1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD: TDP ist out, neue Opterons…

Nichts für ungut meine Herren!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts für ungut meine Herren!

    Autor: heinz0r2k7 11.09.07 - 12:41

    Nichts gegen AMD, aber diese Forderung ist doch lächerlich. Wer entscheided bei diesem Möchtegernstandard denn welche Komponenten dazugehören?
    Die letzen Jahre saß, bis zum Athlon64, der Speichercontroller immer mit in der CPU. Nur weil AMD das zwischenzeitlich anders löst müsste die Rechnungsweise abgeändert werden?
    Was kommt als nächstes dazu? AMD baut die neuen CPUs mit integrierter Grafik (die angeblich Ende des Jahres erscheinen soll(t)en) und Intel muss dann eine im System verbaute nVidia Quadro mit einrechnen (so absurd das klingen mag, die Speichercontroller sind aber uU ebenso verschieden, Stichwort FBDIMM und Co.)?
    Sorry Leute, aber wenn wir von TDP sprechen reden wir nicht von Lieschen Müllers Stromrechnung und auch nicht von Hans Hansens Bilanz in der Technikabteilung, wir sprechen hier von einem Wert der für die Dimensionierung der Kühlsysteme relevant ist und dort eben nicht nur in die Gesamtrechnung für die Klima einfließt, sondern auch in die Dimensionierung der CPU-Kühlung (die den externen Speichercontroller nicht mitkühlen muss).
    Hat es AMD wirklich nötig so absurde und realitätsferne Forderungen zu stellen? Sind die Operons wirklich nicht für kompetente Techniker die Systeme zusammenbauen (und den Stromverbrauch zweier Einzelkomponenten addieren können), sondern für Mutter Mathilde gedacht?

  2. Re: das ist ja nun Unsinn...

    Autor: Olima 11.09.07 - 13:08

    AMD geht zeitgleich mit der Vorstellung ihrer neuen Prozessoren einen neuen Weg, um die Leistungsaufnahme zu bestimmen.
    Das ist auch notwendig geworden, da die Leistungsaufnahme der Prozessoren durch neue Technologien sehr dynamisch geworden ist (bei Quad-Core CPUs laufen ja nicht alle Kerne immer mit 100%).
    Und bei den neuen Angaben ist der Memory-Controller auch mit eingerechnet. Der liegt schließlich mit in der CPU.

  3. Re: das ist ja nun Unsinn...

    Autor: chorn 11.09.07 - 13:20

    Olima schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AMD geht zeitgleich mit der Vorstellung ihrer
    > neuen Prozessoren einen neuen Weg, um die
    > Leistungsaufnahme zu bestimmen.

    Es ist kein neuer Weg, Es wird nur mit nicht nachvollziehbaren Algorithmen an der Zahl gedreht. Heng dir die Themrodiode doch gleich ans CD-ROM-Laufwerk, dann hast du auch weniger TDP.

    > Das ist auch notwendig geworden, da die
    > Leistungsaufnahme der Prozessoren durch neue
    > Technologien sehr dynamisch geworden ist (bei
    > Quad-Core CPUs laufen ja nicht alle Kerne immer
    > mit 100%).

    Die Durchschnittsleistungsuafnahme interessiert nicht. Man braucht eine Kuehlloesung, die die maximale Leistungsaufnahme abfuehren kann - und die ist nicht dynamisch. Und wie kommst du auf dynamisch? Schonmal TDPs wie "25 bis 30W" gelesen? Wo ist dein dynamischer Kuehlkoerper dazu, der nach Bedarf noch Heatpipes aus dem Nichts dazuschaltet?

  4. Re: Nichts für ungut meine Herren!

    Autor: BSDDaemon 11.09.07 - 13:27

    heinz0r2k7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry Leute, aber wenn wir von TDP sprechen reden
    > wir nicht von Lieschen Müllers Stromrechnung und
    > auch nicht von Hans Hansens Bilanz in der
    > Technikabteilung, wir sprechen hier von einem Wert
    > der für die Dimensionierung der Kühlsysteme
    > relevant ist und dort eben nicht nur in die
    > Gesamtrechnung für die Klima einfließt, sondern
    > auch in die Dimensionierung der CPU-Kühlung (die
    > den externen Speichercontroller nicht mitkühlen
    > muss).

