1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer muss Kaufpreis für…

ab nach frankreich und macbooks kaufen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: passwortvergesse 25.09.07 - 16:55

    Lol... Deppen.

  2. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: cosinus 25.09.07 - 17:02

    passwortvergesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lol... Deppen.

    und dann?

  3. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: Papa 25.09.07 - 17:06

    passwortvergesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lol... Deppen.

    Sehr clever, dann hast du einen Stapel Rechner mit französischen Tastatur-Layout.

  4. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: YoMan 25.09.07 - 17:07

    passwortvergesse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lol... Deppen.

    Wenn man keine Ahnung hat...

  5. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: passwortvergessen 25.09.07 - 17:13

    ja dann installier ich mir Windows drauf und möchte meine Kohle zurück haben, schweinerei! Was kostet so nen Mac Os? Gibts nirgendwo zu kaufen? Also unbezahlbar! Mindestends die Hälfte des Gerätepreises!

    Also ich bitte sie, wer sich nen Acer kauft hat Windows, wer damit nicht zurechkommt soll sich halt nen Thinkpad kaufen. Ich finde die Klage ist ein Skandal, nicht das ich sonderlich viel von M$ halte, aber man kann es auch übertreiben und man sollte es nicht an Acer auslassen. (Egal was man von beiden Firmen hält, das ist nicht Gerechtfertigt)
    Und ich finde das die EU M$ zwingt ein XP N ohne Mediaplayer rauszubringen ist schon Schwachsinnig genug...


    cosinus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > passwortvergesse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lol... Deppen.
    >
    > und dann?


  6. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: passwortvergessen 25.09.07 - 17:14

    Papa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > passwortvergesse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lol... Deppen.
    >
    > Sehr clever, dann hast du einen Stapel Rechner mit
    > französischen Tastatur-Layout.
    >

    Ich dachte halt seit dem iPhone Apple schert sichn scheiss um Länderspezifische Tastaturlayouts?

  7. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: def 25.09.07 - 17:15

    und wenn man kein windows nutzen möchte? gerade bei notebooks hat man doch selten eine wahl ob es mit oder ohne software ist... bei nem desktop pc fände ich eine solche klage auch nicht gerechtfertigt denn jedermann kann sich diesen selbst zusammenstellen oder dies mit hilfe eines fachmanns machen...

    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja dann installier ich mir Windows drauf und
    > möchte meine Kohle zurück haben, schweinerei! Was
    > kostet so nen Mac Os? Gibts nirgendwo zu kaufen?
    > Also unbezahlbar! Mindestends die Hälfte des
    > Gerätepreises!
    >
    > Also ich bitte sie, wer sich nen Acer kauft hat
    > Windows, wer damit nicht zurechkommt soll sich
    > halt nen Thinkpad kaufen. Ich finde die Klage ist
    > ein Skandal, nicht das ich sonderlich viel von M$
    > halte, aber man kann es auch übertreiben und man
    > sollte es nicht an Acer auslassen. (Egal was man
    > von beiden Firmen hält, das ist nicht
    > Gerechtfertigt)
    > Und ich finde das die EU M$ zwingt ein XP N ohne
    > Mediaplayer rauszubringen ist schon Schwachsinnig
    > genug...
    >
    > cosinus schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > passwortvergesse schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Lol... Deppen.
    >
    > und dann?
    >
    >


  8. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: deus-ex 25.09.07 - 17:18

    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja dann installier ich mir Windows drauf und
    > möchte meine Kohle zurück haben, schweinerei! Was
    > kostet so nen Mac Os? Gibts nirgendwo zu kaufen?
    > Also unbezahlbar! Mindestends die Hälfte des
    > Gerätepreises!

    Boah laberst du einen Stuss...
    Gibs bei Amazon für 120€

    > Also ich bitte sie, wer sich nen Acer kauft hat
    > Windows, wer damit nicht zurechkommt soll sich
    > halt nen Thinkpad kaufen.
    Lern erst mal Deutsch.



  9. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: cevisu 25.09.07 - 17:20

    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja dann installier ich mir Windows drauf und
    > möchte meine Kohle zurück haben, schweinerei! Was
    > kostet so nen Mac Os? Gibts nirgendwo zu kaufen?
    > Also unbezahlbar! Mindestends die Hälfte des
    > Gerätepreises! rauszubringen ist schon Schwachsinnig
    > genug...

