Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GCDC: Weg mit Xbox 360, PS3 und…

Sinn, Unsinn und Präsentation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn, Unsinn und Präsentation

    Autor: address unknown 22.08.07 - 02:59

    Über den Sinn von einem Monopol bei Videospielkonsolen möchte ich garnicht erst reden. Jeder, der nur ein wenig bei Verstand ist, merkt schon im Vorraus, wie Unsinnig, dies ist (ohne nun eine spezielle Konsole favorisieren zu wollen).

    Ich will nicht wissen, wie viel eine XXX kosten würde, wenn sie keine Konkurenz durch Konsole YYY und ZZZ hätte.

    Wer "keinen Bock hat" sich mit den Palttformen auseinanderzusetzen, sollte mit Spieleentwicklung aufhören oder für PC entwickeln - obwohl dort die Hardware auch verschieden genug ist. <sarkasmus> Dann kann man aber immerhin noch die Spieler anprangern, dass sie sich gefälligst neue Hardware zu kaufen haben - tolles System, nicht? </sarkasmus>

    Zudem bin ich der Ansicht, dass der gute Mann keine Ahnung hat, wie man eine vernünftige Präsentation gestaltet. Lesbarkeit, Menge der Informationen pro Folie - setzen, 6.

    Und was zu den Diskussionen:
    Leute - Videogames sollen Spass machen. Schon gemerkt? Warum die Flamerei?

  2. Re: Sinn, Unsinn und Präsentation

    Autor: boerd 22.08.07 - 08:19

    hach wie schön - du hast mir gerade viel schreibarbeit abgenommen!
    bin voll deiner meinung!

    ich kann mir schwer vorstellen das er selbst daran glaubt dass eine spielkonsole auf dem markt funktionieren würde.
    sehr seltsam.

    address unknown schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Über den Sinn von einem Monopol bei
    > Videospielkonsolen möchte ich garnicht erst reden.
    > Jeder, der nur ein wenig bei Verstand ist, merkt
    > schon im Vorraus, wie Unsinnig, dies ist (ohne nun
    > eine spezielle Konsole favorisieren zu wollen).
    >
    > Ich will nicht wissen, wie viel eine XXX kosten
    > würde, wenn sie keine Konkurenz durch Konsole YYY
    > und ZZZ hätte.
    >
    > Wer "keinen Bock hat" sich mit den Palttformen
    > auseinanderzusetzen, sollte mit Spieleentwicklung
    > aufhören oder für PC entwickeln - obwohl dort die
    > Hardware auch verschieden genug ist.
    > <sarkasmus> Dann kann man aber immerhin noch
    > die Spieler anprangern, dass sie sich gefälligst
    > neue Hardware zu kaufen haben - tolles System,
    > nicht? </sarkasmus>
    >
    > Zudem bin ich der Ansicht, dass der gute Mann
    > keine Ahnung hat, wie man eine vernünftige
    > Präsentation gestaltet. Lesbarkeit, Menge der
    > Informationen pro Folie - setzen, 6.
    >
    > Und was zu den Diskussionen:
    > Leute - Videogames sollen Spass machen. Schon
    > gemerkt? Warum die Flamerei?


  3. Re: Sinn, Unsinn und Präsentation

    Autor: roach 22.08.07 - 09:01

    Eine Konsole vllt nicht, aber ein Grundsystem... sprich man normt die Hardware auf gewisse Standards. z.B. das alle den selben Prozessortyp verbauen müssen. Nicht der eine PowerPC, der andere x86/64. Die Zusatzfeatures und die Controller etc. können dann ja immernoch variieren. z.B. Abspielmöglichkeiten für Film und Sound. Ne Wiimote oder ein normaler Controller etc. Zusätzlich noch das Design selbst.... wieviele Leute sind heutzutage geil auf design und zahlen nur schon für Markennamen auf z.B. Kleidern ein halbes Monatsgehalt...
    Also die Grundidee von Mr. Dyack find ich gar nicht mal schlecht, auch wenn ich eigentlich am liebsten am PC zocke.

    boerd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hach wie schön - du hast mir gerade viel
    > schreibarbeit abgenommen!
    > bin voll deiner meinung!
    >
    > ich kann mir schwer vorstellen das er selbst daran
    > glaubt dass eine spielkonsole auf dem markt
    > funktionieren würde.
    > sehr seltsam.
    >
    > address unknown schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Über den Sinn von einem Monopol bei
    >
    > Videospielkonsolen möchte ich garnicht erst
    > reden.
    > Jeder, der nur ein wenig bei Verstand
    > ist, merkt
    > schon im Vorraus, wie Unsinnig,
    > dies ist (ohne nun
    > eine spezielle Konsole
    > favorisieren zu wollen).
    >
    > Ich will nicht
    > wissen, wie viel eine XXX kosten
    > würde, wenn
    > sie keine Konkurenz durch Konsole YYY
    > und ZZZ
    > hätte.
    >
    > Wer "keinen Bock hat" sich mit
    > den Palttformen
    > auseinanderzusetzen, sollte
    > mit Spieleentwicklung
    > aufhören oder für PC
    > entwickeln - obwohl dort die
    > Hardware auch
    > verschieden genug ist.
    > <sarkasmus> Dann
    > kann man aber immerhin noch
    > die Spieler
    > anprangern, dass sie sich gefälligst
    > neue
    > Hardware zu kaufen haben - tolles System,
    >
    > nicht? </sarkasmus>
    >
    > Zudem bin ich
    > der Ansicht, dass der gute Mann
    > keine Ahnung
    > hat, wie man eine vernünftige
    > Präsentation
    > gestaltet. Lesbarkeit, Menge der
    >
    > Informationen pro Folie - setzen, 6.
    >
    > Und was zu den Diskussionen:
    > Leute -
    > Videogames sollen Spass machen. Schon
    >
    > gemerkt? Warum die Flamerei?
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Consors Finanz, München
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Software & Support Media GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Apple: Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen
    Apple
    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

    Apple soll im nächsten Monat mit dem Verkauf seiner kabellosen Airpower-Ladematte beginnen. Das gibt zumindest die japanische Webseite Mac Otakara an, von ihren Informanten erfahren zu haben.

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3: AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller
    Radeon Software Adrenalin 18.2.3
    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

    Wer das Piraten-MMORPG Sea of Thieves von Microsoft spielt, der sollte die Radeon Software Adrenalin 18.2.3 installieren: Der Grafiktreiber sorgt für bis zu 40 Prozent höhere Bildraten. Auch das Remaster von Final Fantasy 12 läuft flüssiger.

  3. Lifebook U938: Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne
    Lifebook U938
    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

    Fujitsus Lifebook U938 kombiniert viele Anschlüsse mit einer guten Wartbarkeit bei einem Gewicht von unter 1 kg. Das neue Modell ist mit einem Quadcore statt Dualcore ausgestattet.


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45