    Und daran hält sich kein Mensch... also ist die Angabe von TDP absolut unwichtig nd durchgehend fehlerhaft.

    Thema erledigt.


    Bitte wenigstens ab und zu mal nachdenken.


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  5. Re: das ist ja nun Unsinn...

    Autor: BSDDaemon 11.09.07 - 13:28

    chorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist kein neuer Weg, Es wird nur mit nicht
    > nachvollziehbaren Algorithmen an der Zahl gedreht.
    > Heng dir die Themrodiode doch gleich ans
    > CD-ROM-Laufwerk, dann hast du auch weniger TDP.

    Die angegebene TDP haben AMD Systeme nie erreicht, Intel Systeme haben sie regelmäßig überschritten und am Ende war diese Angabe für Kunden absolut ohne jeglichen Wert.


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  6. Re: Nichts für ungut meine Herren!

    Autor: Locutus 11.09.07 - 13:30

    heinz0r2k7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >Die letzen Jahre saß, bis zum Athlon64, der Speichercontroller immer mit in der CPU. Nur weil >AMD das zwischenzeitlich anders löst müsste die Rechnungsweise abgeändert werden?


    anders lösen?? Der Contoller ist doch bei AMD nach wie vor IN der CPU, und da das bei Intel nicht so ist, bzw. die halt noch eine Northbridge brauchen, kann man das schon bei Intel mit einrechen.
    Und kein Mensch braucht unbedingt eine "nVidia Quadro", aber einen Speichercontroller braucht wohl jeder (Äpfel-->Birnen). Dein Vergleich einer in der CPU integrierten GraKa mit einer "nVidia Quadro" zeigt mir deutlich, das du Pro Intel bist, sonst käme man nicht auf so einen Unsinn.

  7. Re: das ist ja nun Unsinn...

    Autor: bLaNG 11.09.07 - 14:05

    chorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Olima schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > AMD geht zeitgleich mit der Vorstellung
    > ihrer
    > neuen Prozessoren einen neuen Weg, um
    > die
    > Leistungsaufnahme zu bestimmen.
    >
    > Es ist kein neuer Weg, Es wird nur mit nicht
    > nachvollziehbaren Algorithmen an der Zahl gedreht.
    > Heng dir die Themrodiode doch gleich ans
    > CD-ROM-Laufwerk, dann hast du auch weniger TDP.
    >
    > > Das ist auch notwendig geworden, da die
    >
    > Leistungsaufnahme der Prozessoren durch neue
    >
    > Technologien sehr dynamisch geworden ist (bei
    >
    > Quad-Core CPUs laufen ja nicht alle Kerne
    > immer
    > mit 100%).
    >
    > Die Durchschnittsleistungsuafnahme interessiert
    > nicht. Man braucht eine Kuehlloesung, die die
    > maximale Leistungsaufnahme abfuehren kann - und
    > die ist nicht dynamisch. Und wie kommst du auf
    > dynamisch? Schonmal TDPs wie "25 bis 30W" gelesen?
    > Wo ist dein dynamischer Kuehlkoerper dazu, der
    > nach Bedarf noch Heatpipes aus dem Nichts
    > dazuschaltet?
    >

    Mann, erst informieren, dann meckern. Sonst kommt man ziemlich dumm daher.
    Der bisherige TDP Wert war bei AMD ein rein theoretischer Wert, der mit der tatsaechlichen Leistungsaufnahme nichts (wenig) zu tun hatte.

