1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Full-HD-Camcorder mit SD-Karten von…

Korrektur

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Korrektur

Autor: HDTV 08.09.07 - 23:02

Hallo Herr Ing. Josef Klotzner,

Das ist so aber nicht korrekt!

> Bei Full HD gibt es quasi standardisiert 2
> Auflösungen bei 16:9:
> 1280 x 720 progressive
> 1920 x 1080 interlaced

Erstens gibt es noch wesentlich mehr Optionen und zweitens bezieht sich Deine Aussage nur allgemein auf "HDTV" respektive "HD ready".
http://de.wikipedia.org/wiki/HDTV#Aufl.C3.B6sung
http://de.wikipedia.org/wiki/HD_ready#Anforderungen

Wohingegen "Full HD" sehr wohl die 1080er Auflösung bedeutet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Full_HD

> Beides benötigt etwa die gleiche
> Datenübertragungsrate von etwa 1,5 MByte/s (12
> MBit/s) für gute Qualität (mit MPEG4 H.264).

Wie kommst Du denn da drauf? Und was hat eine fixe MBits/s Zielbitrate für einen Kompressionscodec als Beweis für eine äquivalente Datenübertragungsrate verscheidener Auflösungen zu suchen? Ich kann Dir auch SDTV (720x576i) mit 12 MBits/s kodieren oder ein Full-HD Video mit 1 MBits/s. Je nach Qualität. Wenn man schon vergleicht, dann mit den unkomprimierten Rohdaten:

1080i/50: 1920 x 1080 x 25 fps (=> 50 hfps / 2) x 2 Bytes/Pixel = 103680000 Bytes/s ~ 98,9 MB/s
720p/25: 1280 x 720 x 25 fps x 2 Bytes/Pixel = 46080000 Bytes/s ~ 43,9 MB/s

Ob man nun 50 Halbbilder oder 25 Vollbilder hat, gibt sich nichts. Nur falls Du 1280x720x50fps nimmst (720p/50 - auch im Standard vorgesehen), kommt man in ähnliche Datenübertragungsregionen wie bei "Full HD". Das bedeutet, dass das "Full HD" Video weniger als die Hälfte der Bits pro Pixel (bits per pixel ratio) zur Verfügung hat, als das "Half HD" Video. D.h. die Gefahr von Blockartefakten und "hängende" Blöcke bei der Interframe Kompression (P- und B-Frames) sind wesentlich höher. Besonders bei schnellen Aufnahmen wie beim Sport oder bei ähnlich farbigen Flächen (Gras, Wasser).

> Da die meisten Fernsehgeräte moderner Bauart über
> Bildspeicher verfügen ist bie guten Geräten vom
> Interlacing am Display nichts zu erkennen (da
> flickert nichts wie bei alten Röhrengeräten).

Du bringst da gerade einige Dinge durcheinander.
1. Hat ein "Bildspeicher" keinen Einfluss auf die prinzipiellen Probleme von Interlaced (zwei _Halb_bilder mit 20 Millisekunden Zeitdifferenz). Stichwort: Kammartefakte.
2. Ist Deinterlacing _immer_ eine Krücke und niemals so gut wie echte Vollbilder (http://de.wikipedia.org/wiki/Deinterlacing#Illustration)
3. Hat "flickert" (flimmert) nichts mit dem Zeilensprungverfahren zu tun. Zudem musst Du zwischen flimmern und ruckeln unterscheiden. Ein Flimmern gibt es bei TFTs prinzipbedingt nicht mehr. Und bei den Röhrenfernsehern mit 100 Hz sieht man das Flimmern nicht mehr.
Im Kino wird jedes Bild 2-3 Mal (48-72 Blenden) angezeigt, um das Flimmern zu verringern. Ruckeln tut es aber dennoch mit 24 fps.

> Bei "Full HD" (1920x1080) wird also nichts
> "hochgerechnet", sondern da sind wirklich 2 073
> 600 "scharfe" Pixel (ausser die Kamera ist
> Müll).

Einmal hüscht, einmal hott? Ich dachte Du hast oben geschrieben, "Full HD" wäre auch 1280x720? ;)


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wirklich 1080p?

& | 31.08.07 - 10:34
 

Re: Wirklich 1080p?

Ing. Josef... | 03.09.07 - 09:20
 

Korrektur

HDTV | 08.09.07 - 23:02
 

Re: Korrektur

:-) | 08.09.07 - 23:30
 

Re: Korrektur

HDTV | 09.09.07 - 11:28

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team Leader IT Security (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen
  3. Spezialist (m/w/d) Anforderungs- und Problemmanagement sowie Testkoordination
    Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Softwarearchitekt (m/w/d)
    J.P. Sauer & Sohn Maschinenbau GmbH, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
    BKA
    "Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

    Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
    2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
    3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren

    Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
    Canon
    Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

    Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt