Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom kritisiert GEZ-Pläne

Neue Idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue Idee

    Autor: tutuu 04.09.07 - 11:35

    ...GEZ abschaffen, Gebühren abschaffen, ÖR-Sender finanzieren sich wie die Privaten über Werbung und ein ordentliches Programm für die breite Masse abseites von Volksmusik und Gedöns.
    Dann dürfen sie auch ihr Online-Angebot ao ausbauen, wie sie wollen. Diese lächerlichen Regelungen der GEZ werden ja von Jahr zu Jahr absurder.

  2. Re: Neue Idee

    Autor: res 04.09.07 - 11:48

    Ebenfalls ein guter Vorschlag und da die ÖRs sich ohnehin längst mit viel Werbung aufblasen würde es finanziell für die sicherlich nicht viel ändern. Außer dass man nun mit dem Geld auch richtig wirtschaften müsste, anstatt es aus dem Fenster zu schmeißen.

    tutuu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...GEZ abschaffen, Gebühren abschaffen, ÖR-Sender
    > finanzieren sich wie die Privaten über Werbung und
    > ein ordentliches Programm für die breite Masse
    > abseites von Volksmusik und Gedöns.
    > Dann dürfen sie auch ihr Online-Angebot ao
    > ausbauen, wie sie wollen. Diese lächerlichen
    > Regelungen der GEZ werden ja von Jahr zu Jahr
    > absurder.


  3. Re: Neue Idee

    Autor: Dietbert 04.09.07 - 13:06

    und die Werbeindustrie diktiert den Inhalt..

    Na vielen Dank! Dann doch lieber Gebühren als nur so einen hirnlosen Scheiß wie bei den Privaten sehen zu können.. entern oder kentern


  4. Re: Neue Idee

    Autor: Hirnlos! 04.09.07 - 13:17

    Dietbert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und die Werbeindustrie diktiert den Inhalt..
    >
    > Na vielen Dank! Dann doch lieber Gebühren als nur
    > so einen hirnlosen Scheiß wie bei den Privaten
    > sehen zu können.. entern oder kentern

    Sorry. Aber der ÖRR läuft inzwischen auf der gleichen schiene wie die Privaten.

    Soaps
    Boulevard

    Die einzig guten Magazine sind:

    Tagesschau und Themen
    Extra 3 - wo auch mal Wahrheit gesprochen wird
    Frontal

    Nicht aber ZDF.WISO - Auch wenn Bürgernah, es steckt ein Kommerzieller anbieter dahinter.


    Und was auch nicht sein kann: 0137/0138/0900-Nummer bei der ÖRR.
    Bezahlt wird nun wirklich genug.

    Und eine einfach FAX-Abruf-Telefonanlage kann ich ohne Probleme mit einen 0815 Rechner zusammenbauen.


  5. Re: Neue Idee

    Autor: Wilfried Eisengrimm 04.09.07 - 13:31

    So eine kleine Gebühr schmerzt doch wohl kaum. Es kann mir ja wohl niemand erklären, dass er sich die paar Euro's nicht leisten wird können.

    MfG
    Dr. W. Eisengrimm

    tutuu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...GEZ abschaffen, Gebühren abschaffen, ÖR-Sender
    > finanzieren sich wie die Privaten über Werbung und
    > ein ordentliches Programm für die breite Masse
    > abseites von Volksmusik und Gedöns.
    > Dann dürfen sie auch ihr Online-Angebot ao
    > ausbauen, wie sie wollen. Diese lächerlichen
    > Regelungen der GEZ werden ja von Jahr zu Jahr
    > absurder.


  6. Re: Neue Idee

    Autor: The Tank 04.09.07 - 13:46

    Wilfried Eisengrimm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So eine kleine Gebühr schmerzt doch wohl kaum. Es
    > kann mir ja wohl niemand erklären, dass er sich
    > die paar Euro's nicht leisten wird können.
    >
    > MfG
    > Dr. W. Eisengrimm
    Was hat das mit den Gebühren zu tun?
    Wieder mal ein erbärmlicher Versuch vom wahren Thema abzulenken.

    Bei der GEZ geht es um Selbsterhaltung denn das Modell ist gescheitert.
    Wie kann es sein das Kanäle wie Arte oder Phönix bessere Programme anbietet als die ARD mit nur einem Bruchteil der Beiträge?

    Warum sollen wir abgaben bezahlen damit irgendwelche Volksmusikmutanten sich die Taschen füllen können?