    ACP ist ein geometrisch ermittelter Wert der sich aus dem VOLLLASTVERBRAUCH unter verschiedenen Benchmarks ergibt. Das bedeutet, du kannst deine Kuehlloesung, sofern du sie denn wirklich auf die TDP abgestimmt hast und dir nicht einfach irgendeinen CPU Kuehler draufgeschraubt hast, nun wesentlich besser abstimmen, da die TPD nie erreicht und somit deine Kuehlloesung abgestimmt auf die TDP von AMD ueberdimensioniert war. Hingegen verraet dir die ACP wesentlich genauer, was du an Aufnahme erwarten kannst und somit auch, was fuer eine Kuehlloesung du am besten einsetzen kannst.

    Das bedeutet, die neue ACP Methode kommt dem Verfahren, das Intel schon seit Netburst (warum wohl) einsetzt wesentlich naeher.

  8. Re: das ist ja nun Unsinn...

    Autor: Makh Thar 11.09.07 - 14:19


    >
    > Die Durchschnittsleistungsuafnahme interessiert
    > nicht. Man braucht eine Kuehlloesung, die die
    > maximale Leistungsaufnahme abfuehren kann - und
    > die ist nicht dynamisch. Und wie kommst du auf
    > dynamisch? Schonmal TDPs wie "25 bis 30W" gelesen?
    > Wo ist dein dynamischer Kuehlkoerper dazu, der
    > nach Bedarf noch Heatpipes aus dem Nichts
    > dazuschaltet?
    >

    schon mal z.Bsp. vom PA6T-1682M von "P.A. Semi" gehört
    , ein auf der PPC Platform basierender Prozessor (https://www.golem.de/0510/41180.html)

    aber ich gebe dir recht das für die Kühlkörper immer noch der TDP Wert herzuholen ist.

    Grüße

  9. Re: das ist ja nun Unsinn...

    Autor: arcor.youporn.com 11.09.07 - 15:04


    > Der bisherige TDP Wert war bei AMD ein rein
    > theoretischer Wert, der mit der tatsaechlichen
    > Leistungsaufnahme nichts (wenig) zu tun hatte.

    Ok. Und wo ist nun der prinzipielle Unterschied zum neuen?

  10. Re: Nichts für ungut meine Herren!

    Autor: olima 11.09.07 - 15:11

    Vielleicht sollten wir uns alle mal ganz in Ruhe das AMD Whitepaper
    http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/DownloadableAssets/43761A_ACP_WPv7.pdf
    durchlesen.

    Hier geht es ja nun nicht um eine versuchte Täuschung des Kunden. Auch wenn das hier einige gerne so darstellen wollen.

    Es geht AMD darum die Leistungsaufnahme ihrer Produkte genauer darstellen zu können. Das ist gut für den Kunden und auch gut für AMD.
    Die TDP-Anforderungen haben sich nun mal geändert. Es gibt mehrere Prozessorkerne, Memory-Controller und auch die HT-Links. Das die tatsächliche Leistungsaufnahme in der Praxis jetzt anders ausfällt, sollte jedem klar sein. Es ist nicht nur ein Kern der maximal auf 100% laufen kann.
    Ob sich die neuen Angaben jetzt besser mit den Angaben von Intel vergleichen lassen oder ob die Angaben sogar an Intels System angelehnt sind, weiss ich nicht.
    Auch werden die verwendeten Kühler wohl kaum zu klein ausfallen.

  11. Re: das ist ja nun Unsinn...

    Autor: olima 11.09.07 - 15:15

    -------------------------------------------------------
    > > > Der bisherige TDP Wert war bei AMD ein
    > rein
    > theoretischer Wert, der mit der
    > tatsaechlichen
    > Leistungsaufnahme nichts
    > (wenig) zu tun hatte.
    >
    > Ok. Und wo ist nun der prinzipielle Unterschied
    > zum neuen?
    >

    Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass die Angaben nun deutlich näher an der tatsächlichen Leistungsaufnahme liegen.
    Also erheblich genauer sind.

  12. blablabla

    Autor: cognos 11.09.07 - 15:46

    Diese Angaben richten sich nicht an Spacken wie dich ! Es sind Werte für Kunden, die mehr als 1000 CPUs in ihren Serverfarmen nutzen ... also Kunden, welche ihre 1000+ CPUs bei 24/7/365 betreiben und mit der Nutzung von AMD-CPUs bei gleicher Performance tausende von Kilowatt-Stunden einspraren können....


  13. Re: Nichts für ungut meine Herren!

    Autor: chorn 11.09.07 - 16:10

    > Die TDP-Anforderungen haben sich nun mal geändert.

    Haben sie nicht. TDP = maximale Leistungsaufnahme.

    > Es gibt mehrere Prozessorkerne, Memory-Controller
    > und auch die HT-Links. Das die tatsächliche
    > Leistungsaufnahme in der Praxis jetzt anders
    > ausfällt, sollte jedem klar sein.

    Ja - groesser. Interessiert aber nicht, denn den Prozessor muss man immernoch als ganzes kuehlen.

    > Es ist nicht nur
    > ein Kern der maximal auf 100% laufen kann.

    Richtig. Dadurch steigt evtl die TDP. Koennen mehrere sein die zu 100% Laufzeit auf 100% Last laufen. Die Anzahl der Kerne interessiert aber nicht, wenn man den Prozessor als ganzes kuehlen will. Aber wenn du willst, nimm das Gehaeuse auseinander und kuehl jeden Kern einzeln nach Auslastung.

  14. Re: Nichts für ungut meine Herren!

    Autor: bLaNG 11.09.07 - 20:05

    chorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Die TDP-Anforderungen haben sich nun mal
    > geändert.
    >
    > Haben sie nicht. TDP = maximale
    > Leistungsaufnahme.
    >
    > > Es gibt mehrere Prozessorkerne,
    > Memory-Controller
    > und auch die HT-Links. Das
    > die tatsächliche
    > Leistungsaufnahme in der
    > Praxis jetzt anders
    > ausfällt, sollte jedem
    > klar sein.
    >
    > Ja - groesser. Interessiert aber nicht, denn den
    > Prozessor muss man immernoch als ganzes kuehlen.
    >
    > > Es ist nicht nur
    > ein Kern der maximal
    > auf 100% laufen kann.
    >
    > Richtig. Dadurch steigt evtl die TDP. Koennen
    > mehrere sein die zu 100% Laufzeit auf 100% Last
    > laufen. Die Anzahl der Kerne interessiert aber
    > nicht, wenn man den Prozessor als ganzes kuehlen
    > will. Aber wenn du willst, nimm das Gehaeuse
    > auseinander und kuehl jeden Kern einzeln nach
    > Auslastung.


    Ich verstehe deinen Punkt nicht, und ich glaube das liegt daran das du das Kernthema nicht verstehst. Also noch ein Versuch, nachdem man dich auf das Whitepaper hingewiesen hat aber das deine Probleme ja nicht zu klaeren scheint. Probieren wir es mal auf Sendung mit der Maus Niveau:

    Es gibt einen Unterschied von Theorie und Praxis. Die alte TDP Angabe von AMD wahr sehr theoretisch, unterschied sich aber von der Praxis dadurch, das sie in dieser NIE erreicht worden ist. Nicht mal ansatzweise. Darum hat AMD jetzt die ACP eingefuehrt. Die ist zwar auch theoretisch, aber dadurch das sie sich aus verschiedenen anerkannten Benchmarks ableitet, ist sie wesentlich naeher an der Praxis. Also bekommst du mit der ACP einen wesentlich genaueren Wert und kannst theoretisch auch die Kuehlloesung genauer einstellen, sprich weisst genauer, wieviel Verbrauch du mittels Kuehlloesung max. abfuehren musst, wenn der Prozessor unter Volllast laeuft.

    Was das den Otto Normaluser interessiert? Garnicht, kann ihm eigentlich schnurzpiep egal sein. Hoechstens kann er jetzt AMD CPUs besser mit denen von Intel vergleichen.
    Interessant wird das fuer die Betreiber von Rechenzentren, die mit der ACP wesentlich praxistauglichere Zahlen bekommen und so einen unnoetigen und teuren Ueberschuss an Kuehlleistung besser vermeiden koennen.

  15. Nichts für ungut chorn!

    Autor: Oberst 11.09.07 - 22:11

    chorn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TDP = maximale Leistungsaufnahme.

    Hallo chorn,
    da muss ich dir widersprechen. Du solltest mal die Intel-Datasheets durchlesen, dann wüsstest du, dass Intel die TDP anders sieht als AMD (und auch anders als du!!).
    Auszug aus einem Datasheet zu Intels Quad-Core-Xeons:
    "3. Thermal Design Power (TDP) should be used for processor thermal solution design targets. TDP is not the
    maximum power that the processor can dissipate. TDP is measured at maximum TCASE."
    Da steht eindeutig, dass die TDP nicht die maximale Abwärme ist! Dafür hat intel die "Maximum Power", die bei einem 80W Xeon der E7300er Reihe 108W ist. Die "Maximum Power" von Intel entspricht in der Messweise der TDP von AMD. Daher ist der Schritt für mich absolut nachvollziehbar (wundert mich nur, dass AMD so lange gewartet hat).
    Das Ganze hat also nichts mit dem integrierten Speichercontroller zu tun, sondern mit der Tatsache, dass Intel ihre TDP-Angaben schon lange korrigiert (im Gegensatz zu AMD!).
    Wenn du mir nicht glauben solltest du findest die Angaben auf Seite 96 unten in dieser PDF:
    http://download.intel.com/design/xeon/datashts/318080.pdf
    Gruss Oberst.

  16. Genau so ist es, nur ist Intels TDP genauso Murks!

    Autor: Strangers Night 12.09.07 - 10:41

    und das ist doch der Punkt.
    Intel betreibt mit seiner Augenwischer-TDP (typische Leistungsaufnahme) seit Jahren MArketing und AMD gibt die echten Werte an und schaut in die Röhre.

    Du würdest es genauso machen!!

  17. Re: Nichts für ungut meine Herren!

    Autor: neowkewl 14.09.07 - 11:42

    Also gebe oberst vollkommen recht....Es wird zeit das AMD das durchsetzt!

    ich habe mich bei so manchen beiträgen sehr köstlich amüsiert, vorallem bei Chorn.

    man sollte sich informieren und sich dann gescheit artikulieren bzw argumentieren.

    gruss neow.



  18. Re: Genau so ist es, nur ist Intels TDP genauso Murks!

    Autor: sks 19.09.07 - 14:11

    Strangers Night schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und das ist doch der Punkt.
    > Intel betreibt mit seiner Augenwischer-TDP
    > (typische Leistungsaufnahme) seit Jahren MArketing
    > und AMD gibt die echten Werte an und schaut in die
    > Röhre.
    >
    > Du würdest es genauso machen!!


    Immer noch nicht verstanden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Simovative GmbH, München
  3. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen
  4. SAP, Hallbergmoos

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 65,99€
  2. 4,99€
  3. (-0%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  2. Ublock Origin und Adblock Plus: Chrome 80 soll Adblocker einschränken
    Ublock Origin und Adblock Plus
    Chrome 80 soll Adblocker einschränken

    Google nimmt umfangreiche Schnittstellenänderungen am Chrome-Browser vor. Diese schränken Adblocker wie Ublock Origin und Adblock Plus deutlich ein. Nun hat Google eine erste Vorschau mit der Entwicklerversion des Chrome 80 veröffentlicht.

  3. Bundestag: Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern
    Bundestag
    Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern

    Der frühere Bundesminister Röttgen hat den Leiter Group Security der Deutschen Telekom erst zu seiner Huawei-Anhörung ein- und dann wieder ausgeladen. Offenbar war der Standpunkt von Thomas Tschersich nicht erwünscht.


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 13:14

  4. 12:20

  5. 12:04

  6. 12:01

  7. 11:50

  8. 11:43