1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GCDC: Spiele…

Welche guten GameEngines...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche guten GameEngines...

    Autor: linus 22.08.07 - 13:36

    ...frei und kommerziell gibt es denn derzeit.

    Dies geht hier leider nicht hervor, ausser den 1-2 beworbenen Engines sind leider keine weiteren Namen gefallen.

    Welche haben eine einfache strukturierte Dokumentation und Einarbeitung bei gleichzeitig hoher flexibler Lösungsmöglichkeiten wenn man sich intensiv damit beschäftigt hat?

    Mir sind derweil ein zwei Autoren/GameEnginesyteme bekannt die brauchbar wären, aber was gibt es sonst für Alternativen?

    Gefordert wären Multiplayer Netzcode, Gute Grafik und ein relativ schneller Einstieg mit halb-offenem Unterbau.

    Systeme bei denen Netzcode, Grafik oder Physik erst mühevoll erstellt/angebunden werden müssen sind nicht unbedingt mein ziel.

    Grüße

  2. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: Lentus 22.08.07 - 13:51

    linus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dies geht hier leider nicht hervor, ausser den 1-2
    > beworbenen Engines sind leider keine weiteren
    > Namen gefallen.

    Im Artikel werden 4 Engines aufgezählt, dazu kommt sicher noch die nicht mehr ganz taufrische Doom3/Q4 Engine.

    Ich kenne an freier Software die Sauerbraten / Cube 2 Engine, hab dazu aber nur Screenshots angeschaut. Und zu Crystal Space will ich kein Wort verlieren.

    http://sauerbraten.org

  3. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: Ribdancer 22.08.07 - 14:02

    linus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...frei und kommerziell gibt es denn derzeit.

    spontan fallen mir folgende ein:

    Irrlicht - http://irrlicht.sourceforge.net/
    Ogre3D - http://www.ogre3d.org/
    Crystal Space - http://www.crystalspace3d.org/
    Panda - http://www.panda3d.org/

    Was da Deinen ansprüchen am nächsten kommt, mußt Du selbst rausfinden ;)





  4. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: MH2 22.08.07 - 14:59

    Ribdancer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > linus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...frei und kommerziell gibt es denn
    > derzeit.
    >
    > spontan fallen mir folgende ein:
    >
    > Irrlicht - irrlicht.sourceforge.net
    > Ogre3D - www.ogre3d.org
    > Crystal Space - www.crystalspace3d.org
    > Panda - www.panda3d.org
    >
    > Was da Deinen ansprüchen am nächsten kommt, mußt
    > Du selbst rausfinden ;)

    Irrlicht und Ogre3D sind keine GameEngines, sondern "nur" Grafik-Engines.

    Überblick über Engines gibt's auf: http://www.devmaster.net/

  5. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: linus 22.08.07 - 15:37

    MH2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ribdancer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > linus schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ...frei und kommerziell gibt
    > es denn
    > derzeit.
    >
    > spontan fallen
    > mir folgende ein:
    >
    > Irrlicht -
    > irrlicht.sourceforge.net
    > Ogre3D -
    > www.ogre3d.org
    > Crystal Space -
    > www.crystalspace3d.org
    > Panda -
    > www.panda3d.org
    >
    > Was da Deinen
    > ansprüchen am nächsten kommt, mußt
    > Du selbst
    > rausfinden ;)
    >
    > Irrlicht und Ogre3D sind keine GameEngines,
    > sondern "nur" Grafik-Engines.
    >
    > Überblick über Engines gibt's auf:
    > www.devmaster.net

    Die Seite ist mir geläufig, hatte jedoch gehofft weitere Meinungen zu hören.

    Die oben genannten Engines sind für sich jeweils gut, benötigen aber allesamt weit mehr Arbeitszeit für die Eiarbeitung als einem normalen Projekt zur Verfügung steht.

    Die im Text genannten Engines sind jedoch aufgrund ihrer Lizensierungsmodell nur unter ferner liefen zu berücksichtigen und für die aufstrebenden Spielefirmen nicht zu verwenden.

    250k für eine Lizenz einer Engine ist doch etwas viel.

    Die Engines die mir derzeit am besten gefallen liegen bei 200€ für den Indie Developer bis hin zu 1600€ für das Pro Paket.

    Falls jemand weitere Ideen/Hinweise zu guten qualifizierten GameEngines hat, sehr gern...

  6. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: Solarisfrickler 22.08.07 - 16:13


    Für welches OS ?

    Für Mac gibt es noch Unity.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Unity_(game_engine)

    Solarisfrickler

  7. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: Pipu 22.08.07 - 16:14

    Hier ne ziemlich gute GPL-Engine in C#, bei der die Version 1.1 released wurde und die Version 2.0 anscheinend in Entwicklung ist...

    http://www.jadengine.com

    linus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...frei und kommerziell gibt es denn derzeit.
    >
    > Dies geht hier leider nicht hervor, ausser den 1-2
    > beworbenen Engines sind leider keine weiteren
    > Namen gefallen.
    >
    > Welche haben eine einfache strukturierte
    > Dokumentation und Einarbeitung bei gleichzeitig
    > hoher flexibler Lösungsmöglichkeiten wenn man sich
    > intensiv damit beschäftigt hat?
    >
    > Mir sind derweil ein zwei Autoren/GameEnginesyteme
    > bekannt die brauchbar wären, aber was gibt es
    > sonst für Alternativen?
    >
    > Gefordert wären Multiplayer Netzcode, Gute Grafik
    > und ein relativ schneller Einstieg mit
    > halb-offenem Unterbau.
    >
    > Systeme bei denen Netzcode, Grafik oder Physik
    > erst mühevoll erstellt/angebunden werden müssen
    > sind nicht unbedingt mein ziel.
    >
    > Grüße


  8. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: linus 22.08.07 - 17:04

    Pipu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hier ne ziemlich gute GPL-Engine in C#, bei der
    > die Version 1.1 released wurde und die Version 2.0
    > anscheinend in Entwicklung ist...
    >
    > www.jadengine.com
    >


    Wie ich schon sagte gibt es viele gute Engines da draussen. Aber meist hapert es dann doch an so "kleinigkeiten" wie dem fehlenden Netzcode der einen Server/Client zu lässt.
    Bzw der Lizenz die eine uneingeschränkte Veröffentlichung nicht zulässt.

  9. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: Dunkelbunt 23.08.07 - 15:35


    > --------------------------------------------------
    > > ...frei und kommerziell gibt es denn
    > derzeit.
    >
    > spontan fallen mir folgende ein:
    >
    > Irrlicht - irrlicht.sourceforge.net
    > Ogre3D - www.ogre3d.org
    > Crystal Space - www.crystalspace3d.org
    > Panda - www.panda3d.org
    >
    > Was da Deinen ansprüchen am nächsten kommt, mußt
    > Du selbst rausfinden ;)
    > --------------------------------------------------

    Du hast evt. noch die:

    Ca3D Engine - http://www.ca3d-engine.de/c_Features.php

    vergessen. Aber es gibt natürlich noch mehr.

  10. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: Dunkelbunt 23.08.07 - 15:41

    linus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie ich schon sagte gibt es viele gute Engines da
    > draussen. Aber meist hapert es dann doch an so
    > "kleinigkeiten" wie dem fehlenden Netzcode der
    > einen Server/Client zu lässt.
    > Bzw der Lizenz die eine uneingeschränkte
    > Veröffentlichung nicht zulässt.
    -------------------------------------------------------


    Nunja, was erwartet man, wenn man etwas kostenfrei bekommt? Ein Rundum-Sorglos-Paket? Was denkst Du, warum die großen Firmen eben Engines lizensieren, weil dahinter eine Menge Arbeit steckt und eben mehr dazu gehört, als die 3D-Engine. Netzcode oder entsprechende Tools u.a.

    Es gibt verdammt gute und kostenfreie Engines da draußen, z.B. die Ogre3D, dennoch gibt es da gewaltige Unterschiede zu den lizensierbaren und meist professionelleren Engines.
    Wir selbst haben auch schon mit Ogre3D gearbeitet und ich war begeistert. Dennoch ist es eher mehr Hobby und etwas zum Basteln, nur selten lassen sich daraus wirklich extrem gute Produkte machen.

    Es gibt aber Ausnahmen, wie man an "Ankh" und "Ankh 2" gesehen hat, die eben auf jene GameEngine basierte. Find ich klasse. Weiter so!


  11. Re: Welche guten GameEngines...

    Autor: linus 24.08.07 - 08:47

    Dunkelbunt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nunja, was erwartet man, wenn man etwas kostenfrei
    > bekommt? Ein Rundum-Sorglos-Paket? Was denkst Du,
    > warum die großen Firmen eben Engines lizensieren,
    > weil dahinter eine Menge Arbeit steckt und eben
    > mehr dazu gehört, als die 3D-Engine. Netzcode oder
    > entsprechende Tools u.a.

    Nein, ich habe nach freien und kommerziellen Produkten gefragt, die die Punkte abdecken.
    Mir ist es letztlich egal, ob ich 0€ 200€ oder 2000€ für eine Engine zahle, wenn der Gegenwert entsprechend stimmt.
    Mir ist vollkommen klar, das Opensource noch nicht den funktionsumfang hat, den eine voll kommerzielle Anwendung bietet.
    Jedoch darf dieser Vorteil nicht durch eine sehr hohe Einarbeitungszeit und fehlender Seiten implementierung bezahlt werden.

    Allein integration eines stabilen Netzcodes, eine Physikengine und eines AI-systems übersteigen relativ schnell die Kosten einer guten kommerziellen Anwendung.

    Die Zeit die man da rein steckt muss sich rechnen.


    >
    > Es gibt verdammt gute und kostenfreie Engines da
    > draußen, z.B. die Ogre3D, dennoch gibt es da
    > gewaltige Unterschiede zu den lizensierbaren und
    > meist professionelleren Engines.
    > Wir selbst haben auch schon mit Ogre3D gearbeitet
    > und ich war begeistert. Dennoch ist es eher mehr
    > Hobby und etwas zum Basteln, nur selten lassen
    > sich daraus wirklich extrem gute Produkte machen.
    >
    > Es gibt aber Ausnahmen, wie man an "Ankh" und
    > "Ankh 2" gesehen hat, die eben auf jene GameEngine
    > basierte. Find ich klasse. Weiter so!
    >
    >

    Wie ich sagte, für bestimmte Bereiche finde ich die OpenSource Pakete super, hab mich durch einige in meiner Evaluation durchgeschlagen, dennoch sind sie für einen kommerziellen Einsatz noch nicht ausgereift genug, allein schon durch die teils mangelnde Dokumentation.
    Für ambitionierte Teams und für Spiele die wirklich alles selbst irgendwie können müssen, ist eine "from scratch" implementierung das sinnvollste.

    wirtschaftlicher ist eine bestehende Applikation zu nutzen und diese an den entscheidenden stellen abzuändern.

    Und hier nochmal meine Frage... Welche GameEngine sind brauchbar, die im Kostenbudget der Anschaffung zwischen 0€ und 5.000€ liegen?



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Entwickler (m/w/d) als Solutionmanager UI/UX Fiori
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. DevOps Engineer / Cloud Operator (m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck (Vogtland), St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  3. Data Solution Engineer (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. (Senior) UX Designer (m/f/d)
    Plesk GmbH, Hamburg, Köln, Karlsruhe, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 12,49€
  3. 30,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Keine Updates mehr für die ersten Fire-TV-Modelle
  2. Amazon Fire TV Stick 4K und Fire TV Cube mit neuer Fernbedienung
  3. Amazon Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und neuer Fernbedienung

  1. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.


  1. 16:45

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 16:04

  5. 15:46

  6. 15:29

  7. 14:43

  8. 14:05