1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angetestet: Blackberry 8310 alias Curve

Der Curve von Vodafone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Curve von Vodafone

    Autor: HoLyMuFf 19.09.07 - 08:43

    Also ich denke, dass ich als Mitarbeiter von vodafone recht firm mit diesem Thema bin.

    Ich habe selber einen Curve und muss sagen, dass ich nit wirklich was zu bemängeln habe.

    Ich fonde die Bedienung gut und übersichtlich, denn je nach Skin kann man überflüssige Icons ausblenden so dass es nicht mehr sind als bei jedem anderen Handy ( ich denke sogar, dass die E- und N-Serien von Nokia unübersichtlicher sind) .

    An die Tastatur und das Schreiben gewöhnt man sich selbst als BlackBerry Anfänger innerhalb kürzester Zeit.

    Die konfiguration des RIM - Dienstes ist super einfach, da die Standard-Mailanbieter ( Web,GMX usw... ) bereits vorgegeben sind, d.h mann braucht nur seine E-Mail Adresse und das Kennwort angeben und schon hat man das E-Mail Fach auf dem BB. Bei allen anderen Anbietern benötigt man natürlich die POP3 und SMTP-Daten.

    Das Navi:
    Ok, es ist nicht günstig und auch nicht für die große Nutzung ausgelegt aber wenn man nur gelegendlich navigiert ist es ein gutes Navi dass sehr genau ist und einen gute Sprachausgabe hat.

    Die Kosten für alles sind auch überschaubar.
    5 € Vodafone Navigator
    5 € BlackBerry S ( 1 MB inclusiv )

    Das Navi wird mit über den BB-Dienst abgerechnet ( pro naviegiertem km im duchschnitt 5 kb, wobei in der Stadt mehr verbraucht wird, da immer ein gewisser Corridor mit übertragen wird welcher auf der Autobahn natärlich bedeutend kleiner ist als in der Stadt. Wer kommt auch schon auf die Idee mit 180 km/h auf der Autobahn einfach mal links abzubiegen ;-) )

    Im großen und ganzen bin ich super zu friden mit meinem Curve

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  2. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.

  3. Campusnetze: Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
    Campusnetze
    Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    Trotz sehr günstiger Preise und großen Drucks durch die Industrie auf schnelle Zuteilung ist das Interesse an Campusnetzen gering. Bisher haben BASF und Mugler eine Lizenz im Bereich 3,7 bis 3,8 GHz für Campus-5G.


  1. 15:17

  2. 14:06

  3. 13:33

  4. 12:13

  5. 17:28

  6. 15:19

  7. 15:03

  8. 14:26