Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ECDL-Computerführerschein jetzt…

andere frage: wer braucht so etwas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: mhhh 05.09.07 - 12:32

    andere frage: wer braucht so etwas?

  2. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: stakkkato 05.09.07 - 13:32

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > andere frage: wer braucht so etwas?


    Das ist ganz einfach:

    Viele Firmen und Institutionen legen heute auch Wert auf derartige Zertifizierungen.

    Und gerade hier wird der meiner Meinung nach richtige und zudem längst überfällige Schritt getan, auch und gerade Open-Office zu zertifizieren.

    Vor allem wenn man bedenkt, dass viele Tests über etwaige PC-Kenntnisse eben leider sehr MS-produktlastig sind und damit o.g. Anwender bei solchen Tests eben oft nicht glänzen können, sehr wohl aber eigentlich z.B. Tabellenkalkulation oder Serienbriefe beherrschen. Nur eben mit dem MS-Vokabular nicht umzugehen wissen.

    Ich meine:

    Mehr als sinnvoll

  3. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: hhhm 05.09.07 - 13:33

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > andere frage: wer braucht so etwas?


    Andere Frage: Schonmal beworben? Das macht sich z.B. gut im Lebenslauf.

  4. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: jajaasdf 05.09.07 - 13:57

    Ich lach mich tot! bei welcher firma/welchem job sollte dir was bringen? im it-sektor sicherlich nicht

    hhhm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mhhh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > andere frage: wer braucht so etwas?
    >
    > Andere Frage: Schonmal beworben? Das macht sich
    > z.B. gut im Lebenslauf.


  5. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: mhhh 05.09.07 - 14:09

    jajaasdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich lach mich tot! bei welcher firma/welchem job
    > sollte dir was bringen? im it-sektor sicherlich
    > nicht
    >
    > hhhm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mhhh schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > andere frage: wer braucht so
    > etwas?
    >
    > Andere Frage: Schonmal
    > beworben? Das macht sich
    > z.B. gut im
    > Lebenslauf.
    >

    eben bei den fragen die darin stehen, lacht sich jeder chef nur schief und krumm. Meiner findet diesen dinger so unnötig wies nicht mehr geht.

    ps: ich werde ihn bestimmt nie machen, ich hab ne abgeschlossen Informatikerausbildung und das würde meine Bewerbung eher runter zeihen. Im Lebenslauf macht sich das Ding übrigends gar nicht gut, wäre die leicht falsche Stelle der Bewerbung...

  6. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: lebenslauf 05.09.07 - 16:15

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jajaasdf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich lach mich tot! bei welcher firma/welchem
    > job
    > sollte dir was bringen? im it-sektor
    > sicherlich
    > nicht
    >
    > hhhm
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mhhh schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > andere frage: wer
    > braucht so
    > etwas?
    >
    > Andere
    > Frage: Schonmal
    > beworben? Das macht sich
    >
    > z.B. gut im
    > Lebenslauf.
    >
    > eben bei den fragen die darin stehen, lacht sich
    > jeder chef nur schief und krumm. Meiner findet
    > diesen dinger so unnötig wies nicht mehr geht.
    >
    > ps: ich werde ihn bestimmt nie machen, ich hab ne
    > abgeschlossen Informatikerausbildung und das würde
    > meine Bewerbung eher runter zeihen. Im Lebenslauf
    > macht sich das Ding übrigends gar nicht gut, wäre
    > die leicht falsche Stelle der Bewerbung...
    >
    >


    stimmt, weil officekenntnisse usw nichts im lebenslauf zu suchen haben, nicht wahr? wmkahemdfh

  7. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: chefkoch 05.09.07 - 17:48

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jajaasdf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich lach mich tot! bei welcher firma/welchem
    > job
    > sollte dir was bringen? im it-sektor
    > sicherlich
    > nicht
    >
    > hhhm
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mhhh schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > andere frage: wer
    > braucht so
    > etwas?
    >
    > Andere
    > Frage: Schonmal
    > beworben? Das macht sich
    >
    > z.B. gut im
    > Lebenslauf.
    >
    > eben bei den fragen die darin stehen, lacht sich
    > jeder chef nur schief und krumm. Meiner findet
    > diesen dinger so unnötig wies nicht mehr geht.
    >
    > ps: ich werde ihn bestimmt nie machen, ich hab ne
    > abgeschlossen Informatikerausbildung und das würde
    > meine Bewerbung eher runter zeihen. Im Lebenslauf
    > macht sich das Ding übrigends gar nicht gut, wäre
    > die leicht falsche Stelle der Bewerbung...
    >
    >


    1. Der Personalbetreuer(zumindest bei größeren Firmen) ist meist kein Informatiker. (Eher BWLer) - und was schließen wir darauß?
    2. Ein Europaweit anerkanntes Zertifikat über den Umgang mit Office schadet auch keinem Informatiker - bei den Kaufleuten für Bürokommunikation kannst du aber sich sein, dass es in der Bewerbung Beachtung findet.
    3. Überleg dir mal ein Bewerbungsverfahren - da werden in den allerwenigsten Fällen informationstechnische Kenntnisse geprüft (zu wenig Zeit mag ein Grund sein). Jetzt hat jemand der sich auf einen derartigen Beruf bewirbt dieses Zertifikat. Ganz ehrlich du wärst Dumm wenn die Kandidaten sonst gleichwertig dastehen würden, du aber den ohne Zertifikat nehmen würdest.

    Ich persönlich finde es gibt viele gute Gründe für das Ding. Ich hab auch eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration hinter mir und ich hatte das Zertifikat. Ich glaub es lag nicht nur daran das ich genommen wurde aber ich denke es war ein "Wink in die richtige Richtung".

    Das du der Auffassung bist ein Stück Papier auf dem steht, dass du etwas gelernt und mit Zertifizierung abgeschlossen hast, würde deine Bewerbung runter ziehen ist meiner Meinung nach einfach nur dumm, sry!

  8. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: mhhh 05.09.07 - 18:36

    chefkoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mhhh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jajaasdf schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich lach mich tot! bei
    > welcher firma/welchem
    > job
    > sollte dir was
    > bringen? im it-sektor
    > sicherlich
    >
    > nicht
    >
    > hhhm
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mhhh
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > andere frage:
    > wer
    > braucht so
    > etwas?
    >
    > Andere
    > Frage: Schonmal
    > beworben? Das
    > macht sich
    >
    > z.B. gut im
    >
    > Lebenslauf.
    >
    > eben bei den fragen
    > die darin stehen, lacht sich
    > jeder chef nur
    > schief und krumm. Meiner findet
    > diesen dinger
    > so unnötig wies nicht mehr geht.
    >
    > ps:
    > ich werde ihn bestimmt nie machen, ich hab ne
    >
    > abgeschlossen Informatikerausbildung und das
    > würde
    > meine Bewerbung eher runter zeihen. Im
    > Lebenslauf
    > macht sich das Ding übrigends gar
    > nicht gut, wäre
    > die leicht falsche Stelle der
    > Bewerbung...
    >
    > 1. Der Personalbetreuer(zumindest bei größeren
    > Firmen) ist meist kein Informatiker. (Eher BWLer)
    > - und was schließen wir darauß?
    > 2. Ein Europaweit anerkanntes Zertifikat über den
    > Umgang mit Office schadet auch keinem Informatiker
    > - bei den Kaufleuten für Bürokommunikation kannst
    > du aber sich sein, dass es in der Bewerbung
    > Beachtung findet.
    > 3. Überleg dir mal ein Bewerbungsverfahren - da
    > werden in den allerwenigsten Fällen
    > informationstechnische Kenntnisse geprüft (zu
    > wenig Zeit mag ein Grund sein). Jetzt hat jemand
    > der sich auf einen derartigen Beruf bewirbt dieses
    > Zertifikat. Ganz ehrlich du wärst Dumm wenn die
    > Kandidaten sonst gleichwertig dastehen würden, du
    > aber den ohne Zertifikat nehmen würdest.
    >
    > Ich persönlich finde es gibt viele gute Gründe für
    > das Ding. Ich hab auch eine Ausbildung zum
    > Fachinformatiker für Systemintegration hinter mir
    > und ich hatte das Zertifikat. Ich glaub es lag
    > nicht nur daran das ich genommen wurde aber ich
    > denke es war ein "Wink in die richtige Richtung".
    >
    > Das du der Auffassung bist ein Stück Papier auf
    > dem steht, dass du etwas gelernt und mit
    > Zertifizierung abgeschlossen hast, würde deine
    > Bewerbung runter ziehen ist meiner Meinung nach
    > einfach nur dumm, sry!


    diese fragen sind einfach nur dumm...
    deswegen kann man so ein zertifikat auch nicht ernst nehmen

  9. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: kendon 07.09.07 - 13:05

    full ack.

  10. Re: andere frage: wer braucht so etwas?

    Autor: IAAL,too 20.09.07 - 08:56

    chefkoch schrieb:

    > Das du der Auffassung bist ein Stück Papier auf
    > dem steht, dass du etwas gelernt und mit
    > Zertifizierung abgeschlossen hast, würde deine
    > Bewerbung runter ziehen ist meiner Meinung nach
    > einfach nur dumm, sry!

    Das kann es meines Erachtens schon:

    1.
    Es kommt darauf an, wann es im Lebenslauf steht. Das ECDL passt in den Lebenslauf eines Informatikers, wenn er es vor dem Studium oder in den ersten Semestern abschließt. Demgegenüber fände ich es bei einem promovierten Informatiker befremdlich, wenn er sich nach abgeschlossenem Studium noch mit MS-Word für Änfänger vertraut machen müsste.

    2.
    Außerdem sollte die Bewerbung "rund" sein.

    Das ECDL ist ein niderrangiges Zertifikat, das ich nicht neben einem Zertifikat als Sysadmin, Netzwerk-Spezialist etc. verwenden würde.

    Ich (Jurist) lege längst nicht alle Bescheinigungen einer Bewerbung bei. Man möchte doch zeigen, wie man sein bisheriges Leben zielstrebig nur für diesen einen potentiellen Arbeitgeber verwendet hat. Mein Fachanwaltskurs im Mietrcht werde ich daher bei einer gesetzlichen Krankenkasse nicht angeben, den für Medizinrecht schon. Bei einer Bewerbung im öffentlichen Dienst, kommt auch der Schein "Gender-Studies" dazu - das Ding würde ich nie einer RA-Kanzlei senden.

    Ich glaube daher schon, dass es bei einer Bewerbung "falsche" Scheine geben kann.
    IAAL






Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  3. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  4. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 6,99€
  2. 7,99€
  3. 19,95€
  4. (-81%) 0,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03