1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Heimnetzwerk-Festplatten von…

Iomega...lol

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Iomega...lol

    Autor: NeeNee 18.09.07 - 18:47

    Zipkrrrr-krrr-krrr Zipkrrr-krrr-krrr...sorry, there's been an error. Your Diplomarbeit has been completely destroyed. You can call our support wednesdays, from 2pm to 2.30pm (12USD/min). Thanks for using Iomega products.

    Oder mit anderen Worten: Nie wieder. Nichtmal geschenkt.

  2. Re: Iomega...lol

    Autor: schlafmütze 18.09.07 - 18:55

    sind die wirklich so schlecht? habe leider schon lange kein iomega-stuff mehr gekauft, hätte aber fast vor einer woche ein festplatte von denen geordert, habe mich dann aber für wd entschieden.

    NeeNee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zipkrrrr-krrr-krrr Zipkrrr-krrr-krrr...sorry,
    > there's been an error. Your Diplomarbeit has been
    > completely destroyed. You can call our support
    > wednesdays, from 2pm to 2.30pm (12USD/min). Thanks
    > for using Iomega products.
    >
    > Oder mit anderen Worten: Nie wieder. Nichtmal
    > geschenkt.


  3. Re: Iomega...lol

    Autor: Youssarian 18.09.07 - 19:05

    schlafmütze schrieb:

    > sind die wirklich so schlecht?

    Mitte der Neunziger habe ich wegen des "IOmega jaz"
    (Wechsellaufwerk mit ein GByte pro Medium, später
    zwei GByte) 1000 DM zusätzlich für einen PC ausge-
    geben, weil dieser mit SCSI-Controller (damals
    600 DM) und - wenn schon, denn schon - mit zwei
    SCSI-Festplatten ausgerüstet wurde. Hinzu kam dann
    noch der Preis für das "jaz" mit zwei Medien, das
    waren weitere 1000 DM.

    Die Schreib- und Lesefehlerrate war enorm. Der
    Zweck, nämlich die Daten der Festplatten als kom-
    primiertes Image regelmäßig zu sichern, konnte
    daher nie erfüllt werden.

    Das ist lange her aber 2000 DM sind 2000 DM und
    außerdem bin ich nachtragend: Nie wieder IOmega!

    Ach ja, als SCSI-Festplatten nahm ich welche von
    IBM. Diese fielen vorhersehbar nach 8-14 Monaten
    Lebensdauer aus. Der Image-Schade für IBM war der-
    art groß, dass sie diese Sparte an Hitachi verkauf-
    ten. Damit hat Hitachi leider auch verloren. ;-)

  4. Re: Iomega...lol

    Autor: schlafmütze 18.09.07 - 19:12

    eine freundin hat sich gerade eine 1tb platte von iomega gekauft, bin mal gespannt wie das da dann ausgeht ;)

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schlafmütze schrieb:
    >
    > > sind die wirklich so schlecht?
    >
    > Mitte der Neunziger habe ich wegen des "IOmega
    > jaz"
    > (Wechsellaufwerk mit ein GByte pro Medium, später
    >
    > zwei GByte) 1000 DM zusätzlich für einen PC
    > ausge-
    > geben, weil dieser mit SCSI-Controller (damals
    > 600 DM) und - wenn schon, denn schon - mit zwei
    > SCSI-Festplatten ausgerüstet wurde. Hinzu kam dann
    >
    > noch der Preis für das "jaz" mit zwei Medien, das
    >
    > waren weitere 1000 DM.
    >
    > Die Schreib- und Lesefehlerrate war enorm. Der
    > Zweck, nämlich die Daten der Festplatten als kom-
    > primiertes Image regelmäßig zu sichern, konnte
    > daher nie erfüllt werden.
    >
    > Das ist lange her aber 2000 DM sind 2000 DM und
    > außerdem bin ich nachtragend: Nie wieder IOmega!
    >
    > Ach ja, als SCSI-Festplatten nahm ich welche von
    > IBM. Diese fielen vorhersehbar nach 8-14 Monaten
    > Lebensdauer aus. Der Image-Schade für IBM war
    > der-
    > art groß, dass sie diese Sparte an Hitachi
    > verkauf-
    > ten. Damit hat Hitachi leider auch verloren. ;-)


  5. Re: Iomega...lol

    Autor: fuzzy 18.09.07 - 19:14

    iomega stellt die platte ja nicht her. nur die überteuerten gehäuse...

