Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft sperrt Vista-Software aus

Ich bin froh, von MS und Windows...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: /) 07.08.07 - 14:26

    ... weggekommen zu sein. Auch wenn ich es nicht vöölig geschafft habe (habe ein offline-XP für Spiele).
    OSX ist zwar noch fast mehr Closed Source (von Darwin abgesehen) als XP, aber dafür entscheide ich selber, welche Software ausgeführt werden darf.

    Wie wäre denn dass, wenn eine (juristische) Person A eine Software B vertreibt die ich nutze, jedoch mit MS in die Haare gerät und diese der SW B das Zertifikat entzieht...

  2. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: der 07.08.07 - 14:36

    > OSX ist zwar noch fast mehr Closed Source

    schwachsinn


  3. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: alma_ 07.08.07 - 14:38

    der schrieb:

    > schwachsinn

    wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal die klappe halten (oder informationen liefern).

  4. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: ;) 07.08.07 - 14:39

    /) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... weggekommen zu sein. Auch wenn ich es nicht
    > vöölig geschafft habe (habe ein offline-XP für
    > Spiele).
    > OSX ist zwar noch fast mehr Closed Source (von
    > Darwin abgesehen) als XP, aber dafür entscheide
    > ich selber, welche Software ausgeführt werden
    > darf.
    >
    > Wie wäre denn dass, wenn eine (juristische) Person
    > A eine Software B vertreibt die ich nutze, jedoch
    > mit MS in die Haare gerät und diese der SW B das
    > Zertifikat entzieht...


    Apple Computer haben einen TPM Chip und verschlüsseln ihre proprietäre Software. Theoretisch könnte Apple mit dem nächsten Update den TPM Chip aktivieren und etwas noch viel schlimmeres als Microsoft machen, denn nicht jeder Vista Computer hat einen TPM Chip, die Intel Macs schon!

    DRM ist ein schandhaftes System, das entwickelt wurde, um unserer Gesellschaft massiv zu schaden. Wir müssen dem ein Ende setzen, sonst müssen wir in digitaler Sklaverei leben, denn solche Beispiele wie in diesem Artikel sind nur eine kleine Kostprobe von dem, was uns zukünftig erwartet!
    Die GPLv3 verhindert solche Bösartigkeiten und schützt unsere Freiheit. Deshalb sollten wir GNU verwenden, um sicher zu sein, dass uns sowas nicht passiert und wir in Freiheit leben können, denn Freie Software achtet unsere Freiheit!

    http://badvista.fsf.org/
    http://www.lafkon.net/tc/
    http://defectivebydesign.org/

  5. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: /) 07.08.07 - 14:39

    der schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > OSX ist zwar noch fast mehr Closed Source
    >
    > schwachsinn
    Weil....? Ein Wort Posts sind unnötig.

  6. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: ZoneX 07.08.07 - 14:42


    > Apple Computer haben einen TPM Chip und
    > verschlüsseln ihre proprietäre Software.
    > Theoretisch könnte Apple mit dem nächsten Update
    > den TPM Chip aktivieren und etwas noch viel
    > schlimmeres als Microsoft machen, denn nicht jeder
    > Vista Computer hat einen TPM Chip, die Intel Macs
    > schon!
    >
    > DRM ist ein schandhaftes System, das entwickelt
    > wurde, um unserer Gesellschaft massiv zu schaden.
    > Wir müssen dem ein Ende setzen, sonst müssen wir
    > in digitaler Sklaverei leben, denn solche
    > Beispiele wie in diesem Artikel sind nur eine
    > kleine Kostprobe von dem, was uns zukünftig
    > erwartet!
    > Die GPLv3 verhindert solche Bösartigkeiten und
    > schützt unsere Freiheit. Deshalb sollten wir GNU
    > verwenden, um sicher zu sein, dass uns sowas nicht
    > passiert und wir in Freiheit leben können, denn
    > Freie Software achtet unsere Freiheit!

    Die Annahme das aller Code frei sein müsse ist ebenso totalitär, wie die Annahme, dass jeder Code signiert gehört.

  7. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: /) 07.08.07 - 14:46

    ;) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple Computer haben einen TPM Chip und
    > verschlüsseln ihre proprietäre Software.
    Klar, die SW muss (aus Apples Sicht) an die HW gebunden werden.

    TPM ist ohnehin in (fast) jedem Notebook und Apple trau ich im Rechner-Bereich mehr als MS und vielen anderen, die können sich sowas auch kaum leisten.