    Warum sollen wir einen Haufen Geld für Fussballübertragungen ausgeben?

    Ich soll also mein privates Einkommen dafür hergeben damit die Übertragungsrechte an einer gewinnorientierten Unterhaltungssendung gesichert werden können?

    Wer Fussball oder Mutantenstadl anschauen will, soll es auf einem privatsender Anschauen und dafür auch unter der Werbung leiden.

    Nein, dafür sollte es keine Pflichtabgaben geben!

    Würde die GEZ abgeschafft und mit einem anderen Modell ersetzt werden, würden viele Leute den Job verlieren.

    DAS sehen die Leute nicht ein.

    Wer dies nicht einsieht ist entweder ignorant oder verdient an diesem System mit.

  7. Re: Neue Idee

    Autor: Private Paula 04.09.07 - 14:56

    Wilfried Eisengrimm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So eine kleine Gebühr schmerzt doch wohl kaum. Es
    > kann mir ja wohl niemand erklären, dass er sich
    > die paar Euro's nicht leisten wird können.

    Es geht nicht um die Gebuehren an sich, sondern darum, dass man fuer etwas zahlen muss, was man nicht nutzen moechte, und dass die oeffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten sich nicht ins Zeug legen muessen, um 8 Milliarden Euro im Jahr einzunehmen. Die sind in keiner Weise davon abhaengig ob die nun viele Zuschauer haben oder nicht. Ein privater Sender kann es sich nicht leisten Formate zu senden, die beim Publikum nicht ankommen: da will keiner Werben.

    Die oeffentlich Rechtlichen muessen den Guertel enger schnallen, und quotenorientiert Leistungen der GEZ beziehen.

    Bei den beiden James Bond Filmen schaute das Publikum zu, und Pro 7 konnte in die beiden zwei Stunden Filme jeweils eine Stunde Werbung knallen.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  8. Kinderarbeit für die GEZ

    Autor: Anonymer Nutzer 04.09.07 - 16:30

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > legen muessen, um 8 Milliarden Euro im Jahr

    Das ist mal eine Zahl...ACHT Milliarden...muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen..

    Jede Sekunde verhungern so ungefähr 8 Kinder, die man für 10 Euro einen ganzen Monat lang hätte füttern können. Berichtet denn der "unabhängige und freie Rundfunk" und die "freien Medien" über diese Tatsache ?

    Nee, die läßt ein halb verhungertes Kind (weiblich??) für die GEZ werben...

    Duke.


  9. Re: Neue Idee

    Autor: Ekelpack 04.09.07 - 16:42

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wilfried Eisengrimm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > So eine kleine Gebühr schmerzt doch wohl
    > kaum. Es
    > kann mir ja wohl niemand erklären,
    > dass er sich
    > die paar Euro's nicht leisten
    > wird können.
    >
    > Es geht nicht um die Gebuehren an sich, sondern
    > darum, dass man fuer etwas zahlen muss, was man
    > nicht nutzen moechte

    Dinge, die ich bezahlen muss und möglichst nie nutzen möchte:
    Krankenversicherung
    Arbeitslosenversicherung
    Pflegeversicherung
    Haftpflichtversicherung
    Solidaritätszuschlag
    Kohlepfennig (obwohl sie den ja abgeschafft haben... naja, dafür muss ich die Polizeikosten für die Castortransporte mitbezahlen, weil ein paar Penner nicht begriffen haben, dass Atomenergie verboten gehört)

    Im Gegensatz dazu zahle ich die Rundfunkgebühren relativ gern. Zumindest garantiert mir das, dass ich nicht nur noch mit Talkshow, Eventshows, Kochshows und RTL-News vollgemüllt werde.

  10. Re: Neue Idee

    Autor: Bürger 04.09.07 - 18:53

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Private Paula schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wilfried Eisengrimm schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > So eine kleine Gebühr
    > schmerzt doch wohl
    > kaum. Es
    > kann mir ja
    > wohl niemand erklären,
    > dass er sich
    > die
    > paar Euro's nicht leisten
    > wird können.
    >
    > Es geht nicht um die Gebuehren an sich,
    > sondern
    > darum, dass man fuer etwas zahlen
    > muss, was man
    > nicht nutzen moechte
    >
    > Dinge, die ich bezahlen muss und möglichst nie
    > nutzen möchte:
    > Krankenversicherung
    > Arbeitslosenversicherung
    > Pflegeversicherung
    > Haftpflichtversicherung
    > Solidaritätszuschlag
    > Kohlepfennig (obwohl sie den ja abgeschafft
    > haben... naja, dafür muss ich die Polizeikosten
    > für die Castortransporte mitbezahlen, weil ein
    > paar Penner nicht begriffen haben, dass
    > Atomenergie verboten gehört)
    >
    > Im Gegensatz dazu zahle ich die Rundfunkgebühren
    > relativ gern. Zumindest garantiert mir das, dass
    > ich nicht nur noch mit Talkshow, Eventshows,
    > Kochshows und RTL-News vollgemüllt werde.


