1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patent-Klage gegen…

ja spinnen die denn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja spinnen die denn

    Autor: gravenreuth!!!! 12.09.07 - 10:57

    über jeden internetzugangn können mails abgerufen werden, ob nun blackberry, imap pop oder über ein webfrontend, was soll der mist?

  2. Re: ja spinnen die denn

    Autor: Body0r 12.09.07 - 11:12

    gravenreuth!!!! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > über jeden internetzugangn können mails abgerufen
    > werden, ob nun blackberry, imap pop oder über ein
    > webfrontend, was soll der mist?

    tjo, hättest du es ganz gelesen, wüsstest du, dass es hier rein um die abfrage von emails über das mobiltelefon geht, was sich der kunde von ntp eben patentieren hat lassen..würde mich nicht wundern, wenn man ende die großen firmen einige hundert milliönchen abdrücken müssen

  3. Re: ja spinnen die denn

    Autor: byti 12.09.07 - 11:40

    > tjo, hättest du es ganz gelesen, wüsstest du, dass
    > es hier rein um die abfrage von emails über das
    > mobiltelefon geht, was sich der kunde von ntp eben
    > patentieren hat lassen..würde mich nicht wundern,
    > wenn man ende die großen firmen einige hundert
    > milliönchen abdrücken müssen

    Trivialpatente.. sind eigentlich nicht beständig. Das sind nur Erpressungsversuche. Simple Kostenrechnung. Sind die Kosten der Gerichtsverfahren (Anwälte, Gebühren, etc) höher als die Forderungen UND/ODER es besteht eine minimale Change zu verlieren... geben die großen Firmen nach. Mittlerweile rächt sich dieses vorgehen aber.

    A) Es gibt eine gewisse Inflation.. es wird immer teurer. In den USA größer Prozessieren killt locker eine Mittelständische Firma.

    B) Die Verwerter stützen sich drauf... "ja.. die haben doch schon mal bezahlt... also defacto anerkannt"

    Ich find das voll abartig, weil die A**** ein wirklich relativ gutes System damit aushebeln und zerstören. Schuld is aber das USPTO weil die jeden Mist erteilen. Da sind (waren) die Deutschen ned so. Softwarepartente (reiner Art) gibt hier ned.. wenn überhaupt EP.

  4. Re: ja spinnen die denn

    Autor: traurig 12.09.07 - 12:01

    byti schrieb:
    -------------------------------------------------------

    kenn mich da leider nicht aus, aber ich nehme mal an diese USPTO arbeitet gewinnorientiert?
    braucht man sich dann ja auch nicht zu wundern, wahrscheinlich ist in dem konglomerat mehr geld zu holen als bei der gesundheitsgeldmaschine...

  5. Re: ja spinnen die denn

    Autor: gravenreuth!!!! 12.09.07 - 13:22

    Body0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gravenreuth!!!! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > über jeden internetzugangn können mails
    > abgerufen
    > werden, ob nun blackberry, imap pop
    > oder über ein
    > webfrontend, was soll der
    > mist?
    >
    > tjo, hättest du es ganz gelesen, wüsstest du, dass
    > es hier rein um die abfrage von emails über das
    > mobiltelefon geht, was sich der kunde von ntp eben
    > patentieren hat lassen..würde mich nicht wundern,
    > wenn man ende die großen firmen einige hundert
    > milliönchen abdrücken müssen


    mein handy hat nen emailclient und nen browser.

  6. Re: ja spinnen die denn

    Autor: such dir einen aus 12.09.07 - 13:34

    G. Frhr. v. G. hat leider keine Zeit - muss für 6 Monate hinter Gitter...

    gravenreuth!!!! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Body0r schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gravenreuth!!!! schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > über jeden internetzugangn
    > können mails
    > abgerufen
    > werden, ob nun
    > blackberry, imap pop
    > oder über ein
    >
    > webfrontend, was soll der
    > mist?
    >
    > tjo, hättest du es ganz gelesen, wüsstest du,
    > dass
    > es hier rein um die abfrage von emails
    > über das
    > mobiltelefon geht, was sich der
    > kunde von ntp eben
    > patentieren hat
    > lassen..würde mich nicht wundern,
    > wenn man
    > ende die großen firmen einige hundert
    >
    > milliönchen abdrücken müssen
    >
    > mein handy hat nen emailclient und nen browser.
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Köln
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  4. Lions Clubs International MD 111-Deutschland, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00