1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple will Touchpad auf…

Pseudo Apple Patente

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pseudo Apple Patente

    Autor: Abble 13.08.07 - 09:33

    Apple reicht ja hunderte von Patentanträgen ein, oftmals schnell dahingekritzeltes Zeugs, auch von Dingen, die es eigentlich schon gibt. In den USA kriegt man ein Patent ja ziemlich schnell.

    Es ist auch Teil der Apple Marketing Strategie, dies so öffentlich zu machen. So kann der eine oder andere der Illusion erliegen, Apple sei besonders inovativ oder die Konkurrenz habe bei Apple geklaut.

    Das Patent nutzt Apple auch gerne mal als Ausrede. "Wir wussten nicht das es unser Klickrad schon gibt, sonst hätten wir ja nie ein Patent eingereicht. Die Idee ist nicht geklaut" Die Zeichnung des Apple-Klickrad Patentes war praktisch ne 1:1 Kopie der original Klickrad Patentzeichnung einer kleinen Schweizer Firma. Doof wenn man beim Abschreiben erwischt wird. Nuja, diesem kleinen schweizer Unternehmen geht es dank fetter Patentnachzahlung gut.

  2. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: A.W. 13.08.07 - 09:54

    http://www.fingerworks.com/

    Ist aber leider schon pleite.

  3. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: dersichdenwolftanzt 13.08.07 - 09:59

    Abble schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple reicht ja hunderte von Patentanträgen ein,
    > oftmals schnell dahingekritzeltes Zeugs, auch von
    > Dingen, die es eigentlich schon gibt. In den USA
    > kriegt man ein Patent ja ziemlich schnell.

    Macht jede Firma, insbes. in den USA. Das ganze Thema Trivialpatente ist allerdings so komplex, daß es deinen Horizont überschreiten dürfte. Vor billiger Schwarz-Weiß-Malerei auf dem Niveau von 6-Jährigen sei in diesem Zusammenhang nochmal gewarnt.

    > Es ist auch Teil der Apple Marketing Strategie,
    > dies so öffentlich zu machen. So kann der eine
    > oder andere der Illusion erliegen, Apple sei
    > besonders inovativ oder die Konkurrenz habe bei
    > Apple geklaut.

    Patentanträge sind immer öffentlich. Ausgraben tun das dann die Medien.
    Wenn du sagst, das wäre Teil der Apple-Marketing-Strategie, wie genau meinst du das?

    > Das Patent nutzt Apple auch gerne mal als Ausrede.
    > "Wir wussten nicht das es unser Klickrad schon
    > gibt, sonst hätten wir ja nie ein Patent
    > eingereicht. Die Idee ist nicht geklaut" Die
    > Zeichnung des Apple-Klickrad Patentes war
    > praktisch ne 1:1 Kopie der original Klickrad
    > Patentzeichnung einer kleinen Schweizer Firma.
    > Doof wenn man beim Abschreiben erwischt wird.
    > Nuja, diesem kleinen schweizer Unternehmen geht es
    > dank fetter Patentnachzahlung gut.

    Wie gesagt, die Sache mit den Patenten ist komplizierter, als daß man es deinem einfachen Verstand verständlich machen könnte. Soviel sei dir aber verraten: du redest Schwachsinn. Und der geringe Teil, der kein Schwachsinn ist, ist keinesfalls Apple-spezifisch.

    Guten Morgen

  4. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: KarmaKoma 13.08.07 - 10:21

    Abble schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Apple reicht ja hunderte von Patentanträgen ein,
    > oftmals schnell dahingekritzeltes Zeugs, auch von
    > Dingen, die es eigentlich schon gibt. In den USA
    > kriegt man ein Patent ja ziemlich schnell.
    >
    > Es ist auch Teil der Apple Marketing Strategie,
    > dies so öffentlich zu machen. So kann der eine
    > oder andere der Illusion erliegen, Apple sei
    > besonders inovativ oder die Konkurrenz habe bei
    > Apple geklaut.
    >
    > Das Patent nutzt Apple auch gerne mal als Ausrede.
    > "Wir wussten nicht das es unser Klickrad schon
    > gibt, sonst hätten wir ja nie ein Patent
    > eingereicht. Die Idee ist nicht geklaut" Die
    > Zeichnung des Apple-Klickrad Patentes war
    > praktisch ne 1:1 Kopie der original Klickrad
    > Patentzeichnung einer kleinen Schweizer Firma.
    > Doof wenn man beim Abschreiben erwischt wird.
    > Nuja, diesem kleinen schweizer Unternehmen geht es
    > dank fetter Patentnachzahlung gut.

