1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF: "Larrabee" als Grafikkarte…

Die Absicht dahinter ist klar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Absicht dahinter ist klar...

    Autor: Gustav G. 19.09.07 - 12:50

    Die Geschäftspolitik von Intel ähnelt zunehmend der von Microsoft, denn die Absicht hinter dem Einstieg von Intel in das Grafikkarten-Geschäft ist dem aufmerksamen Beobachter bereits klar geworden: Intel versucht mit Hochdruck AMD zu ruinieren, um
    wieder eine gesicherte Monopolstellung nach Microsoft-Vorbild auf dem Prozessormarkt einnehmen zu können.

    Intel versucht, seit bzw. mit der Einführung seiner 65nm-Prozessoren,
    die Gunst der Stunde für sich zu nutzen und setzt dem angeschlagenen AMD-Konzern mit allen verfügbaren Mitteln zu, um ihm so wenig Luft wie möglich zum Überleben zu lassen.

    Gerade hatte sich AMD mit der Übernahme von ATI ein neues Standbein zur Unternehmenssicherung geschaffen, nachdem man durch die Einführung von Intels "Core 2 Duo" in Schräglage geraten ist, schon verkündet Intel kurze Zeit später, dasselbe zu tun und auch in diesem Marktsegment mit dem AMD konkurrieren zu wollen.

    Natürlich ist der von Intel gewählte Einstiegszeitpunkt reiner Zufall und auch die extremen Preissenkungen von Intel Prozessoren bis hin zum "non-Profit"-Bereich vor neuen AMD Releases, die somit kaum eine Chance haben, überhaupt in die Gewinnzone zu gelangen...

    Egal ob Intel hier, anders als Microsoft bei seinen Mitbewerbern, hauptsächlich legitime Mittel einsetzt, um den ungeliebten Konkurrenten AMD weiter vom Markt zu verdrängen, widert soeine Geschäftspolitik, wie Intel sie momentan beispielhaft demonstriert, einfach nur an.



    Gruß Gustav

  2. Re: Die Absicht dahinter ist klar...

    Autor: Kugel 19.09.07 - 13:05

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Geschäftspolitik von Intel ähnelt zunehmend
    > der von Microsoft, denn die Absicht hinter dem
    > Einstieg von Intel in das Grafikkarten-Geschäft
    > ist dem aufmerksamen Beobachter bereits klar
    > geworden: Intel versucht mit Hochdruck AMD zu
    > ruinieren, um
    > wieder eine gesicherte Monopolstellung nach
    > Microsoft-Vorbild auf dem Prozessormarkt einnehmen
    > zu können.
    >
    > Intel versucht, seit bzw. mit der Einführung
    > seiner 65nm-Prozessoren,
    > die Gunst der Stunde für sich zu nutzen und setzt
    > dem angeschlagenen AMD-Konzern mit allen
    > verfügbaren Mitteln zu, um ihm so wenig Luft wie
    > möglich zum Überleben zu lassen.
    >
    > Gerade hatte sich AMD mit der Übernahme von ATI
    > ein neues Standbein zur Unternehmenssicherung
    > geschaffen, nachdem man durch die Einführung von
    > Intels "Core 2 Duo" in Schräglage geraten ist,
    > schon verkündet Intel kurze Zeit später, dasselbe
    > zu tun und auch in diesem Marktsegment mit dem AMD
    > konkurrieren zu wollen.
    >
    > Natürlich ist der von Intel gewählte
    > Einstiegszeitpunkt reiner Zufall und auch die
    > extremen Preissenkungen von Intel Prozessoren bis
    > hin zum "non-Profit"-Bereich vor neuen AMD
    > Releases, die somit kaum eine Chance haben,
    > überhaupt in die Gewinnzone zu gelangen...
    >
    > Egal ob Intel hier, anders als Microsoft bei
    > seinen Mitbewerbern, hauptsächlich legitime Mittel
    > einsetzt, um den ungeliebten Konkurrenten AMD
    > weiter vom Markt zu verdrängen, widert soeine
    > Geschäftspolitik, wie Intel sie momentan
    > beispielhaft demonstriert, einfach nur an.
    >
    > Gruß Gustav
    >


    So neu ist es garnicht das Intel ins grafik geschäft einsteigt, man hört schon seid über einem jahr darüber das Intel da was im busch hat und leute von grakka herstellern abwirbt. Weiß auch nicht wo du herhast das Intel legale mittel nutzt, hast du die letzten 2-3 geschlafen oder kein Internet gehabt. intel hatte, heimliche vereinbaarungen mit einigen Komplett PC herstellern, das diese nur CPU´s von Intel verbauen.

