1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Googles AGB von Text & Tabellen…

Big News! nichts neues

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Big News! nichts neues

    Autor: newsflash 14.09.07 - 13:09

    Achtung! Wichtige News, es hat sich noch nichts ereignet!

    Außerdem bald bei Golem:
    - Linux noch immer unter der GPL.
    - Intel baut weiterhin Prozessoren.
    - MacOS 11 noch immer nicht angekündigt.

    Man darf gespannt sein.

  2. Re: Big News! nichts neues

    Autor: ach ja? 14.09.07 - 13:33

    Genau wegen schiess Kiddies wi dir kackt mich Golem langsam an... immer nur nörgeln und hauptsache Scheisse labern... Echt!

  3. Re: Big News! nichts neues - ja!

    Autor: newsflash 14.09.07 - 14:27

    ach ja? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau wegen schiess Kiddies wi dir kackt mich
    > Golem langsam an... immer nur nörgeln und
    > hauptsache Scheisse labern... Echt!

    Ach ja? Und was ist der Neuigkeitenwert dieser News für Profis? Es ist eine ein wochen alte News neu aufgewärmt, denn es hat sich in dem Fall nichts getan. Warum wartet man nicht, bis sich was ändert? Oder fragt mal bei Google an und schreibt ne News bezüglich der Antwort?

    Was mich stört sind u.a.
    * unnütze News
    * DAS IST DAS ENDE VON - Trolle

    So, was ist an der Kritik zur "News" nun Scheisse?

  4. Re: Big News! nichts neues - ja!

    Autor: # 14.09.07 - 16:24

    newsflash schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So, was ist an der Kritik zur "News" nun Scheisse?

    Meiner Meinung nach garnix, ich stimme dir da voll zu. Ich finde es auch reichlich daneben, dass hier "News" ohne nennenswerte Neuigkeiten gebracht werden. Außerdem muss man Google auch mal bisschen Zeit lassen, die AGB zu ändern, da sie vermutlich erstmal rechtlich abgeklopft werden muss.

  5. Re: Big News! nichts neues - ja!

    Autor: stefan heuchler 14.09.07 - 21:29

    # schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach garnix, ich stimme dir da voll
    > zu. Ich finde es auch reichlich daneben, dass hier
    > "News" ohne nennenswerte Neuigkeiten gebracht
    > werden. Außerdem muss man Google auch mal bisschen
    > Zeit lassen, die AGB zu ändern, da sie vermutlich
    > erstmal rechtlich abgeklopft werden muss.

    nach wieviel zeit erwartest du denn von einem konzern wie google, dass
    er einen extrem fatalen fehler in seinen AGBs, die für alle nutzer gelten - egal was irgendein google-pressefritze beteuert, endlich ausgebessert hat?
    angeblich handelt es sich lediglich um einen bedauerlichen übersetzungsfehler, also ist es überhaupt nicht einzusehen, dass
    sie sich soviel zeit damit lassen.

    wer soeine software mit solchen AGBs nutzt, dem ist wirklich nichtmehr zu helfen...

  6. Re: Big News! nichts neues - ja!

    Autor: newsflash 15.09.07 - 11:49

    stefan heuchler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nach wieviel zeit erwartest du denn von einem
    > konzern wie google, dass
    > er einen extrem fatalen fehler in seinen AGBs, die
    > für alle nutzer gelten - egal was irgendein
    > google-pressefritze beteuert, endlich ausgebessert
    > hat?

    Auch wenn man der Meinung ist, dass Google zu lange braucht. Warum fragt man dann nicht an und berichtet über die Antworten? Das wäre Journalismus...
    Oder aber man meckert wenn die AGBs geändert wurden darüber, dass es so lange gedauert hat. Aber so?

  7. Re: Big News! nichts neues - ja!

    Autor: # 15.09.07 - 12:08

    stefan heuchler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nach wieviel zeit erwartest du denn von einem
    > konzern wie google, dass
    > er einen extrem fatalen fehler in seinen AGBs, die
    > für alle nutzer gelten - egal was irgendein
    > google-pressefritze beteuert, endlich ausgebessert
    > hat?

    Also 4 Wochen sollte man schon warten können, für Eilige könnte man auch eine Frist von 14 Tagen setzen. Aber nach einer Woche schon ein Ergebnis für was rechtlich Relevantes zu erwarten ist unrealistisch. Schließlich muss es juristisch auch stimmen und darf keine Seite benachteiligen, was in der AGB steht, und das geht nicht mal eben in paar Tagen.


    > angeblich handelt es sich lediglich um einen
    > bedauerlichen übersetzungsfehler, also ist es
    > überhaupt nicht einzusehen, dass
    > sie sich soviel zeit damit lassen.

    Ein Missverständnis in der Übersetzung, der so nicht gemeint war. Trotzdem kann man es nicht einfach so umschreiben wie man lustig ist - siehe oben.


    > wer soeine software mit solchen AGBs nutzt, dem
    > ist wirklich nichtmehr zu helfen...

    Das ist wiederum ein anderes Kapitel ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. BARMER, Wuppertal
  4. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52