Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Text & Tabellen - Alle Inhalte…

Alternative zu gDocs?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternative zu gDocs?

    Autor: D-Bird 05.09.07 - 12:53

    Leute,

    hier wird mal wieder lustig am Thema vorbei diskutiert, ist doch wirklich Wurst ob Google jetzt böse ist oder nicht. Für die meisten wird doch klar sein, dass jetzt der Moment gekommen ist, diesen Anwendungen den Rücken zu kehren. Wer hat schon Lust, dass die eigenen Daten verkauft werden...

    Es muss sich also die Frage gestellt werden, gibt es denn eine Alternative zu gDocs? Ich meine natürlich nicht OpenOffice sondern mindestens eine Tabellenkalkulation (gerne auch mehr) die online eingesetzt werden kann.

    iRows wär was gewesen, nur steht auf der Webseite nur noch "A simple test"
    -> https://www.golem.de/0603/44007.html
    -> http://www.irows.com/

    Noch was:
    -> http://www.numsum.com/

    Und noch was:
    -> http://www.itksoftware.com/home.jsp

    Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

    Beste Grüße,
    D-Bird

  2. Re: Alternative zu gDocs?

    Autor: Ulf 05.09.07 - 13:07

    Alternativen gibt es schon. Z.B: kannst Du Dir Zoho anschauen: http://zoho.com/
    Die bieten auch eine gesamte online Office Anwendung. Die entsprechenden AGBs musst Du Dir aber selbst durchlesen ;-)

  3. Re: Alternative zu gDocs?

    Autor: multi-os user 05.09.07 - 13:08

    Ich kenne folgende:
    http://us.ajax13.com/en/ hat auch präsentation und zeichenprogramm dabei,
    lässt die dateien soweit ich weiß aber nur lokal speichern, ansonsten ein wirklich ambitioniertes und gutes projekt-

    hab grad nachgesehen: per registrierung bekommt man 1 gig gratis speicherplatz online.

    dann gibts noch thinkfree, www.thinkfree.com , das eigentlich mit komplettem virtuellem desktop daherkommt, auch hier ein gig gratis bei registrierung.

    was für ajax13 spricht, ist dass dokumente auch ohne registrierung angesehen und veränder werden können.
    für thinkfree spricht dass es auch collaboration unterstützt.




    D-Bird schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute,
    >
    > hier wird mal wieder lustig am Thema vorbei
    > diskutiert, ist doch wirklich Wurst ob Google
    > jetzt böse ist oder nicht. Für die meisten wird
    > doch klar sein, dass jetzt der Moment gekommen
    > ist, diesen Anwendungen den Rücken zu kehren. Wer
    > hat schon Lust, dass die eigenen Daten verkauft
    > werden...
    >
    > Es muss sich also die Frage gestellt werden, gibt
    > es denn eine Alternative zu gDocs? Ich meine
    > natürlich nicht OpenOffice sondern mindestens eine
    > Tabellenkalkulation (gerne auch mehr) die online
    > eingesetzt werden kann.
    >
    > iRows wär was gewesen, nur steht auf der Webseite
    > nur noch "A simple test"
    > -> www.golem.de
    > -> www.irows.com
    >
    > Noch was:
    > -> www.numsum.com
    >
    > Und noch was:
    > -> www.itksoftware.com
    >
    > Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?
    >
    > Beste Grüße,
    > D-Bird




    "Hyah! Wohoo! Hyahaa!"
    - Super Mario -

  4. Re: Alternative zu gDocs?

    Autor: ro 10.09.07 - 17:29

    http://www.thinkfree.com war bisher meine Alternativ-Applikation.

    ro.


    D-Bird schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute,
    >
    > hier wird mal wieder lustig am Thema vorbei
    > diskutiert, ist doch wirklich Wurst ob Google
    > jetzt böse ist oder nicht. Für die meisten wird
    > doch klar sein, dass jetzt der Moment gekommen
    > ist, diesen Anwendungen den Rücken zu kehren. Wer
    > hat schon Lust, dass die eigenen Daten verkauft
    > werden...
    >
    > Es muss sich also die Frage gestellt werden, gibt
    > es denn eine Alternative zu gDocs? Ich meine
    > natürlich nicht OpenOffice sondern mindestens eine
    > Tabellenkalkulation (gerne auch mehr) die online
    > eingesetzt werden kann.
    >
    > iRows wär was gewesen, nur steht auf der Webseite
    > nur noch "A simple test"
    > -> www.golem.de
    > -> www.irows.com
    >
    > Noch was:
    > -> www.numsum.com
    >
    > Und noch was:
    > -> www.itksoftware.com
    >
    > Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?
    >
    > Beste Grüße,
    > D-Bird


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02