1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDMI-Umschalter mit 6 analogen…

Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: Falleri 30.08.07 - 15:30

    Irgendwie ist das nicht einzusehen.

  2. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: mac attacccc 30.08.07 - 15:46

    Falleri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das nicht einzusehen.


    die Welt ist halt nichts für arme Schlucker: ist auch gut so!!! Irgendwo muss der Arbeiterkonsum auch Grenzen haben. Besser Patrizier als Lehensmann :o) Ist immer so gewesen, wird immer so sein .. ... ...

  3. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: Falleri 30.08.07 - 16:07


    > die Welt ist halt nichts für arme Schlucker: ist
    > auch gut so!!! Irgendwo muss der Arbeiterkonsum
    > auch Grenzen haben. Besser Patrizier als
    > Lehensmann :o) Ist immer so gewesen, wird immer so
    > sein .. ... ...

    Mhm. Was interessiert mich dein Dummgelaber? Du dumme Wurst.

    Das war nicht das Thema meiner Frage. Also hinfort mit dir!

  4. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: mac attacccc 30.08.07 - 16:12

    Falleri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > die Welt ist halt nichts für arme
    > Schlucker: ist
    > auch gut so!!! Irgendwo muss
    > der Arbeiterkonsum
    > auch Grenzen haben. Besser
    > Patrizier als
    > Lehensmann :o) Ist immer so
    > gewesen, wird immer so
    > sein .. ... ...
    >
    > Mhm. Was interessiert mich dein Dummgelaber? Du
    > dumme Wurst.
    >
    > Das war nicht das Thema meiner Frage. Also hinfort
    > mit dir!


    und Tschüss

  5. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: Tingelchen 30.08.07 - 16:18

    Falleri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das nicht einzusehen.
    >
    Afaik ist es der erste Umschalter den es für HDMI gibt. Also wird ein hoher Preis verlangt um daran Geld zu verdienen.

    Das Ding kostet in der Herstellung bei weitem nicht soviel das es 1000€ rechtfertigen würde.

  6. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: meta 30.08.07 - 16:22

    Tingelchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falleri schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie ist das nicht einzusehen.
    >
    > Afaik ist es der erste Umschalter den es für HDMI
    > gibt. Also wird ein hoher Preis verlangt um daran
    > Geld zu verdienen.
    >
    > Das Ding kostet in der Herstellung bei weitem
    > nicht soviel das es 1000€ rechtfertigen würde.


    Wenn es doch immer nur um die Produktionskosten gehen würde... Jedoch ist die Entwicklung auch zu finanzieren und das ist bei solchen Pionier-Geräten sehr teuer.

    Man sollte die gebotenen Features mal durchdenken und nachrechnen. Wenn die Qualität so hoch ist, wie versprochen, dürfte der Preis nicht weiter schlimm sein. Natürlich ist das für den Normalverbraucher derzeit keine Option, aber für diese Bereiche gibt es demnächst auch billigere Geräte (billiger!=günstiger).

  7. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: nie (Golem.de) 30.08.07 - 16:42

    > Irgendwie ist das nicht einzusehen.

    Sagen die Hersteller auch ;)

    Zum einen sind da die Lizenzkosten für HDMI/HDCP, zum anderen muss der Kopierschutz im Gerät zu jeder Zeit intakt gehalten werden. Das macht die Elektronik recht aufwändig.

  8. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: Peniswurst 30.08.07 - 16:47

    HARHARHARHAR




    Falleri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > die Welt ist halt nichts für arme
    > Schlucker: ist
    > auch gut so!!! Irgendwo muss
    > der Arbeiterkonsum
    > auch Grenzen haben. Besser
    > Patrizier als
    > Lehensmann :o) Ist immer so
    > gewesen, wird immer so
    > sein .. ... ...
    >
    > Mhm. Was interessiert mich dein Dummgelaber? Du
    > dumme Wurst.
    >
    > Das war nicht das Thema meiner Frage. Also hinfort
    > mit dir!


  9. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: Tech Tach 30.08.07 - 16:56

    nie (Golem.de) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Irgendwie ist das nicht einzusehen.
    >
    > Sagen die Hersteller auch ;)
    >
    > Zum einen sind da die Lizenzkosten für HDMI/HDCP,
    > zum anderen muss der Kopierschutz im Gerät zu
    > jeder Zeit intakt gehalten werden. Das macht die
    > Elektronik recht aufwändig.

