1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boot Camp 1.4: Apple verbessert…

Apple und 64-Bit...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple und 64-Bit...

    Autor: Hahhaa 09.08.07 - 18:06

    Tiger für PPC-basierte Macs war schon 64-bittig! Und jetzt kann man auf nem Intel Mac mit EM64T nichtmal ein 64-Bit Windows laufen lassen!

    Naja aber die Apple Fanboys wurden ja alle überzeugt, daß mit dem Umstieg auf Intel alles nur besser und schneller wird, ja klar!

  2. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: Attila_Iron 09.08.07 - 18:14

    Welchen Vorteil hast du mit einem 64bit-Windows? Unter 4GB RAM sehe ich keine Notwendigkeit

  3. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: ononyobnaf 09.08.07 - 18:14

    Hahhaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tiger für PPC-basierte Macs war schon 64-bittig!
    > Und jetzt kann man auf nem Intel Mac mit EM64T
    > nichtmal ein 64-Bit Windows laufen lassen!
    >
    > Naja aber die Apple Fanboys wurden ja alle
    > überzeugt, daß mit dem Umstieg auf Intel alles nur
    > besser und schneller wird, ja klar!


    Das es nicht implementiert ist heißt nicht, dass das nicht möglich wäre.

  4. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: Wersglaubtwirdselig 09.08.07 - 18:23

    Attila_Iron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welchen Vorteil hast du mit einem 64bit-Windows?
    > Unter 4GB RAM sehe ich keine Notwendigkeit
    >
    >


    Man hat einen deutlich größeren virtuellen Adressraum, der auf jeden Fall einen Performance-Gewinn bringt, auch wenn man <4GB RAM hat.
    Wenn du mal Audio/Video unter einem 64-Bit OS encodest merkste schnelle dass es deutlich schneller geht.

  5. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: hobel 09.08.07 - 18:25

    Hahhaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tiger für PPC-basierte Macs war schon 64-bittig!
    Oehm, war Tiger nicht ein 32bit OS, dass mit 64bit Treibern klarkam,
    und 64bit Applikationen ausfuehren konnte?
    Ist nicht das naechste Katzenvieh (das gerne mal etwas spaeter kommt)
    das erste echte 64bit OS von Apple?
    Kann mich ja irren...




  6. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: | Foto | Games | Handy 09.08.07 - 18:27

    Wersglaubtwirdselig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Attila_Iron schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Welchen Vorteil hast du mit einem
    > 64bit-Windows?
    > Unter 4GB RAM sehe ich keine
    > Notwendigkeit
    >
    > Man hat einen deutlich größeren virtuellen
    > Adressraum, der auf jeden Fall einen
    > Performance-Gewinn bringt, auch wenn man <4GB
    > RAM hat.
    > Wenn du mal Audio/Video unter einem 64-Bit OS
    > encodest merkste schnelle dass es deutlich
    > schneller geht.


    Der größere Adressraum machts doch langsamer wenn man keine 2,9 GB+ RAM hat

  7. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: Strg+v 09.08.07 - 18:31

    hobel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hahhaa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tiger für PPC-basierte Macs war schon
    > 64-bittig!
    > Oehm, war Tiger nicht ein 32bit OS, dass mit 64bit
    > Treibern klarkam,
    > und 64bit Applikationen ausfuehren konnte?
    > Ist nicht das naechste Katzenvieh (das gerne mal
    > etwas spaeter kommt)
    > das erste echte 64bit OS von Apple?
    > Kann mich ja irren...
    >
    >
    Die Version 10.4, auch Tiger genannt, erschien am 29. April 2005. Die neuen Eigenschaften sind u. a. eine Unterstützung von 64-Bit-Prozessen (auf 64-bit-Prozessoren, z. B. G5, Xeon und Core 2 Duo),

  8. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: foohoo 09.08.07 - 18:53

    Hahhaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tiger für PPC-basierte Macs war schon 64-bittig!
    > Und jetzt kann man auf nem Intel Mac mit EM64T
    > nichtmal ein 64-Bit Windows laufen lassen!

    Auf den PPCs konnte man Windows überhaupt nicht laufen lassen... also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Ja, ein Mac ist nicht der Optimale Rechner, um Windows auszuführen, aber wer hätte das gedacht? Die Vorteile zeigen sich erst, wenn man mit OS X arbeitet - und das länger als 2 Tage.

    Also bitte keine unqualifizierten Trollversuche von Leuten, die keine Ahnung haben.

  9. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: ichweisswas 09.08.07 - 19:06

    > Auf den PPCs konnte man Windows überhaupt nicht
    > laufen lassen... also bitte nicht Äpfel mit Birnen
    > vergleichen.

    Doch. Microsoft VirtualPC und andere Emulatoren. Furchtbar langsam, aber es ging.


    >
    > Ja, ein Mac ist nicht der Optimale Rechner, um
    > Windows auszuführen, aber wer hätte das gedacht?
    > Die Vorteile zeigen sich erst, wenn man mit OS X
    > arbeitet - und das länger als 2 Tage.
    >
    > Also bitte keine unqualifizierten Trollversuche
    > von Leuten, die keine Ahnung haben.
    >


  10. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: 0,nix 09.08.07 - 19:06

    Hahhaa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tiger für PPC-basierte Macs war schon 64-bittig!
    > Und jetzt kann man auf nem Intel Mac mit EM64T
    > nichtmal ein 64-Bit Windows laufen lassen!

