Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Myst 5 bereits in Entwicklung

Vater unser...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vater unser...

    Autor: Steeler 24.02.05 - 13:31

    ... der Du bist in der Software. Geheiligt werde UbiSofts Name. Der Schlaf komme, wie im Bett so auch am Computer. Unser täglich Gähnen gib uns heute. Und vergib uns unsere Notizen, wie auch wir vergeben deinen Schalterrätseln. Und führe uns nicht zu den Lösungen, sondern erlöse uns von diesem Schwachsinn.

    Vor dem zu Bett gehen eine Stunde Myst gezockt = Tiefschlaf mit 60-Dezibel-Schnarchgeräuschen!

  2. *stille*

    Autor: The Howler 24.02.05 - 14:18

    Bist einsam hier? Man wagt sich auch nicht an diese Untoten
    Threads :-Þ Kann zu Myst nix sagen, hab gaaanz früher mal in Teil1
    reingespielt, hatte aber nicht viel Spass dran.

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.05 14:19 durch The Howler.

  3. *Andacht*

    Autor: Steeler 24.02.05 - 14:34

    Grüß Dich, alter Chummer, schön, dass Du mir hier Gesellschaft leistest. Keine Angst, heute stehen keine religiösen Debatten an.

    Ja, diese einsamen Threads, in die sich niemand reintraut, vor allem nicht, wenn das Thema "Myst" heißt.

    Habe (ehrlich gesagt) auch nur den ersten Teil gespielt, aber beim zweiten und dritten zugesehen. Mann, sind das öde Spiele. Musste also mal gesagt werden, es scheint ja immer noch eine (vermutlich kleine, wenn auch hartnäckige) Fangemeinde für diesen Müll zu geben. Sonst würde dieser nicht enden wollende Strom von Fortsetzungen ja mal irgendwann ein Ende finden.

    Gruß
    Steeler

  4. Re: *Andacht*

    Autor: jonas 28.03.05 - 00:10

    schön steeler, dass du den durchblick hast!
    diese "kleine" fangemeinde ist übrigens so groß, dass myst lange zeit das meistgekauft pc-spiel weltweit war!
    naja, für so adrenalinsüchtige daumenlutscher wie dich gibt es ja genug ballerspiele!
    die überfordern deinen intellekt dann nicht so!
    schöne grüße
    ein fan des "müll"spiels

    Steeler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grüß Dich, alter Chummer, schön, dass Du mir hier
    > Gesellschaft leistest. Keine Angst, heute stehen
    > keine religiösen Debatten an.
    >
    > Ja, diese einsamen Threads, in die sich niemand
    > reintraut, vor allem nicht, wenn das Thema "Myst"
    > heißt.
    >
    > Habe (ehrlich gesagt) auch nur den ersten Teil
    > gespielt, aber beim zweiten und dritten zugesehen.
    > Mann, sind das öde Spiele. Musste also mal gesagt
    > werden, es scheint ja immer noch eine (vermutlich
    > kleine, wenn auch hartnäckige) Fangemeinde für
    > diesen Müll zu geben. Sonst würde dieser nicht
    > enden wollende Strom von Fortsetzungen ja mal
    > irgendwann ein Ende finden.
    >
    > Gruß
    > Steeler


  5. Re: *Andacht*

    Autor: Pahlensheimer 09.04.05 - 19:54

    myst zählt meiner meinung nach zu dem besten, was es jemals für den computer gab, ich kann beim allerbesten willen nicht verstehen, wie man es als müll bezeichnen kann, sticht es doch aus dem riesigen trashhaufen, der in den neuen medien produziert wird, als einzigartiges meisterwerk heraus. es ist also der größte witz, myst als müll zu bezeichnen, wenn gleichzeitig z.b. das fernsehprogramm so grottenschlecht geworden ist, dass man es sich gar nicht erlauben kann, den schalter aus der hand zu legen, weil man gleich wieder weiter schalten muss um es überhaupt auszuhalten. noch dazu ist deine kritik völlig überflüssig, denn es braucht dich ja überhaupt nicht zu stören, dass es diese spiele gibt, es kann dir, auf gutdeutsch scheißegal seyn. sie sind friedlich und es gibt einfach keinen grund dafür, etwas gegen sie zu sagen, viel eher könnte man da was gegen Half life und andere shooter sagen, wie wir ja eigentlich alle zugeben müssen. also, spar dir lieber solche blöden kommentare, das einzige ergebnis ist, dass man den eindruck hat, dir fehle die intelligenz, dich mich myst zu befassen. ich kann ja verstehen, dass vielleicht nicht jedem die spiele so gut gefallen, aber sowas muss nicht sein.


    > Steeler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Grüß Dich, alter Chummer, schön, dass Du mir
    > hier
    > Gesellschaft leistest. Keine Angst,
    > heute stehen
    > keine religiösen Debatten
    > an.
    > > Ja, diese einsamen Threads, in die
    > sich niemand
    > reintraut, vor allem nicht, wenn
    > das Thema "Myst"
    > heißt.
    > > Habe
    > (ehrlich gesagt) auch nur den ersten Teil
    >
    > gespielt, aber beim zweiten und dritten
    > zugesehen.
    > Mann, sind das öde Spiele. Musste
    > also mal gesagt
    > werden, es scheint ja immer
    > noch eine (vermutlich
    > kleine, wenn auch
    > hartnäckige) Fangemeinde für
    > diesen Müll zu
    > geben. Sonst würde dieser nicht
    > enden
    > wollende Strom von Fortsetzungen ja mal
    >
    > irgendwann ein Ende finden.
    > > Gruß
    >
    > Steeler
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. awinia gmbh, Freiburg
  3. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  4. Hays AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
    Core i9-9900KS
    Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

    Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

  2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


  1. 03:45

  2. 20:12

  3. 11:31

  4. 11:17

  5. 10:57

  6. 13:20

  7. 12:11

  8. 11:40