1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus mit sechs X38-Mainboards und…

Heatpipes auf Maiboards...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: Heiko 27.09.07 - 20:18

    sinnvoll? Ich tippe eher auf Show, ähnlich Kühlblechen auf Speicherriegeln...

  2. ... sind sinnvoll.

    Autor: MarcoXXX 27.09.07 - 20:22

    Heiko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show, ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...

    Nein: Chipsätze brauchen mittlerweile gute Kühlung, schlimmstenfalls mit kleinen, lauten Lüftern, bestenfalls mit Heatpipes.

  3. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: fuzzy 27.09.07 - 20:22

    Heiko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show, ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...

    Hm? Also wenn du das alles abmachst is dein Mobo in kürzester Zeit kaputt.
    Kühlung fürs Chipset muss schon sein :)

  4. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: Falaffelhuber 27.09.07 - 20:24

    Mein Mainboard kommt ohne aus. Und ohne Lüfter. Ich weiß aber nicht wioe das bei aktuellen Boards aussieht, vorallem bei DDR3 und so. Ich glaube Asus geht auf Nummer sicher. :)

    Die trauen sich nicht nur einen Kühlkörper drauf zu machen, das traut sich sowieso nur Gigabyte. Von Übertakten muss man dabei wohl absehen.

  5. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: Metalkind 27.09.07 - 23:10

    Heiko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show, ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...


    Diese Menge Kupfer ist inzwischen fast schon standard im High-End Bereich.

  6. Re: ... sind sinnvoll.

    Autor: Klein-Thomas 27.09.07 - 23:37

    MarcoXXX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heiko schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show,
    > ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...
    >
    > Nein: Chipsätze brauchen mittlerweile gute
    > Kühlung, schlimmstenfalls mit kleinen, lauten
    > Lüftern, bestenfalls mit Heatpipes.

    Nicht zu vergessen dass die kleinen, lauten Lüfter auch alle Nase lang kaputt gingen...

  7. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: nonsense 28.09.07 - 00:47

    Falaffelhuber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mein Mainboard kommt ohne aus. Und ohne Lüfter.

    echt ? haste ihn schonmal abgemacht? den ganzen kühlblock??? Krieg ich ein Foto? :D
    Wenn dein Chipsatz passiv gekühlt wird -- dann bau dir mal eine Wasserkühlung ein und freu dich über eine geschmolzene Northbridge- weil sie nicht mehr im Luftstrom vom prozessorkühler ist. De facto kann man heutige Chipsätze seit mehreren jahren nicht mehr schmorren lassen. selbst die northbridge im mac pro bei guter Kühlung ist im Schnitt 90grad heiß - und solche Temperaturen wirken sich nicht gerade positiv auf die Lebenszeit der Komponenten aus.

    > Ich weiß aber nicht wioe das bei aktuellen Boards
    > aussieht, vorallem bei DDR3 und so. Ich glaube
    > Asus geht auf Nummer sicher. :)
    >
    > Die trauen sich nicht nur einen Kühlkörper drauf
    > zu machen, das traut sich sowieso nur Gigabyte.
    > Von Übertakten muss man dabei wohl absehen.

    Luftstrom Prozessorkühler. Das macht nicht nur GIgabyte, sondern auch ECS, Abit und viele andere.

  8. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: OxKing 28.09.07 - 01:40

    Heiko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show, ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...

    Glaube ich auch. Zumindest bei einem gescheiten Luftstrom im PC
    sollten normale Passiv Kühlblocks reichen...
    Vorallem wenn man mal schaut das die gleichen Chipsätze auf
    "Billigen"
    Mainboards meist auch nur eine normale passive Kühlung haben.
    Aber man muss natürlich auch sehen, das man heutzutage die Chipsätze
    auch ziemlich fies übertakten kann, und auch deren Spannung anheben.

  9. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: habschnid 28.09.07 - 08:52

    OxKing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heiko schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show,
    > ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...
    >
    > Glaube ich auch. Zumindest bei einem gescheiten
    > Luftstrom im PC
    > sollten normale Passiv Kühlblocks reichen...
    > Vorallem wenn man mal schaut das die gleichen
    > Chipsätze auf
    > "Billigen"
    > Mainboards meist auch nur eine normale passive
    > Kühlung haben.
    > Aber man muss natürlich auch sehen, das man
    > heutzutage die Chipsätze
    > auch ziemlich fies übertakten kann, und auch deren
    > Spannung anheben.


    hä!? Ich seh da keinen Lüfter.
    Also meiner meinung nach ist der Chipsatz passiv gekühlt!
    (Bzw. vom CPU Lüfter gespeist)
    Wo ist das problem !?

  10. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: Oberst 28.09.07 - 16:39

    Heiko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show, ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...


