1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesinnenministerium…

Bester Schutz vor dem Bundestrojaner - ganz simpel!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bester Schutz vor dem Bundestrojaner - ganz simpel!

    Autor: Blubbertüte 29.08.07 - 09:59

    Aus dem Heise-Forum zum selben Thema:

    "Der beste, aber auch der kostspieligste Schutz vor dem Bundestrojaner
    ist die Anschaffung eines Notebooks. Werden die eigenen vier Wände
    für längere Zeit verlassen dann nimmt man das Notebook einfach mit
    (z.B. Arbeitsplatz). Wo kein Computer vorhanden ist, da können auch
    keine Manipulationen an der Hard- und Software vorgenommen werden."

    "Das was uns als "Bundestrojaner" verkauft wird ist mehr
    als eine Schnüffelsoftware. Der Bundestrojaner ist eigentlich ein
    Maßnahmenpaket zur Überwachung. Das abziehen des Netzwerkkabels
    schützt nicht vor dem Einbau eines Hardware-Keyloggers oder anderer
    Schweinereien, die die Damen und Herren vom BKA (BND, NPD...) nach
    einem Wohnungseinbruch in Deinen PC einbauen.

    Also: Notebook anschaffen, und dieses immer mit sich führen"

    Link: http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=13402719&forum_id=123033

  2. Re: Bester Schutz vor dem Bundestrojaner - ganz simpel!

    Autor: Christian R. 23.03.08 - 07:27

    Naya, ich hab zwar n Notebook aber wenn die bei mir Einbrechen ohne Ersichtlichen Grund, dann haben die erst mal mehrere Anzeigen am Hals.
    Und gebracht hats denen dann auch nichts den, die Wirklich Intressanten Daten, lagern alle auf Servern an bestimmtne Orten. Und die Pc's werden sowieso ausgetauscht.
    Und für den Keyloger gibts da auch ka Problem, ich weiß ja was ich umbauen muss. Und das wenn man die Tasta auf macht eigentlich sowieso kein Platz mehr ist. Aber Falls die wirklich so einen reinbauen, dann schau mal ausm Fenster, denn die Funkreichweite von solchen Dingern ist nicht besonderes hoch.

    Mfg Chris

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  4. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de