    "So nen Mac OS" kostet neu ca. 130 Euro.
    Im Prinzip kann jetz in Frankreich jeder Mac-Käufer sein Geld für Mac OS X und eventuell zusätzlich mitgelieferter Software zurückverlangen und sich einfach Linux oder Windows installieren.

    > Also ich bitte sie, wer sich nen Acer kauft hat
    > Windows, wer damit nicht zurechkommt soll sich
    > halt nen Thinkpad kaufen. Ich finde die Klage ist
    > ein Skandal, nicht das ich sonderlich viel von M$
    > halte, aber man kann es auch übertreiben und man
    > sollte es nicht an Acer auslassen. (Egal was man
    > von beiden Firmen hält, das ist nicht
    > Gerechtfertigt)
    > Und ich finde das die EU M$ zwingt ein XP N ohne
    > Mediaplayer

    Da gebe ich dir eigentlich Recht. Jeder kann doch seine Hardware so verkaufen wie er möchte, d.h. auch mit der Software die er möchte.
    Allerdings ist es nicht schlecht wenn jetzt Hardwareverkäufer dazu gezwungen werden, ihre Hardware auch ohne Software anzubieten, wem soll das Schaden außer vlt. M$?
    Die Käufer die sich auf ihr Acer-Notebook lieber Linux, OSX86 oder meinetwegen ein altes Windows installieren wollen wirds freuen und es wird im Endeffekt für mehr Diversität sorgen, falls das Urteil bestehen bleibt.

  10. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: passwortvergessen 25.09.07 - 17:23

    def schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und wenn man kein windows nutzen möchte?

    ...dann kauft man sich nen Thinkpad, die gibts auch ohne. Es gibt auch noch andere Marken ohne BS installiert.

    Niemand wird gezwungen Acer mit Windows zu kaufen - weil niemand gezwungen wird Acer zu kaufen.

    Ob M$ Schuld ist das es keine Alternativen Betriebssysteme gibt sei dahingestellt - ich sage nein weil der Markt sich so entwickelt hat und andere BS nicht Idiotenfreundlich genug sind.
    Aber ist Acer schuld daran? Weil sie ihren Kunden ein fertiges Laptop in die Hände drücken wollen? Anmachen und mein Vater kann seine Briefe schreiben?
    Doch sicher nicht...

  11. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: Atrocity 25.09.07 - 17:24

    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja dann installier ich mir Windows drauf und
    > möchte meine Kohle zurück haben, schweinerei! Was
    > kostet so nen Mac Os? Gibts nirgendwo zu kaufen?
    > Also unbezahlbar! Mindestends die Hälfte des
    > Gerätepreises!
    Nicht ganz. Aber Mac Os X kostet 120€ und iLive 08 ca 80€. Das wären 200€ gespart. Damit würde man endlich mal auf nen gescheiten Preis für ein MacBook kommen :)

    Installation rechne ich beim Mac mal net mit ;-)

  12. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: passwortvergessen 25.09.07 - 17:30

    Hm hab ich echt nicht gewußt das man das kaufen kann...
    Aber das war eh nur Polemik... ;-)

    Fakt ist doch das Acer nicht zu bestrafen ist weil sie keine Linux/oder BS leeres Laptop im Angebot haben?
    Wer sich was anderes installieren will soll das gerne tun nur warum soll er dann sein Geld zurück bekommen.
    Ich kauf mir ein Auto mit 4 Reifen, hab aber noch meine alten Reifen, bekomm ich dann auch das Geld zurück weil ich die nicht brauche? Nein. Es liegt also an mir ein Auto ohne Reifen zu suchen und zu kaufen.

    Das werde ich nicht finden, was aber nicht die Schuld von BMW ist.



    cevisu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > passwortvergessen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ja dann installier ich mir Windows drauf
    > und
    > möchte meine Kohle zurück haben,
    > schweinerei! Was
    > kostet so nen Mac Os? Gibts
    > nirgendwo zu kaufen?
    > Also unbezahlbar!
    > Mindestends die Hälfte des
    > Gerätepreises!
    > rauszubringen ist schon Schwachsinnig
    >
    > genug...
    >
    > "So nen Mac OS" kostet neu ca. 130 Euro.
    > Im Prinzip kann jetz in Frankreich jeder
    > Mac-Käufer sein Geld für Mac OS X und eventuell
    > zusätzlich mitgelieferter Software zurückverlangen
    > und sich einfach Linux oder Windows installieren.
    >
    > > Also ich bitte sie, wer sich nen Acer kauft
    > hat
    > Windows, wer damit nicht zurechkommt soll
    > sich
    > halt nen Thinkpad kaufen. Ich finde die
    > Klage ist
    > ein Skandal, nicht das ich
    > sonderlich viel von M$
    > halte, aber man kann
    > es auch übertreiben und man
    > sollte es nicht
    > an Acer auslassen. (Egal was man
    > von beiden
    > Firmen hält, das ist nicht
    >
    > Gerechtfertigt)
    > Und ich finde das die EU M$
    > zwingt ein XP N ohne
    > Mediaplayer
    >
    > Da gebe ich dir eigentlich Recht. Jeder kann doch
    > seine Hardware so verkaufen wie er möchte, d.h.
    > auch mit der Software die er möchte.
    > Allerdings ist es nicht schlecht wenn jetzt
    > Hardwareverkäufer dazu gezwungen werden, ihre
    > Hardware auch ohne Software anzubieten, wem soll
    > das Schaden außer vlt. M$?
    > Die Käufer die sich auf ihr Acer-Notebook lieber
    > Linux, OSX86 oder meinetwegen ein altes Windows
    > installieren wollen wirds freuen und es wird im
    > Endeffekt für mehr Diversität sorgen, falls das
    > Urteil bestehen bleibt.


  13. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: hgthe 25.09.07 - 17:35

    ich glaube du verstehst die ganze sache gar nicht.... bist wohl zu dumm heh?


    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm hab ich echt nicht gewußt das man das kaufen
    > kann...
    > Aber das war eh nur Polemik... ;-)
    >
    > Fakt ist doch das Acer nicht zu bestrafen ist weil
    > sie keine Linux/oder BS leeres Laptop im Angebot
    > haben?
    > Wer sich was anderes installieren will soll das
    > gerne tun nur warum soll er dann sein Geld zurück
    > bekommen.
    > Ich kauf mir ein Auto mit 4 Reifen, hab aber noch
    > meine alten Reifen, bekomm ich dann auch das Geld
    > zurück weil ich die nicht brauche? Nein. Es liegt
    > also an mir ein Auto ohne Reifen zu suchen und zu
    > kaufen.
    >
    > Das werde ich nicht finden, was aber nicht die
    > Schuld von BMW ist.
    >
    > cevisu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > passwortvergessen schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ja dann installier ich mir
    > Windows drauf
    > und
    > möchte meine Kohle
    > zurück haben,
    > schweinerei! Was
    > kostet so
    > nen Mac Os? Gibts
    > nirgendwo zu kaufen?
    >
    > Also unbezahlbar!
    > Mindestends die Hälfte
    > des
    > Gerätepreises!
    > rauszubringen ist
    > schon Schwachsinnig
    >
    > genug...
    >
    > "So nen Mac OS" kostet neu ca. 130 Euro.
    > Im
    > Prinzip kann jetz in Frankreich jeder
    >
    > Mac-Käufer sein Geld für Mac OS X und
    > eventuell
    > zusätzlich mitgelieferter Software
    > zurückverlangen
    > und sich einfach Linux oder
    > Windows installieren.
    >
    > > Also ich
    > bitte sie, wer sich nen Acer kauft
    > hat
    >
    > Windows, wer damit nicht zurechkommt soll
    >
    > sich
    > halt nen Thinkpad kaufen. Ich finde
    > die
    > Klage ist
    > ein Skandal, nicht das
    > ich
    > sonderlich viel von M$
    > halte, aber
    > man kann
    > es auch übertreiben und man
    >
    > sollte es nicht
    > an Acer auslassen. (Egal was
    > man
    > von beiden
    > Firmen hält, das ist
    > nicht
    >
    > Gerechtfertigt)
    > Und ich finde
    > das die EU M$
    > zwingt ein XP N ohne
    >
    > Mediaplayer
    >
    > Da gebe ich dir eigentlich
    > Recht. Jeder kann doch
    > seine Hardware so
    > verkaufen wie er möchte, d.h.
    > auch mit der
    > Software die er möchte.
    > Allerdings ist es
    > nicht schlecht wenn jetzt
    > Hardwareverkäufer
    > dazu gezwungen werden, ihre
    > Hardware auch
    > ohne Software anzubieten, wem soll
    > das
    > Schaden außer vlt. M$?
    > Die Käufer die sich
    > auf ihr Acer-Notebook lieber
    > Linux, OSX86
    > oder meinetwegen ein altes Windows
    >
    > installieren wollen wirds freuen und es wird
    > im
    > Endeffekt für mehr Diversität sorgen,
    > falls das
    > Urteil bestehen bleibt.
    >
    >


  14. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: Lutscher 25.09.07 - 17:38

    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kauf mir ein Auto mit 4 Reifen, hab aber noch
    > meine alten Reifen, bekomm ich dann auch das Geld
    > zurück weil ich die nicht brauche? Nein. Es liegt
    > also an mir ein Auto ohne Reifen zu suchen und zu
    > kaufen.

    Wenn du beim Autokauf einen Anhänger mitbezahlst den du nicht brauchst, dann würdest du dich zu Recht beschweren.

  15. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: passwortvergessen 25.09.07 - 17:41

    Naja eigentlich fürchte ich bei der M$ Hass Verblendung die hier herrscht versteht ihr das nicht, das durch das Urteil der Liberalismus auf der Strecke bleibt.

    Aus Amerika ist man es gewohnt das man den Leuten sagen muß das ihr frischer Kaffee heiß ist und das sie sonst Klagen können wenn sich verbrennen.
    Aber in Europa sollte jemand in der Lage sein sich ein Laptop zu kaufen und den Text zu lesen.

    Scheisse, für Vollpfosten wie dich haben die sogar Extra dicke Bildchen auf der Packung angebracht! Mit Windows Logo!


    hgthe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich glaube du verstehst die ganze sache gar
    > nicht.... bist wohl zu dumm heh?
    >
    > passwortvergessen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hm hab ich echt nicht gewußt das man das
    > kaufen
    > kann...
    > Aber das war eh nur
    > Polemik... ;-)
    >
    > Fakt ist doch das Acer
    > nicht zu bestrafen ist weil
    > sie keine
    > Linux/oder BS leeres Laptop im Angebot
    >
    > haben?
    > Wer sich was anderes installieren will
    > soll das
    > gerne tun nur warum soll er dann
    > sein Geld zurück
    > bekommen.
    > Ich kauf mir
    > ein Auto mit 4 Reifen, hab aber noch
    > meine
    > alten Reifen, bekomm ich dann auch das Geld
    >
    > zurück weil ich die nicht brauche? Nein. Es
    > liegt
    > also an mir ein Auto ohne Reifen zu
    > suchen und zu
    > kaufen.
    >
    > Das werde
    > ich nicht finden, was aber nicht die
    > Schuld
    > von BMW ist.
    >
    > cevisu
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > passwortvergessen
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ja dann installier ich
    > mir
    > Windows drauf
    > und
    > möchte meine
    > Kohle
    > zurück haben,
    > schweinerei!
    > Was
    > kostet so
    > nen Mac Os? Gibts
    >
    > nirgendwo zu kaufen?
    >
    > Also
    > unbezahlbar!
    > Mindestends die Hälfte
    >
    > des
    > Gerätepreises!
    > rauszubringen
    > ist
    > schon Schwachsinnig
    >
    > genug...
    >
    > "So nen Mac OS" kostet
    > neu ca. 130 Euro.
    > Im
    > Prinzip kann jetz
    > in Frankreich jeder
    >
    > Mac-Käufer sein Geld
    > für Mac OS X und
    > eventuell
    > zusätzlich
    > mitgelieferter Software
    > zurückverlangen
    >
    > und sich einfach Linux oder
    > Windows
    > installieren.
    >
    > > Also ich
    > bitte
    > sie, wer sich nen Acer kauft
    > hat
    >
    > Windows, wer damit nicht zurechkommt
    > soll
    >
    > sich
    > halt nen Thinkpad kaufen.
    > Ich finde
    > die
    > Klage ist
    > ein
    > Skandal, nicht das
    > ich
    > sonderlich viel
    > von M$
    > halte, aber
    > man kann
    > es auch
    > übertreiben und man
    >
    > sollte es nicht
    >
    > an Acer auslassen. (Egal was
    > man
    > von
    > beiden
    > Firmen hält, das ist
    >
    > nicht
    >
    > Gerechtfertigt)
    > Und ich
    > finde
    > das die EU M$
    > zwingt ein XP N
    > ohne
    >
    > Mediaplayer
    >
    > Da gebe ich
    > dir eigentlich
    > Recht. Jeder kann doch
    >
    > seine Hardware so
    > verkaufen wie er möchte,
    > d.h.
    > auch mit der
    > Software die er
    > möchte.
    > Allerdings ist es
    > nicht schlecht
    > wenn jetzt
    > Hardwareverkäufer
    > dazu
    > gezwungen werden, ihre
    > Hardware auch
    >
    > ohne Software anzubieten, wem soll
    > das
    >
    > Schaden außer vlt. M$?
    > Die Käufer die
    > sich
    > auf ihr Acer-Notebook lieber
    > Linux,
    > OSX86
    > oder meinetwegen ein altes
    > Windows
    >
    > installieren wollen wirds freuen
    > und es wird
    > im
    > Endeffekt für mehr
    > Diversität sorgen,
    > falls das
    > Urteil
    > bestehen bleibt.
    >
    >


