Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patent-Klage gegen…

ja spinnen die denn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja spinnen die denn

    Autor: gravenreuth!!!! 12.09.07 - 10:57

    über jeden internetzugangn können mails abgerufen werden, ob nun blackberry, imap pop oder über ein webfrontend, was soll der mist?

  2. Re: ja spinnen die denn

    Autor: Body0r 12.09.07 - 11:12

    gravenreuth!!!! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > über jeden internetzugangn können mails abgerufen
    > werden, ob nun blackberry, imap pop oder über ein
    > webfrontend, was soll der mist?

    tjo, hättest du es ganz gelesen, wüsstest du, dass es hier rein um die abfrage von emails über das mobiltelefon geht, was sich der kunde von ntp eben patentieren hat lassen..würde mich nicht wundern, wenn man ende die großen firmen einige hundert milliönchen abdrücken müssen

  3. Re: ja spinnen die denn

    Autor: byti 12.09.07 - 11:40

    > tjo, hättest du es ganz gelesen, wüsstest du, dass
    > es hier rein um die abfrage von emails über das
    > mobiltelefon geht, was sich der kunde von ntp eben
    > patentieren hat lassen..würde mich nicht wundern,
    > wenn man ende die großen firmen einige hundert
    > milliönchen abdrücken müssen

    Trivialpatente.. sind eigentlich nicht beständig. Das sind nur Erpressungsversuche. Simple Kostenrechnung. Sind die Kosten der Gerichtsverfahren (Anwälte, Gebühren, etc) höher als die Forderungen UND/ODER es besteht eine minimale Change zu verlieren... geben die großen Firmen nach. Mittlerweile rächt sich dieses vorgehen aber.

    A) Es gibt eine gewisse Inflation.. es wird immer teurer. In den USA größer Prozessieren killt locker eine Mittelständische Firma.

    B) Die Verwerter stützen sich drauf... "ja.. die haben doch schon mal bezahlt... also defacto anerkannt"

    Ich find das voll abartig, weil die A**** ein wirklich relativ gutes System damit aushebeln und zerstören. Schuld is aber das USPTO weil die jeden Mist erteilen. Da sind (waren) die Deutschen ned so. Softwarepartente (reiner Art) gibt hier ned.. wenn überhaupt EP.

  4. Re: ja spinnen die denn

    Autor: traurig 12.09.07 - 12:01

    byti schrieb:
    -------------------------------------------------------

    kenn mich da leider nicht aus, aber ich nehme mal an diese USPTO arbeitet gewinnorientiert?
    braucht man sich dann ja auch nicht zu wundern, wahrscheinlich ist in dem konglomerat mehr geld zu holen als bei der gesundheitsgeldmaschine...

  5. Re: ja spinnen die denn

    Autor: gravenreuth!!!! 12.09.07 - 13:22

    Body0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gravenreuth!!!! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > über jeden internetzugangn können mails
    > abgerufen
    > werden, ob nun blackberry, imap pop
    > oder über ein
    > webfrontend, was soll der
    > mist?
    >
    > tjo, hättest du es ganz gelesen, wüsstest du, dass
    > es hier rein um die abfrage von emails über das
    > mobiltelefon geht, was sich der kunde von ntp eben
    > patentieren hat lassen..würde mich nicht wundern,
    > wenn man ende die großen firmen einige hundert
    > milliönchen abdrücken müssen


    mein handy hat nen emailclient und nen browser.

  6. Re: ja spinnen die denn

    Autor: such dir einen aus 12.09.07 - 13:34

    G. Frhr. v. G. hat leider keine Zeit - muss für 6 Monate hinter Gitter...

    gravenreuth!!!! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Body0r schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gravenreuth!!!! schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > über jeden internetzugangn
    > können mails
    > abgerufen
    > werden, ob nun
    > blackberry, imap pop
    > oder über ein
    >
    > webfrontend, was soll der
    > mist?
    >
    > tjo, hättest du es ganz gelesen, wüsstest du,
    > dass
    > es hier rein um die abfrage von emails
    > über das
    > mobiltelefon geht, was sich der
    > kunde von ntp eben
    > patentieren hat
    > lassen..würde mich nicht wundern,
    > wenn man
    > ende die großen firmen einige hundert
    >
    > milliönchen abdrücken müssen
    >
    > mein handy hat nen emailclient und nen browser.
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  4. awinia gmbh, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 2,49€
  3. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17