    Na und? Heißt es jetzt automatisch, dass alle deinen tv-geschmack teilen müssen? Vielleicht gibt es ja menschen, die eine völlig andere meinung über die tv-sender haben und absolut nichts mit ARD/ZDF&co zu tun haben.




    Dennoch müssen ALLE die gebühren entrichten..

    - UND DAS IST 100% LOBBYISMUS !!!

  11. Re: Neue Idee

    Autor: streax 05.09.07 - 02:35

    > Im Gegensatz dazu zahle ich die Rundfunkgebühren
    > relativ gern. Zumindest garantiert mir das, dass
    > ich nicht nur noch mit Talkshow, Eventshows,
    > Kochshows und RTL-News vollgemüllt werde.


    ...bist du dir ganz ganz sicher, dass dir die Gebühren überhaupt irgendetwas Garantieren???

    Und zu den Talkshows & Co. - Da die Privaten Quotenorientiert senden, muss es wohl doch viele geben, die sich so nen müll anschauen?

  12. Re: Neue Idee

    Autor: The Tank 05.09.07 - 09:23

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Dinge, die ich bezahlen muss und möglichst nie
    > nutzen möchte:
    > Krankenversicherung
    > Arbeitslosenversicherung
    > Pflegeversicherung
    > Haftpflichtversicherung
    > Solidaritätszuschlag
    > Kohlepfennig (obwohl sie den ja abgeschafft
    > haben... naja, dafür muss ich die Polizeikosten
    > für die Castortransporte mitbezahlen, weil ein
    > paar Penner nicht begriffen haben, dass
    > Atomenergie verboten gehört)
    >
    > Im Gegensatz dazu zahle ich die Rundfunkgebühren
    > relativ gern. Zumindest garantiert mir das, dass
    > ich nicht nur noch mit Talkshow, Eventshows,
    > Kochshows und RTL-News vollgemüllt werde.

    Vielleicht solltest du dich eher mit dem Unterschied einer Gebühr und einer Versicherung auseinander setzen.

    Jede der Versicherungen wirst du früher oder später in Anspruch nehmen dürfen.

  13. Re: Neue Idee

    Autor: Ekelpack 05.09.07 - 12:46


    > Jede der Versicherungen wirst du früher oder
    > später in Anspruch nehmen dürfen.

    Du darfst doch auch ÖR-Medien benutzen. Wo ist also das Problem?


  14. Re: Neue Idee

    Autor: Ekelpack 05.09.07 - 12:48

    > Und zu den Talkshows & Co. - Da die Privaten
    > Quotenorientiert senden, muss es wohl doch viele
    > geben, die sich so nen müll anschauen?

    Und? Hatte die Mehrheit jemals recht?
    Ist die Erde eine Scheibe? Fällt man auf dem Weg nach Amerika über eine Kante ins Nichts? Ist die große Koalition eine gute Sache?

    Schlicht und ergreifend nein, trotz dass die Mehrheit das behauptet(e).

  15. Re: Neue Idee

    Autor: Fritz Pleitgen 05.09.07 - 13:33

    Das Problem liegt darin, dass alle für ein Programm zahlen soll dass nur für einen Bruchteil gemacht ist - und nicht zu knapp: 17,- Euro im Monat sind für mich viel Geld. Die ÖR's sollten sich auf ihren eigentlichen Auftrag beschränken: INFORMATION - doch das können Sie nicht, denn dann würde ja ein Sender & ein Bruchteil der Gebühren reichen. Stattdessen müssen alle diesen aufgeblähten Apparat bezahlen der von Jahr zu Jahr größer wird und immer mehr Geld will. Es ärgert mich zutiefst, dass der Staat nicht eingreift und die ÖR's reguliert und solange ARD & Co. nach dem Prinzip "I do it cause I can" verfahren, werde ich keinen Cent bezahlen - "Just because I can."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  2. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  3. LGC Genomics GmbH, Berlin
  4. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10