÜNDIGUNG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KÜNDIGUNG

    Autor: Sebs 31.07.07 - 08:33

    Na kündigem dem Herrn.
    Es gibt millionen arbeitslose die scharf auf Ihren Job wären.

  2. Re: KÜNDIGUNG

    Autor: Sebsi 31.07.07 - 08:40

    Sebs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na kündigem dem Herrn.
    > Es gibt millionen arbeitslose die scharf auf Ihren
    > Job wären.

    Aber nicht jeder Arbeitslose hat die Qualifikation um "Bundespolizeichef" zu werden. O_o

    Das gibt doch mit Sicherheit erstmal 'nen Disziplinarverfahren.

  3. Re: KÜNDIGUNG

    Autor: BSDDaemon 31.07.07 - 08:43

    Sebs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na kündigem dem Herrn.
    > Es gibt millionen arbeitslose die scharf auf Ihren
    > Job wären.

    Und die Versender der Kettenbriefe direkt mit feuern. Das ist verboten.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. super idee

    Autor: 5555555555555555555 31.07.07 - 08:54

    jemanden entlassen um einem anderen nen arbeitsplatz zu schaffen
    das wir nich gleich drauf gekommen sind, so wäre das arbeitslosen problem innerhalb eines tages gelöst :O

  5. Re: KÜNDIGUNG

    Autor: Gonzo 31.07.07 - 09:00

    Halloooo ich bin deine persönliche Glücksmail! Verschicke mich an 20 Freunde aus dem Golem-Forum weiter und du kriegst garantiert echt einen supidupi Klingelton gratis + den Bilschirmschoner mit der Taschenschlampe! Sei auch Du nie wieder allein im Dunkel des Internets!

  6. Re: super idee

    Autor: Woram 31.07.07 - 09:00

    5555555555555555555 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jemanden entlassen um einem anderen nen
    > arbeitsplatz zu schaffen
    > das wir nich gleich drauf gekommen sind, so wäre
    > das arbeitslosen problem innerhalb eines tages
    > gelöst :O

    Wieso? In _jeder_ Diskussion in der es um Forderungen seitens der Arbeitnehmer geht kommt doch immer aus berufenem Munde, die sollten doch froh sein nicht entlassen zu werden - es gäbe doch 5 Millionen Arbeitslose, die genau auf deren Arbeitstelle warteten...


  7. Re: KÜNDIGUNG

    Autor: Lino 31.07.07 - 09:41

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und die Versender der Kettenbriefe direkt mit
    > feuern. Das ist verboten.


    Ist lesen wirklich so schwer?
    >Laut einer Dienstvereinbarung von April 2006 ist es zudem allen >Bundespolizisten erlaubt, ihre E-Mail-Adressen auch privat zu nutzen.


  8. Re: super idee

    Autor: deee 31.07.07 - 11:26

    Woram schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 5555555555555555555 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jemanden entlassen um einem anderen nen
    >
    > arbeitsplatz zu schaffen
    > das wir nich gleich
    > drauf gekommen sind, so wäre
    > das arbeitslosen
    > problem innerhalb eines tages
    > gelöst :O
    >
    > Wieso? In _jeder_ Diskussion in der es um
    > Forderungen seitens der Arbeitnehmer geht kommt
    > doch immer aus berufenem Munde, die sollten doch
    > froh sein nicht entlassen zu werden - es gäbe doch
    > 5 Millionen Arbeitslose, die genau auf deren
    > Arbeitstelle warteten...
    >
    >

    Es bringt nur nichts jemanden zu entlassen und dafür wen einzustellen, die Quote bleibt gleich und nichts wäre damit gelöst ;)

  9. Re: KÜNDIGUNG

    Autor: Bouncy 31.07.07 - 11:42

    Lino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BSDDaemon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und die Versender der Kettenbriefe direkt
    > mit
    > feuern. Das ist verboten.
    >
    > Ist lesen wirklich so schwer?
    > >Laut einer Dienstvereinbarung von April 2006
    > ist es zudem allen >Bundespolizisten erlaubt,
    > ihre E-Mail-Adressen auch privat zu nutzen.
    >
    >


    private mails zu verschicken ist etwas anderes als unaufgefordert massenmails zu verschicken, und letzteres charakterisiert kettenbriefe in der regel. das ist spam und daher verboten.

  10. Re: super idee

    Autor: hab einen 31.07.07 - 11:56

    hallo,... hier geht es nicht um arbeitlose sondern um die verletztung des datenrechts. der mann haz sich strafbar gemacht und sollte bestraft werden. entweder mit einer saftigen geldstrafe oder gefägniss.

  11. Re: KÜNDIGUNG

    Autor: Meister aller Meister 31.07.07 - 12:32

    Sebsi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sebs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Na kündigem dem Herrn.
    > Es gibt millionen
    > arbeitslose die scharf auf Ihren
    > Job wären.
    >
    > Aber nicht jeder Arbeitslose hat die Qualifikation
    > um "Bundespolizeichef" zu werden. O_o
    >

    Das stimmt. In Neufünfland muss man vor allem korrupt sein, Lügen können ohne mit der Wimper zu zucken und gute Kontakte zur Stasi - tschulligung - zum Verfassungsschutz haben.

  12. Rotationsprinzip

    Autor: Dribble X 31.07.07 - 12:48

    deee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es bringt nur nichts jemanden zu entlassen und
    > dafür wen einzustellen, die Quote bleibt gleich
    > und nichts wäre damit gelöst ;)

    Ja, aber durch das Rotationsprinzip käme jeder mal dran, viel weniger (außer die, die ab der vierten Klasse geschwänzt haben) kämen bis Hartz 4 und alles wäre schön. Einkommen würde besser verteilt werden, ohne daß die einen quasi zu Leistungsträgern und die anderen zu Leistungsempfängern verdonnert wären. So gesehen eine gerechtere Umverteilung.

    So einfach könnte die Welt mit gelockertem Kündigungsschutz sein ;-)


  13. Re: KÜNDIGUNG

    Autor: BSDDaemon 31.07.07 - 19:18

    Lino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist lesen wirklich so schwer?

    Ist denken wirklich so schwer?

    Kettenbriefe haben nichts mit privater Nutzung sondern mit dem Erzeugen von Systemlast zu tun. Bewusst provozierter Spam. Das ist ein Grund für eine fristlose Kündigung.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. Googles Hardware-Chef: Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    Googles Hardware-Chef
    Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin

    Wie mag es wohl ablaufen, wenn man Googles Hardware-Chef zu Hause besucht? Rick Osterloh hat in einem Interview versprochen, Gäste darauf hinzuweisen, dass smarte Lautsprecher in seinem Haushalt vorhanden sind.

  2. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.

  3. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.


  1. 09:33

  2. 09:09

  3. 07:50

  4. 07:32

  5. 07:11

  6. 15:12

  7. 14:18

  8. 13:21