Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Entwackelung und…

Nochmal zum Mitschreiben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nochmal zum Mitschreiben

    Autor: Yeeeeeeeeeeha 07.08.07 - 04:27

    - Natürlich kann man nicht aus fehlenden Details neue Zaubern (ala James Bonds toller Supervergrößerer), deshalb werden hier eben zwei Aufnahmen - einmal mit mehr Farbdetail, einmal mit mehr Strukturdetail - kombiniert, somit hat man tatsächlich mehr Bildinformationen
    - Natürlich geht es nicht bei bewegten Motiven, da es dort mehrere Bewegungspfade gäbe
    - Deconvulver versuchen tatsächlich, die durch die Linse oder Bewegungen verursachten Unschärfen rückwärts herauszurechnen, können aber natürlich keine neuen Details erzeugen, deshalb eben die Kombination
    - "sieht nach Photoshop aus": Photoshop benutzt auch nur Mathematik zur Bildverarbeitung ;)
    - "Humbug, man braucht lichtstärkere Objektive": Das ist in der Tat noch besser, aber bei f1.2 is halt leider Schluss und für so manchen Zweck reicht das noch lang nicht
    - "Humbug, man braucht rauschärmere Chips": Im Gegensatz zu en Objektiven ist das in Zukunft sicher noch einiges zu holen, trotzdem ist jedes Verfahren das weiterhilft brauchbar und bringt in Kombination mit anderen nur noch bessere Ergebnisse
    - "Humbug, man braucht optische Stabilisatoren": siehe oben, noch besser
    - "die Beispiele im Video sehen seltsam aus": Ich bezweifle, ob sich die Formeln und Algorithmen für das Aussehen von Zwischenschritten interessieren, es wird schon einen Sinn haben ;)

  2. Re: Nochmal zum Mitschreiben

    Autor: Fincut 07.08.07 - 10:44

    Yeeeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - "Humbug, man braucht lichtstärkere Objektive":
    > Das ist in der Tat noch besser, aber bei f1.2 is
    > halt leider Schluss und für so manchen Zweck
    > reicht das noch lang nicht

    Warum sollte bei f/1.2 Schluss sein?



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11