Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Domains

VeriSign löst alles auf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VeriSign löst alles auf

    Autor: Golem.de 16.09.03 - 09:52

    VeriSign, die seit der Übernahme von Network Solutions die Top-Level-Domains .com und .net verwalten, haben einen neuen Dienst gestartet und lösen unter diesen beiden Top-Level-Domains offenbar alle angefragten Domain-Namen auf. Wer sich vertippt und so versucht, auf eine nicht registrierte Domain zuzugreifen, landet auf einer Übersichtsseite von VerSign.

    https://www.golem.de/0309/27470.html

  2. tja, schlecht recherchiert!

    Autor: kagi 16.09.03 - 09:56

    >Was für den Surfer möglicherweise ärgerlich ist, kann zudem im E-Mail-Verkehr die Erkennung >von Spam erschweren. Ein einfacher Test, ob die vom Sender angegebene Domain existiert, >liefert keine Fehlermeldung zurück.

    unsinn! wer spam erkennen will, oder fake-accounts, der prüft doch nicht nur auf die domain, sondern ob da ein email-gate exisitiert. und diese simple anfrage liefert immernoch "fail". ist also weiter kein problem sich damit ein wenig vor SPAM und fake-accounts zu schützen.

    kagi

  3. Re: tja, schlecht recherchiert!

    Autor: Skerbis 16.09.03 - 10:04

    Nun... nicht ganz richtig!
    NS oder auch Verisign sind nicht die Einzigen, die CO und NET - Domains verwalten.
    Was ist mit: NCORE, CORE, Bulkregister etc.??

  4. Stimmt! - Re: tja, schlecht recherchiert!

    Autor: bazik 16.09.03 - 10:19

    Ich glaub nicht das VeriSign auf MX Anfragen reagiert :-)

  5. Re: tja, schlecht recherchiert!

    Autor: Bert 16.09.03 - 10:31

    Aber, dass verisign sich alle Domainnamen grabt findet ihr nicht verwerflich ?

    omg, wie weit ist es im Netz schon gekommen ? Da werden Kleinigkeiten an Artikeln bemängelt und die grosse News darüber vergessen ... analog zum Witz:
    ----------------
    Bush: Ach ... lasst uns einfach im Irak einfallen und 100000 Moslems und 1 Zahnarzt töten!
    Reportert: Wieso gerade 1 Zahnarzt !?
    Bush: Sehen sie ! Nach den Moslems frag keiner !
    -----------------

  6. Re: Stimmt! - Re: tja, schlecht recherchiert!

    Autor: - 16.09.03 - 11:03

    .) MX records sind nicht noetig. gibt es keine, ist an den rechner im A record zuzustellen.
    .) telnet does-not-really-exist.com 25

  7. Re: tja, schlecht recherchiert!

    Autor: Alfie 16.09.03 - 11:09

    kagi schrieb:
    > unsinn! wer spam erkennen will, oder
    > fake-accounts, der prüft doch nicht nur auf die
    > domain, sondern ob da ein email-gate exisitiert.
    > und diese simple anfrage liefert immernoch
    > "fail".

    ach so? tut sie das?

    alfie@chevron9:~$ telnet wohl-ein-schlechter-scherz.net 25
    Trying 64.94.110.11...
    Connected to sitefinder-idn.verisign.com.
    Escape character is '^]'.
    220 snubby1-wcwest Snubby Mail Rejector Daemon v1.3 ready
    EHLO foo
    250 OK
    RCPT TO: hugo@wohl-ein-schlechter-scherz.net
    550 User domain does not exist.
    RCPT TO: postmaster@wohl-ein-schlechter-scherz.net
    250 OK

    da kommt bei mir kein "fail", bei dir etwa? das einzige, was dort nicht funktioniert, ist ein callback für die user-accounts, und der ist leider nicht verläßlich genug, um ihn ernsthaft einzusetzen.

    zuerst mal bitte selbst recherchieren, bevor man "Unsinn!" ruft.
    Alfie

  8. Re: tja, schlecht recherchiert!

    Autor: mogwai007 16.09.03 - 12:10

    Du verwechselst gerade die Registry mit den Registraren:

    VeriSign = Registry
    Core, Schlund, Key-Systems = Registrare

  9. d'accord, bekomme ein o.k.

