1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Ericsson schichtet Handy…

spiegelverkehrt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. spiegelverkehrt

    Autor: sk_ 27.09.07 - 12:22

    das 5. bild ist sehr verwirrend, da ja der große bildschirm hinter der tastatur ist, wenn ich das richtig verstanden habe. was man auf dem bild https://scr3.golem.de/?d=0709/SE_Schiebehandy_Patent&a=55021&s=5 jedoch sieht ist ein klassisches schiebehandy von der seite.
    oder?

    mfg sk_

  2. Re: spiegelverkehrt

    Autor: Heiko Wagner 27.09.07 - 12:27

    sk_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das 5. bild ist sehr verwirrend, da ja der große
    > bildschirm hinter der tastatur ist, wenn ich das
    > richtig verstanden habe. was man auf dem bild
    > scr3.golem.de jedoch sieht ist ein klassisches
    > schiebehandy von der seite.
    > oder?

    Das ist ja der Trick:

    Das Display verschwindet HINTER der Tastatur und ist dort geschützt.
    Das Steuerkreuz ist ein kleiner Touchscreen, welcher je nach Zustand entweder als Anzeige (eingeschoben) oder Steuerkreuz (ausgeschoben) fungiert.

  3. Re: spiegelverkehrt

    Autor: NemesisTN 27.09.07 - 13:02

    Und was ist da dran jetzt so wahnsinnig patentwürdig?
    Wenn zB. Sand dazwischen kommt, wird das Display auch zerkratzt...

    Heiko Wagner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sk_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > das 5. bild ist sehr verwirrend, da ja der
    > große
    > bildschirm hinter der tastatur ist,
    > wenn ich das
    > richtig verstanden habe. was man
    > auf dem bild
    > scr3.golem.de jedoch sieht ist
    > ein klassisches
    > schiebehandy von der
    > seite.
    > oder?
    >
    > Das ist ja der Trick:
    >
    > Das Display verschwindet HINTER der Tastatur und
    > ist dort geschützt.
    > Das Steuerkreuz ist ein kleiner Touchscreen,
    > welcher je nach Zustand entweder als Anzeige
    > (eingeschoben) oder Steuerkreuz (ausgeschoben)
    > fungiert.
    >

  4. Re: spiegelverkehrt

    Autor: zerstörer 27.09.07 - 13:15

    wenn ich mein display mit stahlwolle reinige zerkratzt es auch...

    NemesisTN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was ist da dran jetzt so wahnsinnig
    > patentwürdig?
    > Wenn zB. Sand dazwischen kommt, wird das Display
    > auch zerkratzt...
    >
    > Heiko Wagner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sk_ schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > das 5. bild ist sehr
    > verwirrend, da ja der
    > große
    > bildschirm
    > hinter der tastatur ist,
    > wenn ich das
    >
    > richtig verstanden habe. was man
    > auf dem
    > bild
    > scr3.golem.de jedoch sieht ist
    > ein
    > klassisches
    > schiebehandy von der
    >
    > seite.
    > oder?
    >
    > Das ist ja der
    > Trick:
    >
    > Das Display verschwindet HINTER
    > der Tastatur und
    > ist dort geschützt.
    > Das
    > Steuerkreuz ist ein kleiner Touchscreen,
    >
    > welcher je nach Zustand entweder als Anzeige
    >
    > (eingeschoben) oder Steuerkreuz
    > (ausgeschoben)
    > fungiert.
    >
    >


  5. Re: spiegelverkehrt

    Autor: hbb 27.09.07 - 13:38

    zerstörer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn ich mein display mit stahlwolle reinige
    > zerkratzt es auch...

    Meine Rede....

  6. Re: spiegelverkehrt

    Autor: MartinP 27.09.07 - 16:46

    Heiko Wagner schrieb:
    >
    > Das ist ja der Trick:
    >
    > Das Display verschwindet HINTER der Tastatur und
    > ist dort geschützt.
    > Das Steuerkreuz ist ein kleiner Touchscreen,
    > welcher je nach Zustand entweder als Anzeige
    > (eingeschoben) oder Steuerkreuz (ausgeschoben)
    > fungiert.
    >

    Naja,
    das große Touchscreen ist geschützt, aber das kleine Touchsceen nicht.
    Wenn das kleine Touchscreen dann kaputt ist (geht schnell, weil ungeschützt), ist das Bedienkonzept mit der Tastwippe hinfällig, und das Gerät nur noch schwer zu bedienen.

    Könnte aber auch sein, daß das kleine Display gar kein richtige Touchscreen ist, sondern irgendwie nur gemessen wird, ob es eher oben/unten/rechts/links betätigt wird.

    Trotzdem ein Trivialpatent.




  7. Re: spiegelverkehrt

    Autor: pennbruder 27.09.07 - 20:22

    Heiko Wagner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Das ist ja der Trick:
    >
    > Das Display verschwindet HINTER der Tastatur und
    > ist dort geschützt.
    > Das Steuerkreuz ist ein kleiner Touchscreen,
    > welcher je nach Zustand entweder als Anzeige
    > (eingeschoben) oder Steuerkreuz (ausgeschoben)
    > fungiert.
    >

    mmm -- demnach ist also da ein "loch" durch das man das display
    bedienen muss. ist sicherlich ungewohnt - wenn nicht gar schwierig -
    ein steuerkreuz in so einer vertiefung zu bedienen.

  8. Re: spiegelverkehrt

    Autor: timb0 28.09.07 - 00:20

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heiko Wagner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Das ist ja der Trick:
    >
    > Das
    > Display verschwindet HINTER der Tastatur und
    >
    > ist dort geschützt.
    > Das Steuerkreuz ist ein
    > kleiner Touchscreen,
    > welcher je nach Zustand
    > entweder als Anzeige
    > (eingeschoben) oder
    > Steuerkreuz (ausgeschoben)
    > fungiert.
    >
    > mmm -- demnach ist also da ein "loch" durch das
    > man das display
    > bedienen muss. ist sicherlich ungewohnt - wenn
    > nicht gar schwierig -
    > ein steuerkreuz in so einer vertiefung zu
    > bedienen.
    >


    ne. es gibt nen minidisplay (nicht zu verwechseln mit dem hauptdisplay), dass die funktion ändert. ausgeschoben ist es zur bedienung gedacht. zusammengeschoben ist es ein minidisplay. :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Requirement Analyst (m/w/d)
    Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  2. Produktmanager Customer IAM Services (CIAM) (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  3. IT-Service und Systemadministrator (m/w/d)
    Scheja und Partner Rechtsanwälte mbB, Bonn
  4. Referent (m/w/d) Datenmanagement
    TransnetBW GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro RG270 27 Zoll Full HD 159,90€, Corsair Vengeance RS 16GB Kit DDR4-3600 für 87...
  2. 97€ (Bestpreis)
  3. 49,99€/Monat für 24 Monate (+ 45,98€ einmalige Kosten)
  4. 162,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Deathloop im Test: Und ewig grüßt die Maschinenpistole
Deathloop im Test
Und ewig grüßt die Maschinenpistole

Zeitreise plus Shooter: Das Microsoft-Entwicklerstudio Arkane liefert mit Deathloop ein Spitzenspiel für PS5 und Windows-PC.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Entwickler untersuchen massive Ruckler bei Deathloop
  2. Deathloop angespielt "Brich den Loop - sonst bringe ich dich immer brutaler um!"
  3. Deathloop-Vorschau Todesschleife auf der James-Bond-Gedächtnisinsel

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"