1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Knights of the Old…

Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: Supergrobi 25.02.05 - 16:02

    Irgendwie merkt man dem Spiel an, dass es nicht mehr von Bioware ist.

    War der erste Teil noch gut durchdacht und hatte ein schlüssige Story, so ist die des zweiten Teils doch eher dürftig und teilweise etwas wirr. Sorry Lucas Arts, aber es sieht so aus, dass ihr das Spiel unbedingt schnell fertig haben wolltet um möglichst schnell Kasse mit dem Game zu machen. Ich werde auf einen evtl. weiteren Nachfolger verzichten, falls der nicht von einem fähigen Rollenspielhersteller (am besten halt Bioware) programmiert wurde.

    Das hier ist nur ein überteuertes AddOn mit mauer Story und wenig Tiefe.

    Warum das öfter abstürzt als der erste Teil (vor allem auf DirectX9-Karten) ist mir zudem auch ein großes Rätsel, da sich ja technisch fast nix getan hat.

  2. Re: Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: Selageth 25.02.05 - 16:14

    Ich bin ja ein persönlicher Fan von Bioware und habe auch KotoR immer wieder durchgespielt (einfach genial!) - nun überlege ich mir, mir KotoR 2 zuzulegen, aber ich habe was du beschreibst schon befürchtet, da der Titel nimmer von BW kommt. Wie schlimm ist es mit der story? Ist sie gut erzählt, oder durchschaubar? Ich erinnere mich noch, dass mich bei KotoR die Identität des Hauptcharakters völlig überrascht hat - das passiert mir heutzutage kaum noch - ein Zeichen für die gute Story. Aber wie steht es mit KotoR 2? Hat da noch jemand Erfahrungen sammeln können?

  3. Re: Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: Supergrobi 25.02.05 - 16:23

    M.E. wirkt es sehr angepasst auf die Zielgruppe der Konsolenspieler. Die Story ist recht durchschaubar und überraschende Momente gibt es so gut wie gar nicht. Vor allem der Tiefgang fehlt mir irgendwie. Der war im ersten Teil eindeutig besser, aber das bin ich von Bioware auch nicht anders gewohnt. :)
    Sicherlich ein Vorteil für einige Konsolenspieler die eher ein gemütliches Spiel ohne viel Nachdenken spielen wollen. Von einem SinglePlayer Rollenspiel erwarte ich aber irgendwie mehr. Da will ich Nachdenken und über die Hintergründe grübeln.

    Hab's nach der Hälfte ad acta gelegt (zu langweilig und immer wieder das selbe) und werd es später vielleicht mal durchspielen, wenn ich von WoW erstmal die Nase voll hab. O.K. hat auch keinen Tiefgang, macht aber mehr Spaß. ;) Lässt sich aber auch nicht wirklich vergleichen.

  4. Re: Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: Der Korrektor 25.02.05 - 16:28

    Ich würde mich von dem, was Supergrobi da schreibt, nicht abschrecken lassen. Liest man die einschlägigen Foren, dann stößt man auch auf viele Postings, in denen die Story des Spiels gelobt wird. Es würde mich auch sehr wundern, wenn das Ganze so lieblos zusammengeschustert wäre, wie Supergrobi das darstellt. Das Spiel ist schließlich von Obsidian Entertainment entwickelt worden, also einer Firma, bei der viele ehemalige Mitarbeiter der Black Isle Studios (R.I.P.) werkeln. An der Story und den Dialogen von KotOR II hat Chris Avellone mitgeschrieben, und der ist nun wirklich kein Unbekannter: Er war auch maßgeblich an Planescape: Torment beteiligt, einer Referenz im RPG-Genre.

  5. Re: Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: Supergrobi 25.02.05 - 16:36

    Der Korrektor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich würde mich von dem, was Supergrobi da
    > schreibt, nicht abschrecken lassen. Liest man die
    > einschlägigen Foren, dann stößt man auch auf viele
    > Postings, in denen die Story des Spiels gelobt
    > wird. Es würde mich auch sehr wundern, wenn das
    > Ganze so lieblos zusammengeschustert wäre, wie
    > Supergrobi das darstellt. Das Spiel ist
    > schließlich von Obsidian Entertainment entwickelt
    > worden, also einer Firma, bei der viele ehemalige
    > Mitarbeiter der Black Isle Studios (R.I.P.)
    > werkeln. An der Story und den Dialogen von KotOR
    > II hat Chris Avellone mitgeschrieben, und der ist
    > nun wirklich kein Unbekannter: Er war auch
    > maßgeblich an Planescape: Torment beteiligt, einer
    > Referenz im RPG-Genre.

    Richtig... Das ist auch nur mein ganz persönliches Empfinden und im direkten Vergleich zu KotoR1 ist die Story (nochmal: IMHO!) echt schwach. Ich war daher schon enttäuscht. Das Spiel macht aber trotzdem Spaß. Is ja nun nicht so, dass es völlig daneben wäre.

    Planescape Torment fand ich übrigens genial. Allerdings haben auch Buchautoren mal gute und mal schlechte Bücher. Nur weil es von einem bestimmten Autor ist, ist es kein Qualitätsgarant.

  6. Re: Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: Huckepack 25.02.05 - 17:59


    > Ich würde mich von dem, was Supergrobi da
    > schreibt, nicht abschrecken lassen. Liest man die
    > einschlägigen Foren, dann stößt man auch auf viele
    > Postings, in denen die Story des Spiels gelobt
    > wird. Es würde mich auch sehr wundern, wenn das
    > Ganze so lieblos zusammengeschustert wäre, wie
    > Supergrobi das darstellt. Das Spiel ist
    > schließlich von Obsidian Entertainment entwickelt
    > worden, also einer Firma, bei der viele ehemalige
    > Mitarbeiter der Black Isle Studios (R.I.P.)
    > werkeln. An der Story und den Dialogen von KotOR
    > II hat Chris Avellone mitgeschrieben, und der ist
    > nun wirklich kein Unbekannter: Er war auch
    > maßgeblich an Planescape: Torment beteiligt, einer
    > Referenz im RPG-Genre.

    Man merkt vor allem gegen Ende des Spieles, daß anscheinend wirklich geschludert wurde. Da werden Storystränge zurechtgelegt, die auf einmal überhaupt keine Relevanz mehr haben. Und Endgegner sowie Abspann sind auch sehr schwach. Fast schon so enttäuschend wie bei Ultima IX.

    An sich ist Kotor2 aber durchaus ein nettes Spiel. Knapp 20 Stunden Spielspaß sollte wohl jeder hier finden, der irgendwas mit Star Wars und/oder Rollenspielen anfangen kann. Aber so gut wie der Vorgänger oder gar Planescape:Torment ist Kotor2 nicht. Dafür wirkt es einfach zu lieblos dahingeschustert.

  7. Re: Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: hallo 25.02.05 - 18:37

    naja, ich fand bei planescape schade, dass man so wenig gekämpft hatte...

    es gab nur eine Möglichkeit, zu Leveln, und das war dann auch irgendwie langweilig...

    ich hätte schon bisschen mehr kampf statt lesen gehabt ;-)

    aber die Interaktion von und mit zb. Mortis etc war schon witzig.

    hmm, dabei fällt mir ein, es soll ja mehrere Enden geben, aber wenn ich geredet habe, um nicht zu kämpfen, wollte das spiel irgendwie nicht weiter udn hatte keinen abspann mehr gezeigt?



    Huckepack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Ich würde mich von dem, was Supergrobi
    > da
    > schreibt, nicht abschrecken lassen. Liest
    > man die
    > einschlägigen Foren, dann stößt man
    > auch auf viele
    > Postings, in denen die Story
    > des Spiels gelobt
    > wird. Es würde mich auch
    > sehr wundern, wenn das
    > Ganze so lieblos
    > zusammengeschustert wäre, wie
    > Supergrobi das
    > darstellt. Das Spiel ist
    > schließlich von
    > Obsidian Entertainment entwickelt
    > worden,
    > also einer Firma, bei der viele ehemalige
    >
    > Mitarbeiter der Black Isle Studios (R.I.P.)
    >
    > werkeln. An der Story und den Dialogen von
    > KotOR
    > II hat Chris Avellone mitgeschrieben,
    > und der ist
    > nun wirklich kein Unbekannter: Er
    > war auch
    > maßgeblich an Planescape: Torment
    > beteiligt, einer
    > Referenz im RPG-Genre.
    >
    > Man merkt vor allem gegen Ende des Spieles, daß
    > anscheinend wirklich geschludert wurde. Da werden
    > Storystränge zurechtgelegt, die auf einmal
    > überhaupt keine Relevanz mehr haben. Und Endgegner
    > sowie Abspann sind auch sehr schwach. Fast schon
    > so enttäuschend wie bei Ultima IX.
    >
    > An sich ist Kotor2 aber durchaus ein nettes Spiel.
    > Knapp 20 Stunden Spielspaß sollte wohl jeder hier
    > finden, der irgendwas mit Star Wars und/oder
    > Rollenspielen anfangen kann. Aber so gut wie der
    > Vorgänger oder gar Planescape:Torment ist Kotor2
    > nicht. Dafür wirkt es einfach zu lieblos
    > dahingeschustert.
    >
    >


  8. So schlecht wie 1. Teil?

    Autor: LARPer 25.02.05 - 18:41

    Hallo,

    full ACK!

    Der 1. Teil war grottenschlecht, wenn mann Rollenspiel als Massstab nimmt.

    Wer Gothic bzw Gothic II vor KOTOR I gespielt hat, der findet KOTOR einfach nur zum Kotzen langweilig und flach wie ne Pfütze.

    Ich warte sehnsüchtig auf Gothic III...


    Greetz...

  9. Re: So schlecht wie 1. Teil?

    Autor: Hurz! 25.02.05 - 19:32

    So ein Schwachsinn,
    habe Gothic + Gothic 2 + Die Nacht des Raben vor KotoR gezockt und fand
    es dennoch ein geniales Spiel!

  10. Re: So schlecht wie 1. Teil?

    Autor: Bibabuzzelmann 25.02.05 - 19:43

    KotoR ist auf jeden Fall Top, das war das erste Spiel indem ich das Gefühl hatte nen Film zu spielen :)
    Den 2. Teil werde ich mir auch zulegen...
    Vor allem das Ausspielen der Leute gegeneinander fand ich sehr gelungen, in der Sith Academy ^^

  11. Re: Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: Ern 08.03.05 - 13:29

    Also erstmal Kotor 2 ist keine schlechtes Spiel aber im vergleich zum Vorgänger schwächelt es schon etwas. Wirklich wichtige Änderungen sucht man vergebens aber es steck viel im Detail. Z.B. find ich es klasse, dass man jeden nicht Jedicharakter der Gruppe (ausser den Droiden und Hanharr) mit genung Einfluss zum Jedi ausbilden kann.
    Auch die Story fäng interessant an am Ende wird das Spiel enfach Schwach und zwar nicht nur die Story sonder auch der Plante Malachor ist der Reinste Alptraum was das Leveldesing (schreibt man das so?) die Gegner und die Story angeht.
    Ein Kritikpunt sind auch die Videos. Die Bilder sind so unscharf das ist unzumutbar. Auch die Länge und der Inhalt der Videos ist enttäuschend (Anflug Planet, Abflug Planet, Kampf beim Ablfug vom Planeten). Die drei, vier Videos die Storybetont sind (Darth Nihilus oder so ähnlich, Vergangenheit von Kreia, Endkampf) scheinen nicht wirklich in die Geschichte zu passen.
    Kotor war um Lichtjahre besser als sein Nachfolger.

    Trtzdem ist Kotor2 ein gutes Spiel und macht genauso süchtig wie der erste Teil. Ich spiels gerade zum Drittenmal durch.

    Mein Tipp warten bis es billiger zu haben ist und dann kaufen lohnt sich!

    mfg Ern

  12. Re: So schlecht wie 1. Teil?

    Autor: Hallowach 15.04.05 - 19:18

    Ist doch klar, daß es Larper nicht gefällt, denn es spielt ja nicht in einer Mittelalterlichen Umgebung, aber Hey Alter, daß ist STAR WARS!!!!! Zukunft, verstehst...
    KotOR 1 war genial, muß man sagen, großes Lob.
    Der 2. Teil war am Anfang genial, die neuerungen (selber Teile basteln etc...) sind toll, manche aber (unscharfe Videos, unscharfe Texturen, zb des Himmel oder der Stadtkulissen auf Telos) waren echt erschreckend schlecht, also da waren die im ersten Teil deutlich besser!
    Zum anderen fängt die Story ganz gut an, aber dann, wenn man denkt, jetzt könnten so langsam die Hintergründe ans Licht kommen, scheint es so als hätten die Programmierer die Lust verloren und beschlossen das Spiel vorzeitig zu beenden. Außerdem gibt es zu wenig Endgegner und die wenigen die es gibt treten kurz vor schluß fast im Minutentakt auf...
    Dann werden Storylines aufgetan, die garnicht mehr bearbeitet werden können (zb Carth erwähnt nach der Schlacht von Telos Revan und bittet den Spieler ihm informationen über seinen aufenthaltsort zukommen zu lassen, sollte man auf selbige stossen. Das nächste was passiert - Zwischensequenz die Ebon Hawk stürzt auf einem Planeten (Malachor V) ab. Ohne vorwarnung. Und wenn man mit dem Planeten fertig ist, ist das Spiel aus...!!!???). Also GAAAAANZ SCHLECHT GEMACHT die zweite Hälfte des Spiels. Auf Grund dieses Spiels graut es mich schon vor Neverwinternights 2!!! Wenn das auch so ein liebloses Stück scheisse wird, dann Mahlzeit!

  13. Re: Sehr wirre schell dahin geschusterte Story

    Autor: Robiwan 11.05.05 - 17:50

    Selageth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin ja ein persönlicher Fan von Bioware und
    > habe auch KotoR immer wieder durchgespielt
    > (einfach genial!) - nun überlege ich mir, mir
    > KotoR 2 zuzulegen, aber ich habe was du
    > beschreibst schon befürchtet, da der Titel nimmer
    > von BW kommt. Wie schlimm ist es mit der story?
    > Ist sie gut erzählt, oder durchschaubar? Ich
    > erinnere mich noch, dass mich bei KotoR die
    > Identität des Hauptcharakters völlig überrascht
    > hat - das passiert mir heutzutage kaum noch - ein
    > Zeichen für die gute Story. Aber wie steht es mit
    > KotoR 2? Hat da noch jemand Erfahrungen sammeln
    > können?

    Kotor 2 is ein richtig gutes Spiel(die Story is GENIAL) die Grafiken sind leider etwas schwach. So ist mein Eindruck von 95% des Spiels doch dann haben die Programmierer die Lust verloren. Schade ist das man plötzlich aus der Story rauskommt und dann nur noch eine Verräterin jagen und töten muss. Die ganze Zeit hat das Spiel schöne Anspielungen auf den ersten Teil gemacht leider wird dann am Ende fast nix aufgeklärt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  3. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  4. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  2. 49€ (Vergleichspreis 92,99€)
  3. (u. a. Civilization VI - Platinum Edition für 13,99€, Chivalry 2 - Epic Games Store Key für 14...
  4. (u. a. Flash-Deals mit Control - Ultimate Edition für 11€, Ghostrunner für 11€, Assetto Corsa...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de