    Hallo,
    bei etwa 35W TDP kommt schon ordentlich Abwärme zusammen. Da ist eine Heatpipe sinnvoll, weil sonst wieder eine 40mm Kreissäge her muss.
    Gruß Oberst

  11. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: wakü 28.09.07 - 18:10

    Oberst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heiko schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show,
    > ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...
    >
    > Hallo,
    > bei etwa 35W TDP kommt schon ordentlich Abwärme
    > zusammen. Da ist eine Heatpipe sinnvoll, weil
    > sonst wieder eine 40mm Kreissäge her muss.
    > Gruß Oberst


    ich fänds mal super die highend boards komplett ohne kühler auszuliefern. warum soll ich mit wakü immer die teuren heatpipes mitbezahlen, nur um sie direkt zu demontieren?
    den chipsatz und graka mitzukühlen ist doch eigentlich logisch bei ner wasserkühlung.

  12. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: LinuS 28.09.07 - 22:04

    Oberst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heiko schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sinnvoll? Ich tippe eher auf Show,
    > ähnlich
    > Kühlblechen auf Speicherriegeln...
    >
    > Hallo,
    > bei etwa 35W TDP kommt schon ordentlich Abwärme
    > zusammen. Da ist eine Heatpipe sinnvoll, weil
    > sonst wieder eine 40mm Kreissäge her muss.
    > Gruß Oberst

    Man könnte auch nen vernünftig dimensionierten Alublock auf die Northbridge schnallen. Wo ist das Problem? Wenn man unbedingt Heatpipes will, sollten die Boardhersteller diese auch vernünftig einsetzen, z.B. mit ultraflachen "Kühlblöcken" auf Northbridge, Southbridge, Spannungswandlern und dann einen größeren Wärmetauscher vor dem Gehäuselüfter...
    So wie sie es jetzt machen, ist das eigentlich nur weil Heatpipes "in" sind, zumal logisch betrachtet diese "durchgeschleiften" auch noch ziemlicher Schawachsinn ist. An den Enden und in der Mitte der Heatpipe je ein Wärmeproduzent. Wo soll jetzt die Heatpipe hin mit der Wärme? Na klar zur etwas kühleren Stelle, aber die Effizienz ist dann wohl im Allerwertesten.

  13. Re: Heatpipes auf Maiboards...

    Autor: Falaffelhuber 30.09.07 - 13:29

    nonsense schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falaffelhuber schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mein Mainboard kommt ohne aus. Und ohne
    > Lüfter.
    >
    > echt ? haste ihn schonmal abgemacht? den ganzen
    > kühlblock??? Krieg ich ein Foto? :D

    Ohne Heatpipe und ohne Lüfter.
    Mit Kühlkörper. Warum sollte ich den abmachen? Sinn?

    > Wenn dein Chipsatz passiv gekühlt wird -- dann bau
    > dir mal eine Wasserkühlung ein und freu dich über
    > eine geschmolzene Northbridge- weil sie nicht mehr
    > im Luftstrom vom prozessorkühler ist. De facto
    > kann man heutige Chipsätze seit mehreren jahren
    > nicht mehr schmorren lassen.

    Wasserkühlung ist ja wohl letzte Lesung überhaupt. Da ist eine geschlossene Heatpipe (die meist wirklich zur CPU geführt wird) in allen Punkten überlegen.

    Bei mir wir das Gehäuse anständig und leise gekühlt. Aber im Luftstrom des der CPU ist der Chipsatz nicht wirklich.
    Klappt trotzdem hervorragend. Und nicht nur bei mir.

  14. Re: ... sind sinnvoll.

    Autor: MarcoXXX 30.09.07 - 16:46

    Klein-Thomas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MarcoXXX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Heiko schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > sinnvoll? Ich tippe eher auf
    > Show,
    > ähnlich
    > Kühlblechen auf
    > Speicherriegeln...
    >
    > Nein: Chipsätze
    > brauchen mittlerweile gute
    > Kühlung,
    > schlimmstenfalls mit kleinen, lauten
    > Lüftern,
    > bestenfalls mit Heatpipes.
    >
    > Nicht zu vergessen dass die kleinen, lauten Lüfter
    > auch alle Nase lang kaputt gingen...

    Und wenn sie nicht kaputt gehen, entwickeln sie manchmal mit laufender Betriebsdauer ein nervtötendes Geräusch. Ja, Asus A8N-SLI Deluxe, ich rede mit dir.
    Hab den Lüfter gegen ein kleinen Zalman-passiv getauscht. Wird unheimlich heiß, scheint aber stabil zu laufen. Wird der Lebensdauer nicht zuträglich sein, aber was soll man machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. GoodMills Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 29,99€
  3. 11,99€
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

  2. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.

  3. Auto: Daimler startet Serienproduktion des Elektro-Sprinters
    Auto
    Daimler startet Serienproduktion des Elektro-Sprinters

    Im Daimler-Werk Düsseldorf ist die Serienproduktion des Elektro-Sprinters angelaufen, der Autobauer hat die ersten Modelle produziert. Ab 2020 kann der Elektrolieferwagen bestellt werden, ab dem Frühjahr soll die Auslieferung starten.


  1. 16:54

  2. 16:26

  3. 16:03

  4. 15:17

  5. 15:00

  6. 14:42

  7. 14:18

  8. 13:59