Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ geht gegen "GEZ-Gebühren" vor

vorschlag für weitere gebührenerhebung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vorschlag für weitere gebührenerhebung!

    Autor: mrrtnnn 30.08.07 - 14:43

    liebe gebühreneinzugszentrale für rundfu..., ach,
    liebe GEZ!

    ich weiss, Dass Du chronisch knapp bei kasse bist, weil DU ja Dein ganzes geld, das Du dir ehrlich bei den deutschen staatsbürgern verdienst bei den bösen öffentlich rechtlichen sendern abdrücken musst.

    und weil die sich luxus erlauben, wie eine eigene bäckerei und konditorei (zdf in mainz) oder containerweise ganze sendungen nach ibiza oder auf sonstige urlaubsinseln verfrachten, sind die auch ganz schön klamm.
    von den vielen euronen für die intendanten und deren leitungsstäbe einmal ganz abgesehen.

    ich habe deshalb für Dich, liebe GEZ, zwei ganz besondere vorschläge, wie Du neue märkte erschliessen könntest:

    Nachdem Deine sender also bereits in der luft (klassischer rundfunk) und im internet "senden", müssen neue medien erschlossen werden.

    erstens würde ich vorschlagen, dass ab sofort auch im wasser gesendet werden sollte. übertragt doch das programm per schall, so wie beim echolot, in die wasserversorgung, die flüsse und die seen in deutschland. dann könntet ihr ab morgen auf jede armatur im bad und jeden wasserhahn gebühren, oder wie auch immer das jetzt heisst, verlangen. und die leute an den badeseen müssen auch erst nochmal nachzahlen.

    meine zweiter vorschlag:
    übertragt doch die daten gleich per power-LAN über das stromnetz.
    damit könnt ihr gleich bei jedem toaster, munddusche und rasierer einen anmeldezettel mitgeben. natürlich können die geräte nicht empfangen, aber es wäre ja theoretisch möglich - und das reicht ja , wie uns das entsprechende gerichtsurteil gelehrt hat.

    bis nächste woche überlege ich mir, wie man noch die übertragung per erde hinbekommen könnte, dann wird mein spaten und das rosengitter auch gebührenpflichtig - oder wie das auch immer heisst.

    mach´s gut alte GEZ!
    Dein fan
    mrrtnn

  2. Re: vorschlag für weitere gebührenerhebung!

    Autor: tosser@wanking.net 30.08.07 - 21:27

    mrrtnnn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > liebe gebühreneinzugszentrale für rundfu..., ach,
    >
    > liebe GEZ!
    >
    > ich weiss, Dass Du chronisch knapp bei kasse bist,
    > weil DU ja Dein ganzes geld, das Du dir ehrlich
    > bei den deutschen staatsbürgern verdienst bei den
    > bösen öffentlich rechtlichen sendern abdrücken
    > musst.
    >
    > und weil die sich luxus erlauben, wie eine eigene
    > bäckerei und konditorei (zdf in mainz) oder
    > containerweise ganze sendungen nach ibiza oder auf
    > sonstige urlaubsinseln verfrachten, sind die auch
    > ganz schön klamm.
    > von den vielen euronen für die intendanten und
    > deren leitungsstäbe einmal ganz abgesehen.
    >
    > ich habe deshalb für Dich, liebe GEZ, zwei ganz
    > besondere vorschläge, wie Du neue märkte
    > erschliessen könntest:
    >
    > Nachdem Deine sender also bereits in der luft
    > (klassischer rundfunk) und im internet "senden",
    > müssen neue medien erschlossen werden.
    >
    > erstens würde ich vorschlagen, dass ab sofort auch
    > im wasser gesendet werden sollte. übertragt doch
    > das programm per schall, so wie beim echolot, in
    > die wasserversorgung, die flüsse und die seen in
    > deutschland. dann könntet ihr ab morgen auf jede
    > armatur im bad und jeden wasserhahn gebühren, oder
    > wie auch immer das jetzt heisst, verlangen. und
    > die leute an den badeseen müssen auch erst nochmal
    > nachzahlen.
    >
    > meine zweiter vorschlag:
    > übertragt doch die daten gleich per power-LAN über
    > das stromnetz.
    > damit könnt ihr gleich bei jedem toaster,
    > munddusche und rasierer einen anmeldezettel
    > mitgeben. natürlich können die geräte nicht
    > empfangen, aber es wäre ja theoretisch möglich -
    > und das reicht ja , wie uns das entsprechende
    > gerichtsurteil gelehrt hat.
    >
    > bis nächste woche überlege ich mir, wie man noch
    > die übertragung per erde hinbekommen könnte, dann
    > wird mein spaten und das rosengitter auch
    > gebührenpflichtig - oder wie das auch immer
    > heisst.
    >
    > mach´s gut alte GEZ!
    > Dein fan
    > mrrtnn

    muuuuhhhhaaaaa der war gut!

  3. Re: vorschlag für weitere gebührenerhebung!

    Autor: iSee 04.09.07 - 13:45

    He Mann !

    Der Text war supercool !!!
    Aber jetzt kommt der Hammer:

    Warum steckt man nicht alle die die GEZ,
    (die 2006 insgesamt 7 Mrd. Euro eingenommen
    hat) nicht wollen ins K ommunikations Z entrallager
    und berieselt sie mit nicht gewollten Sendungen
    bis sie tot umfallen. Danach kann man sich all Ihren
    Besitz aneignen und wird noch reicher.
    Genau, und dann einfach wieder Politik machen auf Kosten
    einer Minderheit oder Andersdenkender, die eh an allem Schuld sind.

    Hoffentlich kommt es mal zu einer Gesetzesänderung,
    sowas will niemand - Das ist Mediendiktatur





  4. Re: vorschlag für weitere gebührenerhebung!

    Autor: nixGEZ 05.09.07 - 10:56

    Liebe GEZ ,


    z.b
    Soll ich etwa Autobahngebühr (GEZ GEBÜHR) bezahlen obwohl ich sie nicht nutze , aber nutzen könnte ?

    Fakt ist das bald nur noch Digital gesendet wird.
    Warum werden öffentlich rechtliche Sender nicht verschlüsselt?
    Es ist technisch möglich , siehe Premiere und ich zahle nur für das was ich auch sehen will!

    Aber bei so einem Programm (Doku´s mal ausgenommen) würde euch niemand mehr bezahlen.

    Die GEZ Geldeintreiber(Kopfgeldjäger) kommen mir vor wie einen Zugschaffner den niemand eine Fahrkarte zeigen muss!!
    Es gibt keine Peilwagen und keinen Durchsuchungsbefehl (Ordungswiederigkeit-kein Staatsanwalt).

    Ich habe das Hausrecht.
    Zumal die jungs eh allein unterwegs sind und sich leicht einschüchtern lassen.

    So long - nicht nachgeben

    und Gauner muss man Gauner nennen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  3. Fidor Solutions AG, München
  4. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 53,99€ (Release am 27. August)
  2. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)
  3. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38