    Es geht (inoffiziel), das einzige was nicht zu 100% unter Vista 64 funktioniert ist Bluetooth (wenn intern eingebaut).

    > Naja aber die Apple Fanboys wurden ja alle
    > überzeugt, daß mit dem Umstieg auf Intel alles nur
    > besser und schneller wird, ja klar!

    Und du bist wohl überzeugt, mehr als ASCII Müll produziert zu haben....


  11. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: ichweisswas 09.08.07 - 19:07

    > Und du bist wohl überzeugt, mehr als ASCII Müll
    > produziert zu haben....

    Ist mir auch schon passiert... wie wird der dem Recycling zugeführt ? Gelber Sack oder doch in einer Unicode-Tabelle verpackt ?


    >
    >
    >


  12. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: Octavian 09.08.07 - 19:24

    ichweisswas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Auf den PPCs konnte man Windows überhaupt
    > nicht
    > laufen lassen... also bitte nicht Äpfel
    > mit Birnen
    > vergleichen.
    >
    > Doch. Microsoft VirtualPC und andere Emulatoren.
    > Furchtbar langsam, aber es ging.

    Und es geht auch immer noch - auf meinem G5 mache unter VirtualPC wunderbar meine USt-Voranmeldung. :)

    Gruß
    Octavian


  13. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: auweia 09.08.07 - 20:07

    LOL. Genau! Um das zu machen installier ich mir dann auf meinem Mac ein Windows. *HAHAHA*

    Wersglaubtwirdselig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Attila_Iron schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Welchen Vorteil hast du mit einem
    > 64bit-Windows?
    > Unter 4GB RAM sehe ich keine
    > Notwendigkeit
    >
    > Man hat einen deutlich größeren virtuellen
    > Adressraum, der auf jeden Fall einen
    > Performance-Gewinn bringt, auch wenn man <4GB
    > RAM hat.
    > Wenn du mal Audio/Video unter einem 64-Bit OS
    > encodest merkste schnelle dass es deutlich
    > schneller geht.


  14. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: Fabe 09.08.07 - 20:49

    > Der größere Adressraum machts doch langsamer wenn
    > man keine 2,9 GB+ RAM hat

    Langsamer wirds dadurch definitiv nicht, da er zum Umrechnen der virtuellen Adresse in die reale Adresse natürlich nicht den ganzen Adressraum danach durchsucht, sondern sie einfach in der MMU umrechnet. Wenn du genau wissen willst wies funktioniert, dann schau es bitte nach, ich bin grad zu faul das genau hinzuschreiben (is auch ned so trivial)

  15. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: Korrumpel 09.08.07 - 21:55

    auweia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LOL. Genau! Um das zu machen installier ich mir
    > dann auf meinem Mac ein Windows. *HAHAHA*
    Typisch Macianertroll, die Realität komplett ignorieren. Hast die Frage an sich wohl nicht kapiert, was? Vielleicht solltest mal den Finder mit Deinem Hirn koppeln, wer weiß, vielleicht findest ja noch was Vernünftiges in dem Chaos.

    > > Welchen Vorteil hast du mit
    > einem
    > 64bit-Windows?
    > Unter 4GB RAM sehe
    > ich keine
    > Notwendigkeit

  16. Re: Apple und 64-Bit...

    Autor: auweia 10.08.07 - 13:55

    Aha! Und dann muss man gleich ausfällig werden?

    Vielleicht hast Du ja etwas nicht kapiert? Scheinst ja sofort bei pro-Apple Kommentaren in Deinen Anti-Fanboy-Modus zu schalten und pöbelst gleich los.

    Mein Vorposter behauptete, dass wenn man ein 64Bit-Windows auf einem 64Bit Mac installieren könnte, dann hätte man den Vorteil, dass man besser Audio/Video encoden könnte. Ja, Super! Da nehm ich doch gleich mein OS X, oder? Ist irgendwie einfacher, oder?

    Und auch wenn ich einen Mac habe, bin ich doch sehr kritisch was Apple angeht.


    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auweia schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > LOL. Genau! Um das zu machen installier ich
    > mir
    > dann auf meinem Mac ein Windows.
    > *HAHAHA*
    > Typisch Macianertroll, die Realität komplett
    > ignorieren. Hast die Frage an sich wohl nicht
    > kapiert, was? Vielleicht solltest mal den Finder
    > mit Deinem Hirn koppeln, wer weiß, vielleicht
    > findest ja noch was Vernünftiges in dem Chaos.
    >
    > > > Welchen Vorteil hast du mit
    >
    > einem
    > 64bit-Windows?
    > Unter 4GB RAM
    > sehe
    > ich keine
    > Notwendigkeit
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  4. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 84,90€ auf Geizhals
  2. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)
  3. 418,15€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

Software-Entwicklung: Wenn alle aneinander vorbeireden
Software-Entwicklung
Wenn alle aneinander vorbeireden

Wenn große Software-Projekte nerven oder sogar scheitern, liegt das oft daran, dass Entwickler und Fachabteilung nicht die gleiche Sprache sprechen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer

  1. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  2. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz
  3. Die persönliche Rufnummer Besitzer von 0700 wollen Sonderrufnummer-Status loswerden

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner