1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo kann Gewinn verdreifachen

Die Frage ist wie lange

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Frage ist wie lange

    Autor: Johnny Cache 03.08.07 - 11:38

    Wenn man sehen muß daß die guten alten Thinkpads sich immer weiter von ihren alten Idealen entfernen ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis sie in diesem Segment Kunden verlieren.
    Gut, solange die Konkurrenz einen solchen Mist verzapft wie sie es seit Jahren tut haben sie immer noch gute Karten, aber es ist nicht auszuschließen wenn auch recht unwahrscheinlich daß ein anderer Hersteller plötzlich hochwertige Geräte produziert.

  2. Re: Die Frage ist wie lange

    Autor: Rahul Haldiram 03.08.07 - 12:30

    Hi Johnny

    IBM war einfach zu teuer, Lenova kommt nun mit Qualität zu faiem Preis das kommt an.

    Die Top Modelle kommen nun halt einfach von Toshiba... und anderen...

    Auch die HP ehe. Compaq sind ganz okay.

    Wlechen Mist meinst Du? Das die billigen Modelle billig sind, sieht man diesen natürlich an...

  3. Re: Die Frage ist wie lange

    Autor: Trios 03.08.07 - 13:03

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man sehen muß daß die guten alten Thinkpads
    > sich immer weiter von ihren alten Idealen
    > entfernen ist es eigentlich nur eine Frage der
    > Zeit bis sie in diesem Segment Kunden verlieren.
    > Gut, solange die Konkurrenz einen solchen Mist
    > verzapft wie sie es seit Jahren tut haben sie
    > immer noch gute Karten, aber es ist nicht
    > auszuschließen wenn auch recht unwahrscheinlich
    > daß ein anderer Hersteller plötzlich hochwertige
    > Geräte produziert.


    tja, scheinbar ist es schwer, den Erfolg der Chinesen anzuerkennen. Aber inzwischen sollte sich jeder Troddel daran gewöhnt haben , dass die Chinesesen das absolute Sagen haben. Die kriegen den Westen klein, wetten?

  4. Re: Die Frage ist wie lange

    Autor: *v* 03.08.07 - 18:22

    Natürlich hört sich das nach Clichee an: "Seit die Chinesen das übernommen haben geht es mit den Geräten den Bach runter. Bla bla bla." Ich hab es auch erst nicht geglaubt.
    Nur leider ist es hier tatsächlich so: ThinkPads sind nicht mehr die absoluten Spitzengeräte, die sie früher mal waren. Und das liegt nicht daran, dass jetzt andere Hersteller so gute Notebooks produzieren würden. Wer es nicht glaubt, sollte sich mal ein altes ThinkPad anschauen. Ja, die Geräte waren sauteuer. Aber sie waren auch von einer Qualität wie sie bis heute bei keinem (mir bekannten) Notebookhersteller zu finden ist: Robust, sehr gut durchdacht in Gestaltung und Bedienung, die besten Tastaturen die ich jemals benutzt habe, gute hochauflösende Displays, Verzicht auf vordergründigen, aber unnützen Schnickschnack.
    Und auch beim Service wird jetzt sehr gespart: Während der früher als einer der besten und kulantesten überhaupt galt, wird nun für jeden Mist Geld verlangt (wie bei vielen anderen Herstellern auch) und wichtige Informationen sind über die Support-Webseite einfach nicht mehr abrufbar. Und die Qualität der Software-Vorinstallationen kann sich inzwischen mit vielen Billiganbietern messen.


  5. Re: Die Frage ist wie lange

    Autor: bademeister 04.08.07 - 00:10

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...]

    Habe nur Streß mit dem Support von Lenovo. Höchstewahrscheinlich wird da Geld gespart und so der Gewinn verdreifacht.

    Von Lenovo und IBM kommt mir nichts mehr in Haus.

    _bademeister

  6. Re: Die Frage ist wie lange

    Autor: 2722-3gg 04.08.07 - 11:57

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man sehen muß daß die guten alten Thinkpads
    > sich immer weiter von ihren alten Idealen
    > entfernen ist es eigentlich nur eine Frage der
    > Zeit bis sie in diesem Segment Kunden verlieren.

    Die 60er Serie mit ihrem R60 und dem T60p ist noch immer gut. Erst danach werden wir wohl sehen, wo die neuen Besitzer ihre Prioritäten setzen (außer auf Gewinn und Rendite natürlich ;)

    > Gut, solange die Konkurrenz einen solchen Mist
    > verzapft wie sie es seit Jahren tut haben sie
    > immer noch gute Karten, aber es ist nicht
    > auszuschließen wenn auch recht unwahrscheinlich
    > daß ein anderer Hersteller plötzlich hochwertige
    > Geräte produziert.

    Der Trick beseht eigentlich nur darin nicht 'trendig' zu werden.
    So wie der Trend mit den verspiegelten Displays ... wer hat sich bloß den ergonomischen Schwachsinn ausgedacht.

    Man kann an vielen Enden sparen.
    Nur wenn Lenvono beginnt bei der Tastatur, oder dem Gehäuse, oder dem Display, oder beim Wärmemanagement spart (Thema: Geräuschkulisse), wird man Thinkpad-Kunden verlieren ...

  7. Re: Die Frage ist wie lange

    Autor: Johnny Cache 04.08.07 - 12:16

    2722-3gg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Trick beseht eigentlich nur darin nicht
    > 'trendig' zu werden.
    > So wie der Trend mit den verspiegelten Displays
    > ... wer hat sich bloß den ergonomischen
    > Schwachsinn ausgedacht.
    >
    > Man kann an vielen Enden sparen.
    > Nur wenn Lenvono beginnt bei der Tastatur, oder
    > dem Gehäuse, oder dem Display, oder beim
    > Wärmemanagement spart (Thema: Geräuschkulisse),
    > wird man Thinkpad-Kunden verlieren ...

    Tja, leider ist das genau das was sie seit einziger Zeit machen.
    Das billige Innengehäuse von meinem X40 ist schon gebrochen, das wäre bei dem guten alten X20 nie passiert. Und daß die Tastaturen neuerdings das geniale Layout mit Windows-Tasten versauen ist auch ein dickes Minus daß mich vom Kauf eines neuen Thinkpads abgehalten hat.

    Klar, sie gehören noch immer zu den besten, aber der Vorsprung ist schon gewaltig geschrumpft. Und am Ende ist es eigentlich egal von wem das Gehäuse ist wenn es schon geringer Beanspruchung nicht standhalten kann.
    Bei genauer Betrachtung sind für mich eigentlich nur noch der geniale Trackpoint und das Thinklight ein Grund ein Thinkpad zu kaufen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  8. DUMMHEIT!

    Autor: TSxxx 04.08.07 - 13:13

    IBM Geräte wurden schon seit langer Zeit in China produziert... Bis IBM endgültig komplette Sparte verkauft hat...

    Ich hab für 500 Euro ein Lenovo-Notebook gekauft... Qualität 1A - Akku-Laufzeit besser als bei teueren Geräten... Gerät ist durchdacht und konnte z.B. schnell mit Speicher ausgerüstet werden...

  9. Re: DUMMHEIT!

    Autor: Johnny Cache 04.08.07 - 16:30

    TSxxx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IBM Geräte wurden schon seit langer Zeit in China
    > produziert... Bis IBM endgültig komplette Sparte
    > verkauft hat...
    >
    > Ich hab für 500 Euro ein Lenovo-Notebook
    > gekauft... Qualität 1A - Akku-Laufzeit besser als
    > bei teueren Geräten... Gerät ist durchdacht und
    > konnte z.B. schnell mit Speicher ausgerüstet
    > werden...

    500€ und Qualität 1A... keine weiteren Fragen.
    Das was früher für 2000+€ gebaut wurde mit einer 500€-Schüssel zu vergleichen zeigt nur daß du nicht einmal im Traum abschätzen kannst welche Qualität die Thinkpads früher einmal hatten.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  4. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 61€ inkl. Versand)
  3. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia OLED TV 55 Zoll für 1.299€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...
  4. (u. a. Medion-Notebooks, Samsung-SSDs, 4K-Beamer und vieles mehr zu Bestpreisen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de