    100mbit, muss wohl n witz sein :>

  6. Re: Iomega...lol

    Autor: EinZauberwesen 18.09.07 - 19:16

    schlafmütze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sind die wirklich so schlecht?

    Ich glaube nicht, dass die eingebauten HDDs schlechter sind als die von anderen Herstellern. Letztendlich sind da auch nur Marken HDDs verbaut. Habe selbst ein externes HDD Laufwerk (500GB) von Iomega in diesem silbernen Gehäuse, was mir bisher noch am qualitativsten von allen anderen externen HDDs erscheint, und bisher noch keine Probs damit gehabt.




    Rechtschreibfehler sind Absicht. So weiss ich, daß der Text von mir ist.

  7. Re: Iomega...lol

    Autor: neeiinderwitzist 18.09.07 - 19:20

    Nein, der Witz wird sein das das Teil die 100 mbit nicht mal liefern wird. Ich tippe auf 3/4 mb/s, mehr nicht.

    fuzzy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iomega stellt die platte ja nicht her. nur die
    > überteuerten gehäuse...
    >
    > 100mbit, muss wohl n witz sein :>


  8. Re: Iomega...lol

    Autor: schlafmütze 18.09.07 - 19:21

    naja, es sind ja auch noch ein paar andere sachen zu berücksichtigen:
    wie sind platten verbaut (wärme abfuhr usw.)
    und was ist mit dem controller?

    EinZauberwesen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schlafmütze schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sind die wirklich so schlecht?
    >
    > Ich glaube nicht, dass die eingebauten HDDs
    > schlechter sind als die von anderen Herstellern.
    > Letztendlich sind da auch nur Marken HDDs verbaut.
    > Habe selbst ein externes HDD Laufwerk (500GB) von
    > Iomega in diesem silbernen Gehäuse, was mir bisher
    > noch am qualitativsten von allen anderen externen
    > HDDs erscheint, und bisher noch keine Probs damit
    > gehabt.
    >
    > MfG. - EinZauberwesen
    > Rechtschreibfehler sind Absicht. So weiss ich, daß
    > der Text von mir ist.


  9. Re: Iomega...lol

    Autor: Monday 18.09.07 - 19:33

    Habe seit 2 Jahren eine "selbstgebastelte" Lösung mit Seagate-Platte und Icy-Box Gehäuse. Läuft super, ist schneller und billiger als alles fertige. Selbst ist der PC-Schrauber!



    NeeNee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zipkrrrr-krrr-krrr Zipkrrr-krrr-krrr...sorry,
    > there's been an error. Your Diplomarbeit has been
    > completely destroyed. You can call our support
    > wednesdays, from 2pm to 2.30pm (12USD/min). Thanks
    > for using Iomega products.
    >
    > Oder mit anderen Worten: Nie wieder. Nichtmal
    > geschenkt.


  10. Re: Iomega...lol

    Autor: tac 18.09.07 - 20:17

    schlafmütze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sind die wirklich so schlecht?
    >
    > NeeNee schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Oder mit anderen Worten: Nie wieder. Nichtmal
    >
    > geschenkt.
    >
    >

    Mir ist z.B mal eine Seagate Platte abgeraucht, hier bei uns im Büro ne IBM und bei anderen usw... Kann immer mal vorkommen und soweit ich weiß produziert Iomega Festplatten noch nicht mal selber. Seit der Seagate ist halt "regelmäßiges Backup", für mich auch kein Fremdwort mehr ;-)

  11. Re: Iomega...lol

    Autor: Kolia 18.09.07 - 20:50

    EinZauberwesen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schlafmütze schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sind die wirklich so schlecht?
    >
    > Ich glaube nicht, dass die eingebauten HDDs
    > schlechter sind als die von anderen Herstellern.
    > Letztendlich sind da auch nur Marken HDDs verbaut.
    > Habe selbst ein externes HDD Laufwerk (500GB) von
    > Iomega in diesem silbernen Gehäuse, was mir bisher
    > noch am qualitativsten von allen anderen externen
    > HDDs erscheint, und bisher noch keine Probs damit
    > gehabt.
    >
    > MfG. - EinZauberwesen
    > Rechtschreibfehler sind Absicht. So weiss ich, daß
    > der Text von mir ist.

