Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestrojaner wird lokal auf dem…

Gestern waren es noch 553 Beiträge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gestern waren es noch 553 Beiträge

    Autor: Mitzähler 06.08.07 - 09:14

    Wieso sind es heute nur noch 488 Postings? Kann ja nicht sein, daß sich über 60 Posts einfach in Luft auflösen und das unerwähnt bleibt.

  2. Re: Gestern waren es noch 553 Beiträge

    Autor: derzweifler.de 06.08.07 - 09:28

    weil sich sonst reichsinnenminister schäuble gekränkt fühlt, hat man golem zur löschung lustiger beiträge gezwungen.
    vielleicht wars auch nur ein technischer defekt, oder ein lesefehler von Dir. wer weiss das schon.
    wen interessiert das schon noch in wenigen tagen. so wird das immer gemacht. löschen, mundtot machen und abwarten bis das interesse abflaut.
    funktioniert seit jahrhunderten....

    gruss
    derzweifler


  3. Re: Gestern waren es noch 553 Beiträge

    Autor: Aprilscherz 06.08.07 - 09:57

    Mitzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso sind es heute nur noch 488 Postings? Kann ja
    > nicht sein, daß sich über 60 Posts einfach in Luft
    > auflösen und das unerwähnt bleibt.


    Habe gerade einen ganzen Haufen der Beitraege auf der Trollwiese gesehen...
    Sind also noch da :-)

  4. Re: Gestern waren es noch 553 Beiträge

    Autor: pr 06.08.07 - 10:07

    Mitzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso sind es heute nur noch 488 Postings? Kann ja
    > nicht sein, daß sich über 60 Posts einfach in Luft
    > auflösen und das unerwähnt bleibt.


    Gibt es in Deutschland Staats- Zensur ???

    Oder gibt es in Deutschland auch Rechtsbeugung wenn der Staat oder Politiker oder Behören oder beamte bei ... erwischt werden ?

  5. Re: Gestern waren es noch 553 Beiträge

    Autor: dEr kLeine 06.08.07 - 11:03

    Mitzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso sind es heute nur noch 488 Postings? Kann ja
    > nicht sein, daß sich über 60 Posts einfach in Luft
    > auflösen und das unerwähnt bleibt.


    Grüße vom Amt oder so - hat auch 3 Buchstaben ...

    Habe schon ganze Foren über Nacht verschwinden sehen :-(

  6. noch mal: die Beitraege sind jetzt auf der Trollwiese....

    Autor: Aprilscherz 06.08.07 - 15:07

    Mitzähler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso sind es heute nur noch 488 Postings? Kann ja
    > nicht sein, daß sich über 60 Posts einfach in Luft
    > auflösen und das unerwähnt bleibt.


  7. Re: noch mal: die Beitraege sind jetzt auf der Trollwiese....

    Autor: Rangierlokführer 07.08.07 - 11:21

    Aprilscherz schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > noch mal: die Beitraege sind jetzt auf der Trollwiese....
    >

    Mag sein. Aber erstmal findet die Trollwiese kaum einer und zweitens halte ich diesen Verschiebebahnhof für unangemessen kleinlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  3. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook
    Mark Zuckerberg
    Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in einer Rede als Hüter der Meinungsfreiheit aufgespielt. Darunter versteht er vor allem den eigenen Vorteil.

  2. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  3. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.


  1. 11:20

  2. 14:43

  3. 13:45

  4. 12:49

  5. 11:35

  6. 18:18

  7. 18:00

  8. 17:26