  3. Wer weiß...

    Autor: Füsiks 19.09.07 - 15:35

    vielleicht geht aber stattdessen Nvidia die Puste aus. AMD = CPU + GPU + Chipsatz, Intel = CPU + GPU + Chipsatz, Nvidia = Chipsätze die dann keiner mehr braucht und Grafikkarten. Nvidia wird dann sowas wie VIA werden. Billig, aber wers stabil und abgestimmt mag geht wo anders hin.

  4. Das Leben ist kein Ponyhof.

    Autor: OPP 20.09.07 - 02:14

    Ich würde etwas weniger heulen. AMD ist, wenn auch im moment technisch unterlegen, mit Sicherheit nicht weg vom Fenster. Intels Einmischung in die Grafik sind halt gesundes parieren der Platzansprüche, die AMD dort seit neuem stellt (und Intel wird es schwer haben gegen NVidia / AMD).

    So ist das im Geschäft und AMD verhält sich auch nicht besser. Also, was soll das? Die sind doch beide nicht die Heilsarmee, wo jeder jeden vorher zaghaft fragt, was er machen darf.

    Gott hat auch nicht zu Moses gesagt "Du Moses, ich hab da mal was aufgeschrieben was mir nicht so gut gefällt, wenn du Lust hast, schau mal drüber" - Nein, da gings "Zack, 10 Gebote! Und wer nicht pariert, kommt inne Hölle!" ;)

  5. Re: Das Leben ist kein Ponyhof.

    Autor: Gustav G. 20.09.07 - 06:34

    OPP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich würde etwas weniger heulen.
    Am Ende heulst du doch, wenn Intel wieder alleine die Preise für Prozessoren diktieren und ordentlich zur Kasse bitten wird.

    >So ist das im Geschäft und AMD verhält sich auch nicht besser.
    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass AMD sich auch in seiner Überlegenheitsphase jemals so ähnlich verhalten hatte.
    Von überheblich, selbstherrlichen Intel Pressekonferenzen
    ala "Oh, ist das etwa ein AMD prozessor hier im Mülleimer" und geheimen Vereinbarungen mit anderen Herstellern ganz zu schweigen.

    Man sollte außerdem meinen, dass das Geschäft nicht daraus besteht,
    den Markt arrogant für sich alleine zu beanspruchen und eine Monopolstellung durch skrupellose Ausschaltung der Mitbewerber anzustreben...

  6. Re: Das Leben ist kein Ponyhof.

    Autor: ................................. 10.12.07 - 20:54

    > > Ich würde etwas weniger heulen.
    > Am Ende heulst du doch, wenn Intel wieder alleine
    > die Preise für Prozessoren diktieren und
    > ordentlich zur Kasse bitten wird.

    dann gibts sicher wieder einen neuen konkurrenten, denn dann ist auch wieder platz dafür.


    > Ich kann mich nicht daran erinnern, dass AMD sich
    > auch in seiner Überlegenheitsphase jemals so
    > ähnlich verhalten hatte.

    was verstehst du unter Überlegenheitsphase? Nur weil AMD Intel ein paar Prozente abgeluchst hat, kann man doch noch lange nicht von einer Überlegenheitsphase sprechen (außer du beziehst dich dabei auf die Prozessoren-Überlegenheit, weil diese hat dann ja auch nicht unbedingt was mit dem Marktanteil zu tun). Intel war AMD finanziell und vom Marktanteil her jederzeit überlegen.

    Aber wie gesagt, das sind normale Praktiken von Unternehmen, und ein "friedliches" nebeneinander gibts (zum Glück) nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Zwickau, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,95€
  2. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung