1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GC: Gothic-Macher arbeiten an neuem…

Was ist eigentlich aus....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist eigentlich aus....

    Autor: nicoooo 23.08.07 - 09:37

    ...... diesem mega Gothic 3 Patch geworden, das mehrere 100MB bis GB groß sein soll? Die hatten doch überlegt das als neuen "Version" rauszubringen, weil die diese Datenmengen für alle zugänglich machen wollten.
    Das war bevor die auseinander gegangen sind... jetzt gibts ja nur diese comunity patches, die eher den inhalt verbessern und kleinere Questbugs ausloten..
    Technisch ändert sich leider nichts :/

  2. Re: Was ist eigentlich aus....

    Autor: The Kingpin 23.08.07 - 09:57

    nicoooo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...... diesem mega Gothic 3 Patch geworden, das
    > mehrere 100MB bis GB groß sein soll? Die hatten
    > doch überlegt das als neuen "Version"
    > rauszubringen, weil die diese Datenmengen für alle
    > zugänglich machen wollten.
    > Das war bevor die auseinander gegangen sind...
    > jetzt gibts ja nur diese comunity patches, die
    > eher den inhalt verbessern und kleinere Questbugs
    > ausloten..
    > Technisch ändert sich leider nichts :/


    ...der ist zusammen mit der Kooperation JoWood - Piranha Bytes gestorben. Community patches werden wohl de facto der einzige Support in Zukunft sein, so jämmerlich das auch sein mag.

  3. Re: Was ist eigentlich aus....

    Autor: Gothic Fan 23.08.07 - 10:36

    The Kingpin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nicoooo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...... diesem mega Gothic 3 Patch geworden,
    > das
    > mehrere 100MB bis GB groß sein soll? Die
    > hatten
    > doch überlegt das als neuen
    > "Version"
    > rauszubringen, weil die diese
    > Datenmengen für alle
    > zugänglich machen
    > wollten.
    > Das war bevor die auseinander
    > gegangen sind...
    > jetzt gibts ja nur diese
    > comunity patches, die
    > eher den inhalt
    > verbessern und kleinere Questbugs
    > ausloten..
    >
    > Technisch ändert sich leider nichts :/
    >
    > ...der ist zusammen mit der Kooperation JoWood -
    > Piranha Bytes gestorben. Community patches werden
    > wohl de facto der einzige Support in Zukunft sein,
    > so jämmerlich das auch sein mag.

    Was? Ich hatte mir damals extra nen neuen PC gekauft, bzw. zusammengestellt, mir dann das Game geholt und dann gemerkt das trotz optimalen Komponenten das Game einfach nur schrecklich läuft. Ruckeln ohne Ende... jetzt verstaubt es in der Ecke und ich warte eigentlich auf ein Patch der endlich mal die Performance mit ATI Grafikkarte verbessert... das kann ich mir jetzt ja wohl abschmieren.

  4. Re: Was ist eigentlich aus....

    Autor: drhg 23.08.07 - 12:45

    Gothic Fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > The Kingpin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > nicoooo schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ...... diesem mega Gothic 3
    > Patch geworden,
    > das
    > mehrere 100MB bis GB
    > groß sein soll? Die
    > hatten
    > doch überlegt
    > das als neuen
    > "Version"
    > rauszubringen,
    > weil die diese
    > Datenmengen für alle
    >
    > zugänglich machen
    > wollten.
    > Das war
    > bevor die auseinander
    > gegangen sind...
    >
    > jetzt gibts ja nur diese
    > comunity patches,
    > die
    > eher den inhalt
    > verbessern und
    > kleinere Questbugs
    > ausloten..
    >
    > Technisch ändert sich leider nichts :/
    >
    > ...der ist zusammen mit der Kooperation
    > JoWood -
    > Piranha Bytes gestorben. Community
    > patches werden
    > wohl de facto der einzige
    > Support in Zukunft sein,
    > so jämmerlich das
    > auch sein mag.
    >
    > Was? Ich hatte mir damals extra nen neuen PC
    > gekauft, bzw. zusammengestellt, mir dann das Game
    > geholt und dann gemerkt das trotz optimalen
    > Komponenten das Game einfach nur schrecklich
    > läuft. Ruckeln ohne Ende... jetzt verstaubt es in
    > der Ecke und ich warte eigentlich auf ein Patch
    > der endlich mal die Performance mit ATI
    > Grafikkarte verbessert... das kann ich mir jetzt
    > ja wohl abschmieren.
    >

    Ja, und hoffentlich lernst du draus. Denn nur wenn Leute wie du daraus lernen und sich das nächste Mal nicht gleich das Spiel kaufen, ändern Hersteller/Publisher ihre Strategie und werfen keine halbfertigen Spiele mehr auf den Markt, weil sie ganz einfach nicht mehr gekauft werden.

