Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vrecord: Kostenloser…

So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: Silke 02.03.05 - 09:26

    Das "tolle" EPG von TVMovie ist mit Verlaub gesagt Schrott. Wenn die mit TVgenial kompatibel wären, wäre das deutlich besser (und mit 15 Euro für alle Sender auch preiswerter). In der freien Version werden dort auch über 20 Sender und mehr als 1 Woche Vorschau geboten.

  2. Re: So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: V. 02.03.05 - 09:38

    www.tvbrowser.org

  3. Re: So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: Johnny Cache 02.03.05 - 09:48

    V. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > www.tvbrowser.org

    Netter Ansatz, aber wie jedes andere Programm das auf JRE aufsetzt völlig wertlos. Sehr schade.

  4. Re: So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: ??? 02.03.05 - 13:00

    > Netter Ansatz, aber wie jedes andere Programm das
    > auf JRE aufsetzt völlig wertlos. Sehr schade.

    HAEEEE???? ich finde es genial, vor allem, weil das ding plattformuebergreifend ist. was willst du mehr???


  5. Re: So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: Johnny Cache 02.03.05 - 13:15

    ??? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HAEEEE???? ich finde es genial, vor allem, weil
    > das ding plattformuebergreifend ist. was willst du
    > mehr???

    Ein Programm, welches zumindest auf einer Platform (bevorzugt eine die ich auch einsetze) richtig funktioniert ist mir um längen lieber als eines, welches Platformübergreifend mehr schlecht als recht läuft.
    Mit Java hat man es Leistungstechnisch wieder in die guten alten Basic-Zeiten zurück geschafft. Kein Wunder, bei beidem handelt es sich schließlich um Interpretersprachen.

  6. Re: So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: HotSpot 02.03.05 - 15:19

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mit Java hat man es Leistungstechnisch wieder in
    > die guten alten Basic-Zeiten zurück geschafft.
    > Kein Wunder, bei beidem handelt es sich
    > schließlich um Interpretersprachen.


    Wofür brauch ich bei ner TV-Übersicht Performance? Ich glaube nicht, dass sich das Programm mit 90 FPS ändert :)

  7. Re: So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: me5u 05.03.05 - 10:26

    Johnny Cache schrieb:

    > Kein Wunder, bei beidem handelt es sich
    > schließlich um Interpretersprachen.

    Java ist keine Interpretersprache, sondern erzeugt einen Binarycode, der von einer virtuellen Maschine verarbeitet wird. Das ist ein sehr großer Unterschied zu reinen Interpretersprachen, wie z.b. Basic.

    Es git also keine Interpretation das Codes, sondern eine simulation einer virtuellen Maschine, die auf alle System gleichartig funktioniert, weswegen Java auf so vielen Maschinen zur Verfügung stellt.

    Und wie bei jeder anderen Programmiersprache, kann man Programme so programmieren das sie sehr langsam ablaufen und so das sie sehr schnell und optimiert ablaufen, dass ist bei Java auch nicht anders.

    Btw. mögen tue ich Java auch nicht sehr, aber das konnte ich hier nicht so stehen lassen ;-)

    (ANSI-c ist mir lieber, darin läßt sich auch platformunabhängig programmieren.)

    Gruss
    me4u


  8. Re: So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: kalle0815 01.09.07 - 22:01

    und Du hast keiiiineee Ahnung!!!!!!!!

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > V. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > www.tvbrowser.org
    >
    > Netter Ansatz, aber wie jedes andere Programm das
    > auf JRE aufsetzt völlig wertlos. Sehr schade.


  9. Re: So ein EPG-Schrott - TVgenial ist besser

    Autor: Johnny Cache 01.09.07 - 22:06

    kalle0815 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und Du hast keiiiineee Ahnung!!!!!!!!

    Da gehen die Meinungen offensichtlich auseinander, aber wer wie du eine 2,5 Jahre lange Leitung hat sollte besser nicht auf andere Zeigen...

    Gute Besserung wünscht

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Leonberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  4. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

  1. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich
    100 MBit/s
    Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Netcologne aus Köln beginnt nun auch und verlegt dabei 25 Kilometer Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.

  2. 5G: Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU
    5G
    Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU

    Die Finnen haben es laut Hannes Ametsreiter bei der 5G-Auktion richtig gemacht, weil nur 77,6 Millionen Euro Erlös erzielt wurden. Der Vodafone-Deutschland-Chef tritt für einheitliche Vergaberegeln in der EU ein.

  3. Tele-Kompass: Ländliche Internetversorgung kaum verbessert
    Tele-Kompass
    Ländliche Internetversorgung kaum verbessert

    Laut einer neuen VATM-Studie hat der Vectoringausbau die Versorgung auf dem Lande kaum verbessert. Auch das neue Gigabit-Ziel der Bundesregierung konnte nicht erreicht werden.


  1. 19:33

  2. 18:44

  3. 17:30

  4. 17:05

  5. 15:18

  6. 15:02

  7. 14:43

  8. 13:25