Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies BIOS - FSF startet neue…

Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: SpaMMy_DX 28.02.05 - 16:24

    Wenn man sich einmal Linux und änlichen Frickelkram anschaut stehen einem als Windowsanwender die Haare zu Berge. Unstabil, unsicher und benutzerfeindlich strukturiert. Wenn die Frickler schon bei der Programmierung eines normalen Betriebssystems scheitern, wie soll denn das erst ausgehen, wenn man die Frickler an soetwas sensibles wie das Bios lässt ?

    Euer,
    SpaMMy DX
    IT- und Wirtschaftstroll(der schlimmste von allen)

  2. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Kruxlewux 28.02.05 - 18:53

    das sehe ich auch so. da bleibe ich lieber bei den produkten des marktführers. so schlecht können die ja nicht sein wenn die alle benutzen.


  3. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: kurzvormumkippen... 28.02.05 - 19:23

    Kruxlewux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das sehe ich auch so. da bleibe ich lieber bei den
    > produkten des marktführers. so schlecht können die
    > ja nicht sein wenn die alle benutzen.
    >
    >

    Ja klar! Also ein HOCH auf Monopolismus? Super...
    Was gibt es denn sonst noch zu meckern?

    Zu eurer Information: Wer auch nur ein wenig Geschick zeigt, bekommt durch heutige Linux-Distris auch eine Installation hin, die absolut zufriedenstellend ist. Klar ist es noch nicht so weit, dass man sich einfach durch bunte Bildchen klickt und man vom Hintergrund nur nichts mitbekommt, aber dann muss ich sagen: "Spielt" ruhig noch auf der anderen Geige. Vor allem wenn's ja ach so einfach zu sein schein. Viel Spass beim nächsten Absturz... *g*

  4. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: nikotin 28.02.05 - 20:08

    SpaMMy_DX schrieb:
    -------------------------------------------------------

  5. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: SpaMMy_DX 28.02.05 - 21:44

    Da gibst du es selbst zu: Linux ist nur dann zufriedenstellend, wenn man schlechte Benutzerführung und ständiges Gefrickel in Kauf nimmt. Ich für meinen Teil lege lieber ein bisschen Geld an und bekomme dafür ein Betriebssystem, daß wirklich funktioniert!
    kurzvormumkippen... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kruxlewux schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > das sehe ich auch so. da bleibe ich lieber
    > bei den
    > produkten des marktführers. so
    > schlecht können die
    > ja nicht sein wenn die
    > alle benutzen.
    > > >
    >
    > Ja klar! Also ein HOCH auf Monopolismus? Super...
    > Was gibt es denn sonst noch zu meckern?
    >
    > Zu eurer Information: Wer auch nur ein wenig
    > Geschick zeigt, bekommt durch heutige
    > Linux-Distris auch eine Installation hin, die
    > absolut zufriedenstellend ist. Klar ist es noch
    > nicht so weit, dass man sich einfach durch bunte
    > Bildchen klickt und man vom Hintergrund nur nichts
    > mitbekommt, aber dann muss ich sagen: "Spielt"
    > ruhig noch auf der anderen Geige. Vor allem wenn's
    > ja ach so einfach zu sein schein. Viel Spass beim
    > nächsten Absturz... *g*




    Euer,
    SpaMMy DX
    IT- und Wirtschaftstroll(der schlimmste von allen)

  6. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: SpaMMy_DX 28.02.05 - 21:45

    War mein Beitrag zu intellektuell für dich ?
    nikotin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SpaMMy_DX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >




    Euer,
    SpaMMy DX
    IT- und Wirtschaftstroll(der schlimmste von allen)

  7. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Netzwerk-IT-Profi 28.02.05 - 21:52

    Der Kruxelwux sieht das schon richtig. Wäre Linux gut, würden es mehr einsetzen. Windows ist viel verbreiteter, weil es einfach mal besser ist.
    Oder glaubst Du ernsthaft, dass jemand Geld für Produkte ausgibt, wenn er gleichwertige kostenlos haben könnte. Aber Linux ist nunmal in keinster Weise gleichwertig. Weder von der Performance und schon gar nicht in Punkto Sicherheit!

  8. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Master Mayhem 28.02.05 - 22:05

    Netzwerk-IT-Profi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Kruxelwux sieht das schon richtig. Wäre Linux
    > gut, würden es mehr einsetzen. Windows ist viel
    > verbreiteter, weil es einfach mal besser ist.
    > Oder glaubst Du ernsthaft, dass jemand Geld für
    > Produkte ausgibt, wenn er gleichwertige kostenlos
    > haben könnte. Aber Linux ist nunmal in keinster
    > Weise gleichwertig. Weder von der Performance und
    > schon gar nicht in Punkto Sicherheit!

    Veto!
    SUSE 9.2 macht dir den nvidia trieber install per yast also klickibunti, wie man das von windoof gewohnt ist und konfiguriert auch den rest ordentlich über grafische menüs.
    und ich könnte dir 20 features aufzählen, wo unter unix system seit 20 jahren erfahrungen mit gemacht wurden und M$ immer noch zu blöd ist diese umzusetzen...naja ne benutzerverwaltung und ne art sudo haben die ca. 20 jahre nach unixen geschafft und das vorm patentamt als große neue erfindung verkauft *rofl*
    also wenn du ca 20 jahre hinter der aktuellen entwicklung sein willst und auch als voll-DAU, besoffen mit dem rechner umgehen können willst, dann nimm M$ produkte..

    Kein hochleistungs-cluster setzt windows ein - clustern können die auch erst seit kurzem - alle top computer der welt haben ein unix, häufig ein angepasstes linux laufen, die meisten webserver laufen unter linux (konfigurierst du deinen webspace mit confixx?? dann ist das linux!), andere unixe gehen zugunsten von linux zurück haben aber auch noch nen wesentlich größeren anteil als windows server (masochisten wird es wohl immer geben;-)
    Sicherheit......bitte soll ich mal herzhaft lachen, ordentlich konfiguriert bietet linux ein hohes maß an sicherheit, da als multiuser betriebssystem konzipiert...auch da kann M$ nach viel von unixen lernen


    mfg tyler

    p.s.: jetzt geh ich essen, soviel unwissenheit macht müde

  9. super mal wieder...

    Autor: Freeshadow 28.02.05 - 23:46

    "so schlecht kann win nicht sein, wenn es so viele benutzen" ähmmmm
    es gab mal ne zrit in diesem land, da lieven schrecklich viele leute in diesem land mit hakenkreuzen am arm herum....

    vllt glauben unsere trollies, dass adolf auch nicht so schlecht war...
    es gab ja so viele leute die den gut fanden :-/

    Ein computer IST kompliziert. ein system das dies verschleiert bietet einfachheit auf kosten der funktionalität.

    bevor ich auf die möglichkeit verzichte meine boxes komplett auszureizen, nahme ich lieber die relative komplexität von linux in kauf da es der kompleität der maschinen entspricht.

    ein vernünftiges "Frickelbios" wäre auch toll.
    bei manchen BIOSen (insb Phoenix auf laptops) stehen mir die haare zu berge wie WENIG meiner verfügung überlassen wird.

    wer mit win glücklich ist solls behalten.
    für mich gilt: ein PC muss auch ohne maus bedienbar sein.
    es seine Aufgaben auch erfüllen können, wenn mal KEINE graphische oberfläche zu verfügung steht.

    ich kann in der console brennen, system einstellen, IRC mail web ICQ und sonst noch was machen. unter win konnte ich das nie behaupten - danke.
    gerade heute gilt wer LESEN kann kann auch n linux pc aufsetzen.

    aber manchen ist die zum lesen notwendige zeit zu schade.
    man könnte ja die nächste CS-clanwar verpassen...

  10. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Tyson 01.03.05 - 00:24

    Netzwerk-IT-Profi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Kruxelwux sieht das schon richtig. Wäre Linux
    > gut, würden es mehr einsetzen. Windows ist viel
    > verbreiteter, weil es einfach mal besser ist.
    > Oder glaubst Du ernsthaft, dass jemand Geld für
    > Produkte ausgibt, wenn er gleichwertige kostenlos
    > haben könnte. Aber Linux ist nunmal in keinster
    > Weise gleichwertig. Weder von der Performance und
    > schon gar nicht in Punkto Sicherheit!


    So ein Schwachsinn....wer Linux und die heutigen Distris kennt der weis genau, das Linux inzwischen von der Benutzeroberfläche und der einfachen Handhabung genauso gut ist wie Windosen.

    Absolut schwachsinnig sind die Worte, daß die Menschen viel Geld für ne Windoof Betriebssystem ausgibt, weil es besser ist. Vielleicht weil manch Einer sich nicht die Arbeit machen möchte sich in die Welt eines anderen Betriebssystems einzuarbeiten.

    Es gibt schon sehr vieles unter Linux das schlicht und ergreifend besser ist als unter Windows. Mal ganz davon abgesehen von den völlig IRRELEVANTEN EIGENSCHAFTEN --> SICHERHEIT, STABILITÄT, KOSTENERSPARNIS, DYNAMIK, NOCH MEHR SICHERHEIT, NOCH MEHR STABILITÄT und wahnsinnig viel kostenlose supergeile Software angefangen von den einfachen Softwareprodukten bis hin zu den Superprodukten.

    Also Leute...wenn ihr einen Vergleich startet, dann macht es sauber.
    Ich habe beides in Betrieb, ein Windows-Notebook, einen Linux-PC und einen weiteren PC wo beides druff ist. Ich bin weder ein Profi in dem einen Betriebssystem noch in dem anderen.

    Jedoch weis ich das Windows in den genannten Punkten dem Linux-Betriebssystem lange nicht nach kommt.

  11. Re: super mal wieder...

    Autor: Mario 01.03.05 - 03:26

    Freeshadow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "so schlecht kann win nicht sein, wenn es so viele
    > benutzen" ähmmmm
    > es gab mal ne zrit in diesem land, da lieven
    > schrecklich viele leute in diesem land mit
    > hakenkreuzen am arm herum....
    >
    > vllt glauben unsere trollies, dass adolf auch
    > nicht so schlecht war...
    > es gab ja so viele leute die den gut fanden :-/
    >
    > Ein computer IST kompliziert. ein system das dies
    > verschleiert bietet einfachheit auf kosten der
    > funktionalität.
    >
    > bevor ich auf die möglichkeit verzichte meine
    > boxes komplett auszureizen, nahme ich lieber die
    > relative komplexität von linux in kauf da es der
    > kompleität der maschinen entspricht.
    >
    > ein vernünftiges "Frickelbios" wäre auch toll.
    > bei manchen BIOSen (insb Phoenix auf laptops)
    > stehen mir die haare zu berge wie WENIG meiner
    > verfügung überlassen wird.
    >
    > wer mit win glücklich ist solls behalten.
    > für mich gilt: ein PC muss auch ohne maus
    > bedienbar sein.
    > es seine Aufgaben auch erfüllen können, wenn mal
    > KEINE graphische oberfläche zu verfügung steht.
    >
    > ich kann in der console brennen, system
    > einstellen, IRC mail web ICQ und sonst noch was
    > machen. unter win konnte ich das nie behaupten -
    > danke.
    > gerade heute gilt wer LESEN kann kann auch n linux
    > pc aufsetzen.
    >
    > aber manchen ist die zum lesen notwendige zeit zu
    > schade.
    > man könnte ja die nächste CS-clanwar verpassen...


    ... sorry, aber Dein Text ist eine Beleidigung für Menschen, die der deutschen Sprache auch nur ansatzweise mächtig sind. Deine Meinung ist so O.K., aber ich meine, dass es Zeit ist, endlich ´mal gewisse Standards in der Äußerungsform hier einzufordern.

    Gruß



    "There's no vestige of a beginning - no prospect of an end." (Hutton 1795)

  12. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Mario 01.03.05 - 03:33

    SpaMMy_DX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War mein Beitrag zu intellektuell für dich ?
    > nikotin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > SpaMMy_DX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > Euer,
    > SpaMMy DX
    > IT- und Wirtschaftstroll(der schlimmste von allen)


    ... sorry, Spammy, aber Dein Beitrag war weder besonders "intellektuell" noch einfallsreich. Vielmehr zeichnete er sich - wie von Dir bekannt - durch bemühte Formulierungen aus, die leider in sprachlich wirklich schwacher und unterklassiger Form dargeboten wurden. Lern´ einfach das Schreiben und komm´ dann wieder, O.K.?

    Gruß

    "There's no vestige of a beginning - no prospect of an end." (Hutton 1795)

  13. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Hetzer 01.03.05 - 07:51

    Also Spammy so toll ist der troll nicht ... fang ihn wieder ein, bevor noch einer auf die idee mit apple kommt oder os/2.

    immer dieses meiner ist länger und dicker ...

    Windows ist immer noch für den breiten Markt (Stichwort bunte-klicki Welt)

    Linux ist immer noch etwas exotisch und solange nicht spiele für die breite masse darauf verbreitet werden, wird sich linux nicht weiter durch setzen.

    beides hat seine stärken und schwächen. wäre schön wenn mal sachlich diskutiert werden könnte

  14. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: moppi 01.03.05 - 08:17

    Hetzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > beides hat seine stärken und schwächen. wäre schön
    > wenn mal sachlich diskutiert werden könnte


    hier wollen die meisten nicht aktzeptiern das es bei beiden bs systemen stärken und schwächen giebt ... es giebt hier nur EIN bs und jeder verteitigt es bis zum letzten man *kopfschüttel* ... ich hatte hier auch meine ansatz möglichkeiten erklärt da fanden es alle irgend verschroben ... linux als server win als desktop ... hier lieben die meisten einfach den täglichen flame war ... den eh keiner gewinnen kann ... das witzige dabei ist ...wenn mal ein gutes bs mal kommen sollte werden sie es nicht erkennen *hihi* weil in einem flame war geht alles unter :P

  15. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: durga 01.03.05 - 08:39

    moppi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hetzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > beides hat seine stärken und schwächen.
    > wäre schön
    > wenn mal sachlich diskutiert
    > werden könnte
    >
    > hier wollen die meisten nicht aktzeptiern das es
    > bei beiden bs systemen stärken und schwächen giebt
    > ... es giebt hier nur EIN bs und jeder verteitigt
    > es bis zum letzten man *kopfschüttel* ... ich
    > hatte hier auch meine ansatz möglichkeiten erklärt
    > da fanden es alle irgend verschroben ... linux als
    > server win als desktop ... hier lieben die
    > meisten einfach den täglichen flame war ... den eh
    > keiner gewinnen kann ... das witzige dabei ist
    > ...wenn mal ein gutes bs mal kommen sollte werden
    > sie es nicht erkennen *hihi* weil in einem flame
    > war geht alles unter :P
    >


    du sprichst mir aus dem Herzen ^^

  16. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: bliep 01.03.05 - 09:02

    Tyson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Netzwerk-IT-Profi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Kruxelwux sieht das schon richtig. Wäre
    > Linux
    > gut, würden es mehr einsetzen. Windows
    > ist viel
    > verbreiteter, weil es einfach mal
    > besser ist.
    > Oder glaubst Du ernsthaft, dass
    > jemand Geld für
    > Produkte ausgibt, wenn er
    > gleichwertige kostenlos
    > haben könnte. Aber
    > Linux ist nunmal in keinster
    > Weise
    > gleichwertig. Weder von der Performance und
    >
    > schon gar nicht in Punkto Sicherheit!
    >
    > So ein Schwachsinn....wer Linux und die heutigen
    > Distris kennt der weis genau, das Linux inzwischen
    > von der Benutzeroberfläche und der einfachen
    > Handhabung genauso gut ist wie Windosen.
    >
    > Absolut schwachsinnig sind die Worte, daß die
    > Menschen viel Geld für ne Windoof Betriebssystem
    > ausgibt, weil es besser ist. Vielleicht weil manch
    > Einer sich nicht die Arbeit machen möchte sich in
    > die Welt eines anderen Betriebssystems
    > einzuarbeiten.
    >
    > Es gibt schon sehr vieles unter Linux das schlicht
    > und ergreifend besser ist als unter Windows. Mal
    > ganz davon abgesehen von den völlig IRRELEVANTEN
    > EIGENSCHAFTEN --> SICHERHEIT, STABILITÄT,
    > KOSTENERSPARNIS, DYNAMIK, NOCH MEHR SICHERHEIT,
    > NOCH MEHR STABILITÄT und wahnsinnig viel
    > kostenlose supergeile Software angefangen von den
    > einfachen Softwareprodukten bis hin zu den
    > Superprodukten.
    >
    > Also Leute...wenn ihr einen Vergleich startet,
    > dann macht es sauber.
    > Ich habe beides in Betrieb, ein Windows-Notebook,
    > einen Linux-PC und einen weiteren PC wo beides
    > druff ist. Ich bin weder ein Profi in dem einen
    > Betriebssystem noch in dem anderen.
    >
    > Jedoch weis ich das Windows in den genannten
    > Punkten dem Linux-Betriebssystem lange nicht nach
    > kommt.
    >
    >


    du hast noch nie einen forentroll angetroffen, was?

  17. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Ekelpack 01.03.05 - 09:05

    Immer das gleiche... aber auch ich gebe natuerlich gern meinen Senf dazu, da ich doch mit Windows und Linux arbeite.

    Ich bin und arbeite als Softwareentwickler...
    Programmieren tue ich unter Windows ebenso wie unter Linux. DDer wesentliche Unterschied liegt eigentlich nur im Detail.

    Linux liefert einen C und einen C++ Compiler mit. Das bedeutet, dass ich jederzeit Quellcode erstellen und kompilieren kann.
    Windows liefert keine Compiler. Die muss man kaufen.
    Die gaengigsten Compiler, die man fuer Windows kaufen kann, sind nur als Bundle samt IDE zu erstehen, so dass man dann von der Projektleitung angehalten wird, die IDE auch zu benutzen, da sie ja Geld gekostet hat.
    IDEs sind eine prima Sache, mit allerdings dem winzig kleinen Nachteil, dass sie beim kompilieren keinen sauberen Maschinencode produzieren.
    Das faengt damit an, dass eben doch native Klassen der IDE in den Code rutschen und hoert damit auf, dass sich der Quelltext unter Umstaenden garnicht von anderen Compilern kompilieren laesst.
    Dem ANSI C Codemonkey ist Linux daher weit lieber, da es weniger Komplikationen bedeutet.
    Das bedeutet natuerlich nicht, dass man unter Linux nicht mit IDE programmieren und auf die gleichen Problemchen stossen kann.

    Mach ich meine Software allerdings nicht selber, bin ich schlicht und ergreifend nicht Zielgruppe von Linux und sollte vielleicht eher auf den bunten Windowsicons rumklicken.

    Oder kurz gesagt. Moechte ich lieber richtig mit dem PC arbeiten ist Linux die erste Wahl, ist der PC aber eher Spielzeug, dann wohl eher Windows.

    Das heisst natuerlich nicht, dass man mit Linux nicht Spass haben bzw. mit Windows nicht arbeiten kann.

  18. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: def00 01.03.05 - 09:11

    Netzwerk-IT-Profi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Kruxelwux sieht das schon richtig. Wäre Linux
    > gut, würden es mehr einsetzen. Windows ist viel
    > verbreiteter, weil es einfach mal besser ist.
    > Oder glaubst Du ernsthaft, dass jemand Geld für
    > Produkte ausgibt, wenn er gleichwertige kostenlos
    > haben könnte. Aber Linux ist nunmal in keinster
    > Weise gleichwertig. Weder von der Performance und
    > schon gar nicht in Punkto Sicherheit!


    Jawohl,
    und warum hat dann Microsoft für seine Server Linux eingesetzt?
    Linux war ursprünglich mal für Server.Die Programmierer sind halt dabei das auf den Desktop Rechner zu bringen.

    Naja und mit der Sichertheit sieht man ja das Windows auch nur noch ein haufen schrott ist.

    Holt euch erst einmal Informationen warum Microsoft überhaupt in der Monopol stellung ist.Dann kann man darüber diskutieren.

  19. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Flow 01.03.05 - 09:20

    Linux vs. Windows

    also meinen Senf auch noch dazu:
    ich finde Linux ist ein gutes Programm für Historiker und Leute die gerne in der Vergangenheit leben. sollte die Technik nich alles einfacher machen? windows kann man bequem per maus bedienen! bei linux wird die einrichtung der maus schon zum disaster für einen Leihen. (Habe selbst die erfahrung gemacht! 1 Stunde Linux Support um die maus bei Suse 8.1 zu laufen zu bekommen)
    Zweitens wer möchte sich jede woche ein neues Betriebssystem auspielen? Seit ich XP habe hat mein Kumpel mindestens 7 neue Linux versionen installiert (6, 7, 7.1, 7.2, 8, 8.1, 9, 9.1) aber manche beschäftigen sich ja gerne sinnlos mit dem rechner!
    3. Kann ein IT unternehem schon an einer XP lizenz ´verdienen bei linux wenn am support! Am besten entwicheln wir nur noch kostenlose software biose und hardware solltes am besten auch noch kostenlos geben wäre doch cool und gut für die Wirtschaft. Opensourcer sind schlimmer wie raubcopierer

  20. Re: Programmiert lieber erstmal ein funktionierendes Betriebssystem!

    Autor: Ekelpack 01.03.05 - 09:33

    Flow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux vs. Windows
    >
    > also meinen Senf auch noch dazu:
    > ich finde Linux ist ein gutes Programm für
    > Historiker und Leute die gerne in der
    > Vergangenheit leben. sollte die Technik nich alles
    > einfacher machen? windows kann man bequem per maus
    > bedienen! bei linux wird die einrichtung der maus
    > schon zum disaster für einen Leihen. (Habe selbst
    > die erfahrung gemacht! 1 Stunde Linux Support um
    > die maus bei Suse 8.1 zu laufen zu bekommen)
    > Zweitens wer möchte sich jede woche ein neues
    > Betriebssystem auspielen? Seit ich XP habe hat
    > mein Kumpel mindestens 7 neue Linux versionen
    > installiert (6, 7, 7.1, 7.2, 8, 8.1, 9, 9.1) aber
    > manche beschäftigen sich ja gerne sinnlos mit dem
    > rechner!
    > 3. Kann ein IT unternehem schon an einer XP lizenz
    > ´verdienen bei linux wenn am support! Am besten
    > entwicheln wir nur noch kostenlose software biose
    > und hardware solltes am besten auch noch kostenlos
    > geben wäre doch cool und gut für die Wirtschaft.
    > Opensourcer sind schlimmer wie raubcopierer

    Wie schon gesagt... Windows ist eben fuer Leute, die nichtmal in der Lage sind eine Maus unter Linux zum laufen zu bringen. Und dass dein Freund Linux staendig neu installiert, bedeutet nur, dass er nicht verstanden hat, dass man Linux updaten kann. Und zwar nicht Update im Sinne von Flickenteppich wie bei Windows, sondern Update im Sinne von "Neue Version". Das ganze ist ein einziger Befehl in der Konsole.
    Auch neu fuer deinen Freund duerfte sein, dass man waehrend das System updated, man zeitgleich weiterarbeiten kann.

    Es bleibt dabei... Windows ist eben ein Anfaengersystem... Linux ist eben erst dann das richtige fuer dich, wenn du Maeuse zum laufen bringen kannst und dein PC kein Spielzeug mehr fuer dich ist.
    Solange bleib lieber bei Windows.

    (Hach... niedlich irgendwie...)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Bonn, München
  4. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 16,99€
  3. 3,83€
  4. 4,56€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


      1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
        Lufttaxi
        Volocopter hebt in Stuttgart ab

        In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

      2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
        Pixel
        Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

        Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

      3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
        Wikileaks
        Assange kommt nicht frei

        Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


      1. 15:47

      2. 15:11

      3. 14:49

      4. 13:52

      5. 13:25

      6. 12:52

      7. 08:30

      8. 18:01