1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ETH Zürich hostet…

leider nicht open source

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leider nicht open source

    Autor: Andreas Jellinghaus 27.08.07 - 09:38

    origo selbst scheint nicht open source zu sein - man kann den quellcode
    nicht runterladen und auf seinem eigenen server eine hosting plattform
    betreiben. genau das wäre aber interessant. source forge ist soweit ich
    weis auch nicht open source - es gab wohl mal ein release, aber seither
    keine updates für die öffentlichkeit.

    was an origo besser sein soll, als wenn ich diverse trac instanzen laufen
    lasse und mailman für mailing listen? zentrale verwaltung vermutlich und
    die plugins, aber die webseite gibt wenig auskunft, dafür viele screenshots.

  2. Re: leider nicht open source

    Autor: oregano 27.08.07 - 10:07

    Andreas Jellinghaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was an origo besser sein soll, als wenn ich
    > diverse trac instanzen laufen
    > lasse und mailman für mailing listen?

    Das blöde bei Trac ist die Beschränkung auf ein Projekt. Kann man natürlich als Vorteil hinsichtlich der Einfachheit sehen, und baut ggf. mehrere Instanzen.

  3. Darauf bin ich auch schon hereingefallen

    Autor: Professor O. 27.08.07 - 10:12

    Darauf bin ich leider schon hereingefallen und merkte plötzlich auf der Oberfläche, dass ich nicht zwischen den einzelnen Projekten vernünftig entscheiden kann.

    Nachdem die Installation schon so furchtbar war, verging mir deutlich die Lust, Trac irgendwie mit mehreren Instanzen oder so laufen zu lassen.

    Alles furchtbar.

    Warum bin ich nicht Schreiner geworden?

  4. Re: Origo ist open source

    Autor: test2 27.08.07 - 11:03

    Andreas Jellinghaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > origo selbst scheint nicht open source zu sein -


    Doch ist es!
    http://svn.origo.ethz.ch/wsvn/origo

  5. Re: Origo ist open source

    Autor: bischora 27.08.07 - 11:14

    Oder bequemer zu benutzen direkt das offene SVN repository auf https://svn.origo.ethz.ch/origo/

  6. Re: Origo ist open source

    Autor: kriss 30.08.07 - 17:17

    bischora schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder bequemer zu benutzen direkt das offene SVN
    > repository auf svn.origo.ethz.ch


    hmm, PHP

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  4. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. BCIX: Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus
    BCIX
    Vodafone kommt nicht ohne regionales Peering aus

    Vodafone ist mit 100 GBit/s zurück am Peering-Knoten BCIX und feiert dies als Neuerung. Doch erst im August 2020 hatte man das Peering außer Betrieb gesetzt.

  2. Tuxedo Infinitybook S 15: Günstiger und kompakter Linux-Laptop
    Tuxedo Infinitybook S 15
    Günstiger und kompakter Linux-Laptop

    Mit dem Infinitybook S 15 legt Tuxedo ein schlankes und schnelles Linux-Notebook mit vergleichsweise niedrigem Startpreis auf.

  3. Multiplayer: Microsoft erhöht Preis für Xbox Live Gold
    Multiplayer
    Microsoft erhöht Preis für Xbox Live Gold

    Das für Multiplayer nötige Xbox Live Gold wird teurer. Vermutlich will Microsoft mit der Preiserhöhung ein bestimmtes Ziel erreichen.


  1. 19:03

  2. 18:03

  3. 17:41

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 16:42

  7. 16:21

  8. 16:00