1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tarnvorrichtung: Beschichtung soll…

punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Kopfschüttler 01.03.05 - 11:17

    wäre wohl die bessere Lösung :)

    da würde man wirklich nix mehr sehn vom objekt ..

  2. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: The Howler 01.03.05 - 11:22

    Kopfschüttler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wäre wohl die bessere Lösung :)
    >
    > da würde man wirklich nix mehr sehn vom objekt ..


    Leider nur die Kugel selbst und keinerlei "Inhalte" ^_^

  3. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Kopfschüttler 01.03.05 - 11:25

    hmm warum? ich denke man sollte schon was reinpacken können .. oder wie hast jetzt das gemeint?



    The Howler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kopfschüttler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wäre wohl die bessere Lösung :)
    >
    > da
    > würde man wirklich nix mehr sehn vom objekt ..
    >
    > Leider nur die Kugel selbst und keinerlei
    > "Inhalte" ^_^


  4. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: JTR 01.03.05 - 11:31

    Kopfschüttler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wäre wohl die bessere Lösung :)
    >
    > da würde man wirklich nix mehr sehn vom objekt ..

    Mal als Laie ein eine Grettchenfrage:

    Was ist Quantenverschiebung? Hat das kein Einfluss auf das Raum-Zeit Verhältnis? Das hiesse nach meiner Vorstellung dass der "Inhalt" ein ziemliches Problem bekommt, jemals sein Raum wieder zu verlassen. Oder missverstehe ich da was?

  5. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: chojin 01.03.05 - 11:37

    Kopfschüttler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm warum? ich denke man sollte schon was
    > reinpacken können .. oder wie hast jetzt das
    > gemeint?

    Man könnte Schrödingers Katze reinpacken ;)

    PS: alternativ auch Woschs Katze...

  6. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Kopfschüttler 01.03.05 - 11:39

    nicht Quantenverschiebung sondern Quantenverschränkung. Quanten die sich im gleichen Zustand befinden. Macht das eine was, macht das andere auch was bzw. das gleiche. Was dazwischen liegt, sollte egal sein.



    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kopfschüttler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wäre wohl die bessere Lösung :)
    >
    > da
    > würde man wirklich nix mehr sehn vom objekt ..
    >
    > Mal als Laie ein eine Grettchenfrage:
    >
    > Was ist Quantenverschiebung? Hat das kein Einfluss
    > auf das Raum-Zeit Verhältnis? Das hiesse nach
    > meiner Vorstellung dass der "Inhalt" ein
    > ziemliches Problem bekommt, jemals sein Raum
    > wieder zu verlassen. Oder missverstehe ich da
    > was?
    >
    > www.jtr.ch/forum - Retro Gaming Forum
    > www.blue-screens.org - Ostschweizer LAN


  7. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Kopfschüttler 01.03.05 - 11:45

    ... hmm.. wobei wenn das ganze noch aus Materie besteht .. das wäre so was supersymmetrisches .. kann gut sein dass sich darin Raum und Zeit irgendwie aufheben ..

    Eventuell sollte man nicht zu beginn gleich Menschen reinpacken :)



    Kopfschüttler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nicht Quantenverschiebung sondern
    > Quantenverschränkung. Quanten die sich im gleichen
    > Zustand befinden. Macht das eine was, macht das
    > andere auch was bzw. das gleiche. Was dazwischen
    > liegt, sollte egal sein.
    >
    > JTR schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kopfschüttler schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wäre wohl die bessere Lösung
    > :)
    >
    > da
    > würde man wirklich nix mehr
    > sehn vom objekt ..
    >
    > Mal als Laie ein
    > eine Grettchenfrage:
    >
    > Was ist
    > Quantenverschiebung? Hat das kein Einfluss
    >
    > auf das Raum-Zeit Verhältnis? Das hiesse nach
    >
    > meiner Vorstellung dass der "Inhalt" ein
    >
    > ziemliches Problem bekommt, jemals sein Raum
    >
    > wieder zu verlassen. Oder missverstehe ich da
    >
    > was?
    >
    > www.jtr.ch/forum -
    > Retro Gaming Forum
    > www.blue-screens.org -
    > Ostschweizer LAN
    >
    >


  8. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Horgeig 01.03.05 - 11:47

    Denke mal, er meint, dass man die Oberfläche einer Kugel so generiert, dass jeweils zwei benachbarte Punkte miteinander verschränkt werden, so dass diese bei einfallendem Licht jeweils den Zustand des gegenüberliegenden Punktes annehmen.