    Sehe ich ähnlich. Habe auch die 500GB Variante. Sehr günstig und seit mehreren Monaten noch keinerlei Probleme. Einzig das Netzteil surrt hörbar, wenn man den Kopf nahe der Steckdose hat.^^

  12. NAS Enclosure

    Autor: Hiob 18.09.07 - 20:54

    Monday schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habe seit 2 Jahren eine "selbstgebastelte" Lösung
    > mit Seagate-Platte und Icy-Box Gehäuse. Läuft
    > super, ist schneller und billiger als alles
    > fertige. Selbst ist der PC-Schrauber!
    >
    >

    Hi,

    was hast Du denn für eine ICY BOX? NAS900, NAS1000 oder NAS 2000?

    Kannst Du vielleicht mal nen Benchmark (http://members.home.nl/rvandesanden/ATTO%20benchmark.html) machen und mir den max. Durchsatz sagen?

    Meine Fritz.Box schafft über SMB nicht mal 2MB/s. Daher bin ich auch gerade auf der Suche nach einem billigen NAS-Gehäuse. Bin aber noch am schwanken zwischen dem "Fantec Lan Drive" und der "NAS900 ICY Box".


    Oder hat sonst jemand mit einem billigen NAS-Gehäuse?


    Gruß HIOB




  13. Re: Iomega...lol

    Autor: nerd 18.09.07 - 22:53

    NeeNee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zipkrrrr-krrr-krrr Zipkrrr-krrr-krrr...sorry,
    > there's been an error. Your Diplomarbeit has been
    > completely destroyed. You can call our support
    > wednesdays, from 2pm to 2.30pm (12USD/min). Thanks
    > for using Iomega products.
    >
    > Oder mit anderen Worten: Nie wieder. Nichtmal
    > geschenkt.

    Kann ich nur bestätigen. Habe mir vor einem halben Jahr eine Iomega 320GB Netzfestplatte für teures Geld gekauft. Abgeshen davon, dass der Lüfter der Festplatte unverschämt laut war, hatte die Platte ständig längere Aussetzer, was den Applikationen, die auf die Festplatte zugriffen, weniger gefiel. Nachdem ich alles Mögliche ausprobiert hatte und mir auch der Support, der sehr unprofessionell war, nicht helfen konnte, habe ich mich entschieden, das Ding zu entsorgen und mir eine andere Netzfestplatte zu kaufen, die erstens auf Anhieb korrekt lief und zweitens sher leise ist, weil sie ohne Lüfter auskommt.

  14. Re: Iomega...lol

    Autor: fuzzy 18.09.07 - 23:28

    neeiinderwitzist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, der Witz wird sein das das Teil die 100 mbit
    > nicht mal liefern wird. Ich tippe auf 3/4 mb/s,
    > mehr nicht.
    >
    > fuzzy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > iomega stellt die platte ja nicht her. nur
    > die
    > überteuerten gehäuse...
    >
    > 100mbit, muss wohl n witz sein :>
    >
    >
    ja, und? passt doch perfekt zu den realtek-lan-chips *duck*
    ne also ganz im ernst, meine billige r8169-karte bringt nur 60mbit maximal. auch im gbit-modus geht nicht mehr.

  15. Re: Iomega...lol

    Autor: Dito 19.09.07 - 00:28

    Strafe muss sein!

    Iomega, kenn ich nicht! Will ich nicht. Fort damit!

  16. Re: Iomega...lol

    Autor: gerdme 19.09.07 - 09:48

    Alle mir bisher untergekommenen IOMEGA waren nur mit Hitachi Festplatten bestückt.
    Das ist schon Grund genug...

  17. Re: Iomega...lol

    Autor: roggles 10.07.08 - 21:36

    Weiß gar nicht was ihr habt...??

    Hab auch eine IOMega Home Storage 500GB und läuft bis heute tadelos!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HIS Hochschul-Informations-System eG, Hannover
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ulm
  3. Henkell & Co. Sektkellerei KG, Wiesbaden
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...
  3. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner