1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Web 2.0 lässt Zombies…

Dekadent

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dekadent

    Autor: Onur Pekdemir 24.08.07 - 13:05

    Bravo! *lol*

    Die letzten Absätze des Artikels haben es mir wirklich angetan. Betriebsmassagen und After-Work-Parties. Das Ende ist (mal wieder) nahe. Ich finde übrigens, man sollte allen BWL-Studenten den Computer und insbesondere Programme wie Excel und Word verbieten und sie dazu zwingen, Tabellen mit Stift und Lineal zu zeichnen. Dann würde es sich manch einer von denen vielleicht doch zweimal überlegen, bevor eine weitere Wirtschaftlichkeitsanalyse für irgendein Luftikus-Projekt produziert.

    Ein weiteres Anzeichen des Neo-NewEconomy-Hypes ist meines Erachtens auch der wieder verstärkt auftretende, exzessive Einsatz von sogenannten "Mind-Managern". Damit werden dann auf mindestens DIN-A3-grosse Blätter Organigramme, Flussdiagramme usw. ausgedruckt, die jede noch so bekloppte Idee zum neuen Wirtschaftswunder deklarieren.

    Ich glaube auch, es wurden noch nie zuvor so viele Tabellen ausgefüllt und produziert wie heutzutage. Wenn ich die Schwingungen aus meinem Umfeld richtig deute, dann glauben viele tatsächlich auch, dass eine ordentlich ausgedruckte Tabelle irgendwie Kompetenz (z.B. vorm Chef) signalisiert.

    Die Meisten scheinen zu denken: Einfache Sekräterinnen können ja nur Word; Aber ECHTE Wirtschaftsexperten können Word, Excel und "so'n bisschen" Powerpoint. Was Powerpoint angeht holt man sich im Zweifelsfall aber doch immer jemanden mit mehr Kenne, damits auch schön aussieht. Auch diese Formeln und Verknüpfungen in Excel sind ja eigentlich mehr was für Freaks.

    Naja... Meinetwegen könnte man die ganzen Heissluft-produzierenden Marketing-Experten, "Kein-Plan-aber-Selbständig"-Kandidaten und BWL-Granaten schln in einen luftdichten Sack packen, ein paar mal drauf hauen und - ZACK - ab damit in den Weltraum. Aber das ist natürlich nicht sehr human. Na gut, dann eben nur draufhauen. :-)

    Bin ein wenig vom Thema abgekommen glaube ich. Eigentlich wollte ich ja nur sagen, dass mir der Artikel sehr gut gefallen hat.

    Cheers

  2. Re: Dekadent

    Autor: NochSchlimmer 08.09.07 - 17:37

    Onur Pekdemir schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Damit werden dann auf mindestens
    > DIN-A3-grosse Blätter Organigramme, Flussdiagramme
    > usw. ausgedruckt, die jede noch so bekloppte Idee
    > zum neuen Wirtschaftswunder deklarieren.

    Noch schlimmer! Bei uns wurde eigens für 5 slides ein 42zoll HD-TV und ein neuer Rechner angeschafft, die die sinnlosen Zahlen in Endlosschleife zeigen.

    Wir freuen uns jedenfalls schon auf die nächste Fußball-EM!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), Berlin (Remote-Office möglich)
  3. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  4. SOG Business-Software GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4