Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ geht gegen "GEZ-Gebühren" vor

vorschlag für weitere gebührenerhebung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vorschlag für weitere gebührenerhebung!

    Autor: mrrtnnn 30.08.07 - 14:43

    liebe gebühreneinzugszentrale für rundfu..., ach,
    liebe GEZ!

    ich weiss, Dass Du chronisch knapp bei kasse bist, weil DU ja Dein ganzes geld, das Du dir ehrlich bei den deutschen staatsbürgern verdienst bei den bösen öffentlich rechtlichen sendern abdrücken musst.

    und weil die sich luxus erlauben, wie eine eigene bäckerei und konditorei (zdf in mainz) oder containerweise ganze sendungen nach ibiza oder auf sonstige urlaubsinseln verfrachten, sind die auch ganz schön klamm.
    von den vielen euronen für die intendanten und deren leitungsstäbe einmal ganz abgesehen.

    ich habe deshalb für Dich, liebe GEZ, zwei ganz besondere vorschläge, wie Du neue märkte erschliessen könntest:

    Nachdem Deine sender also bereits in der luft (klassischer rundfunk) und im internet "senden", müssen neue medien erschlossen werden.

    erstens würde ich vorschlagen, dass ab sofort auch im wasser gesendet werden sollte. übertragt doch das programm per schall, so wie beim echolot, in die wasserversorgung, die flüsse und die seen in deutschland. dann könntet ihr ab morgen auf jede armatur im bad und jeden wasserhahn gebühren, oder wie auch immer das jetzt heisst, verlangen. und die leute an den badeseen müssen auch erst nochmal nachzahlen.

    meine zweiter vorschlag:
    übertragt doch die daten gleich per power-LAN über das stromnetz.
    damit könnt ihr gleich bei jedem toaster, munddusche und rasierer einen anmeldezettel mitgeben. natürlich können die geräte nicht empfangen, aber es wäre ja theoretisch möglich - und das reicht ja , wie uns das entsprechende gerichtsurteil gelehrt hat.

    bis nächste woche überlege ich mir, wie man noch die übertragung per erde hinbekommen könnte, dann wird mein spaten und das rosengitter auch gebührenpflichtig - oder wie das auch immer heisst.

    mach´s gut alte GEZ!
    Dein fan
    mrrtnn

  2. Re: vorschlag für weitere gebührenerhebung!

    Autor: tosser@wanking.net 30.08.07 - 21:27

    mrrtnnn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > liebe gebühreneinzugszentrale für rundfu..., ach,
    >
    > liebe GEZ!
    >
    > ich weiss, Dass Du chronisch knapp bei kasse bist,
    > weil DU ja Dein ganzes geld, das Du dir ehrlich
    > bei den deutschen staatsbürgern verdienst bei den
    > bösen öffentlich rechtlichen sendern abdrücken
    > musst.
    >
    > und weil die sich luxus erlauben, wie eine eigene
    > bäckerei und konditorei (zdf in mainz) oder
    > containerweise ganze sendungen nach ibiza oder auf
    > sonstige urlaubsinseln verfrachten, sind die auch
    > ganz schön klamm.
    > von den vielen euronen für die intendanten und
    > deren leitungsstäbe einmal ganz abgesehen.
    >
    > ich habe deshalb für Dich, liebe GEZ, zwei ganz
    > besondere vorschläge, wie Du neue märkte
    > erschliessen könntest:
    >
    > Nachdem Deine sender also bereits in der luft
    > (klassischer rundfunk) und im internet "senden",
    > müssen neue medien erschlossen werden.
    >
    > erstens würde ich vorschlagen, dass ab sofort auch
    > im wasser gesendet werden sollte. übertragt doch
    > das programm per schall, so wie beim echolot, in
    > die wasserversorgung, die flüsse und die seen in
    > deutschland. dann könntet ihr ab morgen auf jede
    > armatur im bad und jeden wasserhahn gebühren, oder
    > wie auch immer das jetzt heisst, verlangen. und
    > die leute an den badeseen müssen auch erst nochmal
    > nachzahlen.
    >
    > meine zweiter vorschlag:
    > übertragt doch die daten gleich per power-LAN über
    > das stromnetz.
    > damit könnt ihr gleich bei jedem toaster,
    > munddusche und rasierer einen anmeldezettel
    > mitgeben. natürlich können die geräte nicht
    > empfangen, aber es wäre ja theoretisch möglich -
    > und das reicht ja , wie uns das entsprechende
    > gerichtsurteil gelehrt hat.
    >
    > bis nächste woche überlege ich mir, wie man noch
    > die übertragung per erde hinbekommen könnte, dann
    > wird mein spaten und das rosengitter auch
    > gebührenpflichtig - oder wie das auch immer
    > heisst.
    >
    > mach´s gut alte GEZ!
    > Dein fan
    > mrrtnn

    muuuuhhhhaaaaa der war gut!

  3. Re: vorschlag für weitere gebührenerhebung!

    Autor: iSee 04.09.07 - 13:45

    He Mann !

    Der Text war supercool !!!
    Aber jetzt kommt der Hammer:

    Warum steckt man nicht alle die die GEZ,
    (die 2006 insgesamt 7 Mrd. Euro eingenommen
    hat) nicht wollen ins K ommunikations Z entrallager
    und berieselt sie mit nicht gewollten Sendungen
    bis sie tot umfallen. Danach kann man sich all Ihren
    Besitz aneignen und wird noch reicher.
    Genau, und dann einfach wieder Politik machen auf Kosten
    einer Minderheit oder Andersdenkender, die eh an allem Schuld sind.

    Hoffentlich kommt es mal zu einer Gesetzesänderung,
    sowas will niemand - Das ist Mediendiktatur





  4. Re: vorschlag für weitere gebührenerhebung!

    Autor: nixGEZ 05.09.07 - 10:56

    Liebe GEZ ,


    z.b
    Soll ich etwa Autobahngebühr (GEZ GEBÜHR) bezahlen obwohl ich sie nicht nutze , aber nutzen könnte ?

    Fakt ist das bald nur noch Digital gesendet wird.
    Warum werden öffentlich rechtliche Sender nicht verschlüsselt?
    Es ist technisch möglich , siehe Premiere und ich zahle nur für das was ich auch sehen will!

    Aber bei so einem Programm (Doku´s mal ausgenommen) würde euch niemand mehr bezahlen.

    Die GEZ Geldeintreiber(Kopfgeldjäger) kommen mir vor wie einen Zugschaffner den niemand eine Fahrkarte zeigen muss!!
    Es gibt keine Peilwagen und keinen Durchsuchungsbefehl (Ordungswiederigkeit-kein Staatsanwalt).

    Ich habe das Hausrecht.
    Zumal die jungs eh allein unterwegs sind und sich leicht einschüchtern lassen.

    So long - nicht nachgeben

    und Gauner muss man Gauner nennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach
  2. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43