Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Happy Birthday, Compact Disc: 200…

die lp wird die cds/dvs/etc. überleben

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die lp wird die cds/dvs/etc. überleben

    Autor: plattenspüler 17.08.07 - 21:53

    klingt nicht nur besser, ist besser

  2. Re: die lp wird die cds/dvs/etc. überleben

    Autor: moepus 17.08.07 - 23:58

    plattenspüler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klingt nicht nur besser, ist besser

    seh ich auch so. ob in der ubahn, im flugzeug oder im auto: ich höre nur musik von platte. und dank meinem tragbarem plattenspieler geht das auch kinderleicht: mit 40cm * 50cm * 20cm passt er auch in jeden handelsüblichen rucksack und die eingebaute 2kg batterie reicht locker für 3 stunden musikgenuss. das springen der nadel bemerkt man kaum und falls doch, kann man ja ein bisschen langsamer laufen. und es gibt auch keine nervige, überflüssige 'features' wie "wiederholen", "nächster titel," oder "zufallswiedergabe." wenn man ein bestimmtes lied hören will, dann wartet man halt als wahrer musik-naz... äh... -connosieur bis das entsprechende lied kommt. und wer braucht schon eigene "mix-tapes," wenn er doch mindestens 5 platten im rucksack unterkriegen und auf das nächste lied warten kann?

  3. Re: die lp wird die cds/dvs/etc. überleben

    Autor: IDP 18.08.07 - 12:19

    moepus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > plattenspüler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > klingt nicht nur besser, ist besser
    >
    > seh ich auch so. ob in der ubahn, im flugzeug oder
    > im auto: ich höre nur musik von platte. und dank
    > meinem tragbarem plattenspieler geht das auch
    > kinderleicht: mit 40cm * 50cm * 20cm passt er auch
    > in jeden handelsüblichen rucksack und die
    > eingebaute 2kg batterie reicht locker für 3
    > stunden musikgenuss. das springen der nadel
    > bemerkt man kaum und falls doch, kann man ja ein
    > bisschen langsamer laufen. und es gibt auch keine
    > nervige, überflüssige 'features' wie
    > "wiederholen", "nächster titel," oder
    > "zufallswiedergabe." wenn man ein bestimmtes lied
    > hören will, dann wartet man halt als wahrer
    > musik-naz... äh... -connosieur bis das
    > entsprechende lied kommt. und wer braucht schon
    > eigene "mix-tapes," wenn er doch mindestens 5
    > platten im rucksack unterkriegen und auf das
    > nächste lied warten kann?

    Und ich dachte schon ich bin der einzigste der so rumläuft ;)


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei Mün­chen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 79,99€ statt 109,99€)
  2. für 24,99€ statt 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  2. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  3. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00