1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seagate will Flash-Festplatten…

Logischer Schritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Logischer Schritt

    Autor: dabbes 23.08.07 - 09:59

    Hat mich eh gewundert das es bei den großen Festplatten-Herstellern solange gedauert hat.

    SSD ist ein sehr interessanter Zukunftsmarkt.
    Wenn Kapazität weiter wie bisher steigt und die Preise ordentlich fallen, dann haben Festplatten in "normalen" Home-PCs ausgedient.

  2. Re: Logischer Schritt

    Autor: Johnny Cache 23.08.07 - 10:26

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat mich eh gewundert das es bei den großen
    > Festplatten-Herstellern solange gedauert hat.
    >
    > SSD ist ein sehr interessanter Zukunftsmarkt.
    > Wenn Kapazität weiter wie bisher steigt und die
    > Preise ordentlich fallen, dann haben Festplatten
    > in "normalen" Home-PCs ausgedient.

    Es würde ja schon reichen wenn es günstige 4GB-Exemplare mit ordentlichem Durchsatz gäbe auf dem man das OS verewigen könnte.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Re: Logischer Schritt

    Autor: Adminator 23.08.07 - 11:00

    Johnny Cache schrieb:

    > Es würde ja schon reichen wenn es günstige
    > 4GB-Exemplare mit ordentlichem Durchsatz gäbe auf
    > dem man das OS verewigen könnte.

    Na gibts doch. Das Gigabyte iRAM für den Desktop (im typischen Benchmark hundertmal so schnell wie eine Raptor), und die PQI IDE Flash Disk für's Notebook.

    Was anderes kommt mir vorläufig nicht mehr ins Haus.

    MfG Adminator


  4. Re: Logischer Schritt

    Autor: hodas 23.08.07 - 11:00

    > Es würde ja schon reichen wenn es günstige
    > 4GB-Exemplare mit ordentlichem Durchsatz gäbe auf
    > dem man das OS verewigen könnte.

    selbst usb sticks haben nen besseren datendurchsatz als "standard"-festplatten

  5. Re: Logischer Schritt

    Autor: Festplattenquäler 23.08.07 - 11:04

    hodas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > selbst usb sticks haben nen besseren
    > datendurchsatz als "standard"-festplatten

    Was ist für Dich bitte eine "Standard"-Festplatte?
    Üblich sind bei USB-Sticks Datenraten bis ungefähr 20MB/sec.
    Meine interne SATA-Platte schafft mal locker 60MB/sec.
    Und jetzt?

  6. Re: Logischer Schritt

    Autor: Johnny Cache 23.08.07 - 11:16

    Adminator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na gibts doch. Das Gigabyte iRAM für den Desktop
    > (im typischen Benchmark hundertmal so schnell wie
    > eine Raptor), und die PQI IDE Flash Disk für's
    > Notebook.

    Das iRAM hatte ich auch schon im Auge, aber günstig ist was anderes als mindestens 300€ für 4GB. Mehr als 100€ wäre mir das eigentlich nicht wert.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  7. Re: Logischer Schritt

    Autor: hodas 23.08.07 - 11:45

    > Meine interne SATA-Platte schafft mal locker
    > 60MB/sec.

    du meinst wohl "im besten fall"
    im durchschnitt sind die teile nich wesentlich schneller als ein usb stick


  8. Re: Logischer Schritt

    Autor: Nyarlathotep 23.08.07 - 11:51

    hodas schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > selbst usb sticks haben nen besseren
    > datendurchsatz als "standard"-festplatten

    Oh, ein Spezi. Dann rechnen wir doch mal:
    USB hat einen Brutto-Datendurchsatz von 480 MBit/s, Netto bleiben noch ca. 320 MBit/s, also 40MByte/s als Maximaldurchsatz mit optimalen Bedingungen und gutem Controller!
    Eine aktuelle Barracuda hat eine Dauertransferrate von mehr als 60 MByte/s, eine Raptor bringt es sogar auf über 70 MByte/s. Wir reden hier noch nicht von den Transferraten direkt aus dem Cache, die liegen, je nach Schnittstelle, sogar bei über 150MByte/s


  9. Re: Logischer Schritt

    Autor: Johnny Cache 23.08.07 - 11:54

    hodas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Meine interne SATA-Platte schafft mal
    > locker
    > 60MB/sec.
    >
    > du meinst wohl "im besten fall"
    > im durchschnitt sind die teile nich wesentlich
    > schneller als ein usb stick

    Nicht? Dann installiere mal einfach Windows auf einen deiner schnellen Sticks und staune wie schnell es dann vor sich hin schleicht.
    Wenn es eine schnellere bezahlbare Alternative als Platten gäbe kann ich dir versichern daß wir sie schon lange einsetzten. Doch leider lassen diese noch immer auf sich warten.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Re: Logischer Schritt

    Autor: Opossom 23.08.07 - 12:11

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hodas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Meine interne SATA-Platte schafft
    > mal
    > locker
    > 60MB/sec.
    >
    > du
    > meinst wohl "im besten fall"
    > im durchschnitt
    > sind die teile nich wesentlich
    > schneller als
    > ein usb stick
    >
    > Nicht? Dann installiere mal einfach Windows auf
    > einen deiner schnellen Sticks und staune wie
    > schnell es dann vor sich hin schleicht.
    > Wenn es eine schnellere bezahlbare Alternative als
    > Platten gäbe kann ich dir versichern daß wir sie
    > schon lange einsetzten. Doch leider lassen diese
    > noch immer auf sich warten.
    >
    >


    Windows hatsa hin und wieder nicht so mit den USB sticks / Platten. Manche Windows Rechner schreiben auf USB Sticks /Platten mit 10 - 20 mb, andere Rechner mit 50 mb... unter Linux ist mir das noch nicht passiert dass mein Rechner auf USB so langsam schreibt (Heißt nicht dass es nicht vorkommt) Und bei der Windows Installation ist es klar dass es langsam geht da ja noch kein SP2 installiert ist und die USB Treiber nur für 1.1 sind.
    MFG Das Opossom

  11. Re: Logischer Schritt

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.07 - 12:17

    Opossom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Windows hatsa hin und wieder nicht so mit den USB
    > sticks / Platten. Manche Windows Rechner schreiben
    > auf USB Sticks /Platten mit 10 - 20 mb, andere
    > Rechner mit 50 mb...

    Also ich kann mich irren aber AFAIK sind bei USB2 die 480 MBit/s nur der Peak Durchsatz, der Dauerdurchsatz liegt irgendwo bei der Hälfte. 50 MB/s wären also garnicht möglich.

  12. Re: Logischer Schritt

    Autor: Johnny Cache 23.08.07 - 12:18

    Opossom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Windows hatsa hin und wieder nicht so mit den USB
    > sticks / Platten. Manche Windows Rechner schreiben
    > auf USB Sticks /Platten mit 10 - 20 mb, andere
    > Rechner mit 50 mb... unter Linux ist mir das noch
    > nicht passiert dass mein Rechner auf USB so
    > langsam schreibt (Heißt nicht dass es nicht
    > vorkommt) Und bei der Windows Installation ist es
    > klar dass es langsam geht da ja noch kein SP2
    > installiert ist und die USB Treiber nur für 1.1
    > sind.

    Nicht USB ist das Problem sondern die Flash-Speicher. Daß krumme Kisten die Leistung von USB einschränken können hast nichts damit zu tun daß die meisten Sticks schlicht und ergreifend zu langsam sind. Auf USB-Festplatten kann man ja halbwegs performant arbeiten.

    Und wenn Linux angeblich so viel schneller ist als Windows würde ich gerne mal wissen ob ein Linux vom Stick genau so schnell läuft wie von einer Platte. Das würde ich gerne mal erleben.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  13. Re: Logischer Schritt

    Autor: Opossom 23.08.07 - 12:25

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Opossom schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows hatsa hin und wieder nicht so mit den
    > USB
    > sticks / Platten. Manche Windows Rechner
    > schreiben
    > auf USB Sticks /Platten mit 10 - 20
    > mb, andere
    > Rechner mit 50 mb...
    >
    > Also ich kann mich irren aber AFAIK sind bei USB2
    > die 480 MBit/s nur der Peak Durchsatz, der
    > Dauerdurchsatz liegt irgendwo bei der Hälfte. 50
    > MB/s wären also garnicht möglich.
    >
    > --------------------------------------------------
    > -------------------
    > burnCDDA
    > (brennt komfortabel M3U playlists (XMMS, amaroK,
    > ...) in der console)


    Es gibt ja USB Sticks mit verschiedenen Datendurchsätzen. Aber 40 - 45 reicht ja auch schon... Die 50 sind ja nur am Anfang beim Kopieren einer Datei. Das sinkt dann ein Bisschen... aber es ist ja eh egal was USB Sticks jetzt für einen Datendurchsatz haben da es ja nichts mit der art des Speichers zu tun hat (Flash oder mechanisch) Den Datendurchsatz vom Flashspeicher kann man sicher erweitern was beim Mechanischen Speicher nicht mehr so leicht möglich ist und aus diesem Grund find ich es vernünftig auf Flash umzusteigen da man ja viel mehr Wege offen hat.
    MFG Das Opossom

  14. Re: Logischer Schritt

    Autor: Besserwisserer 23.08.07 - 13:23

    Im besten Fall? Festplatten schaffen das mindestens über die gesamte Fläche.

    Allerdings müssten Flashdisk im Raid0 doch noch deutlich schneller gehen können, ähnlich wie das bei Festplatten ja auch funktioniert. Bin gespannt ;-)

    hodas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Meine interne SATA-Platte schafft mal
    > locker
    > 60MB/sec.
    >
    > du meinst wohl "im besten fall"
    > im durchschnitt sind die teile nich wesentlich
    > schneller als ein usb stick
    >
    >


  15. Re: Logischer Schritt

    Autor: Muckelpuh 23.08.07 - 13:59

    Opossom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thenktor schrieb:
    es gibt nur derzeit leider keinen einzigen USB stick der 50MB/s SCHREIBEN schafft. max ist derzeit ca 30MB/s mit quadchannel SLC flash USB sticks und die sind mal sauteuer weil SLC flash sehr knapp ist zur zeit.

    Standard USB Sticks liegen eher so bei 6 - 10MB/s...



    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Opossom schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Windows hatsa hin und wieder
    > nicht so mit den
    > USB
    > sticks / Platten.
    > Manche Windows Rechner
    > schreiben
    > auf USB
    > Sticks /Platten mit 10 - 20
    > mb, andere
    >
    > Rechner mit 50 mb...
    >
    > Also ich kann
    > mich irren aber AFAIK sind bei USB2
    > die 480
    > MBit/s nur der Peak Durchsatz, der
    >
    > Dauerdurchsatz liegt irgendwo bei der Hälfte.
    > 50
    > MB/s wären also garnicht möglich.
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -------------------
    > burnCDDA
    >
    > (brennt komfortabel M3U playlists (XMMS,
    > amaroK,
    > ...) in der console)
    >
    > Es gibt ja USB Sticks mit verschiedenen
    > Datendurchsätzen. Aber 40 - 45 reicht ja auch
    > schon... Die 50 sind ja nur am Anfang beim
    > Kopieren einer Datei. Das sinkt dann ein
    > Bisschen... aber es ist ja eh egal was USB Sticks
    > jetzt für einen Datendurchsatz haben da es ja
    > nichts mit der art des Speichers zu tun hat (Flash
    > oder mechanisch) Den Datendurchsatz vom
    > Flashspeicher kann man sicher erweitern was beim
    > Mechanischen Speicher nicht mehr so leicht möglich
    > ist und aus diesem Grund find ich es vernünftig
    > auf Flash umzusteigen da man ja viel mehr Wege
    > offen hat.
    > MFG Das Opossom
    >


  16. Re: Logischer Schritt

    Autor: hodas 23.08.07 - 15:50

    > Oh, ein Spezi. Dann rechnen wir doch mal:
    > USB hat einen Brutto-Datendurchsatz von 480
    > MBit/s, Netto bleiben noch ca. 320 MBit/s, also
    > 40MByte/s als Maximaldurchsatz mit optimalen
    > Bedingungen und gutem Controller!
    > Eine aktuelle Barracuda hat eine Dauertransferrate
    > von mehr als 60 MByte/s, eine Raptor bringt es
    > sogar auf über 70 MByte/s. Wir reden hier noch
    > nicht von den Transferraten direkt aus dem Cache,
    > die liegen, je nach Schnittstelle, sogar bei über
    > 150MByte/s

    sicher
    zeig mir mal ne platte die das effektiv schafft ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Beiselen GmbH, Ulm
  3. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  4. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-71%) 5,75€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. WLAN: Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
    WLAN
    Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem

    Wi-Fi 6 ist für Huawei ein großes Thema. Das Unternehmen wird etwa zwei neue Router anbieten: Der Wifi AX3 ist ein traditionelles Heimgerät mit großen Antennen, während 5G CPE Pro 2 auch in 5G funken kann. Beide Geräte kommen mit eigens entwickelter CPU.

  2. Raumfahrt: Satelliten docken im Orbit zum Tanken an
    Raumfahrt
    Satelliten docken im Orbit zum Tanken an

    Das US-Rüstungs- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman hat einen Versorgungssatelliten ins All geschossen und an einen Kommunikationssatelliten angedockt, dem der Treibstoff ausgeht. Er soll Treibstoff für fünf weitere Jahre im Einsatz bekommen.

  3. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.


  1. 13:03

  2. 12:28

  3. 12:01

  4. 11:52

  5. 11:46

  6. 11:39

  7. 11:24

  8. 11:10