    Autor: splonk 16.09.03 - 12:49

    telnet nosuchdomain111.net 25
    Trying 64.94.110.11...
    EHLO
    Connected to sitefinder-idn.verisign.com.
    Escape character is '^]'.
    220 snubby1-wceast Snubby Mail Rejector Daemon v1.3 ready
    250 OK
    RCPT TO: no.such.user@nosuchdomain111.net
    250 OK
    RCPT TO: postmaster@nosuchdomain111.net
    550 User domain does not exist.
    RCPT TO: no.such.user@nosuchdomain111.net
    250 OK

  10. Wenn man keine Ahnung hat...

    Autor: Mailsepp 16.09.03 - 12:52

    ...einfach nur Fresse halten. Schon mal was von MX-Records gehört? Und solche existieren glücklicherweise nicht. Kein Mailserver der Welt liefert Mails an info@domain.tld einfach an domain.tld:25 aus.

    Das Ganze ist trotzdem eine Frechheit und wird hoffentlich schnellstens behoben, sonst befürchte ich werden wir in Kürze unter ich-hasse-verisign-ueber-alles.com nicht mehr eine Fehlerseite sondern ein wunderhübsches BUY-NOW vorfinden...

  11. Sorry, muss mich korrigieren...

    Autor: Mailsepp 16.09.03 - 12:59

    ...ist kein MX-Record vorhanden sind sogar die meisten Mailserver so entgegenkommend, dass Mails an den A-Record ausgeliefert werden. Sendmail unterstützt z.B. beide Verhaltensweisen...

  12. ...oder Postfix

    Autor: Mailsepp 16.09.03 - 13:01

    # The ignore_mx_lookup_error parameter controls what happens when a
    # name server fails to respond to an MX lookup request. By default,
    # Postfix defers delivery and tries again after some delay. Specify
    # "ignore_mx_lookup_error = yes" to force an A record lookup instead.

  13. Re: Wenn man keine Ahnung hat...

    Autor: Blar 16.09.03 - 14:38

    Ich finde es auch eine Frechheit das jemand sowas hier ablässt

  14. Re: Wenn man keine Ahnung hat...

    Autor: JoeWied 16.09.03 - 23:27

    macht doch nichts, die meisten Freaks sind eben etwas verhaltensgestört

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. Applied Materials WEB COATING GmbH, Alzenau
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    Mordhau angespielt
    Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

    Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    1. Game of Thrones: Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin
      Game of Thrones
      Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin

      Zum Finale von Game of Thrones hat der Schriftsteller George R. R. Martin in seinem Blog bestätigt, dass er mit einer japanischen Firma an einem Computerspiel arbeitet und damit etwas älteren Gerüchten über From Software neue Bedeutung gegeben.

    2. Verwaltung: Südkorea will von Windows 7 auf Linux wechseln
      Verwaltung
      Südkorea will von Windows 7 auf Linux wechseln

      Mit dem Support-Ende von Windows 7 Anfang des kommenden Jahres will die Regierung Südkoreas auf ein System mit Linux-Basis wechseln. Einem Medienbericht zufolge soll die Verwaltung so unabhängiger von einem Hersteller werden.

    3. Coradia iLint: Hessen bestellt Brennstoffzellenzüge von Alstom
      Coradia iLint
      Hessen bestellt Brennstoffzellenzüge von Alstom

      Der hessische Verkehrsverbund RMV will künftig Brennstoffzellenzüge auf nicht-elektrifizierten Strecken im Taunus einsetzen. Die Züge wird der französische Hersteller Alstom liefern.


    1. 14:25

    2. 14:12

    3. 13:43

    4. 13:30

    5. 13:15

    6. 13:00

    7. 12:30

    8. 12:15