Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Text & Tabellen - Alle Inhalte…

Bei Google liest sowieso die NSA mit..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Ich&Du 05.09.07 - 11:40

    und dies per Gesetz. Nicht alles was man online erledigen kann, sollte man auch tun...

  2. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: BeowulfOF 05.09.07 - 11:45

    Ich&Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und dies per Gesetz. Nicht alles was man online
    > erledigen kann, sollte man auch tun...

    Die NSA vergibt deine Daten aber nicht kommerziell weiter.

  3. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Ich&Du 05.09.07 - 11:48

    BeowulfOF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich&Du schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und dies per Gesetz. Nicht alles was man
    > online
    > erledigen kann, sollte man auch
    > tun...
    >
    > Die NSA vergibt deine Daten aber nicht kommerziell
    > weiter.
    >
    Ist das so? Was wenn es der eigenen Wirtschaft nützen würde (Stichwort Wirtschaftsspionage)?


  4. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Knebelverträge 05.09.07 - 11:48

    BeowulfOF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die NSA vergibt deine Daten aber nicht kommerziell
    > weiter.
    >
    Du glaubst auch an den Weihnachtsmann, oder?
    Seit Ende des Kalten Krieges kümmern sich die Geheimdienste verstärkt um Wirtschaftsspionage bei "befreundeten Staaten".

  5. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Private Paula 05.09.07 - 12:03

    BeowulfOF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die NSA vergibt deine Daten aber nicht kommerziell
    > weiter.

    Ich moechte Dich einmal an die ICE / TGV Geschichte in den 90ern erinnern.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  6. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Ich&Du 05.09.07 - 12:08

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BeowulfOF schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die NSA vergibt deine Daten aber nicht
    > kommerziell
    > weiter.
    >
    > Ich moechte Dich einmal an die ICE / TGV
    > Geschichte in den 90ern erinnern.
    >
    Wenn Du damit Korea meinst, dann meinst Du allerdings die Franzosen...

  7. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Private Paula 05.09.07 - 12:13

    Ich&Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn Du damit Korea meinst, dann meinst Du
    > allerdings die Franzosen...

    Du meinst wirklich die Franzosen spionieren und die Amerikaner nicht?

    Ich frage Dich: Welche Aufgabe gehen die NSA Anlagen auf deutschem Boden heute nach?

    "Die in Bayern befindliche Bad Aibling Station wurde im Jahre 2004 endgültig geschlossen, nachdem ein Verfahren der EU zu dem Ergebnis gekommen war, dass die Anlage in größerem Umfang der Wirtschaftsspionage diente. So weit bekannt ist, wurden die Einheiten zum Luftwaffenstützpunkt RAF Menwith, in die Nähe von Griesheim und in die Türkei verlegt. Auf dem ehemaligen August-Euler-Flughafen in Griesheim bei Darmstadt wurde im Frühjahr 2004 ein neuer Abhörstützpunkt mit fünf Radomen fertiggestellt."

    http://de.wikipedia.org/wiki/NSA#Die_NSA_im_Satelliten-Zeitalter

    Nach dem Ende des Kalten Krieges widmet man sich nun der Wirtschaftsspionage. Ist eh lukrativer...

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.07 12:14 durch Private Paula.

  8. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Ich&Du 05.09.07 - 12:55

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich&Du schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Du damit Korea meinst, dann meinst
    > Du
    > allerdings die Franzosen...
    >
    > Du meinst wirklich die Franzosen spionieren und
    > die Amerikaner nicht?
    >
    > Ich frage Dich: Welche Aufgabe gehen die NSA
    > Anlagen auf deutschem Boden heute nach?
    >
    > "Die in Bayern befindliche Bad Aibling Station
    > wurde im Jahre 2004 endgültig geschlossen, nachdem
    > ein Verfahren der EU zu dem Ergebnis gekommen war,
    > dass die Anlage in größerem Umfang der
    > Wirtschaftsspionage diente. So weit bekannt ist,
    > wurden die Einheiten zum Luftwaffenstützpunkt RAF
    > Menwith, in die Nähe von Griesheim und in die
    > Türkei verlegt. Auf dem ehemaligen
    > August-Euler-Flughafen in Griesheim bei Darmstadt
    > wurde im Frühjahr 2004 ein neuer Abhörstützpunkt
    > mit fünf Radomen fertiggestellt."
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > Nach dem Ende des Kalten Krieges widmet man sich
    > nun der Wirtschaftsspionage. Ist eh lukrativer...
    >
    > --
    > Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    > 'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen
    > Bestien,
    > 'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    > 'whoami' loest bei psychisch labilen Personen
    > Existenzkrisen aus!
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.09.07 12:14.


    Du hast mich missverstanden. Ich wollte damit nur sagen, dass die ICD/TGV Geschichte in Süd-Korea nix mit der NSA sondern mit den französischen Geheimdiensten zu tun hat.

  9. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: NSA 05.09.07 - 12:59

    Ich&Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und dies per Gesetz. Nicht alles was man online
    > erledigen kann, sollte man auch tun...

    Die NSA kann auch ohne Google.

    http://www.zdnet.de/security/news/0,39029460,39157445,00.htm

  10. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Ich&Du 05.09.07 - 13:07

    NSA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich&Du schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und dies per Gesetz. Nicht alles was man
    > online
    > erledigen kann, sollte man auch
    > tun...
    >
    > Die NSA kann auch ohne Google.
    >
    > www.zdnet.de
    >
    >

    Unter anderem meinte ich ja das damit. Google ist inzwischen praktisch ein (Content)-Provider...

  11. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Private Paula 05.09.07 - 13:17

    Ich&Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du hast mich missverstanden. Ich wollte damit nur
    > sagen, dass die ICD/TGV Geschichte in Süd-Korea
    > nix mit der NSA sondern mit den französischen
    > Geheimdiensten zu tun hat.

    Das war mir bewusst. Ich wollte wiederrum darauf hinweisen, dass die Nachrichtendienste sich nun im allgemeinen der Wirtschaftsspionage widmen.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  12. Re: Bei Google liest sowieso die NSA mit..

    Autor: Ich&Du 05.09.07 - 13:41

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich&Du schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast mich missverstanden. Ich wollte damit
    > nur
    > sagen, dass die ICD/TGV Geschichte in
    > Süd-Korea
    > nix mit der NSA sondern mit den
    > französischen
    > Geheimdiensten zu tun hat.
    >
    > Das war mir bewusst. Ich wollte wiederrum darauf
    > hinweisen, dass die Nachrichtendienste sich nun im
    > allgemeinen der Wirtschaftsspionage widmen.
    >
    > --

    Dies ist mir wiederum bewusst. :D


  13. Opensource/Linux und Google ist nicht gut !

    Autor: datenschutzbeuaftrager 08.09.07 - 18:27



    dass offene systeme eindeutig nachteile bringen, zeigt dieses beispiel ein weiteres mal!
    würde die welt andere suchmaschinen einsetzen, gäbe es das problem des NSA-mitlesens überhaupt gar nicht. aber da natürlich jeder auf openwareschrott-systeme setzt, kann sich eben auch die NSA einnisten und eure geheimen suchanfragen nach pornos und anderem schweinskram mitlesen.
    würde die onlinewelt etwas bewusster die vewendeten systeme wählen, würde den nutzern viel erspart bleiben. da aber in einigen bereich anscheinend eine gewisse hippi mentalität regiert, ist klar, dass solche probleme immer öfter auftreten. aber raucht ihr nur euren sprat weiter, ihr dumpfbacken...

  14. Re: Opensource/Linux und Google ist nicht gut !

    Autor: batzkopp 08.09.07 - 18:47

    datenschutzbeuaftrager schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > dass offene systeme eindeutig nachteile bringen,
    > zeigt dieses beispiel ein weiteres mal!
    > würde die welt andere suchmaschinen einsetzen,
    > gäbe es das problem des NSA-mitlesens überhaupt
    > gar nicht. aber da natürlich jeder auf
    > openwareschrott-systeme setzt, kann sich eben auch
    > die NSA einnisten und eure geheimen suchanfragen
    > nach pornos und anderem schweinskram mitlesen.
    > würde die onlinewelt etwas bewusster die
    > vewendeten systeme wählen, würde den nutzern viel
    > erspart bleiben. da aber in einigen bereich
    > anscheinend eine gewisse hippi mentalität regiert,
    > ist klar, dass solche probleme immer öfter
    > auftreten. aber raucht ihr nur euren sprat weiter,
    > ihr dumpfbacken...

    Boah, so viel gequirlte Scheisse habe ich ja schonlange
    nicht mehr gehört.
    Wie naiv bist Du eigentlich? Die NSA verschafft sich in
    jedem Fall Zugang zu den Daten, die für Sie interessant
    sind, völlig Wurst wie der Suchmachinenbetreiber heisst,
    oder welche Software der einsetzt. Bspw. Skype musste sich
    mit den amerikanischen Behörden auch einigen, damit die
    besser mithören können.
    Und was zum Henker hat das alles mit OSS und Linux zu tun?

    *gähn* armer Irrer ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  3. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
      Entwicklerstudio
      Telltale Games wird wohl geschlossen

      Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

    2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
      Lieferdienste
      Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

      Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

    3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
      Onlineshops
      Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

      Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


    1. 13:50

    2. 12:35

    3. 12:15

    4. 11:42

    5. 09:03

    6. 19:07

    7. 19:01

    8. 17:36