    > den TPM Chip aktivieren und etwas noch viel
    > schlimmeres als Microsoft machen, denn nicht jeder
    > Vista Computer hat einen TPM Chip, die Intel Macs
    > schon!

    Der Chip ist meines Wissens bereits aktiv und stellt sicher, dass OSX nur auf Applerechenr bootet. Das konnte aber ja bereits ausgehebelt werden.

    > DRM ist ein schandhaftes System, das entwickelt
    > wurde, um unserer Gesellschaft massiv zu schaden.

    Ignorier einfach MS und Apple. Ich bin seit 9 Monaten extrem zufrieden mit meiner Apfel Kiste, das TPM geht sowieso nur die Leute was an, die kein orginalen Apple Rechner haben.

    > Wir müssen dem ein Ende setzen, sonst müssen wir
    > in digitaler Sklaverei leben, denn solche
    > Beispiele wie in diesem Artikel sind nur eine
    > kleine Kostprobe von dem, was uns zukünftig
    > erwartet!
    Ich sehe das Problem eher in TPM in Handys, bei Vista wussten ja eh die meisten, was sie sich installierten.

  8. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: jarod 07.08.07 - 14:48

    /) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > OSX ist zwar noch fast mehr Closed
    > Source
    >
    > schwachsinn
    > Weil....? Ein Wort Posts sind unnötig.
    >
    >

    Off-Topic Posts auch

  9. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: ;) 07.08.07 - 14:52

    > Die Annahme das aller Code frei sein müsse ist
    > ebenso totalitär, wie die Annahme, dass jeder Code
    > signiert gehört.

    Warum? Mit deiner Aussage setzt du Freiheit auf das gleiche ethische Niveau wie Sklaverei! Denk mal drüber nach!

  10. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: SourceCloser 07.08.07 - 14:53

    > > > OSX ist zwar noch fast mehr Closed
    > Source
    >
    > schwachsinn
    > Weil....? Ein Wort Posts sind unnötig.

    Weil das Fundament von OSX schon seit längerem frei verfügbar ist (www.darwin.org). Closed Source ist halt die Aqua-GUI.
    Die HTML-Engine von Safari ist ebenfalls Open Source (www.webkit.org).
    Daneben gibt es noch weitere Technologien, die Apple frei verfügbar gemacht hat, beispielsweise Bonjour oder die X11-Sachen von Apple.

    Siehe auch: http://developer.apple.com/opensource/index.html


    Sicherlich hat MS auch OpenSource-Projekte am Start, aber ich sehe in diesem Fall eindeutig Apple vorn. OSX als Closed Source zu bezeichnen trifft es daher definitiv nicht.


  11. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: Ihr labert alle müll 07.08.07 - 14:54

    Das war nur in den ersten IntelMacs der fall (letztes Jahr). Inzwischen sind keine TPMs mehr verbaut. Daher kann man auch als Enduser die Funktionalität des TPM nicht mehr nutzen.
    http://osxbook.com/book/bonus/chapter10/tpm/


    ;) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > /) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... weggekommen zu sein. Auch wenn ich es
    > nicht
    > vöölig geschafft habe (habe ein
    > offline-XP für
    > Spiele).
    > OSX ist zwar
    > noch fast mehr Closed Source (von
    > Darwin
    > abgesehen) als XP, aber dafür entscheide
    > ich
    > selber, welche Software ausgeführt werden
    >
    > darf.
    >
    > Wie wäre denn dass, wenn eine
    > (juristische) Person
    > A eine Software B
    > vertreibt die ich nutze, jedoch
    > mit MS in die
    > Haare gerät und diese der SW B das
    > Zertifikat
    > entzieht...
    >
    > Apple Computer haben einen TPM Chip und
    > verschlüsseln ihre proprietäre Software.
    > Theoretisch könnte Apple mit dem nächsten Update
    > den TPM Chip aktivieren und etwas noch viel
    > schlimmeres als Microsoft machen, denn nicht jeder
    > Vista Computer hat einen TPM Chip, die Intel Macs
    > schon!
    >
    > DRM ist ein schandhaftes System, das entwickelt
    > wurde, um unserer Gesellschaft massiv zu schaden.
    > Wir müssen dem ein Ende setzen, sonst müssen wir
    > in digitaler Sklaverei leben, denn solche
    > Beispiele wie in diesem Artikel sind nur eine
    > kleine Kostprobe von dem, was uns zukünftig
    > erwartet!
    > Die GPLv3 verhindert solche Bösartigkeiten und
    > schützt unsere Freiheit. Deshalb sollten wir GNU
    > verwenden, um sicher zu sein, dass uns sowas nicht
    > passiert und wir in Freiheit leben können, denn
    > Freie Software achtet unsere Freiheit!
    >
    > badvista.fsf.org
    > www.lafkon.net
    > defectivebydesign.org


  12. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: Ihr labert alle müll 07.08.07 - 14:56

    Nein tut er nicht!

    Ich will mir als Programierer SELBST aussuchen unter welcher Lizenz ich MEINE Programme veröffentliche. Daher ist GPL böse und BSD gut!

    ;) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Die Annahme das aller Code frei sein müsse
    > ist
    > ebenso totalitär, wie die Annahme, dass
    > jeder Code
    > signiert gehört.
    >
    > Warum? Mit deiner Aussage setzt du Freiheit auf
    > das gleiche ethische Niveau wie Sklaverei! Denk
    > mal drüber nach!
    >


  13. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: Ihr labert alle müll 07.08.07 - 14:57

    Full Ack.
    Der M$ Kernel ist nicht so open wie der Darwin kernel und GUI ist wie wir ja alle wissen nur ne spielerei.
    Ergo Apple ist (Faktor 10) mehr Open als M$

    SourceCloser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > > OSX ist zwar noch fast mehr
    > Closed
    > Source
    >
    > schwachsinn
    >
    > Weil....? Ein Wort Posts sind unnötig.
    >
    > Weil das Fundament von OSX schon seit längerem
    > frei verfügbar ist (www.darwin.org). Closed
    > Source ist halt die Aqua-GUI.
    > Die HTML-Engine von Safari ist ebenfalls Open
    > Source (www.webkit.org).
    > Daneben gibt es noch weitere Technologien, die
    > Apple frei verfügbar gemacht hat, beispielsweise
    > Bonjour oder die X11-Sachen von Apple.
    >
    > Siehe auch: developer.apple.com
    >
    > Sicherlich hat MS auch OpenSource-Projekte am
    > Start, aber ich sehe in diesem Fall eindeutig
    > Apple vorn. OSX als Closed Source zu bezeichnen
    > trifft es daher definitiv nicht.
    >
    >


  14. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: thomas_ 07.08.07 - 15:00

    was hat das jetzt mit GUI zutun?


    mfg thomas

    Ihr labert alle müll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Full Ack.
    > Der M$ Kernel ist nicht so open wie der Darwin
    > kernel und GUI ist wie wir ja alle wissen nur ne
    > spielerei.
    > Ergo Apple ist (Faktor 10) mehr Open als M$
    >
    > SourceCloser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > > OSX ist zwar noch fast
    > mehr
    > Closed
    > Source
    >
    > schwachsinn
    >
    > Weil....? Ein Wort Posts
    > sind unnötig.
    >
    > Weil das Fundament von
    > OSX schon seit längerem
    > frei verfügbar ist
    > (www.darwin.org). Closed
    > Source ist halt die
    > Aqua-GUI.
    > Die HTML-Engine von Safari ist
    > ebenfalls Open
    > Source (www.webkit.org).
    >
    > Daneben gibt es noch weitere Technologien,
    > die
    > Apple frei verfügbar gemacht hat,
    > beispielsweise
    > Bonjour oder die X11-Sachen
    > von Apple.
    >
    > Siehe auch:
    > developer.apple.com
    >
    > Sicherlich
    > hat MS auch OpenSource-Projekte am
    > Start,
    > aber ich sehe in diesem Fall eindeutig
    > Apple
    > vorn. OSX als Closed Source zu bezeichnen
    >
    > trifft es daher definitiv nicht.
    >
    >


  15. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: /) 07.08.07 - 15:01

    Ähm.. sieh mal bitte in meinen ersten Post, ich hab Darwin explizit erwähnt. Darum ist ein OSX noch lange nicht frei, Core Animation welches in ein paar Jahren sehr weit verbeitet sein wird ist es nicht und auch sonst viele Apple-Neuentwicklungen.

    Aber wie gesagt, mich stört das nicht.

    SourceCloser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil das Fundament von OSX schon seit längerem
    > frei verfügbar ist (www.darwin.org). Closed
    > Source ist halt die Aqua-GUI.
    > Die HTML-Engine von Safari ist ebenfalls Open
    > Source (www.webkit.org).
    > Daneben gibt es noch weitere Technologien, die
    > Apple frei verfügbar gemacht hat, beispielsweise
    > Bonjour oder die X11-Sachen von Apple.
    >
    > Siehe auch: developer.apple.com
    >
    > Sicherlich hat MS auch OpenSource-Projekte am
    > Start, aber ich sehe in diesem Fall eindeutig
    > Apple vorn. OSX als Closed Source zu bezeichnen
    > trifft es daher definitiv nicht.
    >


  16. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: ;) 07.08.07 - 15:01

    /) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > verschlüsseln ihre proprietäre Software.
    > Klar, die SW muss (aus Apples Sicht) an die HW
    > gebunden werden.

    Warum? Können die keine Hardware ohne Software verkaufen oder anders rum?

    > TPM ist ohnehin in (fast) jedem Notebook und Apple

    Heißt es deshalb, dass es gut ist? Nein!

    > trau ich im Rechner-Bereich mehr als MS und vielen
    > anderen, die können sich sowas auch kaum leisten.

    Fragwürdig, die leisten sich jetzt schon viel und Leute wie du finden das noch gut!

    > Der Chip ist meines Wissens bereits aktiv und
    > stellt sicher, dass OSX nur auf Applerechenr
    > bootet. Das konnte aber ja bereits ausgehebelt
    > werden.

    Ja, aber gegen die Lizenz, mit GPLv3 wäre ein Rechtsverstoß nicht nötig gewesen, denn da ist das Teil deiner Freiheit!

    > Ignorier einfach MS und Apple. Ich bin seit 9

    Das tue ich auch, ich versuche nur anderen zu helfen ein lebenswertes Leben zu führen.

    > Monaten extrem zufrieden mit meiner Apfel Kiste,

    Ich bin seit Jahren zufrieden mit GNU und brauche mir keine Sorgen um meine Freiheit zu machen - du schon, denn du bist abhängig von einem proprietären Monopol!

    > das TPM geht sowieso nur die Leute was an, die
    > kein orginalen Apple Rechner haben.

    Und was ist daran schlimm?

    Jeder Mensch sollte die 4 Freiheiten haben:

    * das Programm für jeden Zweck zu benutzen
    * es zu studieren und zu verändern
    * es mit jedem teilen zu dürfen
    * auch veränderte Versionen teilen zu dürfen

    Wenn du sowas sagst, verzichtest du auf deine Freiheit! Willst du das ganz ehrlich? Hast du schon mal über Ethik nachgedacht die nicht auf technischen Überlegungen basiert (a la "Apples sind bunt, hübsch und funktionieren, deshalb ist Apple gut!")?

    > Ich sehe das Problem eher in TPM in Handys, bei
    > Vista wussten ja eh die meisten, was sie sich
    > installierten.

    Ich sehe das Problem TPM überall und nicht alle Leute haben schon von Treacherous Computing gehört!

    http://www.gnu.org/philosophy/can-you-trust.html

  17. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: Danny Crane 07.08.07 - 15:06

    Danny Crane.

  18. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: ;) 07.08.07 - 15:08

    Ihr labert alle müll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das war nur in den ersten IntelMacs der fall
    > (letztes Jahr). Inzwischen sind keine TPMs mehr
    > verbaut. Daher kann man auch als Enduser die
    > Funktionalität des TPM nicht mehr nutzen.
    > osxbook.com

    Hat irgendwer Hardware Photos, die das beweisen?

    Ich erinnere mich noch an den CCC Vortrag über TPM in Intel Macs und das ist erst ein bisschen als ein halbes Jahr her und da gab es die Dinger noch serienmäßig.
    Wenn ich Apple wäre würde ich den Leuten ja auch nicht erzählen, was ich noch alles böses vor habe und sagen wir verbauen keine TPMs mehr! Denn es gibt ja für Apple keinen erkennbaren Grund das nicht mehr zu tun, denn die Freiheit der Leute treten sie ja schon seit Ewigkeiten mit Füßen indem sie propritäre Software produzieren!
    Haben die nicht mal mit ihrem ObjC Frontend für den GCC die GPL verletzt?
    Na ja genug der Giftäpfel!

  19. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: HarlekinMac 07.08.07 - 15:13

    Dann erklär mir mal bitte wie Du als Programmierer von deiner OpenSourceSoftware leben willst? Alle Firmen die OpenSourceSoftware einsetzen habe entweder auch ClosedSource die darauf aufsetzt(z.B. Apple) und/oder die Software benötigt einen sehr hohen Support und dort liegen dann gesalzene Stundensätze vor (was eigentlich nur im Unternehmensbereich vorkommt z.B. ERP-Systeme, CRM-Systeme)

  20. Re: Ich bin froh, von MS und Windows...

    Autor: Ihr labert alle müll 07.08.07 - 15:13

    Photos werden dir da wenig helfen, wenn das szenario das du unterstellst relevant wäre.
    Der Vortrag vom CCC Congress letztes Jahr auf den du dich beziehst war komplett und zu 100% richtig, und am schluss des Vortrages bei den offenen Fragen wurde das Thema angesprochen. Der Vortragende hat das in aller ausfürhlichkeit dargelegt.
    Noch was zum lesen. http://osxbook.com/book/bonus/chapter10/tpm/
    Ich hab in meiner funktion zugang zu etlichen mordernen (sprich von diesem Jahr) macs und konnte bislange leider an keinem den TPM aktivieren.

    Die GPL verletzung, wenn wir beide das gleiche ereignis meinen, war noch zu NeXt zeiten, also bevor Apple NeXt gekauft hat.

    ;) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr labert alle müll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das war nur in den ersten IntelMacs der
    > fall
    > (letztes Jahr). Inzwischen sind keine
    > TPMs mehr
    > verbaut. Daher kann man auch als
    > Enduser die
    > Funktionalität des TPM nicht mehr
    > nutzen.
    > osxbook.com
    >
    > Hat irgendwer Hardware Photos, die das beweisen?
    >
    > Ich erinnere mich noch an den CCC Vortrag über TPM
    > in Intel Macs und das ist erst ein bisschen als
    > ein halbes Jahr her und da gab es die Dinger noch
    > serienmäßig.
    > Wenn ich Apple wäre würde ich den Leuten ja auch
    > nicht erzählen, was ich noch alles böses vor habe
    > und sagen wir verbauen keine TPMs mehr! Denn es
    > gibt ja für Apple keinen erkennbaren Grund das
    > nicht mehr zu tun, denn die Freiheit der Leute
    > treten sie ja schon seit Ewigkeiten mit Füßen
    > indem sie propritäre Software produzieren!
    > Haben die nicht mal mit ihrem ObjC Frontend für
    > den GCC die GPL verletzt?
    > Na ja genug der Giftäpfel!


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. bib International College, Paderborn
  3. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€ (Bestpreis! Zzgl. Versand od. Abholung im Markt)
  2. 336,31€
  3. 119,99€
  4. 111,09€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

  1. Müllentsorgung: Dekra warnt vor Bränden durch weggeworfene Akkus
    Müllentsorgung
    Dekra warnt vor Bränden durch weggeworfene Akkus

    Beinahe wöchentlich bricht auf einem Recyclinghof ein Feuer durch Akkus aus, die unsachgemäß entsorgt wurden. Die Prüfgesellschaft Dekra fordert eine bessere Aufklärung der Verbraucher und schärfere Kontrollen bei den Annahmestellen, um die Brände zu verhindern.

  2. Hearts und Reversi: Online-Spiele-Service für XP und ME endet in einer Woche
    Hearts und Reversi
    Online-Spiele-Service für XP und ME endet in einer Woche

    Windows XP und erst recht die Millennium-Edition des Betriebssystems sollten eigentlich längst nicht mehr genutzt werden. Trotzdem hat Microsoft die Internet-Spiele weiter in Betrieb gelassen. Zum 31. Juli 2019 ändert sich dies. Windows 7 bekommt eine so lange Gnadenfrist nicht.

  3. Microsoft: LinkedIn migriert gesamte Infrastruktur in die Azure-Cloud
    Microsoft
    LinkedIn migriert gesamte Infrastruktur in die Azure-Cloud

    Bereits einige Jahre sei eine Migration des sozialen Business-Netzwerks LinkedIn im Gespräch gewesen, sagt der Entwickler Mohak Shroff. Jetzt fängt das Unternehmen an, Dienste in die Azure-Cloud zu migrieren. Die Entscheidung sei nicht von dem Fakt beeinflusst gewesen, dass Microsoft LinkedIn gekauft habe.


  1. 11:25

  2. 11:14

  3. 10:57

  4. 10:32

  5. 10:01

  6. 09:59

  7. 08:44

  8. 08:22