Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenOffice.org 2.3 bringt viele…

MS Office 2007

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS Office 2007

    Autor: Suppengrün 07.09.07 - 15:13

    Kann man dann auch endlich MS Office 2007 Dateien öffnen? Das wäre doch mal was wirklich sinnvolles!?

  2. Re: MS Office 2007

    Autor: Ekelpack 07.09.07 - 15:22

    Suppengrün schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man dann auch endlich MS Office 2007 Dateien
    > öffnen? Das wäre doch mal was wirklich
    > sinnvolles!?

    Sollte doch gehen. Oder hält sich MS etwa nicht an den odt-Standard?

  3. Re: MS Office 2007

    Autor: grzlbrz 07.09.07 - 15:23

    Suppengrün schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man dann auch endlich MS Office 2007 Dateien
    > öffnen? Das wäre doch mal was wirklich
    > sinnvolles!?

    Wenn sich Microsoft an Standards halten würde ginge das bestimmt

  4. Re: MS Office 2007

    Autor: 1st1 07.09.07 - 15:55

    6000 Seiten Dokumentation zu lesen überfordert doch die OO-Programmierer zu sehr... Also nicht.

    *scnr*

  5. Re: MS Office 2007

    Autor: Bambam 07.09.07 - 15:55

    Suppengrün schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man dann auch endlich MS Office 2007 Dateien
    > öffnen? Das wäre doch mal was wirklich
    > sinnvolles!?

    unter OOo 2.3 in der openSUSE 10.3 wirds gehen. Da ist nämlich
    Novells Open-XML-Translator drin.

  6. Re: MS Office 2007

    Autor: sph 07.09.07 - 16:11

    1st1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 6000 Seiten Dokumentation zu lesen überfordert
    > doch die OO-Programmierer zu sehr... Also nicht.
    >
    > *scnr*

    OOXML ist (noch) kein ISO-standard, ODF sehr wohl



  7. Re: MS Office 2007

    Autor: Rainer Tsuphal 07.09.07 - 16:21

    Suppengrün schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man dann auch endlich MS Office 2007 Dateien
    > öffnen? Das wäre doch mal was wirklich
    > sinnvolles!?

    Die meisten MS-Office-Dokumente kann man ohne Schaden ungeöffnet entsorgen.

    Freitagsgruß

    Rainer Tsuphal

  8. Re: MS Office 2007

    Autor: Suppengrün 07.09.07 - 16:38

    Bambam schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Suppengrün schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann man dann auch endlich MS Office 2007
    > Dateien
    > öffnen? Das wäre doch mal was
    > wirklich
    > sinnvolles!?
    >
    > unter OOo 2.3 in der openSUSE 10.3 wirds gehen. Da
    > ist nämlich
    > Novells Open-XML-Translator drin.
    >


    Naja, aber es wird bei uns im Betrieb Windows gefordert. Und ich benutze jetzt seit rund 1 Jahr openoffice und war recht zufrieden, aber der mist mit docx und xlsx ist ne glatte Katastrophe. Ist es denn möglich die novell variante auf nem windows system zum laufen zu bekommen???

  9. Re: MS Office 2007

    Autor: Rene L. 07.09.07 - 16:39

    sph schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > OOXML ist (noch) kein ISO-standard, ODF sehr wohl

    Der langatmige Versuch, die 6.000 seitige OOXML-Spezifikation als interationalen Standard anerkennen zu lassen, ist bereits gescheitert:
    http://www.consortiuminfo.org/standardsblog/article.php?story=20070904053108577
    http://online.wsj.com/article/SB118891067511516783.html?mod=googlenews_wsj
    http://www.iso.org/iso/newsandmedia/pressrelease.htm?refid=Ref1070

  10. Re: MS Office 2007

    Autor: Bambam 07.09.07 - 16:55

    Suppengrün schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Naja, aber es wird bei uns im Betrieb Windows
    > gefordert. Und ich benutze jetzt seit rund 1 Jahr
    > openoffice und war recht zufrieden, aber der mist
    > mit docx und xlsx ist ne glatte Katastrophe. Ist
    > es denn möglich die novell variante auf nem
    > windows system zum laufen zu bekommen???

    Das machst Du am besten mit cygwin unter Windows.


  11. Re: MS Office 2007

    Autor: föhn 07.09.07 - 18:17

    Rene L. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sph schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > OOXML ist (noch) kein ISO-standard, ODF sehr
    > wohl
    >
    > Der langatmige Versuch, die 6.000 seitige
    > OOXML-Spezifikation als interationalen Standard
    > anerkennen zu lassen, ist bereits gescheitert:
    > www.consortiuminfo.org
    > online.wsj.com
    > www.iso.org

    ein scheitern auf zeit. nächstes jahr wirds ein iso-kind...
    traurig aber wahr.


  12. Re: MS Office 2007

    Autor: Andi111 07.09.07 - 18:18

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Suppengrün schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann man dann auch endlich MS Office 2007
    > Dateien
    > öffnen? Das wäre doch mal was
    > wirklich
    > sinnvolles!?
    >
    > Sollte doch gehen. Oder hält sich MS etwa nicht an
    > den odt-Standard?

    Das ist die korrekte Antwort!

  13. Re: MS Office 2007

    Autor: Office 07.09.07 - 19:52

    Wer Dokumente im MS-Office2007-Format speichert und weiter gibt sollte aber sowas von einen hinter die Ohren haben. Erstens ist es nicht verbreitet genug so das selbst ältere MS-Office probleme bekommen und zweitens kann sonst auch niemand was damit anfangen.

    Suppengrün schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bambam schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Suppengrün schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kann man dann auch endlich
    > MS Office 2007
    > Dateien
    > öffnen? Das wäre
    > doch mal was
    > wirklich
    > sinnvolles!?
    >
    > unter OOo 2.3 in der openSUSE 10.3 wirds
    > gehen. Da
    > ist nämlich
    > Novells
    > Open-XML-Translator drin.
    >
    > Naja, aber es wird bei uns im Betrieb Windows
    > gefordert. Und ich benutze jetzt seit rund 1 Jahr
    > openoffice und war recht zufrieden, aber der mist
    > mit docx und xlsx ist ne glatte Katastrophe. Ist
    > es denn möglich die novell variante auf nem
    > windows system zum laufen zu bekommen???


  14. Re: MS Office 2007

    Autor: BSDDaemon 07.09.07 - 20:05

    Rene L. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der langatmige Versuch, die 6.000 seitige
    > OOXML-Spezifikation als interationalen Standard
    > anerkennen zu lassen, ist bereits gescheitert:

    Nein, gescheitert ist der Fast Track Antrag... nicht mehr und nicht weniger.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  15. Re: MS Office 2007 -- konverter

    Autor: Dumpfbacke 07.09.07 - 20:50

    Suppengrün schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bambam schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Suppengrün schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kann man dann auch endlich
    > MS Office 2007
    > Dateien
    > öffnen? Das wäre
    > doch mal was
    > wirklich
    > sinnvolles!?
    >
    > unter OOo 2.3 in der openSUSE 10.3 wirds
    > gehen. Da
    > ist nämlich
    > Novells
    > Open-XML-Translator drin.
    >
    > Naja, aber es wird bei uns im Betrieb Windows
    > gefordert. Und ich benutze jetzt seit rund 1 Jahr
    > openoffice und war recht zufrieden, aber der mist
    > mit docx und xlsx ist ne glatte Katastrophe. Ist
    > es denn möglich die novell variante auf nem
    > windows system zum laufen zu bekommen???
    Kannst die Dateien auch von docx in doc zurückwandeln lassen.
    Dafür hat MS das Compatibility Pack erstellt. http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=941b3470-3ae9-4aee-8f43-c6bb74cd1466&displaylang=de
    Das müsste auch ohne Office zu installieren sein und funktionieren.

    mfg

  16. Re: MS Office 2007

    Autor: scsimodo 07.09.07 - 22:52

    Office schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer Dokumente im MS-Office2007-Format speichert
    > und weiter gibt sollte ...

    ...sofort entlassen werden! Seit wann gibt man den änderbare Formate an z.B. Kunden weiter? Das will ich einfach nicht kapieren. Euer Vertriebler schickt mir ein Angebot über 16000€, ich änder das auf 1600€ ab, schick das zurück mit dem Vermerk "is ok"! Der schaut garantiert nicht nochmal in das Dokument rein. Da könnt Ihr gleich ein Fax schicken und sagen, "trag ein, was Du zahlen willst". Würde auch kein Mensch machen...

  17. Re: MS Office 2007

    Autor: Steppenwolf 10.09.07 - 05:41

    scsimodo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Office schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer Dokumente im MS-Office2007-Format
    > speichert
    > und weiter gibt sollte ...
    >
    > ...sofort entlassen werden! Seit wann gibt man den
    > änderbare Formate an z.B. Kunden weiter?

    Es gibt durchaus Fälle, in denen Dokumente zum Kunden/Lieferanten/Partner zur Überarbeitung geschickt weden. Das impliziert, dass man diese dort auch ohne Probleme ändern kann. DOC und DOCX sind dazu gut geeignete Formate. ODF mangels einer guten "Überarbeiten"-Funktionalität mit Konsolidierung nicht.

  18. Re: MS Office 2007

    Autor: max17 10.09.07 - 07:22

    Rainer Tsuphal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Die meisten MS-Office-Dokumente kann man ohne
    > Schaden ungeöffnet entsorgen.
    >
    > Freitagsgruß
    >
    > Rainer Tsuphal
    >
    >

    Das ist doch dummes Geschwätz. Ich habe zwar auch OpenOffice für mich entdeckt, nutze aber die Fähigkeit von OO MS-Word Dokumente zu lesen und zu schreiben, weil beruflichen Umfeld JEDER (!!!) genau diese Formate lesen und bearbeiten kann!!!
    Da gibt es auch keinerlei Probleme bisher. Wie es nun konkret mit dem 2007'er Format aussieht weiß ich nicht genau. Ich wollte diese "doc's gehören entsorgt"-Diskussion nur ein wenig aufmischen. Sonst wäre die Diskussion zu einseitig.

  19. Re: MS Office 2007

    Autor: mwildam 10.09.07 - 09:34

    Steppenwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt durchaus Fälle, in denen Dokumente zum
    > Kunden/Lieferanten/Partner zur Überarbeitung
    > geschickt weden.

    Da stimme ich Dir zu.

    > Das impliziert, dass man diese
    > dort auch ohne Probleme ändern kann.

    Eben.


    > DOC und DOCX
    > sind dazu gut geeignete Formate.

    Wie bitte? - Bei unternehmensübergreifenden Projekten ist es durchaus üblich, zusätzlichen Aufwand einzukalkulieren, wenn die beteiligten Unternehmen unterschiedliche Versionen von MS Office einsetzen (OpenOffice gar nicht erwähnt). Warum: Weil jede Version von MS Office die Inhalte ein bissi anders interpretiert. Ja, manche Versionen machen die Dokumente sogar immer wieder echt kaputt. Ich habe nicht nur einmal defekte Dokumente mit OpenOffice dann wieder repariert.

    Es gibt Unternehmen, die sogar alle relevanten Dokumente im RTF-Format schreiben - zugegeben auch nicht optimal.


    > ODF mangels einer
    > guten "Überarbeiten"-Funktionalität mit
    > Konsolidierung nicht.

    Wie bitte? Bei MS Office kann doch jeder das Nachverfolgen/Markieren der Änderungen wieder ausschalten - kurz was ändern - und dann wieder einschalten ... und keiner merkts.

    In OpenOffice kannst Du diese Funktion Passwort-Schützen, sodass ein externer das Markieren der Änderungen nicht deaktivieren kann.

    Dass beim Durchgehen der Änderungen MS office der Dialog ein bisschen besser ist (unten eingeblendet und mit Voransicht), das gebe ich zu, sehe ich aber als weniger kritisch an.

    Wirklich wichtig hier ist aber eine Kontinuität im Format - immerhin muss ich das in ein paar Jahren auch noch problemlos lesen können.

  20. Re: MS Office 2007

    Autor: mwildam 10.09.07 - 09:42

    max17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rainer Tsuphal schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Die meisten MS-Office-Dokumente kann
    > man ohne Schaden ungeöffnet entsorgen.

    :)


    > die Fähigkeit von OO MS-Word Dokumente zu lesen und zu
    > schreiben, weil beruflichen Umfeld JEDER (!!!)
    > genau diese Formate lesen und bearbeiten kann!!!

    Ja dank dem mehr oder weniger erfolgreichen Versuch vieler Hersteller, das MS Office Format zu unterstützen.


    > Da gibt es auch keinerlei Probleme bisher.

    Das ist leider nicht korrekt. Wir haben immer wieder Stunden damit verloren, weil eine MS Office Version in einem Dokument die Formattierungen durcheinandergebracht hat.


    > nun konkret mit dem 2007'er Format aussieht weiß
    > ich nicht genau.

    Ich finde, Microsoft hätte genausogut das OpenOffice-Format verwenden können statt docx etc. Nur würde das den Leuten dann noch mehr Freiheit geben, auch OpenOffice zu verwenden. Ist also eine rein politische Sache. Dass das OpenOffice-Format die Implementierung mancher Features nicht zulässt, halte ich für ein Gerücht, wo ich doch meine OpenOffice-Vorlagen drastisch in der Funktionalität einschränken musste, damit nur mehr die Features drin sind, die auch MS Office unterstützt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  3. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37