    Ich bezweifel jedoch stark, dass es möglich ist Änderungen des Energieniveaus (was eine Aufnahme von Licht nun mal ist)über eine Quantenverschränkung zu übertragen.

    Eine bessere Möglichkeit währe eine Kristallkugel, die so konstruiert ist, dass jedes Licht welches in die Kugel eindringt um den nutzbaren Kern herumgeleitet wird und auf der gegenüberliegenden Seite wieder abgestrahlt wird. Sozusagen ein Glasblock in dem die inneren Dichten so gewählt sind, dass ein nicht sichtbarer Hohlraum entsteht. Allerdings besteht hier dass Problem der Verzerrung durch Linsenefekte.

    Aufwendigste aber vermutlich praktikabelste Lösung, da auch komplex geformte Gegenstände versteckt werden können ist dann eine Oberfläche aus Photorezeptoren und Plasmaelementen, die das Bild einer Seite aufnehmen und auf der anderen Seite wiedergeben



    Kopfschüttler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm warum? ich denke man sollte schon was
    > reinpacken können .. oder wie hast jetzt das
    > gemeint?
    >
    > The Howler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kopfschüttler schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wäre wohl die bessere Lösung
    > :)
    >
    > da
    > würde man wirklich nix mehr
    > sehn vom objekt ..
    >
    > Leider nur die
    > Kugel selbst und keinerlei
    > "Inhalte" ^_^
    >
    >


  9. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: JTR 01.03.05 - 12:03

    Achso, aber du weisst das dass der Energiebedarf um die quantenverschränkte Atome voneinander auseinander zu halten (die ziehen sich nämlich mit einer enormer Kraft an, soweit ich Steven Hawkins verstanden habe) potentiell ansteigt. Das einzige was jeweils solch verschränkte Mesonen zu trennen vermag ist ein schwarzes Loch. Was passiert also nun wenn man ein ähnliches Gebilde versucht zu gestalten? Ich will es nicht wissen. Zudem meinte ich, dass quantenverschränkte Elemente soz. Materie und Antimaterie entsprechen und wenn sie aufeinandertreffen zu einem Zerfall kommt, mit einem Big Bums. Also lieber damit nicht spielen, von Urknall bis schwarzes Loch wäre so einiges möglich, ich will es nicht wissen. Oder ein kleiner Neutronenstern im Wohnzimmer, macht sich sicher auch ganz fesch: "He Schatz schau mal was ich gemacht habe".

  10. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Asimo 01.03.05 - 12:04


    > Aufwendigste aber vermutlich praktikabelste
    > Lösung, da auch komplex geformte Gegenstände
    > versteckt werden können ist dann eine Oberfläche
    > aus Photorezeptoren und Plasmaelementen, die das
    > Bild einer Seite aufnehmen und auf der anderen
    > Seite wiedergeben

    Wo bei es aber die gleiche entwicklung wie bei der Digitalkamera gehene würde. Erst gibt es 640x480 Pixel Tarnkapen, die natürclich nix taugen da man ziemlich auffälige pixel muster mitten in raum sieht :D

  11. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Subbie 01.03.05 - 12:56

    HAHAHA geil :)

    Da bekommt die Aussage "Ich hol dir die Sterne vom Himmel" gleich eine ganz andere Bedutung :)

  12. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: ReziProki 01.03.05 - 13:15

    Horgeig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aufwendigste aber vermutlich praktikabelste
    > Lösung, da auch komplex geformte Gegenstände
    > versteckt werden können ist dann eine Oberfläche
    > aus Photorezeptoren und Plasmaelementen, die das
    > Bild einer Seite aufnehmen und auf der anderen
    > Seite wiedergeben


    JaJa.... und wenn Du das dann noch so hinbekommst, dass das unter jedem Blickwinkel funktioniert.... :-)

    Bis denn
    Ben

  13. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Kopfschüttler 01.03.05 - 13:16

    Hobbythek - Thema heute: Wir basteln uns ein Universum :)

    JTR: hat nicht direkt mit Materie Antimaterie zu tun. Auch ziehn sich verschränkte Atome "normal" an. Ausser du hast da nen Link zu ner anderen Info.





