Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FDP will ARD und ZDF Grenzen…

Wovor hat die FDP Angst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wovor hat die FDP Angst?

    Autor: nur ein unwissendes kind 20.08.07 - 13:05

    Warum beginnt die FDP eine solche Diskussion?
    Ich persönlich finde das öffentlich-rechtliche Online-Angebot super!
    Im Gegensatz zu manchen "privaten" werden bei den "Öffis" wirklich gut recherchierte Informationen geliefert!
    Und für eine gute Recherche gebe ich gerne monatlich Geld aus!
    Hat die FDP Angst davor, dass die "privaten" die Kontrolle über die "öffentliche Meinung" verlieren?

  2. Re: Wovor hat die FDP Angst?

    Autor: Donneker 20.08.07 - 13:58

    Hi,

    nun, wenn du für gute Informationen gerne Geld ausgibst, dann ist dies dein gutes Recht. Es geht hier aber um alle! Und mit verlaub, mir ist es dieses Geld nicht Wert, denn ich benötige ARD und ZDF nicht. Im moment muss jeder zahlen, dies ist dafür nicht gerechtfertigt. Und darum geht es. Diesen Vorstoß der FDP kann ich daher nur gutheißen.


    nur ein unwissendes kind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum beginnt die FDP eine solche Diskussion?
    > Ich persönlich finde das öffentlich-rechtliche
    > Online-Angebot super!
    > Im Gegensatz zu manchen "privaten" werden bei den
    > "Öffis" wirklich gut recherchierte Informationen
    > geliefert!
    > Und für eine gute Recherche gebe ich gerne
    > monatlich Geld aus!
    > Hat die FDP Angst davor, dass die "privaten" die
    > Kontrolle über die "öffentliche Meinung"
    > verlieren?


  3. Re: Wovor hat die FDP Angst?

    Autor: Irony 20.08.07 - 15:43

    nur ein unwissendes kind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum beginnt die FDP eine solche Diskussion?
    > Ich persönlich finde das öffentlich-rechtliche
    > Online-Angebot super!
    > Im Gegensatz zu manchen "privaten" werden bei den
    > "Öffis" wirklich gut recherchierte Informationen
    > geliefert!
    > Und für eine gute Recherche gebe ich gerne
    > monatlich Geld aus!
    > Hat die FDP Angst davor, dass die "privaten" die
    > Kontrolle über die "öffentliche Meinung"
    > verlieren?

    Ist doch klar, warum die FDP gegen die Öffentlich Rechlichen hetzt!

    Die Dummen werden immer weniger, denn das "Unterschichtenfernsehen", RTL usw. werden jetzt sogar die größten Schwachköpfe leid immer den gleichen Schwachsinn zu sehen.(gemeint sind nicht diejenigen die ab und zu mal einen alten Kinofilm bei RTl oder SAT1 gucken)

    Offentlich Rechtliches Fernsehen ist nicht nur 1- und 2-tes Programm sondern auch noch die dritten Programme, Arte, DreiSat, Theaterkanal, ZDF-Info usw. Wenn man jetzt einmal Premiere dagegen betrachtet, dann ist das Fernsehen der ÖR-sehr, sehr Preiswert und vor Allem von viel besserer Qualität und wesentlich neutraler.

    Mein Tipp: Ein paar Monate in USA Privatfernsehen schauen, dann weiß man warum so viele Amis Bush gewählt haben. Und da ist auch wieder der Bezug zur FDP, oder?

    MfG
    Irony

  4. Re: Wovor hat die FDP Angst?

    Autor: Che 20.08.07 - 15:54

    Irony schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur ein unwissendes kind schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum beginnt die FDP eine solche
    > Diskussion?
    > Ich persönlich finde das
    > öffentlich-rechtliche
    > Online-Angebot
    > super!
    > Im Gegensatz zu manchen "privaten"
    > werden bei den
    > "Öffis" wirklich gut
    > recherchierte Informationen
    > geliefert!
    >
    > Und für eine gute Recherche gebe ich gerne
    >
    > monatlich Geld aus!
    > Hat die FDP Angst davor,
    > dass die "privaten" die
    > Kontrolle über die
    > "öffentliche Meinung"
    > verlieren?
    >
    > Ist doch klar, warum die FDP gegen die Öffentlich
    > Rechlichen hetzt!
    >
    > Die Dummen werden immer weniger, denn das
    > "Unterschichtenfernsehen", RTL usw. werden jetzt
    > sogar die größten Schwachköpfe leid immer den
    > gleichen Schwachsinn zu sehen.(gemeint sind nicht
    > diejenigen die ab und zu mal einen alten Kinofilm
    > bei RTl oder SAT1 gucken)
    >
    > Offentlich Rechtliches Fernsehen ist nicht nur 1-
    > und 2-tes Programm sondern auch noch die dritten
    > Programme, Arte, DreiSat, Theaterkanal, ZDF-Info
    > usw. Wenn man jetzt einmal Premiere dagegen
    > betrachtet, dann ist das Fernsehen der ÖR-sehr,
    > sehr Preiswert und vor Allem von viel besserer
    > Qualität und wesentlich neutraler.
    >
    > Mein Tipp: Ein paar Monate in USA Privatfernsehen
    > schauen, dann weiß man warum so viele Amis Bush
    > gewählt haben. Und da ist auch wieder der Bezug
    > zur FDP, oder?
    >
    > MfG
    > Irony
    >

    Ganz falsch oder Ironie?
    Da die "öffentlich rechtlichen Medien vollkommen gleichgeschaltet die selbe Berichterstattung bringen wie die Privaten und Parteien ala SPD und noch mehr CDU dort das Sagen haben finde ich die Einwände der FDP eher richtig.
    Und Fakt ist das die unabhängige Meinungsbildung im Internet am ehesten gewährleistet ist.

    Das hier gerade das selbe passiert wie in den USA in Bezug auf die Einrichtung eines Präventivstaates ist Dir schon aufgefallen?

    Ich finde nicht das die Tendenz in Richtung "intelligentes" Fernsehen geht, eher umgekehrt.



    cu

    Che

  5. Re: Wovor hat die FDP Angst?

    Autor: Irony 20.08.07 - 18:24

    Che schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irony schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > nur ein unwissendes kind schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Warum beginnt die FDP eine
    > solche
    > Diskussion?
    > Ich persönlich finde
    > das
    > öffentlich-rechtliche
    >
    > Online-Angebot
    > super!
    > Im Gegensatz zu
    > manchen "privaten"
    > werden bei den
    >
    > "Öffis" wirklich gut
    > recherchierte
    > Informationen
    > geliefert!
    >
    > Und für
    > eine gute Recherche gebe ich gerne
    >
    > monatlich Geld aus!
    > Hat die FDP Angst
    > davor,
    > dass die "privaten" die
    > Kontrolle
    > über die
    > "öffentliche Meinung"
    >
    > verlieren?
    >
    > Ist doch klar, warum die FDP
    > gegen die Öffentlich
    > Rechlichen hetzt!
    >
    > Die Dummen werden immer weniger, denn
    > das
    > "Unterschichtenfernsehen", RTL usw.
    > werden jetzt
    > sogar die größten Schwachköpfe
    > leid immer den
    > gleichen Schwachsinn zu
    > sehen.(gemeint sind nicht
    > diejenigen die ab
    > und zu mal einen alten Kinofilm
    > bei RTl oder
    > SAT1 gucken)
    >
    > Offentlich Rechtliches
    > Fernsehen ist nicht nur 1-
    > und 2-tes Programm
    > sondern auch noch die dritten
    > Programme,
    > Arte, DreiSat, Theaterkanal, ZDF-Info
    > usw.
    > Wenn man jetzt einmal Premiere dagegen
    >
    > betrachtet, dann ist das Fernsehen der
    > ÖR-sehr,
    > sehr Preiswert und vor Allem von
    > viel besserer
    > Qualität und wesentlich
    > neutraler.
    >
    > Mein Tipp: Ein paar Monate
    > in USA Privatfernsehen
    > schauen, dann weiß man
    > warum so viele Amis Bush
    > gewählt haben. Und
    > da ist auch wieder der Bezug
    > zur FDP,
    > oder?
    >
    > MfG
    > Irony
    >
    > Ganz falsch oder Ironie?
    > Da die "öffentlich rechtlichen Medien vollkommen
    > gleichgeschaltet die selbe Berichterstattung
    > bringen wie die Privaten und Parteien ala SPD und
    > noch mehr CDU dort das Sagen haben finde ich die
    > Einwände der FDP eher richtig.
    > Und Fakt ist das die unabhängige Meinungsbildung
    > im Internet am ehesten gewährleistet ist.
    >
    > Das hier gerade das selbe passiert wie in den USA
    > in Bezug auf die Einrichtung eines
    > Präventivstaates ist Dir schon aufgefallen?
    >
    > Ich finde nicht das die Tendenz in Richtung
    > "intelligentes" Fernsehen geht, eher umgekehrt.
    >
    > cu
    >
    > Che
    >
    Es ist leider richtig, dass die ÖR Sender, im Speziellen 1tes und 2tes Programm sich immer mehr nach dem Quotendruck richten, vor allem das ZDF. Aber das ist kein Wunder, denn jedes mal, wenn die Quote einbricht, geht das Gezeterte über die Zwangsabgabe und das teuere ÖR-Fernsehen wieder los. Aber es muss doch jedem, der mit offenen Augen auf diese Medien schaut auffallen, dass hier Lobbyisten am Werk sind. Da macht der Kogler (oä) Front gegen die ÖR-lichen und schon folgt ein Gefolgsmann der FDP diesem Geschwätz. Wo die FDP heute steht und für wen sie gewählt werden will ist doch jedem Blinden klar. Dass dieses Klientel aber nicht ausreicht um die 5% Hürde zu überspringen ist auch klar. Es muss also auf Stimmenfang gegangen werden. Bekanntlich lassen sich RTL-Gebildete (also Ungebildete) leichter von oberflächlichen Parolen überzeugen als kritische Wähler.

    Es ist mir natürlich aufgefallen, dass Schäuble usw. sich dem amerikanischen Präventivstaat immer mehr nähern will.
    Aber: Schäuble ist bekannterweise ein Gegner der ÖR-lichen. Ansonsten sind die Privatsender eher auf der Linie von Schäuble, jedenfalls mehr als die ÖR-lichen.

    In Bezug auf diesen Punkt ist noch ein bisschen von der FDP geblieben, wie sie einmal war, kein Interessenvertreter sondern eine liberale Partei. Aber das ist in vielen Bereichen schon lange her.

    Irony




  6. Re: Wovor hat die FDP Angst?

    Autor: CortoMaltese 21.08.07 - 09:35

    Che schrieb:
    > Ganz falsch oder Ironie?
    > Da die "öffentlich rechtlichen Medien vollkommen
    > gleichgeschaltet die selbe Berichterstattung
    > bringen wie die Privaten

    Sag mal, guckst Du mit geschlossenen Augen? Was schreibst Du denn da für einen Blödsinn? Um da keine Unterschiede zu sehen muss man schon sehr verblendet sein.

    > und Parteien ala SPD und
    > noch mehr CDU dort das Sagen haben finde ich die
    > Einwände der FDP eher richtig.
    > Und Fakt ist das die unabhängige Meinungsbildung
    > im Internet am ehesten gewährleistet ist.

    Vor allem auch die Missbildung, weil da eben jeder jeden Blödsinn für wahr verkaufen kann, wie Du das hier versuchst.


    > Ich finde nicht das die Tendenz in Richtung
    > "intelligentes" Fernsehen geht, eher umgekehrt.

    Dafür müsste man sich auch intelligent mit dem Fernsehen beschäftigen. Dafür reicht es dann nicht, gegen 18 Uhr mal in die ARD zu schalten und das ganze ÖR nach dem Minimal-Ausschnitt zu beurteilen, den man dann sieht.
    Ich suche mir meinen TV-Inhalt bewusst zusammen und achte dabei auf Qualitä. Und seitdem ich nicht mehr wahllos schaue, ist der Anteil der Privaten auf unter 10% bei mir gesunken - und zwar zwangsläufig.

  7. Re: Wovor hat die FDP Angst?

    Autor: nicht rosarot seher 02.11.09 - 18:43

    juhu objektivitaet war gestern lassen wir uns doch gleich ganz verbloeden vieleicht sollte man mal harrz potter aufnmparteitag verlesen und wall E zeigen ums noch ma fuer ganz begriffsstutzige, leichter verstaendlich zu machen......

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München
  3. Hays AG, Großraum Frankfurt
  4. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55