1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Call Of Juarez - Wilder 360…

mittelmässige Grafik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mittelmässige Grafik

    Autor: lulli 01.08.07 - 15:46

    Hab das Game auf PC ohne Dx10-Patch und muss leider sagen dass die Grafik eher schwach ist. Nach Tests und diversen Screenshots hatte ich da recht hohe Erwartungen, aber wenn man das Game dann mal vor sich hat sieht man doch, dass es mit anderen aktuellen Titeln in keiner Weise mithalten kann. Noch dazu ruckelt es teilweise recht heftig.

    Ich denke auf dem 2. Screenshot hier sieht man was ich meine.

    lulli

  2. Re: mittelmässige Grafik

    Autor: Fak0r 01.08.07 - 21:21

    lulli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab das Game auf PC ohne Dx10-Patch und muss
    > leider sagen dass die Grafik eher schwach ist.
    > Nach Tests und diversen Screenshots hatte ich da
    > recht hohe Erwartungen, aber wenn man das Game
    > dann mal vor sich hat sieht man doch, dass es mit
    > anderen aktuellen Titeln in keiner Weise mithalten
    > kann. Noch dazu ruckelt es teilweise recht
    > heftig.
    >
    > Ich denke auf dem 2. Screenshot hier sieht man was
    > ich meine.
    >
    > lulli

    Wenn man genau hinschaut erkennt man noch viel mehr auf dem 2. Bild, nämlich dass es ein Fake ist.

    Die "Pferde" sind in Wirklichkeit gefräßige Aliens die das ganze Gras im Hintergrund abgefressen haben, sich zwecks Fasching als Pferde verkleidet haben und Menschen entführen. Die beiden Menschen beschiessen sich nur, weil sie beide die ersten sein wollen die das Mutterschiff von innen sehen. Außerdem wurde der Berg rechts von Chuck Norris geroundhousekicked, woraufhin er sich auf 0,01% seiner ursprünglichen Breite zusammengezogen hat. Des weiteren hat sich Jens Gibolde im Hintergrund als Kaktus verkleidet im Bild eingeschlichen.

    Ganz klar Fake !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 200,76€ (Bestpreis!)
  2. 78,96€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...
  4. 91,65€ (mit Rabattcode "POWEREBAY10E" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
    3. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM