Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft sperrt Vista-Software aus

vista und unsachliche diskussionen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vista und unsachliche diskussionen

    Autor: none 07.08.07 - 19:25

    Großartig, egal wo man hinschaut, sobald eine News (..) mit dem Wort Vista auftaucht wird losgelegt. Alles Käse, nichts ist so wie bei XP, teuer, langsam(er) usw. usf.

    Eine absolute Peinlichkeit seitens der vielen, vielen "User" die nichtmal 1 Minute mit Vista "gearbeitet" haben.

    Ich kann die "ich hab gehört/gelesen/... das [hier: Vista-bashing-grund-eintragen] totaler Schrott ist." Argumente nicht mehr hören.

    Das diese News für die 64-Bit Version gilt (die wohl noch weniger User je gesehen haben), nur mal so am Rande.

    Und jeder der auf Linux "umsteigen" will, bitte sehr, aber ihr müßt das nicht jedem x-mal unter die Nase reiben. Ich sag ja auch nicht bei jedem Argument was ich benutze und das es natürlich soooo viel toller ist als der Schrott den jeder andere benutzt.

    Und für die vielen IT-Fachleute die jetzt hier loslegen: Bitte wenigstens etwas sachliche Argumente.

    Das es in Vista auch negative Punkte gibt (genau wie in Linux/OSX/...) reicht als Argument einfach nicht mehr aus.

  2. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: Plexington Steel 07.08.07 - 19:27

    du sprichst mir aus der seele.
    kann dir da zu 100% zustimmen.

  3. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: ZoneX 07.08.07 - 19:40

    none schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Großartig, egal wo man hinschaut, sobald eine News
    > (..) mit dem Wort Vista auftaucht wird losgelegt.
    > Alles Käse, nichts ist so wie bei XP, teuer,
    > langsam(er) usw. usf.
    >
    > Eine absolute Peinlichkeit seitens der vielen,
    > vielen "User" die nichtmal 1 Minute mit Vista
    > "gearbeitet" haben.
    >
    > Ich kann die "ich hab gehört/gelesen/... das
    > totaler Schrott ist." Argumente nicht mehr hören.
    >
    > Das diese News für die 64-Bit Version gilt (die
    > wohl noch weniger User je gesehen haben), nur mal
    > so am Rande.
    >
    > Und jeder der auf Linux "umsteigen" will, bitte
    > sehr, aber ihr müßt das nicht jedem x-mal unter
    > die Nase reiben. Ich sag ja auch nicht bei jedem
    > Argument was ich benutze und das es natürlich
    > soooo viel toller ist als der Schrott den jeder
    > andere benutzt.
    >
    > Und für die vielen IT-Fachleute die jetzt hier
    > loslegen: Bitte wenigstens etwas sachliche
    > Argumente.
    >
    > Das es in Vista auch negative Punkte gibt (genau
    > wie in Linux/OSX/...) reicht als Argument einfach
    > nicht mehr aus.

    Dass die unendliche Geschichte hier weitergeschrieben wird, hat meiner Meinung nach der Autor des Artikels zu verantworten. Der besonders vage Titel "Microsoft sperrt Vista-Software aus" klingt ja schon bedrohlich, und dass die ganze Sache nur 64-Bit Vita betrifft wird auch nicht erwähnt. Die Verkündung, dass das gefürchtete TCPA Zeitalter begonnen hätte, ruft natürlich alle "Umsteiger" und "Microsoft-Kritiker" auf den Plan, damit sie dann schön behaupten können, sie hätten es schon immer gewusst.
    TCPA wird sich niemals durchsetzen, weil die Leute einfach kein System nutzen wollen auf dem keine Raubkopien funktionieren.


  4. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: Johnny Cache 07.08.07 - 19:45

    none schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Großartig, egal wo man hinschaut, sobald eine News
    > (..) mit dem Wort Vista auftaucht wird losgelegt.
    > Alles Käse, nichts ist so wie bei XP, teuer,
    > langsam(er) usw. usf.
    >
    > Eine absolute Peinlichkeit seitens der vielen,
    > vielen "User" die nichtmal 1 Minute mit Vista
    > "gearbeitet" haben.
    >
    > Ich kann die "ich hab gehört/gelesen/... das
    > totaler Schrott ist." Argumente nicht mehr hören.

    Auf der anderen Seite werden aber durchaus berechtigte Argumente immer wieder hartnäckig überlesen und ignoriert. Und auf Gegenfragen was an Vista denn besser als an XP sei kommt leider auch meistens nur unqualifiziertes Geblubber.
    Viele Leute setzen Vista nicht ein _weil_ sie es getestet haben und zu dem Schluß gekommen sind daß es in sehr vielen Disziplinen (z.B. Performance, Resourcenverwaltung oder langsame GUI) einen klare Rückschritt gegenüber XP darstellt. Kann man natürlich auch anders sehen, aber das wäre dann auch nicht sonderlich objektiv.

    Der Grund warum die Diskussionen so hitzig werden ist daß man früher oder später durch äußere Umstände (z.B Firmenrechner oder Einstellung des Supports) gezwungen wird auf eine minderwertige Version umzusteigen, was selbstverständlich für Unmut sorgt.
    Hab mit auch spaßeshalber mal Ubuntu und vor einiger Zeit auch OSX auf mein Notebook genagelt und bin zu folgendem Schluß gekommen: Besser als Vista sind sicher beide, aber ein XP können sie bei weitem noch nicht ersetzen. Was das für einen eventuellen Upgradepfad bedeutet ist wohl klar...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: none 07.08.07 - 20:43

    Genau das meine ich. Nicht nur die "Kritiker" sollten sachlich bleiben, sondern auch "Befürworter".

    Ich bin selber weder das eine noch das andere, beschäftige mich aber intensivst mit der Materie. Die RC1 habe ich schon ausführlichst getestet, die Final aber noch nicht als Produktivsystem (besonders Antivirus hat Vista zu Beginn doch arg gebeutelt.).

    Es ist nicht alles besser, aber einiges wurde in die richtige Richtung weiterentwickelt. Der Image-Viewer ist endlich wesentlich schneller wenn die Bilder größer werden, Netzwerk-verbindungen/suche hat endlich einen Fortschrittsbalken, usw.

    UAC nervt, das könnte man wenn alles eingerichtet ist evtl. wieder aktivieren. Trotzdem finde ich das die Linux-Variante (Normal-User <-> Admin) besser umgesetzt ist!

  6. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: devcitizen 07.08.07 - 22:17

    Greetings!

    > Hab mit auch spaßeshalber mal Ubuntu und vor
    > einiger Zeit auch OSX auf mein Notebook genagelt
    > und bin zu folgendem Schluß gekommen: Besser als
    > Vista sind sicher beide, aber ein XP können sie
    > bei weitem noch nicht ersetzen. Was das für einen
    > eventuellen Upgradepfad bedeutet ist wohl klar...

    Frage am Rande, wohl ein wenig OT:
    Wie hast Du Dir OS X auf Dein Notebook "genagelt"?

    Neugierig. Bye
    Roland

  7. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: ÜberDenTeppichKehrer 07.08.07 - 22:39

    none schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Eine absolute Peinlichkeit seitens der vielen,
    > vielen "User" die nichtmal 1 Minute mit Vista
    > "gearbeitet" haben.
    >

    Aber kritisch auseinandergesetzt hast Du dich mit den Argumenten der Vistavermeider ebenfalls noch nicht. Konstruktive Kritik ist ja auch nicht gewünscht in der I-Love-Vista-Ecke. Es könnte ja was abgekratzt werden vom güldenen Lack.

  8. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: Johnny Cache 07.08.07 - 22:44

    devcitizen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frage am Rande, wohl ein wenig OT:
    > Wie hast Du Dir OS X auf Dein Notebook
    > "genagelt"?

    Es gibt gepatchte OSX x86 images die sich auch auf handelsüblichen PCs installieren lassen. Such' einfach mal nach entsprechenden torrentz oder über emule.
    Bis auf WLAN lief auf meinem Thinkpad X40 eigentlich alles. Ob die Performance schlechter war als auf einen richtigen Mac kann ich nicht beurteilen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  9. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: none 08.08.07 - 01:33

    >
    > Aber kritisch auseinandergesetzt hast Du dich mit
    > den Argumenten der Vistavermeider ebenfalls noch
    > nicht. Konstruktive Kritik ist ja auch nicht
    > gewünscht in der I-Love-Vista-Ecke. Es könnte ja
    > was abgekratzt werden vom güldenen Lack.

    Hast du überhaupt gelesen was ich geschrieben habe? Ich habe überhaupt nicht angefangen Argumente für und wider aufzulisten, sondern nur über die total unsachlichen Diskussionen geschrieben. Die genannten Detailverbessererungen sind nichtmal ansatzweise als Argumente zu verstehen.

    Bei den Beiträgen dieser News habe ich fast nichts sinnvolles gelesen.
    Kaum jemand hat überhaupt gerafft worum es hier geht, das es 64-Bit-only war erst recht nicht. Von daher erübrigt sich fast schon das "eingehen" auf die "Argumente"...

  10. ...mal wieder fast ...

    Autor: develin 08.08.07 - 08:49

    none schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kaum jemand hat überhaupt gerafft worum es hier
    > geht, das es 64-Bit-only war erst recht nicht. Von
    > daher erübrigt sich fast schon das "eingehen" auf
    > die "Argumente"...

    Ob 64-bit oder nicht tut aber auch NICHTS und rein GARNICHTS zur Sache. Es geht hier ja um eine grundsaetzliche Sache - signierung ist gut (!!!) , aber wie man bei unsignierten Treibern gesehen hat, kann es gute Gruende geben warum man etwas unsigniertes Verwenden moechte. Ein Warnhinweis waere toll, es dem DAU nicht einfach machen eine solche Huerde zu umgehen auch in Ordnung, aber es gaenzlich zu unterbinden ist schlecht.

    Die Kritik richtet sich ja nichtmals gegen das Zurueckziehen der Lizenz fuer diese Software, sondern das generelle Verhindern. Man sollte hierbei aber hinzufuegen, dass dies nicht erst seit Heute der Fall ist.

    Soviel zum Thema, nun zu Vista:
    Ansonsten hast du durchaus recht. Allerdings sollte man auch mal festhalten: Die Anwender, fuer die es sich lohnt 300 Euro fuer ein Vista Home auszugeben ist durchaus gering. Fuer den Gegenwert bekommt man an neuem Nutzen nicht viel.

    Man bekommt grafischen Zuckerguss, etwas mehr Sicherheit, kleinere Verbesserungen (die durchaus nett sind) und DirectX 10. Ausser letzterem (und das ist ja nur fuer Spieler interessant), sehe ich da nichts entscheidendes, vor allem nicht fuer Leute denen schon Luna zu bunt war und die wohl in Vista sich 2 mal ueberlegen werden Aero einzusetzen.

    Kurz, es waere ein tolles Update gewesen - entweder fuer den halben Preis oder aber 2 Jahre frueher. Am besten anstatt von SP2. Meiner Meinung nach ist DAS das Problem. SP1+2 haben Windows XP wunderbar rund gemacht - das fehlt Vista noch.

    BTW das Vista Performanceprobleme hat ist ja unleugnenbar. Zum einen frisst halt Aero einfach mehr als Classic (ist ja bei Beryl und GNome auch nicht anders) und zum anderen hat MS ja schon einige Probleme bei IO (vor allem kopieren von Dateien) zugegeben und behoben....

  11. Re: ...mal wieder fast ...

    Autor: Seestern24 08.08.07 - 09:20

    develin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > none schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kaum jemand hat überhaupt gerafft worum es
    > hier
    > geht, das es 64-Bit-only war erst recht
    > nicht. Von
    > daher erübrigt sich fast schon das
    > "eingehen" auf
    > die "Argumente"...
    >
    > Ob 64-bit oder nicht tut aber auch NICHTS und rein
    > GARNICHTS zur Sache. Es geht hier ja um eine
    > grundsaetzliche Sache - signierung ist gut (!!!) ,
    > aber wie man bei unsignierten Treibern gesehen
    > hat, kann es gute Gruende geben warum man etwas
    > unsigniertes Verwenden moechte. Ein Warnhinweis
    > waere toll, es dem DAU nicht einfach machen eine
    > solche Huerde zu umgehen auch in Ordnung, aber es
    > gaenzlich zu unterbinden ist schlecht.
    >
    > Die Kritik richtet sich ja nichtmals gegen das
    > Zurueckziehen der Lizenz fuer diese Software,
    > sondern das generelle Verhindern. Man sollte
    > hierbei aber hinzufuegen, dass dies nicht erst
    > seit Heute der Fall ist.
    >
    > Soviel zum Thema, nun zu Vista:
    > Ansonsten hast du durchaus recht. Allerdings
    > sollte man auch mal festhalten: Die Anwender, fuer
    > die es sich lohnt 300 Euro fuer ein Vista Home
    > auszugeben ist durchaus gering. Fuer den Gegenwert
    > bekommt man an neuem Nutzen nicht viel.
    >
    > Man bekommt grafischen Zuckerguss, etwas mehr
    > Sicherheit, kleinere Verbesserungen (die durchaus
    > nett sind) und DirectX 10. Ausser letzterem (und
    > das ist ja nur fuer Spieler interessant), sehe ich
    > da nichts entscheidendes, vor allem nicht fuer
    > Leute denen schon Luna zu bunt war und die wohl in
    > Vista sich 2 mal ueberlegen werden Aero
    > einzusetzen.
    >
    > Kurz, es waere ein tolles Update gewesen -
    > entweder fuer den halben Preis oder aber 2 Jahre
    > frueher. Am besten anstatt von SP2. Meiner Meinung
    > nach ist DAS das Problem. SP1+2 haben Windows XP
    > wunderbar rund gemacht - das fehlt Vista noch.
    >
    > BTW das Vista Performanceprobleme hat ist ja
    > unleugnenbar. Zum einen frisst halt Aero einfach
    > mehr als Classic (ist ja bei Beryl und GNome auch
    > nicht anders) und zum anderen hat MS ja schon
    > einige Probleme bei IO (vor allem kopieren von
    > Dateien) zugegeben und behoben....
    >
    >


    Ich muss sagen, dass mir IMHO das Aero wesendlich mehr anspricht als Luna das tat. Kurz, ich mag Luna von vorn bis hinten nicht :). Ich bin keiner der nur auf die Oberfläche schaut und anhand daran ein BS bewerte, aber ich persönlich brauche eine ansprechende Oberfläche damit mir die Arbeit mit dem BS auch Spass macht. Und die Arbeit mit Vista hat mir sehr viel Spass gemacht, auch wenn es hier und da einige Mängel gibt, die ich denke mit SP1 im groberen behoben werden. besonders der neue Windows Explorer finde ich sehr gelungen, mit den Kontextbezogenen shortcuts an der oberen Leiste und der fehlenden Menüleiste (die ich nie wirklich gebraucht habe). Auch die "geparste" Adressleiste im Explorer finde ich richtig gut. Im Gegenzug finde ich den Hardwaresupport (der aber größtenteils von den Hw herstellern so gelegt wurde) für ältere Hardware mies und auch die Performace auf älterer Hardware ist bescheiden. Programme habe ich jedoch keine gehabt, die mit Vista nicht laufen wollten. Das sind so meine Erfahrungen aus 4 monaten Produktiv Vista :)

  12. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: Raunzer 08.08.07 - 09:32

    bei Wünsche und Beschwerden, google hilft. ist nicht mal so schwer zu installieren.

    gretz



    devcitizen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frage am Rande, wohl ein wenig OT:
    > Wie hast Du Dir OS X auf Dein Notebook
    > "genagelt"?
    >
    > Neugierig. Bye
    > Roland


  13. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: Duderino 08.08.07 - 09:42


    > Es gibt gepatchte OSX x86 images die sich auch auf
    > handelsüblichen PCs installieren lassen. Such'
    > einfach mal nach entsprechenden torrentz oder über
    > emule.

    das klingt interessant.. gerade mal gesucht aber nicht gefunden.
    Kann mir noch nicht ganz vorstellen wie das mit den Treibern gehen soll..aber zum Testen in VMWare oder soetwas wär es sehr intersesant


  14. Re: ...mal wieder fast ...

    Autor: Troll 08.08.07 - 11:56

    develin schrieb:

    > Soviel zum Thema, nun zu Vista:
    > Ansonsten hast du durchaus recht. Allerdings
    > sollte man auch mal festhalten: Die Anwender, fuer
    > die es sich lohnt 300 Euro fuer ein Vista Home
    > auszugeben ist durchaus gering. Fuer den Gegenwert
    > bekommt man an neuem Nutzen nicht viel.

    wer zahlt denn bitte 300 euro für ein Vista? den MS-Support kann man sich doch locker sparen, und kauft sich bei Alternate für max 170 Euro eine Ultimate OEM-version, die Home-Edition kostet so 77! Euro

  15. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: A. Meise 08.08.07 - 13:16

    none schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Aber kritisch auseinandergesetzt hast
    > Du dich mit
    > den Argumenten der Vistavermeider
    > ebenfalls noch
    > nicht. Konstruktive Kritik ist
    > ja auch nicht
    > gewünscht in der
    > I-Love-Vista-Ecke. Es könnte ja
    > was
    > abgekratzt werden vom güldenen Lack.
    > ..., sondern nur
    > über die total unsachlichen Diskussionen
    > geschrieben. ...
    >
    Und damit eine unsachliche Diskussion angeheizt.
    > Bei den Beiträgen dieser News habe ich fast nichts
    > sinnvolles gelesen.

    Ja es gibt viele Beiträge wie deine.

    > Kaum jemand hat überhaupt gerafft worum es hier
    > geht, das es 64-Bit-only war erst recht nicht. ...
    >
    Wenn das Aussperren der User mit 64-Bit Version ein pro-Vista-Grund ist, dann will ich die Gegenargumente gar nicht wissen. ;)

    >
    Deine Art die wohl begründete Abneigung gegen Vista, mit einer nicht fundierten Aussage zu diskreditieren erinnert an Hirngewäsch von Sektengurus. Die wissen auch alles besser und ihre Meinung ist das einzig wahre.


  16. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: techie 08.08.07 - 15:43


    >
    > > Kaum jemand hat überhaupt gerafft worum es
    > hier
    > geht, das es 64-Bit-only war erst recht
    > nicht. ...
    >
    > Wenn das Aussperren der User mit 64-Bit Version
    > ein pro-Vista-Grund ist, dann will ich die
    > Gegenargumente gar nicht wissen. ;)
    >

    Äh nur am Rande... es geht nicht mal um Aussperrung von Usern.
    Pickt euch doch nicht Sachen raus, die noch nichtmal stimmen.

    Es geht um einen Treiber der schlicht ein Sicherheitssystem umgeht.
    Da Vista aber von Haus aus bereits diese Funktion anbietet, unsignierte Treiber zu laden ist der ganze Schnigges hier unsachlich und zu allem Überfluss obsolet.

  17. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: Captain 08.08.07 - 19:22

    ZoneX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > none schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Großartig, egal wo man hinschaut, sobald eine
    > News
    > (..) mit dem Wort Vista auftaucht wird
    > losgelegt.
    > Alles Käse, nichts ist so wie bei
    > XP, teuer,
    > langsam(er) usw. usf.
    >
    > Eine absolute Peinlichkeit seitens der
    > vielen,
    > vielen "User" die nichtmal 1 Minute
    > mit Vista
    > "gearbeitet" haben.
    >
    > Ich
    > kann die "ich hab gehört/gelesen/... das
    >
    > totaler Schrott ist." Argumente nicht mehr
    > hören.
    >
    > Das diese News für die 64-Bit
    > Version gilt (die
    > wohl noch weniger User je
    > gesehen haben), nur mal
    > so am Rande.
    >
    > Und jeder der auf Linux "umsteigen" will,
    > bitte
    > sehr, aber ihr müßt das nicht jedem
    > x-mal unter
    > die Nase reiben. Ich sag ja auch
    > nicht bei jedem
    > Argument was ich benutze und
    > das es natürlich
    > soooo viel toller ist als
    > der Schrott den jeder
    > andere benutzt.
    >
    > Und für die vielen IT-Fachleute die jetzt
    > hier
    > loslegen: Bitte wenigstens etwas
    > sachliche
    > Argumente.
    >
    > Das es in
    > Vista auch negative Punkte gibt (genau
    > wie in
    > Linux/OSX/...) reicht als Argument einfach
    >
    > nicht mehr aus.
    >
    > Dass die unendliche Geschichte hier
    > weitergeschrieben wird, hat meiner Meinung nach
    > der Autor des Artikels zu verantworten. Der
    > besonders vage Titel "Microsoft sperrt
    > Vista-Software aus" klingt ja schon bedrohlich,
    > und dass die ganze Sache nur 64-Bit Vita betrifft
    > wird auch nicht erwähnt. Die Verkündung, dass das
    > gefürchtete TCPA Zeitalter begonnen hätte, ruft
    > natürlich alle "Umsteiger" und
    > "Microsoft-Kritiker" auf den Plan, damit sie dann
    > schön behaupten können, sie hätten es schon immer
    > gewusst.
    > TCPA wird sich niemals durchsetzen, weil die Leute
    > einfach kein System nutzen wollen auf dem keine
    > Raubkopien funktionieren.
    >
    >

    Was ist denn, wenn sie es müssen, z.B. gibt in den USA schon Senatoren die Zwangs TCPA für alle Multimediageräte gesetzlich vorgeschrieben haben möchten...

  18. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: ZoneX 09.08.07 - 14:30

    > Was ist denn, wenn sie es müssen, z.B. gibt in den
    > USA schon Senatoren die Zwangs TCPA für alle
    > Multimediageräte gesetzlich vorgeschrieben haben
    > möchten...

    Es geht hier einfach nicht um TCPA. Schluss. Wenn das eintritt, was du prophezeist können wir weiterreden, ich bezweifle es.
    Dieser Senator Hollings ist mittlerweile 86 Jahre jung und fordert unter anderem auch einjährigen Wehrdienst für Männer und Frauen. Wir werden sehen, ob er zu Lebzeiten noch eines seiner Ziele umgesetzt bekommt.

  19. Re: vista und unsachliche diskussionen

    Autor: Captain 09.08.07 - 15:53

    ZoneX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was ist denn, wenn sie es müssen, z.B. gibt
    > in den
    > USA schon Senatoren die Zwangs TCPA
    > für alle
    > Multimediageräte gesetzlich
    > vorgeschrieben haben
    > möchten...
    >
    > Es geht hier einfach nicht um TCPA. Schluss. Wenn
    > das eintritt, was du prophezeist können wir
    > weiterreden, ich bezweifle es.
    > Dieser Senator Hollings ist mittlerweile 86 Jahre
    > jung und fordert unter anderem auch einjährigen
    > Wehrdienst für Männer und Frauen. Wir werden
    > sehen, ob er zu Lebzeiten noch eines seiner Ziele
    > umgesetzt bekommt.

    Das Problem ist die Forderung, wird sie vehement genug von der Wirtschaft unterstützt, dann kommt sie auch, man lebt doch nicht mehr in eine Demo- sondern in einer Lobbykratie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 61,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57