1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blyk: 217 Gratis-SMS im Tausch gegen…

Naja, was solls.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja, was solls.

    Autor: 43 Minutes later 25.09.07 - 17:21

    Solange die Konditionen klar sind sollen doch Kunden, die damit kein Problem haben, ihre Daten hergeben. Selber schuld. Oder auch nicht, denn man muss ja davon ausgehen dass es diese Leute, anders als mich, nicht stört.

    Das dumme ist nur das vermutlich ganze Generationen (Jugendlich und junge Erwachsene sind immer knapp bei Kasse, dieser Umstand wird hier ausgenutzt, da kommt kostenlos immer an) in Bezug auf personenbezogene Daten zu unkritischen Leuten erzogen werden. Es wird für diese Leute zur Normalität werden. Etwas dass sich Wirtschaft und Politik schon seit langem wünschen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, München, Frankfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim
  3. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  4. Stadtwerke Potsdam GmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de