  16. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: Mittwoch 25.09.07 - 17:44

    Hä? Nee wenn ich nen Auto mit Hänger kaufe dann will ich nen Auto mit Hänger haben sonst nehme ich ein Auto ohne Hänger. Kapische?

  17. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: passwortvergessen 25.09.07 - 17:44

    Nochmal für die ganz dummen:

    Wenn ich bei mobile.de eine Anzeige sehe:

    Auto mit Anhänger 1500€

    Ich das dann kaufe.

    Darf ich mich NICHT beschweren und 500€ zurück haben wollen.

    Das stand da.

    Auf Acer Laptops.

    Ist für die Leute wo nicht lesen können ein Bildchen.

    Das ist das Windows Logo.

    Darf ich mich dann beschweren?


    Lutscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > passwortvergessen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kauf mir ein Auto mit 4 Reifen, hab aber
    > noch
    > meine alten Reifen, bekomm ich dann auch
    > das Geld
    > zurück weil ich die nicht brauche?
    > Nein. Es liegt
    > also an mir ein Auto ohne
    > Reifen zu suchen und zu
    > kaufen.
    >
    > Wenn du beim Autokauf einen Anhänger mitbezahlst
    > den du nicht brauchst, dann würdest du dich zu
    > Recht beschweren.


  18. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: passwortvergessen 25.09.07 - 17:44

    Gratulation! Du hast es verstanden!!!

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hä? Nee wenn ich nen Auto mit Hänger kaufe dann
    > will ich nen Auto mit Hänger haben sonst nehme ich
    > ein Auto ohne Hänger. Kapische?


  19. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: Mittwoch 25.09.07 - 17:45

    Papa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > passwortvergesse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lol... Deppen.
    >
    > Sehr clever, dann hast du einen Stapel Rechner mit
    > französischen Tastatur-Layout.
    >


    Echt? Ich dachte bei Apfel gibt es nur das englische Layout.

  20. Re: ab nach frankreich und macbooks kaufen!

    Autor: Lutscher 25.09.07 - 17:49

    passwortvergessen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gratulation! Du hast es verstanden!!!

    Ne, leider voll daneben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TransnetBW GmbH, Karlsruhe (Daxlanden)
  2. ansonic Funk- und Antriebstechnik GmbH, Essen
  3. Hays AG, Bayreuth
  4. cargo support GmbH & Co. KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. 94,34€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  4. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  2. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt
  3. Smartphone Samsung will künftig auf Netzteile verzichten

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer