1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GC: id Software zeigt…

der 3d-gott sägt an seinem heiligenschein

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der 3d-gott sägt an seinem heiligenschein

    Autor: xxxxxxxxxxxx12 27.08.07 - 13:55

    weg von opengl? niemals! directx mag für anfänger einfacher zu coden sein, aber id sind ja nun alles andere als anfänger.

    doom3 lief bei mir unter gentoo etwas flotter als unter xp auf dem selben rechner.

    die solln ma keinen scheiss machen.

  2. Re: der 3d-gott sägt an seinem heiligenschein

    Autor: Duderino 27.08.07 - 14:06

    Hab ich auch gerade gedacht.. viele Leute standen ja auch so auf ID Spiele weil sie gerade unter OpenGL liefen und gezeigt haben das man damit ungefähr alles machen kann.

    Schade.. na immerhin wird es noch unterstützt.. :-/

    xxxxxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weg von opengl? niemals! directx mag für anfänger
    > einfacher zu coden sein, aber id sind ja nun alles
    > andere als anfänger.
    >
    > doom3 lief bei mir unter gentoo etwas flotter als
    > unter xp auf dem selben rechner.
    >
    > die solln ma keinen scheiss machen.


  3. Re: der 3d-gott sägt an seinem heiligenschein

    Autor: fosaq 27.08.07 - 16:12

    Ja, auch wenn ich keine Linux Maschine habe spiele ich auch unter Windows lieber OpenGL soweit das möglich ist.

  4. Re: der 3d-gott sägt an seinem heiligenschein

    Autor: Harkai 28.08.07 - 03:16

    Es ist aber nunmal so, dass Direct3D besonders in offenen Gebieten besser Leistung bringt.
    Das sieht man an Spielen wie:

    World of Warcraft
    Unreal 2003/2004

    Auch bei Warcraft III hat man mit d3d mehr Frames als mit dem OpenGL Render.
    Ein weiterer Punkt der auch im Artikel worden ist, ist dass der OpenGL Render zu langsam weiter entwickelt wird.
    Bei Microsoft gibt es nun fast jeden Monat für DirectX Runtime-Erweiterungen, die Bugs bereinigen und Optimierungen vornehmen.
    Ich habe auch immer OpenGL favorisiert, besonders weil es früher leistungsfähiger als d3d war. (Half-Life, Unreal, ...)
    Dann pumpt Microsoft ein paar Millionen in DirectX (zu dem auch Direct3D gehört) rein und dann wird es eben besser als OpenGL.
    OpenGL könnte aber wieder zu alter Stärke aufschließen, wenn Apple wirklich ins Spielegeschäft einsteigen will, werden sie auf OpenGL auch etwas Druck ausüben. (Oder einen eigenen Render entwerfen, dann wäre OpenGL für Spiele so gut wie tot. Nur noch Linux würde OpenGL benutzen.)
    Wenn Apple etwas angeht wollen sie auch die Besten sein.
    (Ich denke das hat etwas mit Steve Jobs zu tun hehe)

    xxxxxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weg von opengl? niemals! directx mag für anfänger
    > einfacher zu coden sein, aber id sind ja nun alles
    > andere als anfänger.
    >
    > doom3 lief bei mir unter gentoo etwas flotter als
    > unter xp auf dem selben rechner.
    >
    > die solln ma keinen scheiss machen.


  5. Re: der 3d-gott sägt an seinem heiligenschein

    Autor: Trusti 28.08.07 - 08:35

    Seit DX9 hat DX mehr Vorzüge als OpenGL und seit DX10 sieht es ganz finster für OpenGL aus. Hier sägt niemand am sich rum, ID geht nur mit der Zeit.

    Ich sehe das z.B. an der TU-München-Informatik. Vor noch fünf Jahren haben 20% der Wissenschaftler, die etwas mit Grafik zu tun haben, auf DX programmiert, heute sind es 80%. Der Professor für den Lehrstuhl Grafik und Visualisierung hat ein paar der OpenGL-Jungs dazu verdonnert sich mit DX10 auseinander zu setzen, weil es momentan einfach um längen besser ist. DX10 ist einfach zu implementieren und leistungsstark. Was will man mehr? Linuxunterstützung? Auch hier kann ich sagen, dass es an der TU-München immer weniger Linux gibt und ein paar Lehrstühle seit XP nicht mal mehr Linuxserver betreiben... Ich will jetzt nicht gegen Linux trollen aber sogar im universitären Umfeld hat es keinen Freischein zur Existenz und wenn ich in anderen Threads zum Thema lese, dass Linux die Zukunft ist kann ich nicht verstehen, wie die Leute zu solchen Aussagen kommen. Vielleicht ist es die Zukunft, kann schon sein, schließlich kann ich nicht in die Zukunft sehen. Nur jetzt in der Gegenwart sehe ich nichts, was einen Wandel herbeirufen soll, eher das gegenteil.

    xxxxxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weg von opengl? niemals! directx mag für anfänger
    > einfacher zu coden sein, aber id sind ja nun alles
    > andere als anfänger.
    >
    > doom3 lief bei mir unter gentoo etwas flotter als
    > unter xp auf dem selben rechner.
    >
    > die solln ma keinen scheiss machen.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer / Systems Engineer (m/w/d)
    Nürnberger Baugruppe GmbH + Co KG, Nürnberg (Home-Office)
  2. IT-Service Desk Agent / Mitarbeiter IT-Service Desk (m/w/d)
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München, Poing bei München
  3. Technischer Direktor (m/w/d)
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  4. Senior Software Engineer IT Data and Integration (f/m/d) | on-site or remote
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München oder remote Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart oder Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€ (Release 04.03.2022)
  2. 27,99€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de