    Ja, meines Wissens nach ist gerade der Kopierschutz für einen großteil der Kosten verantwortlich. Damit die Signale der Kopierschutzes korrekt verarbeitet und weitergegeben werden können müssen die Hersteller einen irrsinnigen Aufwand betreiben. Dazu kommen dann natürlich noch die Kosten für die entsprechenden Chips und Lizenzen und die sind nicht gering. Überlegt einfach mal warum in normalen PC Grafikkarten vielfach genau diese Chipts für den HDMI Kopierschutz fehlen. Richtig, weil sie verdammt teuer sind. Ein Umschalter benötigt mehrere von diesen Chips, damit steigen auch die Kosten um ein mehrfaches.


  10. Re: Wieso kosten DVI-Umschalter schon ein Vermögen?

    Autor: der flotte Lehmann 30.08.07 - 16:58

    Tech Tach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nie (Golem.de) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Irgendwie ist das nicht einzusehen.
    >
    > Sagen die Hersteller auch ;)
    >
    > Zum
    > einen sind da die Lizenzkosten für HDMI/HDCP,
    >
    > zum anderen muss der Kopierschutz im Gerät zu
    >
    > jeder Zeit intakt gehalten werden. Das macht
    > die
    > Elektronik recht aufwändig.
    >
    > Ja, meines Wissens nach ist gerade der
    > Kopierschutz für einen großteil der Kosten
    > verantwortlich. Damit die Signale der
    > Kopierschutzes korrekt verarbeitet und
    > weitergegeben werden können müssen die Hersteller
    > einen irrsinnigen Aufwand betreiben. Dazu kommen
    > dann natürlich noch die Kosten für die
    > entsprechenden Chips und Lizenzen und die sind
    > nicht gering. Überlegt einfach mal warum in
    > normalen PC Grafikkarten vielfach genau diese
    > Chipts für den HDMI Kopierschutz fehlen. Richtig,
    > weil sie verdammt teuer sind. Ein Umschalter
    > benötigt mehrere von diesen Chips, damit steigen
    > auch die Kosten um ein mehrfaches.

    Auf gut deutsch: Der Kunde muss jetzt für den Verfolgungswahn der FI zahlen.
    #Ironie an
    Vorsicht, jeder Kunde ist ein Raubkopierer, das Pack muss man gängeln sonst kommt es auf dumme ideen.
    #Ironei aus

  11. HDMI Umschalter ab 14 Euro

    Autor: Ralf07 30.08.07 - 17:20

    Falleri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das nicht einzusehen.

    http://www.pearl.de/product.jsp?pdid=PE3579&catid=1601&vid=916&curr=DEM

    http://www.pearl.de/product.jsp?pdid=PE4216&catid=1601&vid=916&curr=DEM

    oder nach "HDMI Umschalter" suchen. 2-fach ab 14 Euro, 4- fach ab 80 Euro. Das hier erwähnte Teil hat Analogeingänge und ist eigentlich ein Video-Wandeler mit zusätzlichem Umschalter.

    LG

    Ralf

  12. Redet doch nicht alle so einen Blödsinn

    Autor: ZoneX 30.08.07 - 20:15

    > www.pearl.de
    >
    > oder nach "HDMI Umschalter" suchen. 2-fach ab 14
    > Euro, 4- fach ab 80 Euro. Das hier erwähnte Teil
    > hat Analogeingänge und ist eigentlich ein
    > Video-Wandeler mit zusätzlichem Umschalter.
    >
    > LG
    >
    > Ralf
    >

    Also erstmal hat dein hier erwähntes Gerät entgegen deiner Aussage keinerlei Analog-Eingänge, zweitens ist das ein reiner zwei Wege-Umschalter. Sowas ist natürlich billig zu produzieren. Das Teil für 80 Euro hat immerhin eine Fernbedienung, aber ebenfalls keine Analog-Eingänge.
    Der für 1000€ zugegeben nicht ganz günstige Barracuda fungiert aber nicht nur als Umschalter, sondern auch als A/D Wandler, Upscaler und Deinterlacer. Die Qualität von Upscaling und Deinterlacing ist immens wichtig für die Bildqualität eines analogen Signals auf einem hochauflösendem Panel, leider wird bei den meisten Fernsehern grade hier gespart und das Bild vom Analogfernsehen sieht dementsprechend beschissen aus. Zwar möchte ich das Deinterlacing vom Faroudja-Chip nicht mit einer professionellen Lösung vergleichen, aber wenn du an den Preis des Barracuda noch ne Null dransetzt, weisst du in welchem Preisbereich wir uns bei einer professionellen Lösung fürs Deinterlacing bewegen.
    Also bitte keinen Schrott von pearl mit diesem Gerät vergleichen.

  13. Völliger Quatsch.

    Autor: ZoneX 30.08.07 - 20:28

    > Ja, meines Wissens nach ist gerade der
    > Kopierschutz für einen großteil der Kosten
    > verantwortlich.
    Völliger Quatsch.
    > Damit die Signale der
    > Kopierschutzes korrekt verarbeitet und
    > weitergegeben werden können müssen die Hersteller
    > einen irrsinnigen Aufwand betreiben.
    "Irrsinnig" halte ich für übertrieben.
    > Dazu kommen
    > dann natürlich noch die Kosten für die
    > entsprechenden Chips und Lizenzen und die sind
    > nicht gering.
    Geht so. Umsonst ist halt nix.
    > Überlegt einfach mal warum in
    > normalen PC Grafikkarten vielfach genau diese
    > Chipts für den HDMI Kopierschutz fehlen. Richtig,
    > weil sie verdammt teuer sind.
    Viele Low-End Karten haben schon HDMI. Aber wozu HDMI, wenns auch DVI+HDCP tut. HDMI ist eigentlich auch dazu da, Audio zu übertragen, und dafür ist eine Grafikkarte nicht zuständig.
    >Ein Umschalter
    > benötigt mehrere von diesen Chips, damit steigen
    > auch die Kosten um ein mehrfaches.
    Völliger Quatsch.


  14. Einer Meinung und trotzdem Streit

    Autor: Ich_kann_lesen 31.08.07 - 02:11

    Wieso streitet ihr euch, ihr seid doch einer Meinung.

    Aber vermutlich hat ZoneX nicht richtig gelesen.

    Ralf07 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Das hier erwähnte Teil
    > hat
    > Analogeingänge und ist eigentlich ein
    >
    > Video-Wandeler mit zusätzlichem Umschalter.

    Damit hat er den Barracuda gemeint.

    Ralf07 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder nach "HDMI Umschalter" suchen. 2-fach ab 14 Euro,
    > 4- fach ab 80 Euro.

    Damit kommentiert er (Ralf) den Ursprungsbeitrag (von Falleri) der meint das ein einfacher Umschalter nicht 1000 Euro kosten darf.

    Und Ralf hat sehr gut bewiesen das ein 4 Fach Umschalter nur 80 Euro kostet.

    @Zonex:
    Da dein Beitrag sehr gut geschrieben ist, bezweifel ich das du zu den Leuten gehörst die zu blöd sind zum lesen(gibts leider auch zu viele von). Also bleibt nur 1 Schlussvolgerung, du hast den anderen Beitrag nur überflogen.

    Eine Bitte an alle Golem Forumschreiber, bitte erst lesen und dann antworten.

    MfG
    "Ich kann lesen"

  15. Weil es kein Umschalter ist

    Autor: JonasR 31.08.07 - 08:39

    Ein hochwertiger AD-Wandler und deinterlacer (leider ohne upscaling) kosten nun mal Geld.

    Fakt ist aber auch, das es (erheblich) bessere Angebote gibt. Zb.B. kostet der neuse DENON AVR-3808 vereinzelt bereits unter EUR 1300 und hat neben 4 HDMI-Eingangen, Wandler, deinterlacer und upscaler so ganz nebenbei noch exzellente Endstufen und Soundprozessoren eingebaut :-) Es gibt mit Sicherheit noch preiswertere Loesungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Brezelbäckerei Ditsch GmbH, Oranienbaum
  4. Hays AG, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 46,99€
  3. (-91%) 1,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Ãœberblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"