Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GCDC: Weg mit Xbox 360, PS3 und…

Sinn, Unsinn und Präsentation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn, Unsinn und Präsentation

    Autor: address unknown 22.08.07 - 02:59

    Über den Sinn von einem Monopol bei Videospielkonsolen möchte ich garnicht erst reden. Jeder, der nur ein wenig bei Verstand ist, merkt schon im Vorraus, wie Unsinnig, dies ist (ohne nun eine spezielle Konsole favorisieren zu wollen).

    Ich will nicht wissen, wie viel eine XXX kosten würde, wenn sie keine Konkurenz durch Konsole YYY und ZZZ hätte.

    Wer "keinen Bock hat" sich mit den Palttformen auseinanderzusetzen, sollte mit Spieleentwicklung aufhören oder für PC entwickeln - obwohl dort die Hardware auch verschieden genug ist. <sarkasmus> Dann kann man aber immerhin noch die Spieler anprangern, dass sie sich gefälligst neue Hardware zu kaufen haben - tolles System, nicht? </sarkasmus>

    Zudem bin ich der Ansicht, dass der gute Mann keine Ahnung hat, wie man eine vernünftige Präsentation gestaltet. Lesbarkeit, Menge der Informationen pro Folie - setzen, 6.

    Und was zu den Diskussionen:
    Leute - Videogames sollen Spass machen. Schon gemerkt? Warum die Flamerei?

  2. Re: Sinn, Unsinn und Präsentation

    Autor: boerd 22.08.07 - 08:19

    hach wie schön - du hast mir gerade viel schreibarbeit abgenommen!
    bin voll deiner meinung!

    ich kann mir schwer vorstellen das er selbst daran glaubt dass eine spielkonsole auf dem markt funktionieren würde.
    sehr seltsam.

    address unknown schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Über den Sinn von einem Monopol bei
    > Videospielkonsolen möchte ich garnicht erst reden.
    > Jeder, der nur ein wenig bei Verstand ist, merkt
    > schon im Vorraus, wie Unsinnig, dies ist (ohne nun
    > eine spezielle Konsole favorisieren zu wollen).
    >
    > Ich will nicht wissen, wie viel eine XXX kosten
    > würde, wenn sie keine Konkurenz durch Konsole YYY
    > und ZZZ hätte.
    >
    > Wer "keinen Bock hat" sich mit den Palttformen
    > auseinanderzusetzen, sollte mit Spieleentwicklung
    > aufhören oder für PC entwickeln - obwohl dort die
    > Hardware auch verschieden genug ist.
    > <sarkasmus> Dann kann man aber immerhin noch
    > die Spieler anprangern, dass sie sich gefälligst
    > neue Hardware zu kaufen haben - tolles System,
    > nicht? </sarkasmus>
    >
    > Zudem bin ich der Ansicht, dass der gute Mann
    > keine Ahnung hat, wie man eine vernünftige
    > Präsentation gestaltet. Lesbarkeit, Menge der
    > Informationen pro Folie - setzen, 6.
    >
    > Und was zu den Diskussionen:
    > Leute - Videogames sollen Spass machen. Schon
    > gemerkt? Warum die Flamerei?


  3. Re: Sinn, Unsinn und Präsentation

    Autor: roach 22.08.07 - 09:01

    Eine Konsole vllt nicht, aber ein Grundsystem... sprich man normt die Hardware auf gewisse Standards. z.B. das alle den selben Prozessortyp verbauen müssen. Nicht der eine PowerPC, der andere x86/64. Die Zusatzfeatures und die Controller etc. können dann ja immernoch variieren. z.B. Abspielmöglichkeiten für Film und Sound. Ne Wiimote oder ein normaler Controller etc. Zusätzlich noch das Design selbst.... wieviele Leute sind heutzutage geil auf design und zahlen nur schon für Markennamen auf z.B. Kleidern ein halbes Monatsgehalt...
    Also die Grundidee von Mr. Dyack find ich gar nicht mal schlecht, auch wenn ich eigentlich am liebsten am PC zocke.

    boerd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hach wie schön - du hast mir gerade viel
    > schreibarbeit abgenommen!
    > bin voll deiner meinung!
    >
    > ich kann mir schwer vorstellen das er selbst daran
    > glaubt dass eine spielkonsole auf dem markt
    > funktionieren würde.
    > sehr seltsam.
    >
    > address unknown schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Über den Sinn von einem Monopol bei
    >
    > Videospielkonsolen möchte ich garnicht erst
    > reden.
    > Jeder, der nur ein wenig bei Verstand
    > ist, merkt
    > schon im Vorraus, wie Unsinnig,
    > dies ist (ohne nun
    > eine spezielle Konsole
    > favorisieren zu wollen).
    >
    > Ich will nicht
    > wissen, wie viel eine XXX kosten
    > würde, wenn
    > sie keine Konkurenz durch Konsole YYY
    > und ZZZ
    > hätte.
    >
    > Wer "keinen Bock hat" sich mit
    > den Palttformen
    > auseinanderzusetzen, sollte
    > mit Spieleentwicklung
    > aufhören oder für PC
    > entwickeln - obwohl dort die
    > Hardware auch
    > verschieden genug ist.
    > <sarkasmus> Dann
    > kann man aber immerhin noch
    > die Spieler
    > anprangern, dass sie sich gefälligst
    > neue
    > Hardware zu kaufen haben - tolles System,
    >
    > nicht? </sarkasmus>
    >
    > Zudem bin ich
    > der Ansicht, dass der gute Mann
    > keine Ahnung
    > hat, wie man eine vernünftige
    > Präsentation
    > gestaltet. Lesbarkeit, Menge der
    >
    > Informationen pro Folie - setzen, 6.
    >
    > Und was zu den Diskussionen:
    > Leute -
    > Videogames sollen Spass machen. Schon
    >
    > gemerkt? Warum die Flamerei?
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    1. Bundesbildungsministerin: Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt
      Bundesbildungsministerin
      Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt

      Das Bundesbildungsministerium will im Digitalpakt Schule kein Geld für Schüler-Tablets ausgeben. Für die Geräte sollen arme Familien Hartz-IV-Leistungen beantragen.

    2. Detroit und Dark Souls Remastered: Verkabelter oder fleischiger Golem?
      Detroit und Dark Souls Remastered
      Verkabelter oder fleischiger Golem?

      Golem.de Live Um 20 Uhr streamt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek Detroit: Become Human und schaut live in Dark Souls Remastered rein. Welches Spiel wird mehr Zuschauer gewinnen, "Team Verkabelt" (Detroit) oder "Team Fleischig" (Dark Souls)?

    3. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
      Micro-LED
      Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

      Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.


    1. 18:36

    2. 17:49

    3. 16:50

    4. 16:30

    5. 16:00

    6. 15:10

    7. 14:50

    8. 14:35