Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Parallels: Alles nur geklaut?

EUR 200'000...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EUR 200'000...

    Autor: luz 29.08.07 - 22:17

    Wenn die total gezahlte Summe an Parallels wirklich nur die im Artikel erwähnten EUR 200'000 waren, dann war dieser Auftrag gnadenlos unterbezahlt - bzw. eine deftige Ausnützung von billigen Arbeitskräften.
    Eine stabile VM für OS/2, auf drei Plattformen, mitsamt allem im Artikel genannten Zubehör bis hin zu den VM-Tools ist für den Preis nicht zu entwickeln.

    Die Auftraggeber mögen vielleicht juristisch recht haben, weil der Auftragnehmer den unvorteilhaften Vertrag wohl freiwillig eingegangen ist. Mein Mitleid für die armen Beklauten hält sich aber in engen Grenzen. Das ist halt ein Fall von "wie Du mir, so ich Dir".

    Schade nur, wenn die sehr nützlichen Produkte von Parallels und deren Anwender darunter leiden sollten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. ista International GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11