    Und nun? Apple zerschlagen?

    Mein gott, welche halbwegs grosse IT Firma der USA macht das nicht? Entsteht für dich daraus ein Nachteil?

    Und wer mit apple produkten nciht klar kommt muss sie ja auch nicht kaufen. ich versteh dieses ganze rumgehampel von apple-fans und M$-liebhabern nicht. jeder nach seinem gutdünken und fertig. hört mit dieser kindergartenkacke auf...

  5. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: Abble 13.08.07 - 13:12


    @dersichdenwolftanzt

    Na, wenn man nicht argumentieren kann versucht mans mit Beleidigungengen. Dummer dummer Fanboy... Na, dann lass ich mich mal auf dein Niveu runter.

    1. Apple verschickt gerne Pressemitteilungen, in denen die neuen Patente vorgestellt werden. Und dies jetzt fast wöchentlich. Apple wirbt ja sehr gerne mit der vielzahl an Patenten, mehr als andere Hersteller. So wird der Eindruck der Inovativen Firma vermittelt

    2. Hab ich irgendwo geschrieben, dass andere Firmen nicht ein Patent nach dem anderen einreichen? Nein, hab ich nicht

    3. Wir haben in dem Jahr rund 200 Patentfälle behandelt. Fachidiot also

    4. Das Klickrad-Beispiel ist die vereinfachte Darstellung eines realen Falles. Auch wenn dein Apple geschädigtes Hirn das nicht glauben möchte.


    Halt doch einfach deine Klappe wenn du nichts anderes wie beleidigen kannst.


  6. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: macfee 13.08.07 - 13:40

    ratet mal wer http://www.fingerworks.com/ wohl gekauft haben könnte ;)



    KarmaKoma schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Abble schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple reicht ja hunderte von Patentanträgen
    > ein,
    > oftmals schnell dahingekritzeltes Zeugs,
    > auch von
    > Dingen, die es eigentlich schon
    > gibt. In den USA
    > kriegt man ein Patent ja
    > ziemlich schnell.
    >
    > Es ist auch Teil der
    > Apple Marketing Strategie,
    > dies so öffentlich
    > zu machen. So kann der eine
    > oder andere der
    > Illusion erliegen, Apple sei
    > besonders
    > inovativ oder die Konkurrenz habe bei
    > Apple
    > geklaut.
    >
    > Das Patent nutzt Apple auch
    > gerne mal als Ausrede.
    > "Wir wussten nicht das
    > es unser Klickrad schon
    > gibt, sonst hätten
    > wir ja nie ein Patent
    > eingereicht. Die Idee
    > ist nicht geklaut" Die
    > Zeichnung des
    > Apple-Klickrad Patentes war
    > praktisch ne 1:1
    > Kopie der original Klickrad
    > Patentzeichnung
    > einer kleinen Schweizer Firma.
    > Doof wenn man
    > beim Abschreiben erwischt wird.
    > Nuja, diesem
    > kleinen schweizer Unternehmen geht es
    > dank
    > fetter Patentnachzahlung gut.
    >
    > Und nun? Apple zerschlagen?
    >
    > Mein gott, welche halbwegs grosse IT Firma der USA
    > macht das nicht? Entsteht für dich daraus ein
    > Nachteil?
    >
    > Und wer mit apple produkten nciht klar kommt muss
    > sie ja auch nicht kaufen. ich versteh dieses ganze
    > rumgehampel von apple-fans und M$-liebhabern
    > nicht. jeder nach seinem gutdünken und fertig.
    > hört mit dieser kindergartenkacke auf...
    >


  7. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: dersichdenwolftanzt 13.08.07 - 13:44

    Abble schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > @dersichdenwolftanzt
    >
    > Na, wenn man nicht argumentieren kann versucht
    > mans mit Beleidigungengen. Dummer dummer Fanboy...
    > Na, dann lass ich mich mal auf dein Niveu runter.
    >
    > 1. Apple verschickt gerne Pressemitteilungen, in
    > denen die neuen Patente vorgestellt werden. Und
    > dies jetzt fast wöchentlich. Apple wirbt ja sehr
    > gerne mit der vielzahl an Patenten, mehr als
    > andere Hersteller. So wird der Eindruck der
    > Inovativen Firma vermittelt

    Ist mir noch nie untergekommen, bin aber auch nicht bei der Presse. Lasse mich gerne eines Besseren belehren, also schicke mir doch bitte einen Link zu einer Apple-Pressemitteilung zu einem neuen Patent.
    Zu der Aussage "Apple wirbt ja sehr gerne mit der vielzahl an Patenten, mehr als andere Hersteller" hätte ich auch gerne einen Beweis.

    > 2. Hab ich irgendwo geschrieben, dass andere
    > Firmen nicht ein Patent nach dem anderen
    > einreichen? Nein, hab ich nicht

    Aber du behauptest, daß Apple damit hausieren geht, und zwar mehr als andere Firmen. Bislang, ohne das mit Beweisen zu untermauern. Ich bin gespannt.

    > 3. Wir haben in dem Jahr rund 200 Patentfälle
    > behandelt. Fachidiot also

    Da stimme ich teilweise zu.

    > 4. Das Klickrad-Beispiel ist die vereinfachte
    > Darstellung eines realen Falles. Auch wenn dein
    > Apple geschädigtes Hirn das nicht glauben möchte.

    Meinen Hirnschaden hab ich aus der - Gott sei Dank kurzen - Zeit, in der ich an einem Windows-PC gearbeitet habe.

    >> Das Patent nutzt Apple auch gerne mal als Ausrede.
    >> "Wir wussten nicht das es unser Klickrad schon
    >> gibt, sonst hätten wir ja nie ein Patent
    >> eingereicht. Die Idee ist nicht geklaut" Die

    Bitte Beweise für die Aussage "Das Patent nutzt Apple auch gerne mal als Ausrede".

    > Halt doch einfach deine Klappe wenn du nichts
    > anderes wie beleidigen kannst.

    Apple steht wie andere Unternehmen unter dem Zwang, möglichst jeden Scheiß zu patentieren, weil ihnen sonst jemand zuvorkommt. Das ist die Crux bei dem ganzen Problem mit den Trivialpatenten. Schuld trägt also das Unternehmen, das damit angefangen hat. Vielleicht ja IBM mit ihrem berühmtem Patent zum Flugzeugklo ;-)

  8. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: Blork 13.08.07 - 14:18

    Hallo Wolfi,

    auch hier über Presse im Internet bzw gerade hier solche Patente zu veröffentlichen ist besonders wirksam.

    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass eine Minderheit entscheidet was die Mehrheit an Computer-Hardware kauft. (War glaube ich eine Apple-MAFO der TBWA)

    So ist es dann wichtig IT-Profis wie z.B. "dersichdenwolftanzt" davon zu überzeugen dass Apple besser sei als sagen wir mal Sony ;-) (obwohl wir ja beide wissen dass das nicht so ist).

    Diese Personen "beraten" dann Mami, Papi, Brudi, Freundi etc. sich nen Apple zu kaufen. Ziel erreicht.

    Mal noch ein Leckerli extra für dich: Ich finde das Laufwerk am IMac klasse. Da sieht man wieder wie gut die Apple-Designer nachdenken.

    Drückt man auf den CD-Aufwurfknopf muss man die CD fangen, wenn sie nicht hinterm Schreibtisch verschwinden soll.

    Großes Kino!

  9. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: dersichdewolftanzt 13.08.07 - 15:51

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo Wolfi,
    >
    > auch hier über Presse im Internet bzw gerade hier
    > solche Patente zu veröffentlichen ist besonders
    > wirksam.

    Mir geht es darum, daß dein Kollege da oben behauptet, Apple sei der übelste Patenthausierer von allen. Ja du hast recht, Beweise hat er noch keine geliefert.

    > Ich habe irgendwo mal gelesen, dass eine
    > Minderheit entscheidet was die Mehrheit an
    > Computer-Hardware kauft. (War glaube ich eine
    > Apple-MAFO der TBWA)
    >
    > So ist es dann wichtig IT-Profis wie z.B.
    > "dersichdenwolftanzt" davon zu überzeugen dass
    > Apple besser sei als sagen wir mal Sony ;-)
    > (obwohl wir ja beide wissen dass das nicht so
    > ist).