    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HAHAHA geil :)
    >
    > Da bekommt die Aussage "Ich hol dir die Sterne vom
    > Himmel" gleich eine ganz andere Bedutung :)


  14. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Az 01.03.05 - 14:21

    ReziProki schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Horgeig schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aufwendigste aber vermutlich
    > praktikabelste
    > Lösung, da auch komplex
    > geformte Gegenstände
    > versteckt werden können
    > ist dann eine Oberfläche
    > aus Photorezeptoren
    > und Plasmaelementen, die das
    > Bild einer Seite
    > aufnehmen und auf der anderen
    > Seite
    > wiedergeben
    >
    > JaJa.... und wenn Du das dann noch so hinbekommst,
    > dass das unter jedem Blickwinkel funktioniert....
    > :-)
    >
    > Bis denn
    > Ben
    >
    >


    Dann sollten auch die Reaktionszeiten stimmen... *fG*

  15. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: hobbybleipumpe 01.03.05 - 14:32

    ReziProki schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Horgeig schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aufwendigste aber vermutlich
    > praktikabelste
    > Lösung, da auch komplex
    > geformte Gegenstände
    > versteckt werden können
    > ist dann eine Oberfläche
    > aus Photorezeptoren
    > und Plasmaelementen, die das
    > Bild einer Seite
    > aufnehmen und auf der anderen
    > Seite
    > wiedergeben
    >
    > JaJa.... und wenn Du das dann noch so hinbekommst,
    > dass das unter jedem Blickwinkel funktioniert....
    > :-)
    >
    > Bis denn
    > Ben

    > Prinzip Insektenauge an den Rezeptoren,und Emittern,Du Hirni,mit exakter Verschaltung zur Gegenseite-Fertig.
    Dumm nur dass die Kabelden Innenraum füllen...
    Der Schatten wird dann allerdings sichtbar.
    Bei Militärischen Objekten ist allerdings das Ziel den Schattenwurf zu Kaschieren da die meisten Kampfhandlungen von Oben ausgeführt werden->Aufklärung->koordination der Bekämpfung.

    Des weiteren:in der Nacht und gegen Wärmeabstrahlung,Geräuschbilderzeugung und Kugeln hilft es einfach nicht .





  16. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Henna 01.03.05 - 14:50


    > Der Schatten wird dann allerdings sichtbar.


    Die abgegebene Leuchtkraft muss natürlich der entsprechen, die auf dem Körper auftrifft. Dann gibt es keinen Schatten, da es keinen Helligkeitsunterschied gibt.


  17. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Horgeig 01.03.05 - 17:30

    Glaube er verwechselt da einfach verschränkte Atome mit Quarks

    Kopfschüttler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hobbythek - Thema heute: Wir basteln uns ein
    > Universum :)
    >
    > JTR: hat nicht direkt mit Materie Antimaterie zu
    > tun. Auch ziehn sich verschränkte Atome "normal"
    > an. Ausser du hast da nen Link zu ner anderen
    > Info.
    >
    > Subbie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > HAHAHA geil :)
    >
    > Da bekommt die
    > Aussage "Ich hol dir die Sterne vom
    > Himmel"
    > gleich eine ganz andere Bedutung :)
    >
    >


  18. Re: punktsymmetrisch quantenverschränkte Kugel

    Autor: Kopfschüttler 01.03.05 - 17:44

    hmm .. yep aber auch dann ist es nicht ganz korrekt. Ein Teilchenbeschleuniger vermag ja Quarks zu trennen. Dazu braucht es kein schwarzes Loch.


    Horgeig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Glaube er verwechselt da einfach verschränkte
    > Atome mit Quarks
    >
    > Kopfschüttler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hobbythek - Thema heute: Wir basteln uns
    > ein
    > Universum :)
    >
    > JTR: hat nicht
    > direkt mit Materie Antimaterie zu
    > tun. Auch
    > ziehn sich verschränkte Atome "normal"
    > an.
    > Ausser du hast da nen Link zu ner anderen
    >
    > Info.
    >
    > Subbie
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > HAHAHA geil :)
    >
    > Da
    > bekommt die
    > Aussage "Ich hol dir die Sterne
    > vom
    > Himmel"
    > gleich eine ganz andere
    > Bedutung :)
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg
  2. Stadt Bochum, Bochum
  3. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  4. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 19,95€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45