  5. Re: Was ist eigentlich aus....

    Autor: Ekelpack 23.08.07 - 12:50

    > Was? Ich hatte mir damals extra nen neuen PC
    > gekauft, bzw. zusammengestellt, mir dann das Game
    > geholt und dann gemerkt das trotz optimalen
    > Komponenten das Game einfach nur schrecklich
    > läuft. Ruckeln ohne Ende... jetzt verstaubt es in
    > der Ecke und ich warte eigentlich auf ein Patch
    > der endlich mal die Performance mit ATI
    > Grafikkarte verbessert... das kann ich mir jetzt
    > ja wohl abschmieren.


    Vielleicht lernst Du daraus, dass ein bisschen rumstöpseln und im I-Net surfen noch keinen IT-Experten macht.
    Wenn man seine Kisten selbst zusammenbaut, kann es doch nur Probleme geben.
    Hol Dir ein Komplettsystem... so wie z. B. ich vor zwei Jahren und genieße Gothic 3 und hübsch, bunt und flüssig...

  6. Re: Was ist eigentlich aus....

    Autor: asdfddf 23.08.07 - 14:52

    der name passt, würd ich sagen...

    ich selbst hatte mein system solange noch benutzt, bis gothic3 rauskam, um dann dieses spiel als "letzten grund" zu nehmen und für zukünfitge spiel/aufgaben.

    naja, nachdem ich nach Sacred niewieder ein spiel vor ablauf 4 Wochen nach release kaufe, hatte ich den neuen pc und das den kauf des spieles erstmal wieder eingemottet (die idee das zu tun).

    Das spiel hab ich immer nocht nicht,

    einen neuen pc schon.

    aber keinen spielerechner, sondern einen SELBSt zusammengebauten rechner, der keine 400 euro gekostet hat, aber genug ram und dual cpu um die nächsten 2, 3, 4 jahr edamit auszukommen, denn ich bin wirklich kein spieler mehr.

    wenn ich doch mal wieder spiele, reicht eine 200 euro karte aus, ram und cpu werden reichen.

    dafür hab ich irgendwie keine zeit mehr.

    und selbst zusammenbaun ist nun wirklich nicht sooooo schwer.

    wiegesagt, dein name passt perfekt zu dir :)

    a, passende Antwort/Frage: :)

    Ein System vom Aldi/Medion?

    Meinst du sowas?

    LOL

    dann lieber selber bauen.

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was? Ich hatte mir damals extra nen neuen
    > PC
    > gekauft, bzw. zusammengestellt, mir dann
    > das Game
    > geholt und dann gemerkt das trotz
    > optimalen
    > Komponenten das Game einfach nur
    > schrecklich
    > läuft. Ruckeln ohne Ende... jetzt
    > verstaubt es in
    > der Ecke und ich warte
    > eigentlich auf ein Patch
    > der endlich mal die
    > Performance mit ATI
    > Grafikkarte verbessert...
    > das kann ich mir jetzt
    > ja wohl abschmieren.
    >
    > Vielleicht lernst Du daraus, dass ein bisschen
    > rumstöpseln und im I-Net surfen noch keinen
    > IT-Experten macht.
    > Wenn man seine Kisten selbst zusammenbaut, kann es
    > doch nur Probleme geben.
    > Hol Dir ein Komplettsystem... so wie z. B. ich vor
    > zwei Jahren und genieße Gothic 3 und hübsch, bunt
    > und flüssig...


  7. Re: Was ist eigentlich aus....

    Autor: Ekelpack 23.08.07 - 15:29


    > Das spiel hab ich immer nocht nicht,
    >
    > einen neuen pc schon.

    Jeder, wie er mag... ich stehe zum Beispiel auf Systeme, die keinen Mucks machen. Dieser ganze Komponentenlärm ist letztlich nur ein zeichen für dilletantisches Gefrickel.

    Ich zum Beispiel hab mir das Spiel ziemlich bald nach Erscheinen gekauft und auf meiner zwei Jahre alten Dellkiste installiert.
    Ok... ich wurde ziemlich direkt aufgefordert den bereits zur Verfügung gestellten Patch zu installieren und seither läuft es flüssig, schafft Stimmung und man kann es auch mal eben so für eine halbe Stunde daddeln. (Manchmal auch länger)

    > dafür hab ich irgendwie keine zeit mehr.

    Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich.
    Natürlich fällt es leicht zu sagen, dass man wegen Arbeit, Frau und Kind zu nichts mehr kommt.
    Cool ist man aber erst, wenn man trotzdem noch Spaß hat.
    (Muss ja nicht zwingen gamen sein...)
    Aber keine Zeit mehr... das klingt schon bitter.

    > und selbst zusammenbaun ist nun wirklich nicht
    > sooooo schwer.

    Das ist es was alle sagen und machen. Und die Entwickler dürfen dann den ganzen Gram ertragen, weil die Programme nicht performant auf den selbstgeschusterten Seifenkisten laufen.

    > wiegesagt, dein name passt perfekt zu dir :)

    Dankeschön... den habe ich mir selbst ausgedacht.

    > Ein System vom Aldi/Medion?

    Dell, HP sowas in der Richtung...
    Billiger ist immer teurer...

  8. Re: Was ist eigentlich aus....

    Autor: punkt 23.08.07 - 19:59

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Das spiel hab ich immer nocht nicht,
    >
    > einen neuen pc schon.
    >
    > Jeder, wie er mag... ich stehe zum Beispiel auf
    > Systeme, die keinen Mucks machen. Dieser ganze
    > Komponentenlärm ist letztlich nur ein zeichen für
    > dilletantisches Gefrickel.
    >
    > Ich zum Beispiel hab mir das Spiel ziemlich bald
    > nach Erscheinen gekauft und auf meiner zwei Jahre
    > alten Dellkiste installiert.
    > Ok... ich wurde ziemlich direkt aufgefordert den
    > bereits zur Verfügung gestellten Patch zu
    > installieren und seither läuft es flüssig, schafft
    > Stimmung und man kann es auch mal eben so für eine
    > halbe Stunde daddeln. (Manchmal auch länger)

    Es gibt auch Leute mit Ahnung, die wissen wie man sich nen PC zusammenbaut, auch ohne "dilletantischem Gefrickel" (was übrigens nichts mit Dill zu tun hat). Man kann auch selber zusammengebaute Systeme ruhig stellen. Aber wer keine Ahnung hat, so wie du, sollte natürlich die Finger von lassen, sonst passiert noch sowas -> http://www.dau-alarm.de/dotm-0103.html oder andere Fälle auf -> http://www.dau-alarm.de/dotm.html

    > > dafür hab ich irgendwie keine zeit mehr.
    >
    > Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich.
    > Natürlich fällt es leicht zu sagen, dass man wegen
    > Arbeit, Frau und Kind zu nichts mehr kommt.
    > Cool ist man aber erst, wenn man trotzdem noch
    > Spaß hat.
    > (Muss ja nicht zwingen gamen sein...)
    > Aber keine Zeit mehr... das klingt schon bitter.

    Schonmal dran gedacht, dass er damit meint, dass er seine Zeit lieber für andere Sachen opfert und deswegen fürs Spielen nunmal keine Zeit hat? Vielleicht geht er lieber Joggen, oder fährt mitm Boot aufm See rum? Dann nimmt er sich die Zeit für Sachen, die ihm wichtiger sind (abgesehen von der Zeit, die er investieren muss für Arbeit Family & Co.). Die fehlt dann natürlich fürs PC Spielen trotzdem hat er seinen Spass.

    > > und selbst zusammenbaun ist nun wirklich
    > nicht
    > sooooo schwer.
    >
    > Das ist es was alle sagen und machen. Und die
    > Entwickler dürfen dann den ganzen Gram ertragen,
    > weil die Programme nicht performant auf den
    > selbstgeschusterten Seifenkisten laufen.

    Hmm, du meinst also die Entwickler schneidern ihre Spiele für Fertig PCs zusammen? Naja, wenn du meinst.

    PS: Man soll nicht immer von sich selber auf andere schliessen. Nur weil du es nicht gebacken bekommen würdest einen PC selber zusammenzubauen, heisst das nicht, dass es andere auch nicht können. Es gibt auch Leute, die ham Ahnung.

  9. Gothic3-Patcher, neuer Hersteller

    Autor: Korrumpel 24.08.07 - 19:06

    The Kingpin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...der ist zusammen mit der Kooperation JoWood -
    > Piranha Bytes gestorben. Community patches werden
    > wohl de facto der einzige Support in Zukunft sein,
    > so jämmerlich das auch sein mag.
    Spellbound ist der neue Partner von JoWood und wird Gothic4 herstellen. Die wollen auch einige Leute abstellen, um an Gothic3-Patches zu arbeiten, zusammen mit der Community und mit Hilfe (auf Anfrage) von Piranha Bytes, die auch helfen werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office)
  2. evm-Gruppe, Koblenz
  3. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  4. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11