    Das stimmt. "Besser" ist gar kein Ausdruck.

    > Diese Personen "beraten" dann Mami, Papi, Brudi,
    > Freundi etc. sich nen Apple zu kaufen. Ziel
    > erreicht.

    MS baut Scheißsoftware, woraufhin dann ganze Heerscharen von MCSEs auf das Volk losgelassen werden um Fehler zu beheben. Die empfehlen natürlich weiterhin Windows. Ziel erreicht.

    > Mal noch ein Leckerli extra für dich: Ich finde
    > das Laufwerk am IMac klasse. Da sieht man wieder
    > wie gut die Apple-Designer nachdenken.
    >
    > Drückt man auf den CD-Aufwurfknopf muss man die CD
    > fangen, wenn sie nicht hinterm Schreibtisch
    > verschwinden soll.

    Noch nie gehört, link?
    Hast du vielleicht keine zertifizierten Apple-Rohlinge verwendet? Der Schrott ausm Blödmarkt macht öfter mal Probleme. Genauso wie Obst/Gemüse/Brötchen/Autos/Schmieröle und Ersatzdichtungen sollte man CDs nur beim autorisierten Fachhandel kaufen!
    Genauso wie man richtige Kameras natürlich nur beim autorisierten NIKON-Fachhändler bekommt.

  10. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: Blork 13.08.07 - 15:56


    >
    > Noch nie gehört, link?
    > Hast du vielleicht keine zertifizierten
    > Apple-Rohlinge verwendet?


    Apple-zertifizierte Rohlinge? YMMD! :-)


    > Genauso wie man richtige Kameras natürlich nur
    > beim autorisierten NIKON-Fachhändler bekommt.

    Na darauf habe ich ja schon lange gewartet, dass das kommt :-)

    ABER: Im Gegensatz zu Apple kann ich nichts gegen Nikon sagen, da ich keine Erfahrung damit machen konnte.

    Einmal Canon, immer Canon. Und hey, ich übe ja noch :-)

    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/417589


    zeig mal deine!


    Gruß

  11. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: dersichdewolftanzt 13.08.07 - 17:18

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einmal Canon, immer Canon. Und hey, ich übe ja
    > noch :-)
    >
    > www.fotocommunity.de

    Garnicht übel, da sind ein paar richtig gute dabei.

    > zeig mal deine!

    Erinner mich mal bei Gelegenheit, daß ich was rauflade, hab 0 Bilder im Netz. Mal sehen, vllt am WOE.

  12. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: Blork 13.08.07 - 19:29

    > > zeig mal deine!
    >
    > Erinner mich mal bei Gelegenheit, daß ich was
    > rauflade, hab 0 Bilder im Netz. Mal sehen, vllt am
    > WOE.


    Jo mache ich, man sieht sich ja spätestens bei der nächsten Apple -Nachricht ;-)


    Achso die CD:

    http://www.youtube.com/watch?v=s9aEcAJFLCA


    ;-) Wenn man geschickt die Spindeldrunter liegen hat macht diese Innovation doch tatsächlich wieder Sinn :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.07 19:32 durch Blork.

  13. Re: Pseudo Apple Patente

    Autor: Abble 14.08.07 - 13:05

    Mhh, einen link auf eine Passwortfreie Seite hab ich jetzt leider nicht im Angebot.

    Es ist einfach so: Apple hat eine geniale Marketing Abteilung. Apple nutz alles, was der Marke gut tut, sehr effizient. (Auch die Patente)Dies liegt auch an der sehr guten internen Kommunikation.
    Wieso sollte man die eingereichten Patente nicht nutzen, um das inovative Image weiter zu fördern? Und Apple tut dies nun mal besser wie andere Firmen. Wieso sonst wird viel mehr über Apple-Patente berichtet und so wenig über MS? (Obwohl MS sehr viel mehr Patente besitzt und einreicht)

    Laut einem Bericht der FT gehört Apple zu den meistverklagtesten und -veruteilten Unternehmen der USA. Die meisten Klagen betreffen Patente, Ideenklau, Industriespionage usw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  2. Vanderlande Industries GmbH, Mönchengladbach, Veghel (Niederlande)
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Bundeskriminalamt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 2,44€
  3. 1,99€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04