1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD: "Intels Compiler taugt nur…

Intel Compiler "in the wild"?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intel Compiler "in the wild"?

    Autor: lissi 12.09.07 - 18:39

    Es wurde ja hingestellt, dass der ICC nur für Benchmarks bei Intel genutzt würde.

    Kennt jemand Projekte, die den ICC bei echten Anwendungen nutzen?

  2. IFC

    Autor: Physiker 12.09.07 - 19:12

    lissi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es wurde ja hingestellt, dass der ICC nur für
    > Benchmarks bei Intel genutzt würde.
    >
    > Kennt jemand Projekte, die den ICC bei echten
    > Anwendungen nutzen?


    In der theoretischen Physik nutzen wir den ifc für alle Fortran-Programme. Dabei ist mir aufgefallen, dass der code langsamer wird, sobald man ihn für eine Intel-CPU optimiert, und sei es für den P3. Code, welcher nicht für bestimmte Prozessoren optimiert ist, läuft auf dem Athlon64 langsamer. Das dumme ist nur, dass der 64bittige Intel-Compiler zwingend mindestens für P4 optimiert.

  3. Re: IFC

    Autor: tg 12.09.07 - 21:57

    Physiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lissi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wurde ja hingestellt, dass der ICC nur
    > für
    > Benchmarks bei Intel genutzt würde.
    >
    > Kennt jemand Projekte, die den ICC bei
    > echten
    > Anwendungen nutzen?
    >
    > In der theoretischen Physik nutzen wir den ifc für
    > alle Fortran-Programme. Dabei ist mir aufgefallen,
    > dass der code langsamer wird, sobald man ihn für
    > eine Intel-CPU optimiert, und sei es für den P3.
    > Code, welcher nicht für bestimmte Prozessoren
    > optimiert ist, läuft auf dem Athlon64 langsamer.
    > Das dumme ist nur, dass der 64bittige
    > Intel-Compiler zwingend mindestens für P4
    > optimiert.
    >
    >


    Enlightenment 0.17 samt libs lässt sich auf dem ICC bauen - natürlich aber auch mit GCC (und evtl. auch anderen C Compilern).
    Darauf angewiesen ist also niemand, wäre ja auch Schwachsinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. WINGAS GmbH, Kassel
  3. Hays AG, Chemnitz
  4. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof, Hof

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  4. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de